Rennstreckentraining 2019

Antworten
Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2087
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Rennstreckentraining 2019

#61

Beitrag von pi_power » 17.07.2019, 08:36

Wir sind in Rouffach (Domain du Rouffach) auf Empfehlung von Mats, die Meisten sind wohl in Moulin (Domain du Moulin). Wir kommen aber da hin, die Dörfchen liegen nah beisammen.

Marc
Hauptsache Frisur hält!

Benutzeravatar
bernie
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 21
Registriert: 30.06.2005, 23:00
Wohnort: Freiburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rennstreckentraining 2019

#62

Beitrag von bernie » 21.07.2019, 11:17

Die MGA Fraktion bedankt sich in den Farben der Trikolore
bei Christian für die perfekte Organisation
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Matthew
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 132
Registriert: 27.10.2006, 23:00
Wohnort: Forbach - TR6 -
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rennstreckentraining 2019

#63

Beitrag von Matthew » 21.07.2019, 16:42

Ich sage auch Danke,
es war eine sehr gelungene Veranstaltung, das Wetter war top, die Strecke super und ich habe alte Freunde wiedergesehen und neue Leute kennengelernt.
Vorallem sieht man aber, das unsere Autos Sportwagen sind und es ist erstaunlich wie die Triumph im Grenzbereich auf der Straße liegen und was so ein Auto verträgt.
Ich kann so eine Veranstaltung nur Jedem einmal empfehlen.
LG Matthias
Eines der besten Mittel gegen das Altwerden, ist das Dösen am Steuer eines fahrenden Autos.    
Juan Manuel Fangio

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7097
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rennstreckentraining 2019

#64

Beitrag von gelpont19 » 22.07.2019, 08:59

Moin zusammen,

...naja - vielleicht war ich auf ner anderen Veranstaltung...

Erst das positive - die Rennstrecke ist klein aber fein - in den sehr unterschiedlichen Kurven und Schikanen lernt man ne Menge über seinen Karren. Sowohl Lenkung, Aufhängung und vor allem Bremsen werden gefordert.
Man hat keinen Gegenverkehr - ab und an mal Querverkehr ;D
Man lernt Kollegen kennen, die man sonst nur im Forum sieht.
Davon haben ein paar ihre Karren ganz schön aufgerüstet - z.B. RobertB und Jochem :klatsch: :klatsch:
Neu für mich : Es ist möglich das Reifenprofil in zwei Std. um 2 mm zu reduzieren.

Nun das, was mir nicht gefallen hat - die angekündigte Fahrerbesprechung am Do. fiel aus. Da wir extra von nem anderen Hotel angereist waren tröstete uns nur die Anwesenheit von 2 netten TR-Kollegen. Ne WhatsApp wäre nett gewesen, da wir ja ne nicht unerhebliche Anreise hatten.
An die in der Fahrerbesprechung gegebenen Anweisung nicht in Kurven zu attackieren oder zu überholen hielten sich nicht alle. Obwohl videoüberwacht wurde keiner raus gewunken.

Das böseste aber war, das es vor Rennbeginn / Einlass auf die Strecke plötzlich hiess :
Sie müssen das Verdeck schliessen und die Fenster hochkurbeln. Das hat mich glatt 3 Runden gekostet.
Da es locker 30° hatte eine sehr warme Angelegenheit. Frechheit war, dass der Betreiber Teilnehmern erlaubte teil zu nehmen, die ihr Verdeck zu Hause gelassen hatten. Auch mein 30 J. jüngerer Mitfahrer stöhnte schlussendlich unter den Bedingungen...

Videoüberwachung : Da wir mit den historischen Fzg. im Wechsel mit zeitgenössischen Fzg. mit hoher Leistung fuhren, erregte die rote Flagge (Abbruch) unser Interesse - der Grund war ein liegengebliebener TR6, der sich nach innen in einer Kurve verirrt hatte und nicht wieder gefahrlos auf die Bahn konnte. Das war aber der "Rennleitung" obwohl überall Kameras hingen wohl "durchgegangen". Kommentar eines "Kenners" der Rennstrecke : "Da sitzt wohl wieder keiner vor den Monitoren..." ;D
Ein Schelm der Böses dabei denkt...

Fazit :

Für meinen Mitfahrer und mich (wir sind immer solo gefahren) war es ein großartiges Event, da wir unser Fzg. richtig gut kennengelernt haben. Die ganzen Verbesserungen der letzten Jahre, was Leistung, Aufhängung und handling betrifft, konnten hier deutlich erfahren werden. Das ist im Straßenverkehr nicht möglich - auch nicht bei wilden Passfahrten, wie letztens in den Alpen.
Es hätte nur nicht der erzwungen Sauna bedurft, die uns befohlen wurde.

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

crislor
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2370
Registriert: 19.09.2004, 23:00
Wohnort: Rastatt (Ottersdorf)
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Rennstreckentraining 2019

#65

Beitrag von crislor » 22.07.2019, 11:07

werde mich heute abend noch zu wins Anmerkungen äussern.

Hier gibts schon mal Bilder zum Anschauen: http://bilder.racetrack4you.de/thumbnails.php?album=65
Gruss CRISLOR Koenig der Fahrfreude

crislor
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2370
Registriert: 19.09.2004, 23:00
Wohnort: Rastatt (Ottersdorf)
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Rennstreckentraining 2019

#66

Beitrag von crislor » 22.07.2019, 19:51

Sooo lieber Win,

dass es am Donnerstag keine Fahrerbesprechung gegeben hat ist mir neu. Es gab Teilnehmer aus unserer Gruppe die mir sagten, sie hätten daran teilgenommen - dem werde ich nochmal nachgehen. Helmut hatte mir am Mittwoch noch eine Besprechung für Donnerstag 17::00 / 18.00 zugesagt.

Das mit den Dächern und Scheiben hoch war uns auch neu. Mal ganz davon abgesehen, dass ein TR Verdeck, egal ob 3er, 4er oder 6er nicht wirklich einen Schutz darstellt. Helmut möchte dem nochmal nachgehen und für kommende Veranstaltungen mit dem Streckenbetreiber nach einer Lösung suchen. Dieser war übrigens sehr zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung und da wir bei weitem nicht den Speed haben wie die Renngeräte der Sportwagenklasse, werden wir bestimmt eine Lösung finden. Auf der Nordschleife gelten, soweit ich gehört habe ähnliche Vorschriften....

Überholen in Kurven geht meiner Meinung nach schon in Ordnung, sofern man ein, zwei Sessions hinter sich hat und weiss, dass jeder die Spiegel nutzt. Wir waren teilweise auch mit 3 Fahrzeugen nebeneinander (vor der Aushebelkurve), was ja auch nicht gehen soll - auf der langen Geraden dagegen locker. Wenn jeder weiss was er macht und alle aufmerksam sind, funktioniert auch sowas ;D

Ich selbst war ja schon mehrfach auf dieser Strecke, aber bei weitem nicht so entspannt wie dieses mal. Sieht man mal von Steffens XKR-S ab (sein 4er war leider nicht fertig geworden und der Mini auch nicht )waren die Leistungsunterschiede doch marginal und selbst mit Leistungsmäßig nicht ganz so tollen Autos, lies sich durch den sauberen Gebrauch der Ideallinie auch was reissen :-D Ich war da schon mit gemischten Truppen unterwegs, wo einige Kandidaten mit 600 Pferdchen+ dabei waren - da muss man hellwach sein - aber auch da gilt: der Langsamere hat Vorfahrt.

Für die erste Veranstaltung in dieser Art fand ich es ganz o.k. Bisher habe ich nur positive Rückmeldungen und Teilnahmeversprechungen für nächstes Jahr. Dennoch ist Deine Kritik angekommen und wird auch ernst genommen :kiss: Wir wollen ja auch in Zukunft alle richtig Spaß haben.

Dazu gehören auch ein paar neue Ideen an denen wir arbeiten - z.B. eine Art Fahrerlager für unsere Gruppe und Routenempfehlungen für die Teilnehmer, die das Wochenende dranhängen möchten.

Etwas Gutes hatte das Event auch noch. Marks Antriebswellenbruch ist zum Glück hier passiert und nicht auf einem Schweizer Alpenpass :yes:


Bis 2020 dann
Gruss CRISLOR Koenig der Fahrfreude

crislor
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2370
Registriert: 19.09.2004, 23:00
Wohnort: Rastatt (Ottersdorf)
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Rennstreckentraining 2019

#67

Beitrag von crislor » 22.07.2019, 23:38

Was ich vergessen habe - auf der Videoüberwachung gibt es einen toten Winkel. Die Stelle an der der gestrandete TR stand, war auf der Kameraüberwachung nicht zu sehen. Nachdem wir Helmut auf den Wagen aufmerksam gemacht hatten , ist er sofort zur Racecontrol gegangen, um sich die Stelle anzuschauen. Kein TR auf den Schirmen. Hoffe der Streckenbetreiber lernt daraus.
Gruss CRISLOR Koenig der Fahrfreude

Benutzeravatar
tr_tom
Institution
Institution
Beiträge: 5347
Registriert: 30.04.2009, 23:00
Wohnort: Duisburg TR4A IRS '65
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rennstreckentraining 2019

#68

Beitrag von tr_tom » 23.07.2019, 04:56

» Carpe diem - nutze den Tag... «

crislor
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2370
Registriert: 19.09.2004, 23:00
Wohnort: Rastatt (Ottersdorf)
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Rennstreckentraining 2019

#69

Beitrag von crislor » 24.07.2019, 13:16

Hatte heute ein Telefonat mit Helmut von Racetrack4you.

Die Regelung bzgl. der Dächer kommt von der Genehmigungsbehörde, welche die Rennstrecken abnimmt.
Entweder man hat einen Überrollbügel oder das Dach muß drauf. Samstags war die Seven- IG auf dem Kurs und von denen wollte wohl auch keiner das Dach draufmachen. Bei den Elisen hat das dann wg. dem Bügel, der ja in die Karrosse integriert ist geklappt.

Helmut möchte beim nächsten mal versuchen eine Liste zu erstellen, auf denen alle offenen Autos erfasst sind und um eine Ausnahmegenehmigung bitten, weil keine Dächer an den Oldtimern vorhanden sind....
Oder die 6er fahren mit Fakebügeln aus "Abflußrohr" :giveup Ich hätte aber auch noch zwei Stahlbügel abzugeben....

Es ist dem Streckenbetreiber bestimmt nicht daran gelegen, die Teilnehmer nachhause zu schicken...

Vor zwei Jahren konnte man bei Oldtimern und geführten Runden sogar noch ohne Helm fahren. Die Vorschriften werden halt immer rigoroser, nicht nur in Frankreich.

Wir bleiben dran :yes:
Gruss CRISLOR Koenig der Fahrfreude

Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2087
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Rennstreckentraining 2019

#70

Beitrag von pi_power » 30.07.2019, 20:59

Auch von mir nachträglich ein dickes Lob, danke Chris!

Ein netter, überschaubarer, dennoch nicht zu kleiner Kurs, in schöner Landschaft. Und den Exkurs in das andere Hotel in Moulin, wo die nicht pünktlich beginnende Fahrerbesprechung stattfinden sollte, fand ich nicht schlimm. Am Freitag war genug Bersprechung. Unser Hotel in Rouffach fand ich allerdings viel gemütlicher, natürlich auch durch die beiden Grenzländer aus dem tiefen Westen, mit denen wir zwei mal Spaß beim Abendessen und danach hatten. Die Entfernung von uns zum Anneau finde ich für ein Eintages-Event zu weit, wenn man nicht noch ein paar Tage dranhängt. Gerade in einer Gegend, wo in alle Himmelsrichtungen wunderbare Landschaften liegen, sollte man sich die Zeit nehmen. Wir sind im Anschluß noch eine Woche durch Elsas, Pfalz und Hunsrück an die Mosel. Jetzt freue ich mich auf den OGP am Nürburgring.

PS. Dach und Fenster 2/3tel geschlossen war nicht als Überschlagschutz gefordert, sondern sollte verhindern, dass die Ärmchen beim Crash rausbaumeln.

Gruß Marc
Hauptsache Frisur hält!

Benutzeravatar
RobertB
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 916
Registriert: 01.07.2004, 23:00
Wohnort: Welzheim, schwäbischer Wald
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Rennstreckentraining 2019

#71

Beitrag von RobertB » 31.07.2019, 06:01

Hi Marc,

mit welchem Auto wart ihr denn unterwegs, nachdem der TR etwas malade war? Alles wieder i.O.?!

Gruß Robert

Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2087
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Rennstreckentraining 2019

#72

Beitrag von pi_power » 31.07.2019, 07:27

Hallo Robert,

der ADAC hat uns für sieben Tage einen Opel Zafira zur Verfügung gestellt. Sogar mit der Erlaubnis, damit in die Schweiz einzureisen, unserem eigentlichen Ziel. Das haben wir aber verworfen, weil Pässeknallen mit 'nem Zafira nicht wirklich Spaß macht. Der TR war noch vor uns in Deutschland, beim "Schrauber meines Vertrauens" eingetroffen. Zum OGP ab 09.08. sollte er wieder fit sein, sofern alles klappt.

Gruß Marc
Hauptsache Frisur hält!

Benutzeravatar
Mathias013
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 30
Registriert: 19.10.2014, 23:00
Wohnort: Bonne / F
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Rennstreckentraining 2019

#73

Beitrag von Mathias013 » 02.08.2019, 23:28

Hallo zusammen,
Hier noch das Beispiel von mir wie man es nicht machen sollte.



Sorry für die entstandenen Unannehmlichkeiten.


Schönes Wochenende,
Mathias (013)

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7097
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rennstreckentraining 2019

#74

Beitrag von gelpont19 » 03.08.2019, 07:29

Moin Mathias,

...mein Beileid - haste schon ne Theorie, wie der Fehler entstanden ist ?

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
ts27952
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 489
Registriert: 09.08.2005, 23:00
Wohnort: Büttelborn
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Rennstreckentraining 2019

#75

Beitrag von ts27952 » 03.08.2019, 10:57

Hallo Mathias,

ein gutes Video... danke dafür !


Win: zu schnell?

Gruß, Johannes
(der, den ihr alle im blauen TR3 überholen musstet :top: )
Johannes

TS27952 ... und am Anneau du Rhin erfolgreich alle anderen gebremst ;-)

Antworten

Zurück zu „Ausfahrten und Veranstaltungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste