Sicherungsstift Türöffner und Fensterkurbel

Sitze, Teppich, Armaturenbrett, Verkleidungen...

Moderator: TR-Freunde-Team

Benutzeravatar
Jacky
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 568
Registriert: 23.06.2016, 13:32
Wohnort: Oberschwaben
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Re: Sicherungsstift Türöffner und Fensterkurbel

#16

Beitrag von Jacky »

Hallo,

von einem Freund habe ich mal so einen Kunststoffkeil bekommen. Das klappt perfekt.

Viele Grüße
Walter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
timefreezer
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 6
Registriert: 28.02.2015, 01:10
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sicherungsstift Türöffner und Fensterkurbel

#17

Beitrag von timefreezer »

toll – sowas als 3d vorlage zum selberdrucken ;-)
Hase
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 188
Registriert: 01.04.2016, 20:18
Wohnort: 18292 Zietlitz
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Sicherungsstift Türöffner und Fensterkurbel

#18

Beitrag von Hase »

73’ TR6 PI, RHD
Ich bin hier: www.gutshaus-zietlitz.de
Benutzeravatar
PerseusDO
Profi
Profi
Beiträge: 1266
Registriert: 04.01.2010, 00:00
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Sicherungsstift Türöffner und Fensterkurbel

#19

Beitrag von PerseusDO »

Moin auch,

jmtc:
Die "Sägelösung" aus #1 ist suboptimal. Entweder fräst die Bruchkante des Stiftes die Kunststoffscheibe auf/weg oder setzt sich in dieser fest, nimmt die Scheibe mit, die sich dann langsam aber sicher durch die Verkleidung arbeitet.

M.M.n. besser:
Stiftmaterial mit passendem Durchmesser wählen: "gut füllend", jedoch noch "durchfallend".
Die Länge des Stiftes bestimmt der Innendurchmesser der Kunststoffscheibe.
BEIDE Enden glätten UND anphasen.

Demontage:
2x 6-Kant-Inbus -so dick wie nötig und dünn wie möglich- von rechts und links zwischen Kurbel und Kunststoffscheibe DURCHGEHEND reinwürgen (Schraubendreher hilft beim Aufhebeln).
Kurbel mit ausreichender Kraft gegen die Tür drücken. Der Stift sollte herausfallen. Ggf. mit Speiche/Draht/Nagel ... "nachhelfen", dann "von unten nach oben", vw "ggf. Keil".

Montage:
Die beiden 6-Kant-Inbusse von oben her nur bis knapp zur Hälfte zwischen Kurbel und Kunststoffscheibe platzieren. "Unten" kippt die Kunststoffscheibe über die Bohrung und verhindert das Durchfallen des Stiftes.

den Stift von oben her mit Adernklemme/(gewinkelter) Spitzzange/Pincette in die Aufnahme stecken und Kurbel mit ausreichender Kraft gegen die Tür drücken. Stift sollte rein-, aber nicht durchfallen.
Inbusse nach oben herausziehen. Fertig.

Bleibt "fummelig", aber machbar - und für "2x im Leben" sollte das akzeptabel sein.

Wenn die Aktion nötig wird, ist m.E. beachtenswert, wohin die Kurbel in Endposition "Fenster unten" weist. Ich habe mich für "schräg nach unten hinten" entschieden, stört so am wenigsten.

Grüße, Klaus
Vorsitzender des Vereins gegen den inflationären Gebrauch des Reflexivum.
Benutzeravatar
ricci
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 100
Registriert: 05.09.2006, 23:00
Wohnort: Bad Homburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sicherungsstift Türöffner und Fensterkurbel

#20

Beitrag von ricci »

Ja,dass ist nicht ganz richtig. Man muss schon wissen wie man sägt.Da reibt nichts an der Scheibe oder Türverkleidung .Funktioniert schon über 18 Jahre bei mir.
Benutzeravatar
TR6-72
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 811
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Sicherungsstift Türöffner und Fensterkurbel

#21

Beitrag von TR6-72 »

Also das Teil aus dem 3d-Drucker ist schon super konzipiert.
Schade dass ich keinen solchen Drucker habe und auch niemand aus meinem Bekanntenkreis.

Grüße aus Westfalen
Dieter
Amelia
Benutzeravatar
jesse
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 85
Registriert: 03.04.2024, 15:41
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Sicherungsstift Türöffner und Fensterkurbel

#22

Beitrag von jesse »

Der Jacky , könnte Dir ja so einen Kunststoffkeil "machen".... nur eine Idee
Gruß
J H
Benutzeravatar
re-hiker
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 572
Registriert: 21.06.2014, 23:00
Wohnort: Buchs CH
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Sicherungsstift Türöffner und Fensterkurbel

#23

Beitrag von re-hiker »

Guten Abend

Nachdem ich an einem vermurksten Stift etwa zwei Stunden gezerrt und geklopft habe, wechselte ich auf das MG System. Bohrlehre für Kurbel und Vierkant angefertigt Gewindebohrer M oder Zoll und einen abgesetzten Bohrer zum versenken des Schraubenkopfs. Seither herrscht Ruhe und wenn nötig sind Kurbel und Türöffner Ruck-zuck weg.

Robert
Antworten

Zurück zu „Interieur/ Verdeck“