Die Rede sollte man zur Pflichtlektüre machen....

alles was nervt.

Moderator: TR-Freunde-Team

Benutzeravatar
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3824
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 531 Mal
Kontaktdaten:

Die Rede sollte man zur Pflichtlektüre machen....

#1

Beitrag von Kamphausen »



Peter
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 4114
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: 49143 Bissendorf Schelenburger Str.
Hat sich bedankt: 717 Mal
Danksagung erhalten: 829 Mal

Re: Die Rede sollte man zur Pflichtlektüre machen....

#2

Beitrag von Schnippel »

Benutzeravatar
TR6Chris
Profi
Profi
Beiträge: 1467
Registriert: 31.05.2005, 23:00
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 278 Mal
Danksagung erhalten: 152 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Rede sollte man zur Pflichtlektüre machen....

#3

Beitrag von TR6Chris »

Wieder so ein Thema welches die Gesellschaft spaltet.
Je nachdem welche eigene Wahrnehmung und Interessen man hat.
Rein objektiv werden solche Themen nie betrachtet.

Mich persönlich zieht es eher zu den Meinungen fundierter Wissenschaftler als die eines Komiker und Satiriker britisch-russischer Herkunft. Dass selbst Die Welt den Beitrag bejubelt war an dieser Stelle zu erwarten.

Es bleibt zu hoffen, dass der Beitrag hier sachlich diskutiert wird und nicht auf die, wieso oft, persönliche Ebenen abfällt.

Schönen Sonntag

Chris
Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 8485
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 172 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Rede sollte man zur Pflichtlektüre machen....

#4

Beitrag von MadMarx »

nun, der brite hat durchaus recht.

die aufstrebenden nationen, indien, china, und noch ein paar andere regionen verbrauchen aktuell enorme mengen an energie mit steigender tendenz.
und die lassen sich auch nicht bremsen.
und auch seine aussage, nur mit fortschritt und technologie kann man die zukunft gestalten ist absolut korrekt.

da kann das volksverhetzer portal noch so hilflos gegen polemisieren wie es will.

"kleb dich nicht fest, lerne lesen und schreiben"
Benutzeravatar
flying_brick
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 157
Registriert: 22.06.2016, 10:51
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Die Rede sollte man zur Pflichtlektüre machen....

#5

Beitrag von flying_brick »

Diese Rede sollte man zur Pflichtlektüre machen
Gruß Tim
Tr6 1973 :rally:
Benutzeravatar
TR6Chris
Profi
Profi
Beiträge: 1467
Registriert: 31.05.2005, 23:00
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 278 Mal
Danksagung erhalten: 152 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Rede sollte man zur Pflichtlektüre machen....

#6

Beitrag von TR6Chris »

MadMarx hat geschrieben: 26.02.2023, 13:59 nun, der brite hat durchaus recht.

die aufstrebenden nationen, indien, china, und noch ein paar andere regionen verbrauchen aktuell enorme mengen an energie mit steigender tendenz.
und die lassen sich auch nicht bremsen.
und auch seine aussage, nur mit fortschritt und technologie kann man die zukunft gestalten ist absolut korrekt.

da kann das volksverhetzer portal noch so hilflos gegen polemisieren wie es will.

"kleb dich nicht fest, lerne lesen und schreiben"
Ich schrieb es ja bereits: Jeder hat eigene Interessen.

Entweder passt mir das Statement in den Kram oder aber auch nicht. Demzufolge wird dann auch argumentiert. Its as simple as that.
Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 8485
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 172 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Rede sollte man zur Pflichtlektüre machen....

#7

Beitrag von MadMarx »

nun, die volksverhetzer gehen von einigen unrealistischen annahmen aus, zb.
daß erneuerbare energien erheblich billiger sind als fossile.
das würde bedeuteten, weltweit müßten künstliche steuern auf fossile energie erhoben werden.
welches schwellenland würde sich freiwillig selbst ein bein stellen, billige zuverlässige energie durch eine unstete, teure, hochtechnische energie zu ersetzen?
in deutschland wird mit riesem aufwand ca. 5% der jährlichen energie mit wind und PV erzeugt.

und es wird bei den volksverhetzern argumentiert, daß die "armen menschen" kaum einfluß auf das klima hätten. im gegensatz dazu ein millionär mit superyacht hingegen schon.
da ist die wahl des maßstab falsch.
wenn 5 mrd menschen, jeweils 15 to pro jahr erzeugen....dann sind das 75Mrd to CO2.
wenn 1000 milliardäre 7000 to pro jahr erzeugen, dann sind das 7 millionen to CO2......heißt die volksverhetzer können nicht mal alles in einen richtigen kontext setzen und die absolut realistische einschätzung des briten, wird mit konfusem schwachsinn gekontert.

aber, ihr dürft gerne an die letzte generation glauben. soweit ich gehört habe, gibt es sekundenkleber relativ günstig mittlerweile. und kreuzungen hat es auch überall genügend.
Benutzeravatar
TR6Chris
Profi
Profi
Beiträge: 1467
Registriert: 31.05.2005, 23:00
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 278 Mal
Danksagung erhalten: 152 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Rede sollte man zur Pflichtlektüre machen....

#8

Beitrag von TR6Chris »

Mein lieber Chris

Ich klebe mich nirgendwo fest, kann auch lesen und schreiben. Was ich beruflich und ehrenamtlich tue müsste Dir auch bekannt sein, da wir über Xing "verbunden" sind. Warum immer diese Unterstellungen? Ich bin wirklich enttäuscht.
Du müsstest es eigentlich besser wissen.
Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 8485
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 172 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Rede sollte man zur Pflichtlektüre machen....

#9

Beitrag von MadMarx »

was du beruflich machst, weiß ich, falls sich da nichts dran geändert hat. ehrenamtliche tätigkeiten habe ich nicht nachgeschaut.

ich hatte dich eigentlich nicht gemeint, sonst hätte ich ein zitat beigefügt.
ich war eher allgemein unterwegs, wegen den sog. "faktencheckern". für mich das dauerunwort aller vergangenen und zukünftigen jahre.
erinnert sehr an das ministerium für wahrheit aus dem buch 1984.
Benutzeravatar
redflitzer
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 985
Registriert: 13.04.2009, 23:00
Wohnort: Lage
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Die Rede sollte man zur Pflichtlektüre machen....

#10

Beitrag von redflitzer »

Der pro Kopf CO 2 ausstoss der Deutschen am Weltweiten ausstoss beträgt ca. 2 %.
Die Deutschen sind aber nur ca. 1 % der Weltbefölkerung!!! Die Chinesen liegen jedoch unter 1 % ausstoss pro Kopf.
Wenn die so viel wie wir pro Kopf erzeugen würden hätten wir hier keine Sonne mehr.

Gruß aus dem Lipperland Peter
Gruß aus dem Lipperland
Damidduweisswasbescheidiss!
TR 4, 1962
Benutzeravatar
redflitzer
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 985
Registriert: 13.04.2009, 23:00
Wohnort: Lage
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Die Rede sollte man zur Pflichtlektüre machen....

#11

Beitrag von redflitzer »

Ich höre lieber auf Wissenschaftler die sich mal irren als auf Irre die glauben sie seien Wissenschaftler.

Gruß aus dem Lipperland Peter
Gruß aus dem Lipperland
Damidduweisswasbescheidiss!
TR 4, 1962
Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4681
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Rede sollte man zur Pflichtlektüre machen....

#12

Beitrag von darock »

Falsches Thema für dieses Forum.

Bernhard
Benutzeravatar
seidelvc69
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 368
Registriert: 17.07.2008, 23:00
Wohnort: Lichtenau
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Die Rede sollte man zur Pflichtlektüre machen....

#13

Beitrag von seidelvc69 »

Die gesamte wissenschaftliche Welt ist sich einig, dass der Klimawandel die Lebensbedingungen der Lebewesen auf diesen
Planeten massiv bedroht. Aber es gibt leider immer wieder besserwissende Klima-Schwurbler die das nicht verstehen wollen. Dieter
Benutzeravatar
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3824
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 531 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Rede sollte man zur Pflichtlektüre machen....

#14

Beitrag von Kamphausen »

Mal Grundsätzlich: Ich gehör keinem der "Lager" an...weder kleb ich mich auf die Straße, noch ignorier ich, das der menschengemachte Klimawandel schon längst da ist und uns vor ungeahnte Herausforderungen stellen wird...
Deshalb fahr ich auch kein elektronik-vollgeladenes SUV sondern nen leichten, kleinen >30 Jahre alten Zweisitzer als Daily Driver...und das nicht zum Brötchenholen...da wird gelaufen!

Ob die Aussagen in der Rede zu 100% stimmen oder nicht: Fakt ist, das "der Mensch" nach Verbesserung seiner Situation strebt: Entweder will er da hin, wo´s besser ist (Migranten) oder den gleichen Zustand bei sich zuhause erreichen....Und da müssen alle dran arbeiten, das Zweites möglichst Nachhaltig passiert....

Das ist aus meiner Sicht eh das wichtigste Wort in diesem Zusammenhang: Nachhaltigkeit....und heute erhältliche E-Autos sind garantiert nicht Nachhaltig....
Benutzeravatar
TR6Chris
Profi
Profi
Beiträge: 1467
Registriert: 31.05.2005, 23:00
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 278 Mal
Danksagung erhalten: 152 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Rede sollte man zur Pflichtlektüre machen....

#15

Beitrag von TR6Chris »

Kamphausen hat geschrieben: 27.02.2023, 07:06 ........

Das ist aus meiner Sicht eh das wichtigste Wort in diesem Zusammenhang: Nachhaltigkeit....und heute erhältliche E-Autos sind garantiert nicht Nachhaltig....
Hier hast Du meine volle Zustimmung.

Gruß Chris
Antworten

Zurück zu „Draussen nur Kännchen...“