alte/neue PIpi leidenschaft

Hier können sich die TR-Freun.de selbst vorstellen
titi
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 32
Registriert: 26.12.2015, 16:24
Wohnort: innsbruck
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: alte/neue PIpi leidenschaft

#16

Beitrag von titi » 01.05.2016, 17:29

nachdem sich die Temperaturen auch bei uns wieder (knapp) über dem Gefrierpunkt bewegen, findet tlc bei meinem Italiener seine Fortsetzung:

- Abdichtungsmassnahmen Getriebe/OD : Nachdem der Simmerring beim OD-Ausgang etwas leckt, müssen wohl Auspuff und Kardan runter, also die Gelegenheit auf eine Edelstahlanlage umzurüsten- womit wir beim Thema sind :

Würde gerne unter der Beibehaltung des Gusskrümmers, bei der zweiflutigen Anordnung bleiben, (Originalität, Lautstärke)
TRshop London bietet derzeit eine 2-2-2 Anlage um 235.-Pfund, also rund € 300,.- an. Hat jemand diese verbaut, wie sieht`s mit Qualität/Passgenauigkeit aus ?
Allgemein werden ja von euch die Phoenix Anlagen gelobt, leider sind diese zb bei Moss dzt nicht lieferbar.
Die übrigen Verdächtigen liefern ebenfalls Sets zu etwas höheren Preisen, wobei mir im Zweifel die Ausführungsqualität wichtiger ist. Welche könnt ihr denn empfehlen?

es grüsst euch martin aus den bergen

Benutzeravatar
Ecktown
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 181
Registriert: 21.05.2014, 23:00
Wohnort: Eckernförde
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: alte/neue PIpi leidenschaft

#17

Beitrag von Ecktown » 01.05.2016, 18:54

Hallo,
ich habe diese Anlage seit ca einem Jahr verbaut. Die Passgenauigkeit und Qualität war nicht zu bemängeln und die Lieferung rasant schnell. Eng geht es in der Mitte bei der Rahmendurchführung zu.
Die zwei Endtöpfe müssen, durch eine eigene Konstruktion durch ein quer eingebautes Rohr/Vierkant , welches man an zwei Bohrungen links und rechts am Rahmen montieren kann, aufgehängt werden. Am besten mit Schwingungsdämpfer.
Die Töpfe sollten so hoch wie möglich aufgehängt werden, sonst setzen die Endschalldämpfer gerne mal auf.
Der Sound ist genial, immerhin sind diese Töpfe so offen, dass man da eine Salatgurke durchschieben kann.
Wie gesagt, der Sound ist nicht zu toppen, für schwache Gemüter aber zu laut. DIE ANLAGE BRÜLLT GANZ SCHÖN!!! Meiner besseren Hälfte zu laut.
Bei unserer Tour von Schleswig-Holstein in die Dolomiten werden wohl Ohrstöpsel angesagt sein, da wir nur ein 3,45 er Diff. ohne Overdrive haben.
Gruss
Jörg

titi
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 32
Registriert: 26.12.2015, 16:24
Wohnort: innsbruck
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: alte/neue PIpi leidenschaft

#18

Beitrag von titi » 01.05.2016, 19:14

Danke Jörg für deine prompte Antwort,

- vielleicht habe ich mich missverständlich ausgedrückt - ich meinte mit zweiflutig die Auspuffanlage des PI mit 2 eng geführten, parallelen Rohren ab Krümmer in den gemeinsamen Endtopf und weiter mit seitlichem , s-förmigem Doppelauspuff. Die getrennten, weiter auseinanderliegenden Endtöpfe, die du wahrscheinlich montiert hast gehen bei mir aufgrund der tiefen Lage der Teile im Heckbereich nicht. (Knick in der Garagenzufahrt). Auch wollte ich den Look der Originalanlage beibehalten.
Anscheinend warst du aber mit dem TR Shop zufrieden...

LG martin

titi
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 32
Registriert: 26.12.2015, 16:24
Wohnort: innsbruck
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: alte/neue PIpi leidenschaft

#19

Beitrag von titi » 01.05.2016, 20:10

Noch eine Frage zum OD-Getriebeoelwechsel: Nach Whb sollte die grosse, runde Messingschraube an der Unterseite als Ablaufschraube einschl. Filter entfernt werden (A-Overdrive). Welches Werkzeug verwendet ihr dazu? Eingefuellt wird ja ueber das Getriebe.

LG martin

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1882
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Wohnort: z.Zt. Liederbach a.Taunus
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: alte/neue PIpi leidenschaft

#20

Beitrag von runup » 01.05.2016, 20:52

Servus Martin
wenn Du den -Quertopf- behalten willst, würde ich Dir die -Big Bore- mit einem "Mittelrohr" empfehlen :top:
ein sehr guter SOUND und Du hast nicht das gezeter mit den beiden Rohren.
im TR-SHOP-London. GBP 375.- Super Sport System to Standard Manifold
Gruß
Manfred

Benutzeravatar
batcave
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 635
Registriert: 11.06.2005, 23:00
Wohnort: Oberursel
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: alte/neue PIpi leidenschaft

#21

Beitrag von batcave » 02.05.2016, 08:18

titi hat geschrieben:Noch eine Frage zum OD-Getriebeoelwechsel: Nach Whb sollte die grosse, runde Messingschraube an der Unterseite als Ablaufschraube einschl. Filter entfernt werden (A-Overdrive). Welches Werkzeug verwendet ihr dazu? Eingefuellt wird ja ueber das Getriebe.

LG martin
..da nimmst Du am besten einen Hakenschlüssel mit Verlängerung am Griff. Gibts im Motorradzubehör als Federbeinschlüssel. Oder du feilst dir einen genau passenden Ringschlüssel nach Abdruck, das war mir aber zu aufwändig, und mit em Hakenschlüssel gings auch (mehrfach) ohne Probleme. Die Verlängerung brauchst du für das nötige Drehmoment beim festziehen, sonst ist das nicht dicht. Und die Magnetscheiben unter dem Filter reinigen und wieder mit einbauen!

Viel Erfolg

Achim

Benutzeravatar
cerbe
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 455
Registriert: 23.10.2010, 23:00
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: alte/neue PIpi leidenschaft

#22

Beitrag von cerbe » 02.05.2016, 09:21

Hallo

ja bei mir auch mit Hakenschlüssel DIN 1810 in der richtigen Größe

Gruß Christian

Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1708
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal
Kontaktdaten:

Re: alte/neue PIpi leidenschaft

#23

Beitrag von Kamphausen » 02.05.2016, 12:35

cerbe hat geschrieben:Hallo

ja bei mir auch mit Hakenschlüssel DIN 1810 in der richtigen Größe

Gruß Christian
Und die richtige Größe wäre? Hab keine Bühne, um selber nachmessen zu können..

Peter

titi
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 32
Registriert: 26.12.2015, 16:24
Wohnort: innsbruck
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: alte/neue PIpi leidenschaft

#24

Beitrag von titi » 02.05.2016, 12:43

Aussen-DM 70mm - wenn ich mich nicht vermessen habe, die Hakenschlüssel gibts in veschiedenen Grössen u.a. beim Louis um ca €15.- - meine nächste Investition.

LG martin

titi
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 32
Registriert: 26.12.2015, 16:24
Wohnort: innsbruck
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: alte/neue PIpi leidenschaft

#25

Beitrag von titi » 02.05.2016, 12:45

danke übrigens für die raschen Antworten....

Benutzeravatar
cerbe
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 455
Registriert: 23.10.2010, 23:00
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: alte/neue PIpi leidenschaft

#26

Beitrag von cerbe » 02.05.2016, 12:51

Hallo Christian,
kannst du mir vieleicht die Größe nennen da ich im Moment nicht selber messen kann? :-D

Hallo Peter
ja gerne, wenn ich in meiner Werkstatt bin kann ich es am Schlüssel ablesen. :yes:
Werde aber erst wieder Morgen dort sein. Bis dahin musst du dich gedulden. :heilig:

Gruß Christian

titi
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 32
Registriert: 26.12.2015, 16:24
Wohnort: innsbruck
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: alte/neue PIpi leidenschaft

#27

Beitrag von titi » 22.05.2017, 09:26

Hilfe - der rückwärtsgang klemmt ! nachdem mein kleiner im sonnigen süden überwintert hat, will er nur mehr vorwärts fahren.
Der rückwärtsgang ging ja schon immer schwer rein, diesmal mag er jedoch gar nicht. die übrigen gänge schalten sich problemlos und in ausreichender präzision. warmfahren hat nichts gebracht.
blöderweise steh ich jetzt am gardasee...

Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1708
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal
Kontaktdaten:

Re: alte/neue PIpi leidenschaft

#28

Beitrag von Kamphausen » 22.05.2017, 10:56

Nimm mal die Manschette vom Schalthebel ab und löse die rechte(?) der beiden Anschlagschraube ein wenig.....vermutlich geht dein Schalthebel nicht weit genug zur Seite....
Das sind die Madenschrauben, die rechts und links vom Schalthebel im Getriebekopf sitzen und mit ner Mutter gesichert sind....

Peter

titi
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 32
Registriert: 26.12.2015, 16:24
Wohnort: innsbruck
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: alte/neue PIpi leidenschaft

#29

Beitrag von titi » 22.05.2017, 11:20

d.h. verkleidung schalthebel einschl. radiohalterung muss zumindest raus - mit bordwerkzeug.....

Benutzeravatar
wie
Profi
Profi
Beiträge: 1196
Registriert: 05.09.2006, 23:00
Wohnort: Karlsbad Ittersbach
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: alte/neue PIpi leidenschaft

#30

Beitrag von wie » 22.05.2017, 12:01

Lässt sich der Rückwärtsgang evt. einlegen, wenn der Motor nicht läuft? Mit solchen Symptomen hatte sich bei mir auch mal ein Kupplungsschaden angekündigt.

Gruß
Achim

Antworten

Zurück zu „Kurzvorstellung Mitglieder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast