TR6: austausch der Wasserpumpengehäuse

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...

Moderator: TR-Freunde-Team

Benutzeravatar
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3872
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 554 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: austausch der Wasserpumpengehäuse

#16

Beitrag von Kamphausen »

@Andreas: DU hast das aber bestimmt aus ner älteren Charge von vor 10-15 Jahren ?!?! Ich denke, das die Teile nicht mit Hilfe von CNC-gefräßten Formen gegossen werden sondern von Pakistanies in Erdlöchern voll Bausand....

@Christoph: Mit der originalen Riemenscheibe paßt es auch nicht?

Peter

PS: Nix gegen Pakistaner! Ich find das faszinierend, was die mit einfachsten Mitteln hin bekommen!
Benutzeravatar
V8
Profi
Profi
Beiträge: 1934
Registriert: 02.11.2011, 00:00
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 194 Mal

Re: TR6: austausch der Wasserpumpengehäuse

#17

Beitrag von V8 »

Ja, das ist 10 Jahre her.
Benutzeravatar
Mathias013
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 39
Registriert: 19.10.2014, 23:00
Wohnort: Bonne / F
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: TR6: austausch der Wasserpumpengehäuse

#18

Beitrag von Mathias013 »

Hallo zusammen,

Nur aus reiner Neugierde, was wiegt denn ein Gusseisen Teil und wieviel ein Alu Teil? Hat Jemand zufällig Beides zur Hand zum Nachwiegen?
Wollte eigentlich nächsten Winter ein Alu Gehäuse einbauen, scheint wohl aber mit der Qualität des Aluteils grosse Probleme zu haben...
Vielleicht ist dann Bleibatterie durch LiPo tauschen die einfacherere Methode um Gewicht zu sparen?
Will aber jetzt nicht vom eigentlichen Thema abweichen.
Danke,
Mathias (013
Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 4243
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 662 Mal
Danksagung erhalten: 448 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: austausch der Wasserpumpengehäuse

#19

Beitrag von Triumphator »

…wie wäre es mit abnehmen?

Grüße

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht...
Benutzeravatar
V8
Profi
Profi
Beiträge: 1934
Registriert: 02.11.2011, 00:00
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 194 Mal

Re: TR6: austausch der Wasserpumpengehäuse

#20

Beitrag von V8 »

Mathias013 hat geschrieben: 13.09.2023, 09:54 Hallo zusammen,

Nur aus reiner Neugierde, was wiegt denn ein Gusseisen Teil und wieviel ein Alu Teil? Hat Jemand zufällig Beides zur Hand zum Nachwiegen?
Das übliche Vorgehen ist wohl Wapugehäuse + vorderes + hinteres Motorblech gegen Alu zu tauschen. Merken wird man da nix, gute 10 Kilo Ersparnis würde ich insgesamt vermuten. Ist so wie mit den Schwappblechen in der Ölwanne, macht man auch, obwohl man das eigentlich nicht braucht.
Benutzeravatar
Fuzzy
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2502
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 418 Mal
Danksagung erhalten: 399 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: austausch der Wasserpumpengehäuse

#21

Beitrag von Fuzzy »

Ja gut so hat halt jeder einen größeren oder kleineren Vogel in Bezug auf BKM-Teile.
Der Eine kann ohne Chromspeichen, BRG, Wurzelholz, Motolita oder Nardi und all dem anderen Blingblinggelumpe nicht leben.
Andere stehen auf leichter, schneller, ....

Jeder wie er mag.

Ich hab mir auch so ein Teil schon vor viiiielen Jahren raus gelassen. Hoffentlich passt es.
Ja gut, wenn ich mir meinen Ranzen anschaue, dann ist das Teil völlig sinnfrei.

Eeeeegal, das kommt rein.
Gruß,
Jörg
Antworten

Zurück zu „Motor“