TR3A - Motorruckeln

SU, SZ oder Tuningvergaser, Kraftstoffversorgung, Luftfilter, Bedüsung, Saugrohr, Gasgestänge...
Benutzeravatar
beaver
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 439
Registriert: 14.04.2007, 23:00
Wohnort: Michelstadt/Odenwald
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

TR3A - Motorruckeln

#1

Beitrag von beaver » 17.05.2019, 17:09

Hallo Freun.de,

brauche mal Euren Rat:

TR3A - letztes Wochenende gefahren - 150km durch den Odenwald. Alles problemlos. Nichts verändert AUSSER, dass ich das Relais vom OD angeschlossen habe und nun mit OD fahren kann.

eben die Murmel angeschmissen, losgefahren und nach gut 800m auf der geraden Strasse 1, 2, 3er Gang und auf einmal fängt der Haufen an zu Stottern und Fehlzuzünden.
Hatte ich vor 2 Jahren schonmal, da war es die Fingerkuppe eines Gummihandschuhs, die den Benzinfilter verstopft hat :-D :)

Also, ich hab bis dato:
a) Benzinfilter gechecked - nix.
b) Benzindruck liegt bei 0,2 bar - elektrische Pumpe geht
c) Schwimmerkammern gechecked - ohne Probleme
d) Vergaserkolben gechecked - freigängig
e) Druck der Zylinder gemessen - alle >10 bar
f) Zündkerzen kriegen alle nen Funken
g) Düsenstöcke stehen beide bei 1,15mm

bin irgendwie gerade ratlos.

wie gesagt, unter Last stirbt er quasi ab. Wenn ich dann den Gang rausnehme, ihn im Standgas rollen lasse und dann wieder Gas gebe, geht's kurz und kommt dann wieder nach ein paar 100m....

Gruss,
Thomas

Benutzeravatar
beaver
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 439
Registriert: 14.04.2007, 23:00
Wohnort: Michelstadt/Odenwald
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3A - Motorruckeln

#2

Beitrag von beaver » 17.05.2019, 18:12

Next steps die ich jetzt im Kopf habe:

Ventile einstellen
Zündspule prüfen (Weiss aber nicht wie)
Dichtung des vergaserflansch zum Krümmer neu abdichten (ggf falschluft?)

Benzindruck hatte ich his 0. 4 bar erhöht, ohne Erfolg.

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2613
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3A - Motorruckeln

#3

Beitrag von Triumphator » 17.05.2019, 18:27

..wenn Sprit o.k., dann Zündung.
Zündspulen haben die Eigenschaft ohne große Vorwarnung kaputt zu gehrn.
Wenn sie kalt sind ist Funktion vorhanden, wenn sie warm werden kommt es zu Fehlern.
Was für eine Zündung ist verbaut?

Grüsse

Wolfgang

ps. Wenn der Motor im Leerlauf ist, mit Bremsenreiniger auf den Flansch sprühen. Erhöht sich die Drehzahl, zieht der Motor Falschluft.
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
beaver
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 439
Registriert: 14.04.2007, 23:00
Wohnort: Michelstadt/Odenwald
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3A - Motorruckeln

#4

Beitrag von beaver » 17.05.2019, 19:06

Flansch ist es nicht, hab ich eben mit dem Bremsen reiniger ausgeschlossen.

Es ist eine 123 ignition verbaut mit neuer zsp (5 Jahre alt)

Benutzeravatar
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2099
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: TR3A - Motorruckeln

#5

Beitrag von Kamphausen » 17.05.2019, 19:48

Für mich hört sich das trotzdem nach falschem Spritlevel in der Schwimmerkammer an...
Respektive zu niedriger Fördermenge....

Nur, weil der Druck (bei stehendem Motor?) stimmt, kann die Fördermenge trotzdem zu niedrig sein...
an den Schwimmerkammern sollten ~80L/h, also 40L/h/Vergaser ankommen...(Werte sind jetzt geraten.....kann auch gesamt bei ~60L/h liegen..)

Peter

Benutzeravatar
beaver
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 439
Registriert: 14.04.2007, 23:00
Wohnort: Michelstadt/Odenwald
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3A - Motorruckeln

#6

Beitrag von beaver » 17.05.2019, 20:42

Ventile habe ich jetzt eingestellt. Da waren zwei bei 0.3mm. Der Rest bei lockeren 0.25mm

Habe jetzt alles auf stramme 0.25mm eingestellt.

Testfahren ist aber nicht mehr. Es regnet.

Wenn es morgen immer noch den Fehler hat, tausche ich die benzinpumpe.

Benutzeravatar
RobertB
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 904
Registriert: 01.07.2004, 23:00
Wohnort: Welzheim, schwäbischer Wald
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: TR3A - Motorruckeln

#7

Beitrag von RobertB » 17.05.2019, 20:58

Schon mal Verteilerfinger getauscht?
Geht gern von jetzt auf gleich kaputt...

Gruß Robert

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7035
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3A - Motorruckeln

#8

Beitrag von gelpont19 » 18.05.2019, 09:51

Moin Robert,

...der Finger der 123 ist so dimensioniert, dass er auch nen 12cyl 30 J. bedienen könnte...
@Thomas - Primäre Spannung an der ZS messen - kommt die Batt. Spannung (Motor läuft) da an, oder ist es weniger ? Den Verteiler 123 kontrollieren, ob er sich vielleicht verstellt hat, abblitzen !
Ist zwischen Tank und Filter noch ein 2. Filter ? Kontrollieren... Ist die Tankentlüftung frei ?? Kontrollieren... Wenn nicht baut sich ein Vaccum auf und die Pumpe kann nicht mehr richtig fördern...Tankverschluss ab / auf - fahren...

nur ein kleiner Ausschnitt, was sein könnte...

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
beaver
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 439
Registriert: 14.04.2007, 23:00
Wohnort: Michelstadt/Odenwald
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3A - Motorruckeln

#9

Beitrag von beaver » 18.05.2019, 10:11

ersteinmal Danke für Eure Tips.... ich gehe jedem einzelnen nach. Aktueller Stand:

- Finger und Kontakte sehen gut aus - keine Risse o.ä. zu entdecken
- Tankentlüftung i.O. - mit offenem Tankdeckel gefahren ohne Verbesserung.
- Filter zwischen Tank und B-Pumpe getauscht
- LiMa ist neu (1000 km) und zeigt keine Probleme.
- Vergaser soeben synchronisiert (mit gelöster Koppelstange)
- Filterkingdruckregler ist neu (1000 km) und freigängig
- Benzinleitungen kann ich ausschliessen, da ich komplett auf 10mm Kupfer umgebaut habe.
- Sprit ist neu - Shell VPower mit Zusatz
- Zündkerzen sind neu (1000 km)

@Win: wie messe ich die Primärspannung? Welche Pole?

Ansonsten bestell ich jetzt ne neu B-Pumpe und vertage die Suche. Hierzu irgendwelche Empfehlungen. Die Mitsuba ist mir zu laut, die Facet verreckt gerne und steht in keinem PReisleistungsverhältnis. Habe ne Pierburg drinne - nur weiss nicht mehr welche und die eingestanzte Nr ist nicht mehr zu erkennen da verkratzt...
Zuletzt geändert von beaver am 18.05.2019, 11:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2613
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3A - Motorruckeln

#10

Beitrag von Triumphator » 18.05.2019, 10:24

...mal den originalen Verteiler einbauen. Vlt. hat die 123 einen Schuß....
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
beaver
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 439
Registriert: 14.04.2007, 23:00
Wohnort: Michelstadt/Odenwald
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3A - Motorruckeln

#11

Beitrag von beaver » 18.05.2019, 10:47

Triumphator hat geschrieben:
18.05.2019, 10:24
...mal den originalen Verteiler einbauen. Vlt. hat die 123 einen Schuß....
den habe ich leider nicht mehr. die 123 ist ja schon locker 6 oder 7 Jahre drin.

Benutzeravatar
BramTR4
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 269
Registriert: 28.12.2006, 00:00
Wohnort: Eindhoven, NL TR4A IRS '66
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3A - Motorruckeln

#12

Beitrag von BramTR4 » 18.05.2019, 11:04

Hi Robert.
Aus Erfahrung: Kohlfaserzündkabeln geben auch solche störungen.
Tauschen gegen Vollkupferkabeln.
Bram

Benutzeravatar
beaver
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 439
Registriert: 14.04.2007, 23:00
Wohnort: Michelstadt/Odenwald
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3A - Motorruckeln

#13

Beitrag von beaver » 18.05.2019, 11:17

BramTR4 hat geschrieben:
18.05.2019, 11:04
Hi Robert.
Aus Erfahrung: Kohlfaserzündkabeln geben auch solche störungen.
Tauschen gegen Vollkupferkabeln.
Bram
Hi Bram,
ich habe Vollkupferkabel mit weichem Kern und neue Stecker (alles ca. 2000km alt). Habe sie eben alle mit dem Durchgangsprüfer geprüft.

Zündung habe ich gerade nochmal neu eingestellt - da war alles tutti.

Was mich stutzig macht ist, dass das ganze aufhört (und dann wieder kommt), wenn ich kurz stehen bleibe.... ich bin nach wie vor der Meinung, dass die BPumpe nen Hau hat.

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2613
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3A - Motorruckeln

#14

Beitrag von Triumphator » 18.05.2019, 11:33

...du könntest versuchen, ohne B-Pumpe zu fahren. Einen Behälter mit Benzin an der Scheibe befestigen und einen Schlauch zu den Vergasern.
Dann weisst du gleich, ob es die Pumpe ist....
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7035
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3A - Motorruckeln

#15

Beitrag von gelpont19 » 18.05.2019, 14:01

beaver hat geschrieben:
18.05.2019, 10:11

@Win: wie messe ich die Primärspannung? Welche Pole?

...das die Klemme W, die Klemme wo 12 V ankommen sollten. Bei deinem von einer der beiden Sicherungen. Gegen Masse messen. Ist die Spannung geringer als die Batt. Spannung liegt Korrosion vor. Im nachfolgenden Foto oben lks.
Rote Bosch (1).jpg
Es gibt aber auch den seltenen Fall, dass eine neue ZS nach kurzer Zeit den Geist aufgibt. Dies ist i.d.R. der Wärme geschuldet. Mangelhafte Vergussmasse führt zu Windungsschlüssen auf der Sekundärseite... Ausschliessen : Eine andere ZS einsetzen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Antworten

Zurück zu „Vergaser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast