Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

SU, SZ oder Tuningvergaser, Kraftstoffversorgung, Luftfilter, Bedüsung, Saugrohr, Gasgestänge...

Moderator: TR-Freunde-Team

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 4171
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Niedersachsen
Hat sich bedankt: 739 Mal
Danksagung erhalten: 884 Mal

Re: Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

#16

Beitrag von Schnippel »

Jester hat geschrieben: 03.06.2024, 08:07 Hallo zusammen,

ich hätte mal eine Frage an die Spezialisten hier: am TR3 habe ich von JPA die Vergaser überholen lassen, eingebaut, eingestellt - alles gut. Der Wagen läuft sehr gut, die Gasannahme ist gut und Kerzen Dunkel-Rehbraun. Soweit alles im Lot. Die einzige Störstelle ist, dass, wenn man von Gas geht, der Drehzahlabfall in den Leerlauf sehr langsam vonstatten geht. Was ist dafür die Ursache, bzw. wie kann man dem begegnen?

Schon mal vielen Dank für etwaige Tips!


Gruß, Markus
(Jester)
Hallo Markus,
häng dazu erst mal das Gasgestänge aus.
Nun probiere ob er dann auch hängen bleibt.
Wichtig ist, das du genug Toten Gang in dem Gestänge hast.
Mach mal ein Foto wie das jetzt bei dir im Bereich Vergaser aussieht.
Evtl unterhalten wir uns über die Dinge an deinen Vergaser die gar nicht vorhanden sind.

Munter Bleiben
Ralf
Benutzeravatar
BayernTR7
ORGA-Team Vorarlberg
Beiträge: 999
Registriert: 10.11.2007, 00:00
Wohnort: Mainburg
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

#17

Beitrag von BayernTR7 »

Schnippel hat geschrieben: 03.06.2024, 17:36 Hallo Carl,
leider doch,das hatte ich vor ein paar Jahren mal an einer frisch gemachten TR6 Maschine.
Der Unterdruck war so hoch das die Ventile aufgezogen wurden.
Unter 1200 U/min war die Maschine nicht zu bekommen.
Habe ich dann zu gelötet.

Munter bleiben
Ralf
Falls es wen interressiert: Das gilt auch für die HS6 beim TR7!
Mit triumphalen Grüssen aus der Holledau

Peter
Drolli
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 858
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

#18

Beitrag von Drolli »

Moin,
ja, gerade TR 7 da sind diese "Over Ru Valves" drin,
ich verstehe nichwarum das kompett abschweift, der Themenstarter hat mit HD 6 Problem und nicht mit HS 6 und andere Derivate aus dem SU Programm,
ich gehe davon aus das ein JPA in den HD 6 schon die richtige Drosselplappe verbaut hat.
Gruss aus Angeln Carl
Benutzeravatar
Jester
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 41
Registriert: 04.08.2013, 23:00
Wohnort: Crailsheim
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

#19

Beitrag von Jester »

Oh je - sieht aus, als würde ich das nächste WE in der Werkstatt verbringen! :-D Danke für die vielen Anregungen. Auf jeden Fall habe ich jetzt mal ein paar Ansatzpunkte zum prüfen. Bilder schiebe ich nach. Und wenn alles funktioniert gibts nächste Woche den Härtetest gleich hier im Stuttgarter Stadtverkehr ...

Gruß,
Markus
Drolli
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 858
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

#20

Beitrag von Drolli »

Markus
mal eine ganz blöde Frage, Rückzugfeder, die am Hebel von der Querwelle über der Kupplungsglocke mit der Karosserie verbunden ist,
ist montiert?
Gruss aus Angeln Carl
Benutzeravatar
BayernTR7
ORGA-Team Vorarlberg
Beiträge: 999
Registriert: 10.11.2007, 00:00
Wohnort: Mainburg
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

#21

Beitrag von BayernTR7 »

Hier gibt es viele Informationen und auch Handbücher zu den SU-Versagern.
https://sucarb.co.uk/technical

In den Handbüchern ist (auf Englisch) eigentlich alles gut erklärt.
Mit triumphalen Grüssen aus der Holledau

Peter
Benutzeravatar
Jester
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 41
Registriert: 04.08.2013, 23:00
Wohnort: Crailsheim
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

#22

Beitrag von Jester »

Moin Carl,
klar - die Feder ist eingehängt! Die Frage ist aber durchaus berechtigt, wäre nicht das erste Mal dass eine kleine Ursache eine große Wirkung hat! :-D Die Rückstellung des Gestänges läuft überall reibungsfrei, hatte sogar in die Lagerpunkte in der Spritzwand zur Kontrolle mal noch ein wenig Ballistol eingesprüht, um ein dort auftretendes hakeliges Verhalten auszuschließen - das hat aber keine Abhilfe geschaffen.

Am WE werde ich als erstes mal die Federn verdrehen und die Drosselklappe kontrollieren. Es gab ja reichlich Tips, da habe ich jetzt erst mal zu tun. Ausserdem muss an der Werkstatt noch der Rasen gemäht werden ... :-)
Benutzeravatar
Klauswö
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 57
Registriert: 12.01.2018, 20:41
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

#23

Beitrag von Klauswö »

Hallo Markus,
schau auch mal hier nach: https://www.tr-register.de/images/stori ... eitung.pdf.
Hast Du mal Jens-Peter Adam gefragt?

Gruß Klaus
Benutzeravatar
Jester
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 41
Registriert: 04.08.2013, 23:00
Wohnort: Crailsheim
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

#24

Beitrag von Jester »

Hallo Klaus,
noch nicht - wird aber eine Option wenn gar nix anderes Abhilfe schafft. Da so ein Problem meistens eine ganz triviale Lösung hat dachte ich eine Frage hier ist die enfachste Lösung. Und wenn ich schon mal ein halbwegs interessantes Thema habe ...

Gruß,
Markus
Benutzeravatar
Jester
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 41
Registriert: 04.08.2013, 23:00
Wohnort: Crailsheim
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

#25

Beitrag von Jester »

Hab mal in den alten Bildern gestöbert - JPA hat keine DK mit Ventil verbaut. Das kann also als Fehlerursache ausgeschlossen werden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Jester
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 41
Registriert: 04.08.2013, 23:00
Wohnort: Crailsheim
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

#26

Beitrag von Jester »

Hab am Wochenende mal die Federn verdreht und noch ein wenig nachjustiert. Es ist minimal besser geworden, als ich gestern nach Stuttgart gefahren bin - aber immer noch nicht so wie ich mir das vorgestellt habe.

Heute morgen ins Büro, als das Wetter noch frisch war (Brrrrr ...- T-Shirt war zu wenig!) hat die Maschine super reagiert - so wie es sein soll. Kann es mit der Temperatur zu tun haben? Bin mal gespannt wie sich die Drehzahl heute Nachmittag verhält. Es bleibt spannend (Jedenfalls für mich! :lol: ) ...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3695
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

#27

Beitrag von Gyula »

Hi!

- Schon mal nachgesehen, ob die Drosselklappen richtig zentriert sind?
Sonst klemmen die etwas im geschlossenen Zustand.

- Das Hestänge hatgenügend Luft, bevor es die Vergaser netätigt?

- Falschluft an der Droklawelle?

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,75:1 - 280° Kent NW - 2x SU HS6 - 123 Zündverteiler (USB)
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln
Drolli
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 858
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

#28

Beitrag von Drolli »

Gyula,
die Vergaser sind bei JPA grundüberholt worden - ich gehe davon aus, das JPA die Drosselklappen schon richtig zentrieren kann..........
Gruss Carl
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3695
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

#29

Beitrag von Gyula »

Drolli hat geschrieben: 10.06.2024, 16:29 Gyula,
die Vergaser sind bei JPA grundüberholt worden - ich gehe davon aus, das JPA die Drosselklappen schon richtig zentrieren kann..........
Gruss Carl

Hi!

Aha…….!

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,75:1 - 280° Kent NW - 2x SU HS6 - 123 Zündverteiler (USB)
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln
Benutzeravatar
Jester
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 41
Registriert: 04.08.2013, 23:00
Wohnort: Crailsheim
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

#30

Beitrag von Jester »

Hallo Gyula,

wie Carl schon geschrieben hat sind die Versager generalüberholt - ich gehe auch davon aus dass grundsätzlich soweit alles in Ordnung ist (hab's aber tatsächlich nicht kontrolliert). JPA ist ja für seine saubere Arbeit bekannt. Ich nehme also an es passt (wie sagt man im englischen so schön: to assume - it makes an ass of u and me).

Der Idee mit dem Gestänge werde ich noch nachgehen. Ich hoffe dass da tatsächlich ein Fehler ist/was hängt/etc. .

Für heute habe ich aber noch eine andere Aufgabe - heute morgen wollte ich zur Arbeit fahren, fällt das Kupplungspedal durch! :o Also erst mal danach schauen damit die Kiste wieder läuft. Ist also immer was ...

Gruß,
Markus
Antworten

Zurück zu „Vergaser“