Werkzeug Ventilfedern

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...
Antworten
Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 688
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Kontaktdaten:

Werkzeug Ventilfedern

#1

Beitrag von dakwo74 » 10.08.2018, 06:35

Hallo Zusammen,

nachdem ein TR Freund gesagt hat, Ventilfedern wechseln sei Kinderspiel, wage ich mich doch mal an die Aufgabe...
Aber wie immer, man braucht gutes Werkzeug.
Die Frage: welches Werkzeug? Bitte kein Billigzeug aus China....ich investiere gerne in vernünftiges Werkzeug.

Grüße Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - 2 x ZS - Phoenix - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2201
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug Ventilfedern

#2

Beitrag von Triumphator » 10.08.2018, 06:47

Hallo Jochem,

Tipp: Mehr fahren, weniger schrauben. Auto läuft doch....

Grüsse

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
TRdry
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 331
Registriert: 26.04.2005, 23:00
Wohnort: Bad Salzuflen
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug Ventilfedern

#3

Beitrag von TRdry » 10.08.2018, 07:03

Hallo Jochem,
wenn der Kopf noch auf dem Motor sitzt benötigst du zum Festhalten der Ventile erst einmal einen Druckluftadapter z.B. Hazet 3428 und einen Kompressor. Dann noch einen passenden Ringschlüssel zum Runterdrücken und für die Keile einen Magnetheber. Für nicht so viel Kraftaufwand eignet sich z.B. BGS 1777 o.ä.
Gruß
Tom
Perfection is achieved, not when there is nothing left to add, but when there is nothing left to take away.

Drolli
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 396
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Werkzeug Ventilfedern

#4

Beitrag von Drolli » 10.08.2018, 07:28

Moin Jochem,

zusätzlich zur Druckluft benutze ich folgendes Werkzeug,

https://www.ebay.de/itm/Ventile-Federn- ... 1438.l2649

Gruss Carl

Benutzeravatar
PerseusDO
Profi
Profi
Beiträge: 1042
Registriert: 04.01.2010, 00:00
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug Ventilfedern

#5

Beitrag von PerseusDO » 10.08.2018, 07:55

Hallo auch,

wer das nicht regelmäßig macht, kann sich den Kompressor incl. Krach, den der macht, sparen.
viewtopic.php?f=10&t=12731&p=135972&hil ... le#p135972
Beitrag #14
Es geht nur darum, die Ventile oben zu halten. Großartige Kräfte müssen da nicht aufgebracht werden.
Teller und Keile habe ich ebf. ohne besonderes Werkzeug entfernen können.
Einzig den Federspanner habe ich als Sonderwerkzeug besorgen müssen (s. #4, Carl /Drolli), keine 20,- Euronen.

Grüße, Klaus

Benutzeravatar
re-hiker
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 276
Registriert: 21.06.2014, 23:00
Wohnort: Buchs CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Werkzeug Ventilfedern

#6

Beitrag von re-hiker » 10.08.2018, 08:14

Guten Morgen

Ich habe etwa 2 Meter eines gebrauchten Kletterseils mit einem Knoten am Ende. Das schiebe ich durch das Kerzenloch in den Verbrennungsraum. Kolben in Richtung oberen Totpunkt und die Ventile bewegen sich nicht mehr bis Federn und Keile wieder drauf sind. Nächster Zylinder gleiches Prozedere.
Meine Ansicht nach sicherer als Druckluft. Ich hab mir seinerzeit aus einer Zündkerze und einem Druckluftanschluss einen Druckluft Adapter gebaut, hat auch funktioniert bis zum zweitletzten Ventil, na ja.

Viel Erfolg, egal wie.

Robert

Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 1990
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Werkzeug Ventilfedern

#7

Beitrag von pi_power » 10.08.2018, 08:55

Hallo Jochem,

ich würde Schnippel fragen, der hat gerade erst auf der Maikammerausfahrt bei einem Freund Mal eben am Wegesrand eine gebrochene Ventilfeder gewechselt. In einer knappen Stunde war das erledigt. Wahrscheinlich ist einfach eine dritte, oder vierte Hand, die die Feder runterdrückt und die Halbscheiben hält wichtiger, als teures Werkzeug.

Marc
Hauptsache Frisur hält!

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 688
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug Ventilfedern

#8

Beitrag von dakwo74 » 10.08.2018, 15:39

Der ZK kommt runter....Druckluft usw. brauche ich also nicht....

@ Wolfgang....ja, Du hast Recht. Aber Schrauben macht mir auch Spaß...jeder so ein Hobby.

Grüße
Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - 2 x ZS - Phoenix - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6773
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug Ventilfedern

#9

Beitrag von gelpont19 » 11.08.2018, 07:30

Moin Jochem,
...wenn der ZK runterkommt, gibt es von Hazet eine Niederhalterzange, die die Demontage der Ventilfederkeile, das sind die halbkegelförmigen Keile, die gern schon mal durch die Werkstatt toben - kontrolliert ausbauen lassen.
Kent spring.jpg
Die Zange ist nicht billig, die Handhabung musste ich erst lernen, da man den Druckpunkt (ab wann die Zange klemmt und hält) genau einstellen muss. Zu eng fordert zu viel Kraft, zu weit führt nicht zur Klemmung.
Dann aber - bei richtiger Handhabung ein tolles Werkzeug.
VZange_1.jpg
win
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
seidelswalter
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 940
Registriert: 19.01.2008, 00:00
Wohnort: Schwarzenbruck(bei Nbg.)
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug Ventilfedern

#10

Beitrag von seidelswalter » 11.08.2018, 07:36

mein Aufwand ist viel geringer:
viewtopic.php?f=10&t=12731
:giveup
gute Fahrt
Walter Seidel
TR6 PI Bj73 RHD pimento red Hardtop, Sitzheizung, 6 Zoll Speichenräder 195/65 Semperit Doppelrohrauspuff el. Zündung el. Benzinpumpe samt Vorpumpe - ein Leben ohne Triumph ist möglich, aber sinnlos - am 4. Januar 2019 ist mein 46ster Geburtstag :wave:

Benutzeravatar
yxc
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 653
Registriert: 11.01.2015, 00:00
Wohnort: Bad Soden
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Werkzeug Ventilfedern

#11

Beitrag von yxc » 11.08.2018, 13:40

...ja, ich finde auch,dass das Werkzeug von Walter super einfach in der Handhabung ist. Es braucht allerdings einen Bohrständer.Kann aber auch ganz einfach mit einem Hebel versehen werden, der mit einem stehbolzen in das jeweils nächste sackgewinde der kipphebelwellenlager eingeschraubt wird.
Ein PE plättchen,welches unter die jeweiligen Ventile gelegt wird, hält die ventile oben...bild kommt..

Vg Juergen

Benutzeravatar
Willi
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3131
Registriert: 13.12.2004, 00:00
Wohnort: Erftstadt
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

Re: Werkzeug Ventilfedern

#12

Beitrag von Willi » 11.08.2018, 14:28

Zu Wins Zange: ich musste mal improvisieren, weil ich genau dieses Werkzeug verliehen hatte. Habe mir statt dessen eine passende Schraubzwinge aus dem Baumarkt geholt (keine 10.- €), und in den oberen Teil ein Loch für den Ventilschaft und die Keile gebohrt. Geht einwandfrei. Sogar so gut, dass ich meine Zange mittlerweile nicht mehr vermisse (sie ist immer noch irgendwo unterwegs). Für den gelegentlichen Gebrauch ist dieses Provisorium sehr gut geeignet.

Willi
If the only tool you have is a hammer, every problem tends to look like a nail.

Nichts ist idiotensicher, weil Idioten so erfinderisch sind.

Benutzeravatar
seidelswalter
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 940
Registriert: 19.01.2008, 00:00
Wohnort: Schwarzenbruck(bei Nbg.)
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug Ventilfedern

#13

Beitrag von seidelswalter » 11.08.2018, 14:51

@ Juergen und alle anderen:
zum Unterlegen verwende ich alte Stoßdämpfergummis
früher hatte ich ein Flachstahleisen mit einer 18er Bohrung und einer 10er Bohrung im passenden Abstand zu den Stehbolzen der Kipphebelwelle um die Keile zu entfernen
Zur Fixierung auf den Stehbolzen muss man sich zB aus Alu-Rohr passende Distanzstücke zurechtschneiden/sägen
kanns nur nicht fotografieren, weil ich das Teil verlegt habe
...aber mein Stöpsel gefällt mir besser, weil ich keine Schrauberei an den Stehbolzen habe
(zum Thema Werkzeug allgemein teile ich die Auffassung, dass eine Ständerbohrmaschine nicht unwichtig ist, gibts was zu Schweißen, habe ich eine befreundete Werkstatt - auch die alten Ostfriesen haben es so gehalten: jeder kannte einen, der lesen konnte und einen, der schreiben konnte ;) )
:kopfklatsch

Nachtrag: für unterwegs ist so ein Flacheisen praktisch, zusammen mit dem indischen Seiltrick :)
gute Fahrt
Walter Seidel
TR6 PI Bj73 RHD pimento red Hardtop, Sitzheizung, 6 Zoll Speichenräder 195/65 Semperit Doppelrohrauspuff el. Zündung el. Benzinpumpe samt Vorpumpe - ein Leben ohne Triumph ist möglich, aber sinnlos - am 4. Januar 2019 ist mein 46ster Geburtstag :wave:

Antworten

Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast