ANLASSER VERSTÄRKT TR6

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...
PIETER22
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 41
Registriert: 05.06.2005, 23:00
Wohnort: klanxbüll
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: ANLASSER VERSTÄRKT TR6

#16

Beitrag von PIETER22 »

Na gut dann werde ich mal den Starter ausbauen und nachsehen. Er fängt ganz normal an zu drehen wird dann langsam und kommt dann gerade noch den motor zum starten. batterie ist neu lima ist okay,
Gruß Peter
tornado63
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 34
Registriert: 08.06.2013, 23:00
Wohnort: Flensburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: ANLASSER VERSTÄRKT TR6

#17

Beitrag von tornado63 »

Hallo Peter,
wenn es um Reparaturen bei der Lichtmaschine und Anlasser geht, haben wir hier im Norden einen kompetenten Fachmann "LimaDoc".
Hast ne PN

Gruß Andree
Benutzeravatar
hneuland
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1952
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 309 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal
Kontaktdaten:

Re: ANLASSER VERSTÄRKT TR6

#18

Beitrag von hneuland »

tach,
in meinen 6er werkelt so'n Teil seit 2006 - problemlos. Damals bei Rimmer gekauft, "High Torque" für 129 €. Sollte eigentlich nur eine Übergangslösung bis mein Originaler überholt ist. Dann hab' ich das Teil drin gelassen - und vergessen...

Gruß Horst
Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7511
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Kontaktdaten:

Re: ANLASSER VERSTÄRKT TR6

#19

Beitrag von gelpont19 »

Moin Peter,

der Anlasser im 6er ist wahrscheinlich einer, wie re. in der Grafik beschrieben :
3Typen.jpg
M418 G oder 2M100 - diese Typen sind bei ein bisschen Pflege (alle 10 J.) für die Ewigkeit gebaut. Der Fehler in deinem Fall könnte sein :
  • Korrosion an der Verbindung Batt. Mag.schalter
    Korrosion an der Kontaktplatte, die der Mag.Schalter bewegt
    abgenutzte Kohlen bzw. Schaden an deren Halterung
Dass der Anlasser anfangs schnell dreht und dann langsamer wird liegt an der Erwärmung der Kontaktstellen in allen genannten Elementen.
Sind die Kohlen "runter" sollte man die nicht nur erneueren, sondern auch den Kommutator behandeln. Im einfachsten Fall den Raum zwischen den Lamellen freikratzen - sind tiefe Laufspuren zu sehen sollte man damit zu nem Landmaschinenhandel gehen und ihn überdrehen lassen.

Ein wichtiger Punkt ist der excentrische Einstellstift für den korrekten Abstand des "Arbeitskontaktes" vom Magnetschalter. Um die hohe Stromaufnahme voll rüber zu bringen, braucht er einen bestimmten Mindestdruck, der gewährleistet, das der Kontakt solide hergestellt ist. Ist er "angefressen" hilft nur ein neues Teil.
eccentric pin.JPG
pinion movement.jpg
Ein externes Problem könnte der "KabelVerteiler" zw. Batt. und Anlasser sein. Mal mit einem guten Messgerät den Widerstand messen - müsste im mOhm Bereich liegen...

Alle hier angesprochenen Teile sollten beschaffbar sein. Besonderen Wert haben hier die Basare in NL.

win
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle
Benutzeravatar
arnoldPI
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 14
Registriert: 08.11.2018, 08:21
Wohnort: Meilen, CH
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: ANLASSER VERSTÄRKT TR6

#20

Beitrag von arnoldPI »

PIETER22 hat geschrieben: 21.10.2020, 07:29 Er fängt ganz normal an zu drehen wird dann langsam und kommt dann gerade noch den motor zum starten. batterie ist neu lima ist okay,
War bei meinem 6er exakt dasselbe! Habe ebenfalls eine neue Batterie eingesetzt - ohne Besserung. Darauf einen HighTorque Anlasser eingebaut - und jetzt ist wieder Ruhe im Hühnerstall. Und beim Starten an einem Baustellen-Rotlicht mit meinem Puls ebenfalls.
Gruss Arnold
One Triumph leads to another.
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3264
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Kontaktdaten:

Re: ANLASSER VERSTÄRKT TR6

#21

Beitrag von Gyula »

Hi!

Ich kann das von win geschriebene nur unterschreiben!!
Das A&O bei diesem Anlasser sind die Kontaktstellen.
Auch die Kontaktierung aller Schraubverbindungen am Anlasser und auch am Motor müssen sauber sein.
Schon kleinste Übergangswiderstände führen bei den hohen Strömen zu erheblichen Spannungsabfällen.
Starter ausbauen, alles sauber und blank machen und du erkennst deinen Starter nicht mehr!

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln
Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3232
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 166 Mal

Re: ANLASSER VERSTÄRKT TR6

#22

Beitrag von runup »

.. :genau: einen high torque anlasser kaufen, einbauen und den alten anlasser in´s regal legen
aber alles schon ...geschrieben! :yes:
mfg
Benutzeravatar
Fuzzy
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 875
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:

Re: ANLASSER VERSTÄRKT TR6

#23

Beitrag von Fuzzy »

Hi,
hat vielleicht jemand ein Vergleichsbild vom 6er-Anlasser und dem Denso-Wosp Anlasser, zwecks Größenvergleich?
Und das Gewicht der beiden Brocken.

Bitte keine Diskussionen über Sinn oder Unsinn dieser Fragen :)

Noch was,
der 250er hat meines Wissens einen anderen Anlasser, der das Ritzel außen hat, das zurück gezogen wird. So wie der Mittlere in Wins Abbildung.
Ist es da tatsächlich so, dass der Zahnkranz auf der Schwungscheibe um 180° verdreht drauf ist?
Wenn ja, dann kann ich gleich den neuen 250er Anlasser wieder verkaufen .... 8-O
Oder habe ich einen Denkfehler :-?

Gruß,
Jörg
PIETER22
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 41
Registriert: 05.06.2005, 23:00
Wohnort: klanxbüll
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: ANLASSER VERSTÄRKT TR6

#24

Beitrag von PIETER22 »

Hallo Zusammen
Habe jetzt den Hochleistungsanlasser von L aus B eingebaut passte gut, muss mich nur an das geräusch gewöhnen das er bein starten von sich gibt gewöhnen. Den alten werde ich zum überholen geben.
Gruss
Peter
Benutzeravatar
Timm
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 183
Registriert: 27.12.2004, 00:00
Wohnort: Dreieich
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: ANLASSER VERSTÄRKT TR6

#25

Beitrag von Timm »

Rallye78 hat geschrieben: 18.10.2020, 12:51 Hi Peter,
hast Du Deinen vorhandenen Anlasser mal zerlegt und gereinigt ?
Ich hatte das Problem (allerdings beim Kadett), dass der Anlasser nur langsam und mühsam drehte. Habe das zunächst erst auf die Batterie und dann auf die höhere Verdichtung des überarbeiteten Motors geschoben und mir einen Hochleistungsanlasser besorgt.
Zwischenzeitlich den alten überholt und siehe da: der neue Hochleistungsanlasser liegt nur im Regal als Ersatz rum ....
Gruß Eugen
Bei mir das Gleiche: Hochleistungsanlasser liegt seit 18+ jahren im Regal, das Originalteil tut seitdem was es soll. Wie beim Fußball - wenn die Konkurrenz auf der Bank sitzt läuft auch der alternde
Star schneller.
Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“