TR 250 / TR 6 - Vergaser Nockenwelle 256

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...

Moderator: TR-Freunde-Team

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 4350
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 275 Mal
Danksagung erhalten: 312 Mal

TR 250 / TR 6 - Vergaser Nockenwelle 256

#1

Beitrag von runup »

Hallo
Betr. 256 NW- US TR6 nach einer Inallation mit einer 260ger Newman
Frage, Könnte man einen Leistungsunterschied feststellen?
Wenn ja....??? min-max ??
Motor-ZK, alles US Serie, nichts verändert.
US 6er Motor, mit ca 109 PS
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3635
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: TR 250 / TR 6 - Vergaser Nockenwelle 256

#2

Beitrag von Gyula »

Hi!

Ok, die 260 - er Newman hat deutlich mehr hub, heißt, die Zylinderfüllung steigt.
Allerdings musst du aufpassen, ob die Stösselstangen nicht zu lange sind.
Weiters hast du eine niedrige Verdichtung. Der Erfolg mit der PH1 bleibt in engen Grenzen.
Auch die Vergaserabstimmung und die Zündkurve sind zu überprüfen.

Wenn du die Verdichtung noch auf 9,5:1 anhebst, wird ein Schuh daraus….

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,75:1 - 280° Kent NW - 2x SU HS6 - 123 Zündverteiler (USB)
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln
Benutzeravatar
Fuzzy
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2359
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 386 Mal
Danksagung erhalten: 363 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR 250 / TR 6 - Vergaser Nockenwelle 256

#3

Beitrag von Fuzzy »

Ob die 260er PH1 auch mit der niedrigen Verdichtung klar kommt, hätte mich auch mal interessiert.

Bin gespannt ob noch Beiträge dazu kommen.
Gruß,
Jörg
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3635
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: TR 250 / TR 6 - Vergaser Nockenwelle 256

#4

Beitrag von Gyula »

Hi!

Zielführender wäre ggf. nicht die NW zu tauschen, sondern den ZK -auf 9,5:1 zu planen.

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,75:1 - 280° Kent NW - 2x SU HS6 - 123 Zündverteiler (USB)
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln
Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 4350
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 275 Mal
Danksagung erhalten: 312 Mal

Re: TR 250 / TR 6 - Vergaser Nockenwelle 256

#5

Beitrag von runup »

:genau:
Danke für die bist jetzt gegebenen Infos , ich werde diese, an einen :drive: TR-Spezi- weitergeben, da er nicht im Forum vertreten ist.
mfg
Veteran
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 107
Registriert: 04.05.2023, 00:23
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: TR 250 / TR 6 - Vergaser Nockenwelle 256

#6

Beitrag von Veteran »

Hallo

Die Verdichtung erhöhen wäre sicher das erste was ich machen würde. Sogar 10:1 Mit heutigem Benzin kein Problem. Zumal man die Stössel eh kürzen muss. Und natürlich keine Unterbrecherzündung mehr. Da geht vermutlich nichts über eine 123 Zündung. Obwohl mit Einzelzündspulen noch besser wären. Die Krönung wäre dann noch eine Rollenkipphebelwelle. Soll aber Sau teuer sein.


Gruss
André
Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 4173
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 624 Mal
Danksagung erhalten: 433 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR 250 / TR 6 - Vergaser Nockenwelle 256

#7

Beitrag von Triumphator »

…was bringt eine Rollenkipphebelwelle bei den Motoren außer, dass man einen Alu Ventildeckel braucht. Aber sieht gut aus… :P:baeh:

Grüße

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht...
Benutzeravatar
Fuzzy
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2359
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 386 Mal
Danksagung erhalten: 363 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR 250 / TR 6 - Vergaser Nockenwelle 256

#8

Beitrag von Fuzzy »

Ggf. ein geändertes Übersetzungsverhältnis
Gruß,
Jörg
Benutzeravatar
Timm
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 369
Registriert: 27.12.2004, 00:00
Wohnort: Dreieich
Hat sich bedankt: 124 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR 250 / TR 6 - Vergaser Nockenwelle 256

#9

Beitrag von Timm »

Fuzzy hat geschrieben: 09.11.2023, 00:05 Ggf. ein geändertes Übersetzungsverhältnis
genau, das macht dann mehr hub am Ventil - bei gleicher NW. Die Kipphebel für US und EU TR6 waren übrigens auch unterschiedlich im Übersetzungsverhältmis - auch da haben die Amis weniger Hub abbekommen.

Das angenehme ist dabei dass sogar der Kopf drauf bleiben kann und die NW bleibt auch drin. Wenn der Motor also unten tiptop sein sollte solltest Du schon bei Kopf runter - planen (Verdichtung erhöhen) und mehr Hub (andere NW oder andere Kipphebel) etwas merken.

Ist natürlich nur ein kleines Programm - aber dafür halt auch ein kleines Programm!
Benutzeravatar
Papa Fox
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 472
Registriert: 15.02.2020, 09:45
Wohnort: 68804 Altlussheim
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: TR 250 / TR 6 - Vergaser Nockenwelle 256

#10

Beitrag von Papa Fox »

Hi Run up
genau diese Konfiguration habe ich in meinem 250-er : 260-er Newmann Nockenwelle mit 9,5=1 Verdichtung. Original Verteiler und SZ 175-er Vergaser.
Musste in der Tat längere Stösselstangen einbauen.
Motor läuft ganz gut ! Kann allerdings keinen Vergleich ziehen, weil die alte Nocke komplett abgefahren war. Die Leistung ist für mich vollkommen ausreichend.
Bei meiner Reise nach Südfrankreich durch die Alpen habe ich 10,9 Liter verbraucht.
Patrick
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3635
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: TR 250 / TR 6 - Vergaser Nockenwelle 256

#11

Beitrag von Gyula »

Hi!

……kürzere Stösselstangen….
Aber dieser Thread weitet sich schon wieder aus..

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,75:1 - 280° Kent NW - 2x SU HS6 - 123 Zündverteiler (USB)
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln
Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 8136
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 343 Mal

Re: TR 250 / TR 6 - Vergaser Nockenwelle 256

#12

Beitrag von gelpont19 »

...kriegt man bei Good Parts in usa; braucht man nicht selber zu kürzen.

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle
Benutzeravatar
Timm
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 369
Registriert: 27.12.2004, 00:00
Wohnort: Dreieich
Hat sich bedankt: 124 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR 250 / TR 6 - Vergaser Nockenwelle 256

#13

Beitrag von Timm »

gelpont19 hat geschrieben: 09.11.2023, 12:48 ...kriegt man bei Good Parts in usa; braucht man nicht selber zu kürzen.

win
sollten alle haben, Moss auf jeden fall. Und auch die standard Kipphebel in verschiedenen Übersetzungen (PI-Vergaser)
Benutzeravatar
Papa Fox
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 472
Registriert: 15.02.2020, 09:45
Wohnort: 68804 Altlussheim
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: TR 250 / TR 6 - Vergaser Nockenwelle 256

#14

Beitrag von Papa Fox »

Kürzere Stösselstangen Waren bei Moss Paris vorrätig und innerhalb 3 Tagen bei mir im Briefkasten.
+
Patrick
Benutzeravatar
Fuzzy
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2359
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 386 Mal
Danksagung erhalten: 363 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR 250 / TR 6 - Vergaser Nockenwelle 256

#15

Beitrag von Fuzzy »

Dass die 260er PH1 bei höherer z.B. PI-Verdichtung mit 9,5:1 funktioniert, ist klar.
Dass die originale 256er von 7,5:1 - 9,5:1 gut funktioniert, ist auch klar.
Ralf hat ja in einem anderen Thread ein Diagramm veröffentlicht, das die PH1 auch mit 9:1 gut funktioniert.
Und klar macht eine höhere Verdichtung Sinn und bis um die 9,5:1 ist da bestimmt nichts einzuwenden.

Aber wenn jetzt jemand den Motor niedrig verdichtet lassen will und einfach nur die NW tauschen will, dann wäre es schon interessant, ob die PH1 auch mit z.B. 7,5:1 funktioniert. Klar, gerne mit ein paar PS mehr.

Hat das schon mal jemand gemacht?
Mit welchem Ergebnis?
Gruß,
Jörg
Antworten

Zurück zu „Motor“