Edelstahl Stosstange

Lackierung, Schweissen, Hohlraumversiegelung, Scheiben...

Moderator: TR-Freunde-Team

Benutzeravatar
ramos61
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 35
Registriert: 23.03.2024, 11:02
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Edelstahl Stosstange

#31

Beitrag von ramos61 »

:giveup man könnte doch auch die original/wenn nötig, zum verchromen bringen.
oder taugt das nichts?
Gruß
Ralf
Drolli
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 820
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal

Re: Edelstahl Stosstange

#32

Beitrag von Drolli »

Moin.

ja,kann man, bring mal, dann nimm die Baldriantropfen gleich mit, unter ca. 1500 Euro pro Stk. wird das in DE nichts mehr werden
Benutzeravatar
Fuzzy
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2462
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 411 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal
Kontaktdaten:

Re: Edelstahl Stosstange

#33

Beitrag von Fuzzy »

Ja könnte man,
sofern die Dinger noch vorhanden und blechmäßig in ordentlichem Zustand sind.
Rostnarben sollten in den verchromten Bereichen auch nicht zu tief sein.
Je nach Basis, wird das kein billiger "Spaß ".
- Entchromen
- Entrissen
- Schleifen
- Verkupfern > schleifen > verkupfern > schleifen > ....
- Polieren
- Dann erst gaaaaanz am Schluss kommt das verchromen.

Außerdem wird das immer schwieriger. In Europa müssen sich die ganzen Galvaniken, die verchromen wollen, für viel Geld und mit viel Aufwand eine Authentifizierung machen lassen. Das lassen sich diese Betriebe mit Sicherheit bezahlen.
Warum?
Chrom 6 wird in absehbarer Zeit verboten werden.
Ersatz dafür, soll Chrom 3 sein.
Die Schichtdicke ist deutlich dünner und hat im Moment definitiv schlechtere Eigenschaften.

Wer also seine Teile neu verchromen lassen will sollte sich beeilen.
Und einfacher und billiger wird es nicht mehr.


Wenn jemand einen Satz originaler Stoßstangen mit Hörnchen, in perfektem Zustand zum Preis der Edelstahlteilen abgeben würde, dann würde ich auch die originalen Teile nehmen.
Gruß,
Jörg
Benutzeravatar
Fuzzy
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2462
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 411 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal
Kontaktdaten:

Re: Edelstahl Stosstange

#34

Beitrag von Fuzzy »

Drolli hat geschrieben: 24.03.2024, 16:34 Moin.

ja,kann man, bring mal, dann nimm die Baldriantropfen gleich mit, unter ca. 1500 Euro pro Stk. wird das in DE nichts mehr werden
Jepp,
Und du brauchst dazu ordentliche Teile.

In der Oltimer-Praxis war vor vielen Jahren mal ein Bericht veröffentlicht.
Da hat ein Motoradliebhaber einen Tank verchromen lassen. Er hat versucht die maximale Eigenleistung einzubringen.
Die Galvanik hat nur das mehrmalige Verkupfern und die finale Beschichtung übernommen.
Das ganze Schleifen und Polieren wurde in Eigenleistung gemacht.

Aber der Aufwand ist nicht zu unterschätzen.
Gruß,
Jörg
hotto
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 17
Registriert: 04.11.2018, 14:21
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Edelstahl Stosstange

#35

Beitrag von hotto »

Moin, sicherlich meint Jörg eine Auditierung für z.B. ein Managementsystem, nicht eine Authentifizierung.
Grüße
Horst Otto
Benutzeravatar
Fuzzy
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2462
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 411 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal
Kontaktdaten:

Re: Edelstahl Stosstange

#36

Beitrag von Fuzzy »

hotto hat geschrieben: 24.03.2024, 18:08 Moin, sicherlich meint Jörg eine Auditierung für z.B. ein Managementsystem, nicht eine Authentifizierung.
Grüße
Horst Otto
Nein meine ich nicht.

Wer heute in Europa mit Chrom6 beschichten will, der hat riesige Hürden vor sich.
Gruß,
Jörg
Benutzeravatar
Fuzzy
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2462
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 411 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal
Kontaktdaten:

Re: Edelstahl Stosstange

#37

Beitrag von Fuzzy »

Streicht einfach den Begriff den ich verwendet habe und googelt mal nach
"Chrom6, Reach"
Gruß,
Jörg
Lipper
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 65
Registriert: 06.04.2018, 12:12
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Edelstahl Stosstange

#38

Beitrag von Lipper »

Hallo
meine beiden Stoßstangen vom TR 6 sind in 2021 von Fa. Lange in Rinteln für 1.130 € excellent ausgebeult und verchromt worden.
In die Edelstahlstoßstangen müssen ja noch alle Bohrungen und Ausfräsungen für die Kennzeichenbeleuchtung eingebracht werden.
Würde wieder verchromen lassen, wenn die Basis das hergibt.
Gruß aus Lippe
Lothar
Hannes66
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 262
Registriert: 10.03.2019, 15:43
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Edelstahl Stosstange

#39

Beitrag von Hannes66 »

Lipper hat geschrieben: 24.03.2024, 19:47 In die Edelstahlstoßstangen müssen ja noch alle Bohrungen und Ausfräsungen für die Kennzeichenbeleuchtung eingebracht werden.
Das ist so nicht richtig, die gibt mit und ohne Löcher für die Beleuchtung, muss man beim Kauf angeben.
Drolli
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 820
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal

Re: Edelstahl Stosstange

#40

Beitrag von Drolli »

Moin
2021 € 1130 dann rechne mal 2024 mit 1500 €, die Entsorgungskosten für die chrom3 haltigen Abfälle sind exorbitant gestiegen.

auch die haben Fachkräftemangel das würde vor 2025 aus meinen Erfahrungen nichts werden.

Selbst mein Verchromer in Tschechien, aktuelle Lieferzeiten von 12 Monaten - die Preise???????????auch da sind ums doppete gestiegen

Gruss aus Angeln Carl
Benutzeravatar
Fuzzy
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2462
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 411 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal
Kontaktdaten:

Re: Edelstahl Stosstange

#41

Beitrag von Fuzzy »

Chrom3 soll aktuell die Alternative für Chrom6 werden.
Und Chrom6 ist das bessere, dickere, aber leider auch das bösere Zeugs.
Chrom3 ist viiiiiel dünner und das macht mich skeptisch.
Außerdem ist die Verarbeitung, also die Prozessführung etwas aufwendiger und empfindlicher.
Langzeiterfahrungen fehlen aus meiner Sicht auch noch.

Aber das ist beschlossene Sache und in 8-10 Jahren wird Chrom6 für die kommerzielle Nutzung wahrscheinlich Geschichte sein.
Es sei denn, es wird eine Kehrtwende gemacht. Und das halte ich aktuell für unwahrscheinlich.
Gruß,
Jörg
Georg tr5
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 59
Registriert: 08.09.2022, 20:11
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Edelstahl Stosstange

#42

Beitrag von Georg tr5 »

Georg tr5 hat geschrieben: 23.03.2024, 07:44 Hallo,
Ich habe gestern den eBay-Satz für 887 Euro bestellt
Werde dann, wenn er hier ist, schreiben ob etwas dazugekommen
Ist.
Grüsse
Die Stoßstange waren trotz Ostertagen nach
anderthalb Wochen da, incl. Anbausatz.

FedEx hat mir eine Zollrechnung über 102 Euro
geschickt.
Bin unterm Strich zufrieden.

Grüße
S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3308
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 510 Mal

Re: Edelstahl Stosstange

#43

Beitrag von S-TYP34 »

[


Wenn jemand einen Satz originaler Stoßstangen mit Hörnchen, in perfektem Zustand zum Preis der Edelstahlteilen abgeben würde, dann würde ich auch die originalen Teile nehmen.
[/quote]

Jörg habe noch :

Sehr gute echte verchromte;
1 orig. TR4 vordere Chrom - Stoßstange ---Achtung!!! nicht 4 A !!!
und
2 orig. TR4 / 4A hintere Chrom - Stoßstange
( kommen anschauen und beste Aussuchen )

Wobei wir wieder bei Hot oder Schrott sind
da das Vietnam Mat. nicht original aber billiger.

Aber wer braucht schon original, der Preis muss es machen!!

Harald
Georg tr5
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 59
Registriert: 08.09.2022, 20:11
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Edelstahl Stosstange

#44

Beitrag von Georg tr5 »

Hallo Harald,
die letzte hintere Chromstosstange, die ich bei Keinanzeigen
gesehen habe, sollte 700 Euro ohne Hörnchen gebraucht kosten.
Die Edelstahlteile kann man nur durch den guten Zustand erkennen,
nicht durch den Glanz. Wenn ich sowas kaufe, nehme ich den Anbieter,
der günstig ist. Ist alles aus Vietnam.
Ich habe auch den Kabelbaum, Lichtmaschine, Lampen, Räder, usw.
neu gekauft.
Stellt sich noch die Frage, wo sollen die ganzen originalen Teile her kommen? Ich hab hier auch noch stapelweise originale Teile liegen,
manches bekommt man aber nur schwer.

Grüße
Grüße, Georg
Benutzeravatar
V8
Profi
Profi
Beiträge: 1921
Registriert: 02.11.2011, 00:00
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal

Re: Edelstahl Stosstange

#45

Beitrag von V8 »

Ich habe meinen TR fast 50 Jahre und bin deswegen noch aus der Zeit, wo bei Teilen wo "Stanpart" sichtbar war, eine gewisse Vorsicht angeraten war. Originale Elektrikteile habe ich mehrfach tauschen müssen. Der Umbau der Elektrik auf Relais und mehr Sicherungen, andere Lima und optimierte Zündung war einfach notwendig.

Von daher ist eine Orientierung zu Fremdteilen verständlich, wir hatten gehofft ohne Stanpart wird es besser. Tatsächlich war die Qualität stark unterschiedlich und regelmäßig auch mal richtig Schund. Deswegen guckt man heutzutage wieder verstärkt auf Originalteile, insbesondere, wenn die jemand mindestens auf den Stanpart Zustand restauriert hat. Das das nicht billig sein kann, sollte jedermann klar sein. Über 3000 Euro für ein überholtes OD-Getriebe sprechen eine klare Sprache. In Stoneleigh konnte man es früher unrestauriert für 90 Euro mitnehmen!

Ich habe für mich entschieden, daß meine TR6 nie wertvolle Oldtimer werden (sollen). Damit liegt mein Schwerpunkt darin, mich und meinen Beifahrer möglichst sicher, bequem und zuverlässig nach Italien und wieder zurück zu bringen.

Wie schon gesagt habe ich ja durch die Kulanz aus Vietnam zwei Sets Stoßstangen für gut 500 Euro gekriegt. Die Dinger passen, sehen passabel aus, sind fit & forget. Antriebswellen, Stoßdämpfer & Fahrwerk, Räde, Sitze und Verdeck und der Antriebsstrang sind ähnliche Themen, wo ich wegen Spaß und Zuverlässigkeit den Serienzustand weit verlassen habe. Soll doch jeder selber entscheiden, wie und wofür und vor allem wie teuer er sein Fahrzeug individualisieren möchte.
Antworten

Zurück zu „Karosserie/ Rahmen“