Seite 1 von 1

Verdeckgestänge restaurieren

Verfasst: 19.11.2023, 10:52
von Dr.No
Hallo zusammen,
mein TR soll ein neues Verdeck bekommen. Bei der Gelegenheit will ich auch das Gestänge restaurieren, das vom Vorbesitzer auf amerikanische Art (siehe Bild) behandelt wurde (der Rost wurde wohl mit POR 15 überstrichen!). Das hält auch ganz gut, sieht aber nicht besonders aus. Was meint Ihr, wie restauriert man das Gestänge am besten? Abschleifen und Lackieren? Chemisch entlacken und pulverbeschicheten? Oder ein ganz neues Gestänge besorgen (wo bekommt man das am besten und originalsten?). Bin für Tips dankbar und wünsche einen schönen Sonntag.
Grüße, Klaus

Re: Veüdreckgestänge restaurieren

Verfasst: 19.11.2023, 20:13
von Lipper
Hallo Klaus,
mein Gestänge hab ich gestrahlt und Pulver beschichtet und mit dem Frontscheibenrahmen neu ausgerichtet. Die Klettbänder auf Vinyl aufgenäht und mit KFZ Kleber am Gestänge verklebt. Anschließend habe ich eine neue Dachhaut (Stoff schwarz) von Don Trimming aufgezogen.
Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, würde es wieder so machen
Gruß aus Lippe
Lothar

Re: Veüdreckgestänge restaurieren

Verfasst: 20.11.2023, 10:31
von Hase
Ich habe letztes Jahr mein Verdeck-Gestänge saniert: das alte Gestänge war rostig und an einer Stelle eingerissen. Ich habe mir über das Forum ein gebrauchtes Gestänge besorgt und dieses strahlen und pulverbeschichten lassen. Da ich die Nieten nicht geöffnet hatte, brach dort die Pulverbeschichtung auf, damit kann ich leben. Danach wurde das Gestänge montiert und penibel justiert. Die Dachhaut von Don Hood ließ sich gut anbringen; ich kann Neopren-Kleber empfehlen.

Liebe Grüße
Michael

Re: Verdeckgestänge restaurieren

Verfasst: 09.12.2023, 10:21
von Rallye78
Chemisch Entlacken und dann Pulvern, hält bei mir jetzt schon 10 Jahre. Die Rostlöcher wirst Du dann ohne Abschleifen allerdings immer noch sehen .....
Gruß Eugen

Re: Verdeckgestänge restaurieren

Verfasst: 09.12.2023, 10:28
von Dr.No
Rallye78 hat geschrieben: 09.12.2023, 10:21 Chemisch Entlacken und dann Pulvern, hält bei mir jetzt schon 10 Jahre. Die Rostlöcher wirst Du dann ohne Abschleifen allerdings immer noch sehen .....
Gruß Eugen
Danke für die Tips. Bin inzwischen so weit, es so zu lassen wie es ist. Glaube nicht, dass ich die Rostkrater soweit weg bekomme, dass es perfekt aussieht. Was ist denn von einem "neuen" Gestänge von den üblichen Verdächtigen zu halten?
Grüße, Klaus

Re: Verdeckgestänge restaurieren

Verfasst: 09.12.2023, 12:30
von S-TYP34
Hallo
Ein TR 5 / 6 flugrostiges Verdeckgestell,
leider ohne Leiste über Scheibenrahmen
sonst alles drann,
habe ich zum verkaufen.

Harald

Re: Verdeckgestänge restaurieren

Verfasst: 09.12.2023, 12:57
von TR6-72
Man kann die stark verkraterten Gestänge strahlen, schleifen und dann vor dem Lackieren füllern/spachteln. Dafür muss man das Gestänge allerdings komplette zerlegen. Einfacher ist natürlich ein anderes, nicht verkraterzes Gestänge zu nehmen.

Re: Verdeckgestänge restaurieren

Verfasst: 09.12.2023, 13:26
von runup
:giveup ja, bei deinem tr.. sollte doch ein neues schon angebracht sein.
zB. von Bastuck -Teile Nr. i16TR6
oder von limo. Best-nr. 1367
dann noch von moss. 908709z
mfg

Re: Verdeckgestänge restaurieren

Verfasst: 09.12.2023, 17:06
von Dr.No
S-TYP34 hat geschrieben: 09.12.2023, 12:30 Hallo
Ein TR 5 / 6 flugrostiges Verdeckgestell,
leider ohne Leiste über Scheibenrahmen
sonst alles drann,
habe ich zum verkaufen.

Harald
Hallo Harald,
schreib mir gerne eine PN mit Deiner Preisvorstellung.
Grüße, Klaus

Re: Verdeckgestänge restaurieren

Verfasst: 10.12.2023, 15:23
von RS-OH
Ich habe ein unrestauriertes Verdeckgestänge abzugeben. Es muss überholt werden. Ich möchte es kostenfrei abgeben. Auf Wunsch kann ich Bilder schicken.
Grüße
Reinhold

Re: Verdeckgestänge restaurieren

Verfasst: 10.12.2023, 15:50
von Dr.No
Hi, habe Dir eine PN geschickt. Grüße, Klaus

Re: Verdeckgestänge restaurieren

Verfasst: 10.12.2023, 20:23
von seidelswalter
kleiner Tipp zum Restaurieren: ich hab mir das G. bei der Lebenshilfe strahlen lassen, war enorm periswert, glaube unter 50 €, und die Qualität war top, kein Knirschen in den Gelenken

Re: Verdeckgestänge restaurieren

Verfasst: 10.12.2023, 23:27
von runup
:genau: wohldem, der eine ..lebenshilfe.. in der nähe hat.
seidelswalter , deine ideen sind einfach.. genial. :klatsch:
mfg

Re: Verdeckgestänge restaurieren

Verfasst: 11.12.2023, 09:28
von seidelswalter
schätze mal ca. 3000 Standorte in Deutschland, nicht alle haben das komplette Programm, aber es gibt ja Telefon und Internet, guggst Du hier:
https://www.lebenshilfe.de/standorte/#/search
noch Fragen?
Wünsche allen schöne und ruhige Feiertage, erfolgreiche Rep. sofern notwendig und dann ein unfallfreies und gesundes neues Jahr 2024