TR6: immer wieder Luftpolster im Nehmer  ***

Alles was mit der Kupplung zu tun hat.
Benutzeravatar
Klaus66
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 16
Registriert: 02.02.2020, 16:41
Wohnort: 77791 Berghaupten
Hat sich bedankt: 18 Mal

TR6: immer wieder Luftpolster im Nehmer

#1

Beitrag von Klaus66 » 28.06.2020, 07:28

Hallo TR-Freunde,
ich habe immer wieder mit einer schlecht trennenden Kupplung zu kämpfen. Grund ist zu wenig Hub (16 sollten es ja sein) aufgrund eines Luftpolsters im Nehmer. Nach Entlüftung ist alles wunderbar, das Luftpolster kommt aber relativ schnell wieder und zwar schlagartig. M.E. ist die Dichtung im Nehmer hinüber und dieser saugt Luft. Nun habe ich gelesen, dass es hier große Qualitätsunterschiede in den Ersatzteilen gibt. Macht es Sinn, den Nehmer neu abzudichten oder ist ein komplett Neuer sinnvoller. Wer liefert anständige Qualität?

Danke im Voraus für eine hilfreiche Antwort und viele Grüße aus dem Kinzigtal
Klaus

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2739
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Re: TR6: immer wieder Luftpolster im Nehmer

#2

Beitrag von runup » 28.06.2020, 08:07

servus klaus
mein tipp.
kauf dir einen NEUEN von TRW
mfg
manfred

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4186
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: immer wieder Luftpolster im Nehmer

#3

Beitrag von darock » 28.06.2020, 11:44

Dazu gab es von Gyula eine ganze Abhandlung. Er hat Monate mit diesem Problem gekämpft. Musst mal die Suche danach bemühen.

Bernhard

Benutzeravatar
Klaus66
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 16
Registriert: 02.02.2020, 16:41
Wohnort: 77791 Berghaupten
Hat sich bedankt: 18 Mal

Re: TR6: immer wieder Luftpolster im Nehmer

#4

Beitrag von Klaus66 » 28.06.2020, 15:26

Hallo Manfred,
Danke für die Info, bin auch( Danke Bernhard) nach Durchackern der Gyula-Abhandlung zum gleichen Entschluss gekommen....

Viele Grüße aus dem Kinzigtal
Klaus

Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3167
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: immer wieder Luftpolster im Nehmer

#5

Beitrag von Gyula » 29.06.2020, 16:57

Hallo Klaus!

Du musst einen Repsatz finden, wo die Dichtung etwas strenger sitzt. Ich weiß leider nicht mehr, wo ich den dann her hatte......

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2739
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Re: TR6: immer wieder Luftpolster im Nehmer

#6

Beitrag von runup » 29.06.2020, 17:39

servus klaus
ich bleibe weiter bei meiner empfehlung, ein neuer von TRW.
weil,.... meine pers. erfahrung mit rep.sätzen..... alle für die tonne.
but, its up to you
mfg
manfred

Benutzeravatar
Klaus66
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 16
Registriert: 02.02.2020, 16:41
Wohnort: 77791 Berghaupten
Hat sich bedankt: 18 Mal

Re: TR6: immer wieder Luftpolster im Nehmer

#7

Beitrag von Klaus66 » 29.06.2020, 19:18

Hallo,
Es ist ein original Lockheed-Dichtsatz und ein kompletter TRW-Nehmer zu mir unterwegs. Der Wechsel ist ja flott gemacht. Eine Frage habe ich dann doch noch. Es empfiehlt sich ja, die Laufflächen einzufetten. Das handelsübliche Fett ist aber nicht für Silikonbremsflüssigkeit, zumindest steht drauf „für DOT3, DOT4 und DOT5.1“. Sollte ich hier handelsübliches Silikonfett nehmen?

Grüße aus dem Kinzigtal
Klaus

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2875
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: immer wieder Luftpolster im Nehmer

#8

Beitrag von Triumphator » 29.06.2020, 20:54

...nimm doch etwas Silikon Bremsflüssigkeit. Da kannst du nix falsch machen.

Grüße

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2739
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Re: TR6: immer wieder Luftpolster im Nehmer

#9

Beitrag von runup » 29.06.2020, 21:34

stimmt,.. dot 5... wolfgang,... das war sp...tze
:popcorn

Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1242
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: immer wieder Luftpolster im Nehmer

#10

Beitrag von JochemsTR » 30.06.2020, 05:46

Hallo,
Es ist ein original Lockheed-Dichtsatz und ein kompletter TRW-Nehmer zu mir unterwegs. Der Wechsel ist ja flott gemacht. Eine Frage habe ich dann doch noch. Es empfiehlt sich ja, die Laufflächen einzufetten. Das handelsübliche Fett ist aber nicht für Silikonbremsflüssigkeit, zumindest steht drauf „für DOT3, DOT4 und DOT5.1“. Sollte ich hier handelsübliches Silikonfett nehmen?

Grüße aus dem Kinzigtal
Klaus
Hallo Klaus, für die Montage der Kolben und Gummis, nimmst Du ATE Bremszylinder Paste ATE 03.9902-0501.2/02 ATE-ZYLINDERPASTE 180G.
"Die ATE Bremszylinder-Paste gewährleistet bei der Reparatur und Montage von hydraulischen Bremsenbauteilen und Kupplungsteilen die notwendige Schmierung und Konservierung. Sie wird auf die Zylinderlaufflächen, den Kolben und die Dichtelemente dünn und gleichmäßig aufgetragen.

- Die ATE Bremszylinder-Paste ist mit den Bremsflüssigkeiten DOT 3, DOT 4 und DOT 5.1 verträglich.
- Einfache Montage hydraulischer Bremsenteile
- Schutz der Laufflächen vor Korrosion
"
Danach mit DOT3 nachfüllen.

Grüße Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/60 auf 7x16

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2875
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: immer wieder Luftpolster im Nehmer

#11

Beitrag von Triumphator » 30.06.2020, 07:28

...oh, da hatte ich mich „verlesen“. Alles war aufgeführt, nur nicht DOT5.....

Grüße

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2422
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: TR6: immer wieder Luftpolster im Nehmer

#12

Beitrag von Kamphausen » 01.07.2020, 07:28

Stellt sich die Frage nach dem Auslöser?

Alterserscheinung oder hast du von DOT3 (o.ä.) auf DOT5 gewechselt, ohne alle Dichtungen zu tauschen?
Dann dürften der Geberzylinder als nächstes krepieren....

Leider sind nicht alle Dichtungen silikonbremsflüssigkeitsresistent...erst recht nicht, wenn sie vorher Jahrzehnte in DOT3 gebadet wurden...

Und wenn Du nen neuen Nehmer verbaust, denk an´s Ausdistanzieren falls notwendig...
https://www.straightsix.de/doku.php?id= ... erzylinder

Peter
Gruß Peter

Mir reichts, ich geh schaukeln!
TR6 PI (CP) ´72, Spitfire MK4 1500 EZ 4´78, GT6+ ´70, MX-5 ´91

Benutzeravatar
Klaus66
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 16
Registriert: 02.02.2020, 16:41
Wohnort: 77791 Berghaupten
Hat sich bedankt: 18 Mal

Re: TR6: immer wieder Luftpolster im Nehmer

#13

Beitrag von Klaus66 » 04.07.2020, 16:02

Hallo Zusammen,
Der neue Dichtsatz sitzt richtig gut, für den ersten Test ist alles prima. Denke, dass die Dichtung schlicht und einfach ermüdet war. Werde am Sonntag ausgiebig testen😉.
Da ich nun vorgewarnt bin, lache ich mir gleich noch Teile für den Geber an, der wird früher oder später kommen. Zur Ergänzung, ich habe das Auto noch nicht lange, der Vorbesitzer hat mir aber gesagt, dass er schon lange mit DOT 5 unterwegs ist.
Vielen Dank an der Stelle für die hilfreichen Antworten :-D

Viele Grüße aus dem Kinzigtal
Klaus

Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3167
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: immer wieder Luftpolster im Nehmer

#14

Beitrag von Gyula » 04.07.2020, 17:33

Hi!

Super :top:
Von wem hast du den Dichtsatz bezogen?

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
Marschall
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1454
Registriert: 27.09.2007, 23:00
Wohnort: 67105 Schifferstadt
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: TR6: immer wieder Luftpolster im Nehmer

#15

Beitrag von Marschall » 04.07.2020, 18:48

Hallo allerseits,
im Frühjahr habe ich das Kupplungssystem meines TR6 ebenfalls auf DOT5 (Silikon) umgestellt und dabei alle Gummidichtungen erneuert. Bis auf die Tatsache, dass ich intensiver entlüften musste, gab es keine Probleme - im Gegenteil.
Viele Grüße aus der Pfalz,
Dieter.

Antworten

Zurück zu „Kupplung / Kupplungshydraulik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste