Sicherungskasten "upgraded"?

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...
Benutzeravatar
Marschall
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1408
Registriert: 27.09.2007, 23:00
Wohnort: 67105 Schifferstadt
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Sicherungskasten "upgraded"?

#16

Beitrag von Marschall » 15.10.2019, 18:23

Hallo Manfred,
hast Du eine Quelle für diese Kabelschuhe? Muss ich zur Montage den Stecker demontieren?
Viele Grüße,
Dieter.

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2472
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal

Re: Sicherungskasten "upgraded"?

#17

Beitrag von runup » 15.10.2019, 18:39

servus dieter
du bekommst eine pn :mail:
gruss
manfred

Benutzeravatar
Marschall
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1408
Registriert: 27.09.2007, 23:00
Wohnort: 67105 Schifferstadt
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Sicherungskasten "upgraded"?

#18

Beitrag von Marschall » 15.10.2019, 19:10

Danke, Manfred! Schon gekauft. LG, Dieter.

MC-2510
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 39
Registriert: 01.05.2018, 19:33
Wohnort: Zum Hunteholz 3, 49406 Eydelstedt
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sicherungskasten "upgraded"?

#19

Beitrag von MC-2510 » 15.10.2019, 19:22

20190806_165627-1280x622.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Marschall
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1408
Registriert: 27.09.2007, 23:00
Wohnort: 67105 Schifferstadt
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Sicherungskasten "upgraded"?

#20

Beitrag von Marschall » 20.10.2019, 07:05

Hallo allerseits,
ich habe noch einen solchen Sicherungskasten umgebaut. Passt 1:1 in die originale Verschraubung. Kann ich gerne verkaufen ....
Viele Grüße,
Dieter.

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7115
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sicherungskasten "upgraded"?

#21

Beitrag von gelpont19 » 20.10.2019, 08:01

TR-Freun.de - der Elektrik,

...auf die Gefahr hin, als besserwisserisch zu gelten...
Viele hier haben schon teils harmlose, teils auch gravierende Erfahrungen mit Fehlern in der Elektrik gemacht. Die Schuld wird dann grösstenteil auf den Vorbesitzer geschoben - oder aber direkt der Herstellung in Konstruktion und Fertigung zugeordnet.
Hier im Foto haben wir es mit einer "Verschlimmbesserung" des Eigners zu tun - sorry Dieter.
crimpen quetschen (2).JPG
Erstmal muss ich bemerken, dass quetschen der Kabelschuhe in den 60ern up to date war, da hatte noch nicht jeder ne Crimpzange oder wusste nicht, wo man die kriegt.
Crimpen ist in Sachen "elektrische Verbindungen herstellen" dem quetschen haushoch überlegen. Mit der richtigen Zange eine absolut luftdichte Verbindung zwischen Schuh und Kabel. Auch die Reisfestigkeit ist 1.000 mal besser.

Wenn man aber nur ne Quetschzange hat, weil man das ganze Geld in Lackierarbeiten gesteckt hat ;D - derjenige sollte dann aber auch RICHTIG quetschen.

Den Unterschied sieht man in Dieters Foto auf der linken zur rechten Seite - schwarze Pfeile - grüner Pfeil. Die Quetschhülsen - sw Pfeil haben nur eine Quetschspur - auf der lk. Seite hat das Teil 2 Quetschspuren - letzteres ist richtig !!
Die 1. Quetschung (zum Ende hin) verbindet Schuh mit Kabel, die 2. Quetschung dahinter verbindet Schuh mit dem isolierten Kabel. Sie sorgt für die - wenn auch nur gerade ausreichende Reisfestigkeit. Sorgt auch dafür, dass weniger Nässe und Dreck an die eigentliche Kontaktfläche gelangen können.
Die Sicherheit in der Verbindungstechnik mit crimpen erreicht man aber mit Quetschverbindern nie.... :genau:

Wer noch keine Crimpzange hat - bald ist Weihnachten....

win
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
JochemsTR
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 894
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sicherungskasten "upgraded"?

#22

Beitrag von JochemsTR » 20.10.2019, 08:58

Wer noch keine Crimpzange hat - bald ist Weihnachten....
Knipex 97 43 200
Knipex 9743200.jpg
Dazu:
Flachsteckhülse.JPG
Achtung: Durchmesser Kabel berücksichtigen.

Und mit ein Schrumpfschlauch isolieren.

Jochem
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/60 auf 7x16

Benutzeravatar
Marschall
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1408
Registriert: 27.09.2007, 23:00
Wohnort: 67105 Schifferstadt
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Sicherungskasten "upgraded"?

#23

Beitrag von Marschall » 20.10.2019, 09:10

Warum einen Schrumpfschlauch verwenden und nicht, wie von Manfred oben empfohlen, transparente Gummihüllen? Gruß, Dieter.

Benutzeravatar
JochemsTR
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 894
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sicherungskasten "upgraded"?

#24

Beitrag von JochemsTR » 20.10.2019, 09:15

Kann man auch, aber Vorteil von einen Schrumpfschlauch ist die möglichkeit mit den Schlauch bis über den Kontakt zu isolieren.
Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/60 auf 7x16

Benutzeravatar
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2266
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Sicherungskasten "upgraded"?

#25

Beitrag von Kamphausen » 20.10.2019, 21:57

Die Gummitüllen sind schon OK...Gerade im Motorraum sind sie deutlich Widerstandsfähiger als 08/15-Schrumpfschlauch!

Nur würd ich "entwerder oder" machen:

Entweder ich laß den Scheiß, den sich Lukas gewagt hat, als Autoelektrik zu verkaufen, oder ich mach es richtig...

Viele hier incl. mir habe sich für "richtig" entschieden...

Nur, weil man mehr Plan von Lackpflege und Mechanik hat, darf man bei der Elektrik nicht rumdilletieren! Die Leute stecken Tage, ja Wochen in Spaltmaße...Aber sicherheitsrelevante Elektrik darf schlimmer verbastelt werden als von Lukas (die wenigstens ordentliche, federbelastete! Stecker verwendet haben....)

Wenn ich schon die unterschiedlichsten Durchmesser an Leitungen oben auf dem Bild sehe, die wild an einer Sicherung mit "Stromdieben" befestigt werden, kräuseln sich mir die Zehennägel...

Jm2Ct
Im Gegensatz zum Gehirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
TR6 PI (CP) ´72, Spitfire MK4 1500 EZ 4´78, GT6+ ´70

Benutzeravatar
Marschall
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1408
Registriert: 27.09.2007, 23:00
Wohnort: 67105 Schifferstadt
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Sicherungskasten "upgraded"?

#26

Beitrag von Marschall » 21.10.2019, 05:10

... Wo siehst Du denn "Stromdiebe". Ich sehe nur Flachsteckerverteiler ...

Benutzeravatar
JochemsTR
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 894
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sicherungskasten "upgraded"?

#27

Beitrag von JochemsTR » 21.10.2019, 05:50

Hallo Dieter,
also, sofortige Handlungsbedarf hast du nicht. Aber diesen Winter würde ich die Hülsen etwas hübscher und sicherer gestallten.

Ich würde wie folgt vorgehen:
- besorge dir einen richtigen Quetschzange (Knipex) or Crimpzange (Knipex). Da der Quetschzange genauso teuer ist wie der Knipex Crimpzange würde ich gleich die Artikel kaufen welche ich beschriebe habe. Oder du kannst sie bei jemanden ausleihen.
- besorge dir Schrumpfschlauch oder Gummitüllen. Ich kaufe alles von HellermannTyton (@ Conrad)....das ist keine 08/15 Ware und Schrumpfschlauch ist keine Bastellösung !
- besorgen dir neue Adapter für die Doppelverteilung. s. Beitrag #2 von Christian.

Die Kabel Grün, Weiß und Rot, bei dir rechts, müssen jedenfalls isoliert werden. Idealerweise sieht man am Ende kein "Gold" mehr.

Bei Fragen, einfach melden (PN, Handy).
Grüße Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/60 auf 7x16

Benutzeravatar
Marschall
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1408
Registriert: 27.09.2007, 23:00
Wohnort: 67105 Schifferstadt
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Sicherungskasten "upgraded"?

#28

Beitrag von Marschall » 21.10.2019, 06:02

Guten Morgen Jochem,
danke für Deine Hinweise. Schrumpfschläuche haben natürlich den Vorteil, dass sie einfach aufgeschoben werden können - ohne dass ich neue Flachstecker anbringen muss und die Kabel dadurch immer kürzer werden. Die von Christian vorgeschlagenen Adapter habe ich ausprobiert, aber sie kann man konstruktionsbedingt nicht tief genug aufschieben. Daher habe ich die anderen Adapter verwendet.
Viele Grüße,
Dieter.

Benutzeravatar
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2266
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Sicherungskasten "upgraded"?

#29

Beitrag von Kamphausen » 21.10.2019, 19:49

Lesenswert: https://www.kabel-schmidt.de/Tipps-zur-Kabelauswahl/ zum Thema Kabelquerschnitte

Und wenn man eine Zuleitung zum Sicherungskasten hat, sollte diese einen höheren Strom "vertragen" als alle! davon abzweigenden...egal ob vor oder nach der Sicherung...

Aber ihr macht das schon....
Im Gegensatz zum Gehirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
TR6 PI (CP) ´72, Spitfire MK4 1500 EZ 4´78, GT6+ ´70

Benutzeravatar
JochemsTR
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 894
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sicherungskasten "upgraded"?

#30

Beitrag von JochemsTR » 21.10.2019, 20:11

....ob die Leitungen überdimensioniert oder unterdimensioniert sind geht aus dem Bild von Dieter nicht hervor.
Trotzdem soll man die Webseite von Kabel Schmidt mal lesen. Die ist gut.
Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/60 auf 7x16

Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast