Bosch Zündkerzen WR78 oder WR78X

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...
Benutzeravatar
TR-Frank
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 63
Registriert: 31.07.2008, 23:00
Wohnort: Lübbecke

Bosch Zündkerzen WR78 oder WR78X

#1

Beitrag von TR-Frank » 04.07.2009, 22:12

Hallo!

Ich habe im Forum und TRiki die Zündkerzenbeiträge schon durchgewühlt, bin eigentlich kurz davor, mir als nächste Kerzen die Bosch WR78 anzuschaffen.

Neben der WR78 gibts noch u.a. die WR78X, die findet man an jeder Ecke, weil scheinbar häufiger eingesetzt. Laut Info aus dem Netz besteht der einzige Unterschied im 0,2mm größeren Elektrodenabstand der WR78X. Jetzt meine Überlegegungen bzw. Frage:

Ich fahre auf Vergaser-TR6 elektron. Zündung und rote Bosch-Spule. Ist da nicht ein etwas größerer Elektrodenabstand (WR78X) besser als die Empfehlung WR78?

Oder sind das nur theoretische Kleinigkeiten oder evtl. sogar Blödsinn?

Was meint Ihr?

Grüße
Frank

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2859
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

#2

Beitrag von Schnippel » 05.07.2009, 06:40

Hallo Frank,

besorge dir die WR 78 , und gut ist, die laufen bei mir in zig 6er .
Im Bosch Katalog werden keine Angabe über den E Abstand gemacht.
Das X steht für 1,1 mm ,die WR 78/ W 78 haben aber auch diesen Abstand. Es ist eine Luftgleitfunken Zündkerze.
Achte darauf das du keine original grüne Zündkabel verwendest.

viel Spass

Ralf

S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2234
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

#3

Beitrag von S-TYP34 » 05.07.2009, 19:18

Hallo Frank
wir fahren seit jahren(15) BERU-Zündkerzen mit der bezeichnung
----- UX79----in unseren engl. fahrzeugen Triumph HERALD-TR6-Jag.
MK2 3,4 diese zündkerze hat vier elektroden zündet immer optimal
bei jeder temp.
Triumph HERALD mit 1500er motor mit zwei HS2 verg.V-max 165Kmh
verbrauch autobahn V 125-140 ca.6,3ltr.per 100 Km.
viele grüsse harald

Benutzeravatar
TR6Chris
Profi
Profi
Beiträge: 1143
Registriert: 31.05.2005, 23:00
Wohnort: Saarland.........TR6 1972
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

#4

Beitrag von TR6Chris » 05.07.2009, 19:39

Hallo,

das Thema hatten wir schon mal. War damals auch wegen Eigeninteresse für mich interessant.

Heute fahre ich Bosch WR78 Super 4. Die besten Kerzen die ich bis jetzt drin hatte.

Hier noch ein damaliger Original-Kommentar von unserem Freund Willi:

Zitat Anfang
WR 78 ist eine entstörte Zündkerze mit 19 mm Gewindelänge und 0,9 mm Elektrodenabstand.
WR 78 X unterscheidet sich im Elektrodenabstand hier sind es 1,1 mm.
WR 78 G ist eine Zündkerze mit kurzem Einschraubgewinde 12,7 mm.

Für den Triumph TR 6 mit 93 kW empfehlen wir die Super4 WR 78.

lt.die Info der Bosch Kundenberatung vor ca. 2,5 Jahren.
Boschkundensuchnr. ist 503.

Zitat Ende


Gruß
Chris

Benutzeravatar
TR-Frank
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 63
Registriert: 31.07.2008, 23:00
Wohnort: Lübbecke

#5

Beitrag von TR-Frank » 05.07.2009, 20:18

Danke an alle, der Trend geht deutlich zur WR78.

Benutzeravatar
Rian
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 108
Registriert: 13.08.2009, 23:00
Wohnort: Bayreuth

#6

Beitrag von Rian » 09.09.2009, 13:05

Hallo,

warum soll man nicht die originalen grünen Zündkabel verwenden :?

Bei mir ist noch die original Zündspule eingebaut, aber bereits mit neueren
Zündkabeln, kann man hier auch bedenkenlos die Bosch WR 78 Super 4 nehmen?
Es handelt sich um einen 1969 TR6 / US Vergaser Modell mit 70kW.

Benutzeravatar
Markymark
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 862
Registriert: 12.09.2006, 23:00
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

#7

Beitrag von Markymark » 09.09.2009, 16:53

Hallo zusammen,

gibt es hier jemanden, der mal abschließend über die 'Entstörung' aufklären kann. Es gibt ja nun wohl Verteilerläufer, Zündkabel, Kerzenstecker und auch die Kerzen selbst, die mit einer Entstörung (rd. 5k ???) versehen sein können. Aber die Entstörung an einer Stelle reicht doch wohl aus. Wenn die Kerze bereits entstört ist, sollten dann alle anderen Komponenten nicht entstört sein (ich denke, hierauf zielt der Hinweis von Ralf ab)? Vielleicht hat jemand mal einen Link zu einer aufschlussreichen Informationsquelle hierzu.

Viele Grüße

Mark

Benutzeravatar
Pioniergeister
ORGA-Team Niederbayern
Beiträge: 1324
Registriert: 09.07.2005, 23:00
Wohnort: Hunding
Hat sich bedankt: 4 Mal

#8

Beitrag von Pioniergeister » 09.09.2009, 22:14

Hallo Mark

jede Funkenstrecke ist eigentlich ein Sender, einer ist an der Zündkerze und da ist dann noch der Funken zwischen Verteilerfinger und Kappe
jetzt geht es darum dem Sender die Antenne zu nehmen,
da der Einspeisepunkt von Antennen in der Regel sehr niederohmig ist, reichen ein paar Kilo-Ohm um die Sendeleisteung zu minimieren
also bei dem Funken-Sender im Verteiler, dessen Kabel zu der Zündspule und Zündkerze als Dipol-Antenne zu sehen wären, würde ein Widerstand im Verteilerfinger die Dipolfunktion einschränken und die Strahlungsenergie sehr verkleinern,
der Zündkerzen-Sender ist eigentlich abgeschirmt im Motor dessen Antennenleitung durch den Zündkerzenwiderstand oder Enstörstecker bedämpft wird,

eine ruhende Zündanlage hat dann nur eine Störungsquelle,

Alois

Benutzeravatar
Markymark
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 862
Registriert: 12.09.2006, 23:00
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

#9

Beitrag von Markymark » 10.09.2009, 08:15

Moin Alois,

vielen Dank für die Erläuterung - da muss ich noch 'mal 'drüber schlafen. Melde mich dann sicher noch mit Fragen. HF-Technik habe ich damals aus gutem Grund abgewählt - mir fehlt einfach der Zugang zu übernatürlichen Dingen.

Viele Grüße


Mark

ehlich
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 33
Registriert: 05.04.2008, 23:00
Wohnort: Waldkirch
Kontaktdaten:

#10

Beitrag von ehlich » 10.09.2009, 17:47

Hallo,

kann man die Bosch WR78 auch im TR6 Pi mit 123 PS einsetzen?

Grüße

Manfred

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2859
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

#11

Beitrag von Schnippel » 10.09.2009, 19:25

Ja,

kannste

Benutzeravatar
mastmad
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 231
Registriert: 20.01.2006, 00:00
Wohnort: Moers Kapellen
Kontaktdaten:

#12

Beitrag von mastmad » 10.09.2009, 19:48

Hallo,

warum soll man nicht die originalen grünen Zündkabel verwenden :?
Würde mich auch brennend interessieren. Die habe ich auch noch drinen.

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6706
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:

#13

Beitrag von gelpont19 » 10.09.2009, 21:24

@Gaëtan - ich hab transparente Kabel drin - da siehste, wie der Zündfunke auf der Kupferseele zur ZK reitet.....

Is absolut geil im dunkeln..... ;D ;D

(wahrscheinlich haben die grünen noch ne Graphitseele....)

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
Pioniergeister
ORGA-Team Niederbayern
Beiträge: 1324
Registriert: 09.07.2005, 23:00
Wohnort: Hunding
Hat sich bedankt: 4 Mal

#14

Beitrag von Pioniergeister » 11.09.2009, 08:35

Hallo

Zum sichtbar machen von Zündenergie –Strom eignet sich der ausgediente Leuchtkörper einer Energiesparlampe,
Zündkabel auftrennen, dazwischen hängen und isoliert auf einem Magneten kleben,
an Hand der Helligkeit zu einer Reverenz kann man die Zündenergie abschätzen,

habe ein paar von diesen Testern gemacht,
mit einer kleinen Spende an Kinderhospiz würde ich sie an Interessenten frei versenden,
oder gäbe es eine andere Lösung – über einen Verteiler oder so,

Gruß
Alois

Benutzeravatar
Markymark
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 862
Registriert: 12.09.2006, 23:00
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

#15

Beitrag von Markymark » 11.09.2009, 09:03

Alois,

du wirst irgendwann noch mal vom Blitz getroffen wenn du solche Experimente machst ...

Kannst du mal ein Foto von der Anordnung einstellen?

Viele Grüße

Mark

Antworten

Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast