Stirndeckelmontage

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...
Antworten
Duffy
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 10
Registriert: 31.12.2019, 12:45
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Stirndeckelmontage

#1

Beitrag von Duffy » 02.08.2020, 11:00

Hallo Zusammen,

hat vielleicht jemand einen Tipp, wie man den Kettenspanner beim Aufsetzen des Stirndeckeln über die Steuerkette bekommt. Habe gestern mit alle möglichen Arten von Drähten ( ...wie WHB beschrieben!) rumgefummelt bis die Silikondichmasse trocken und die neue Dichtung beschädigt war. Traverse, Lenkung und Kühler habe ich ausgebaut bzw. nach vorne geschoben. Muss die Wasserpumpe auch noch runter, damit der Deckel drauf geht?
Dazu noch eine zweite Frage: Ich habe hier im Forum gelesen, dass man statt der Papier- auch eine Gummi/Neopren-Sichtung verwenden kann. Die wird dann sicher am Deckel verklebt und ohne Dichtmasse aufgeschraubt?

Gruß aus Köln
Duffy

peter
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 65
Registriert: 07.05.2016, 21:26
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Stirndeckelmontage

#2

Beitrag von peter » 02.08.2020, 15:03

Hallo Duffy!
Wenn die Wasserpumpe abmontiert ist, geht die Montage des Stirndeckels weitaus leichter. Sind ja nur 3 Schrauben und schon geht die Wasserpumpe runter.
Gutes Gelingen
Peter

Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2450
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 192 Mal

Re: Stirndeckelmontage

#3

Beitrag von Kamphausen » 02.08.2020, 17:41

Stirndeckel mit viel zu langen Bolzen (3-4 Stück) befestigen...
Mit Inbusschlüssel Kettenspanner nach aussen/flach ziehen und Deckel an Motorblock schieben, Inbusschlüssel flach legen und raus ziehen...
Deckel mit drei bis vier Schrauben befestigen und die "Hilfsbolzen" austauschen...

würd ich mal versuchen...
Gruß Peter

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3090
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 361 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal

Re: Stirndeckelmontage

#4

Beitrag von Schnippel » 03.08.2020, 06:22

Hallo,
wie schon beschrieben die Wasserpumpen Einheit immer abmontieren !
Wer das noch nicht gemacht hat sollte bevor alles mit Dichtmasse eingeschmiert wurde eine Trockenübung machen.
Nichts ist ärgerlicher als das beim Aussetzten des Deckels es nicht klappt mit dem Kettenspanner.
Es geht auch relativ einfach, wenn der Deckel erst leicht nach rechts zur Beifahrer Seite gedreht wird, dann führ man den Deckel über den Kurbelwellenstumpf
zum Motor. Jetzt wieder gerade drehen man spürt dann den Druck des Kettenspanners,nun vorsichtig aufdrücken und nicht verkanten sonst springt die Feder vom Simmering evtl ab.
Darum vorher ein paar Trockenübungen. Draht und andere Hilfsmittel sind überflüssig.
Und Simmering/Laufring gut mit Fett einschmieren.
Besorge dir Elring Dichtmasse Rot.
Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück !

Duffy
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 10
Registriert: 31.12.2019, 12:45
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Stirndeckelmontage

#5

Beitrag von Duffy » 03.08.2020, 12:46

... vielen Dank für die Montage-Tips! Werde wohl die Wasserpumpe abschrauben und ein paar Trockenübungen machen.

Gruß
Duffy

noname
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 47
Registriert: 19.04.2012, 23:00
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Stirndeckelmontage

#6

Beitrag von noname » 04.08.2020, 09:06

Und erst den Deckel aufsetzen und danach den Laufring aufschieben. Kontrolliere hier ob der Stumpf der KW ohne Riefen ist. Die Dichtung habe ich erst auf den Block geklebt.
Viel Erfolg.
Gruss Frank

Duffy
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 10
Registriert: 31.12.2019, 12:45
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Stirndeckelmontage

#7

Beitrag von Duffy » 06.08.2020, 09:19

@Ralf
Montage ohne die Wasserpumpe ging ohne Probleme und irgendwelcher Hilfsmittel. Das bisschen Mehraufwand lohnt sich!! Vielen Dank für den Tipp!

Antworten

Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste