mein neuer motor

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...
Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7411
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: mein neuer motor

#46

Beitrag von MadMarx » 07.01.2018, 18:33

und es geht weiter:

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7411
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: mein neuer motor

#47

Beitrag von MadMarx » 10.01.2018, 19:50

habe fast fertig....muß nur noch dichtgeschweißt werden:

Bild

Bild

AndreasP
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 984
Registriert: 09.11.2011, 00:00
Wohnort: Nienburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: mein neuer motor

#48

Beitrag von AndreasP » 10.01.2018, 20:04

Sind das 1,5 mm Rohre?
VG Andreas

Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7411
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: mein neuer motor

#49

Beitrag von MadMarx » 10.01.2018, 20:12

ja

Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7411
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: mein neuer motor

#50

Beitrag von MadMarx » 13.01.2018, 18:04

manno mann, ist wig schweißen ein scheiß.
da zieht man 2cm naht, die sogar silbrig glänzt....zack, loch im rohr. ich hab keine ahnung, weshalb plötzlich ein loch entsteht?
und dann die sisyphusarbeit, mit wig ein loch zu schließen.
normales schutzgas ist soviel schneller, soviel einfacher.
schade das WIG jemand erfunden hat und man gezwungen ist, das verfahren zu verwenden, damit es einigermaßen aussieht.

ultraätzend ist auch der schweißhelm.....atmet man aus, dann beschlägt alles. ich muß zum schweißen immer die luft anhalten. gibt es keine geheizten helme? :punish

ich bin genervt!

Benutzeravatar
TR6US76
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 144
Registriert: 11.01.2015, 00:00
Wohnort: Sölden
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: mein neuer motor

#51

Beitrag von TR6US76 » 13.01.2018, 22:02

Hallo Chris,
jetzt weißt du, warum man ein Handwerk drei Jahre lang lernt.
Lass den Kopf nicht hängen und habe Geduld. Ich bin mir sicher, dass du nicht der Erste bist, der Löcher brennt.

Mitfühlende Grüße,
Seraphin

Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7411
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: mein neuer motor

#52

Beitrag von MadMarx » 13.01.2018, 22:17

in der ausbildung damals hab ich kein wig gelernt.
nur e-hand, mig/mag, autogen.
autogen mit alu ist so ziemlich das schrecklichste, was man lernen muß und ich war nicht gut darin.
mit dem wig gerät komme ich mir vor wie beim alu autogen schweißen.
gut, daß ich den job nicht weiter verfolgt habe.

Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7411
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: mein neuer motor

#53

Beitrag von MadMarx » 13.01.2018, 22:19

und was auch ärgerlich ist, dort wo man die nähte später sehen kann...sind sie vermurkst, dort wo man die nähte nicht sehen kann, sehen sie hübsch aus.

Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7411
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: mein neuer motor

#54

Beitrag von MadMarx » 13.01.2018, 22:20

ich hab mit 45A geschweißt.
besondere probleme macht es, wenn die rohre einen spalt haben.

Benutzeravatar
mats
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 264
Registriert: 11.08.2007, 23:00
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: mein neuer motor

#55

Beitrag von mats » 14.01.2018, 07:27

Hallo Chris,

schau mal auf classic-car.tv . WIG schweißen Teil 1-4, evtl. hilft das ja weiter als Auffrischung.

Gruß
Mats, der auch lange üben musste.
race it,breake it,fix it,race it again

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2859
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal

Re: mein neuer motor

#56

Beitrag von Schnippel » 14.01.2018, 09:16

Hallo Chris,

Hilft dir jetzt nicht mehr wirklich, aber Schweißnahtvorbereitung ist das Wichtigste.
In deinem Fall Krümmer würde dir nur empfehlen komplett auf Stoß zu schweißen.
Das geht aber nicht eben mal so,aber dann kann man bei richtig eingestellten Schweißstrom die Naht schön verlaufen lassen.
45 A ist viel zu hoch für die dünnen Rohre,dann noch ein Spalt,das Ergebnis kennst du ja.
Es ist völlig sinnlos als Laie zu versuchen, solche Spalte mit Schmelze zu verfüllen.

Schweißerhelm hast du den im Fachhandel vor Ort bezogen ?

Ich kann dir nochmals empfehlen unter Anleitung üben,oder von einem Fachmann zusammen schweißen lassen.

Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7411
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: mein neuer motor

#57

Beitrag von MadMarx » 14.01.2018, 13:59

so, das ding ist verschweißt.
3 rohre parallel, eines hat die richtung geändert.
da muß ich wohl eine korrektur machen.

wenn die fugen eng beisammen sind, klappt das mit dem schweißen prima.
aber leider ist das nicht immer so ideal, wie das lehrbuch es vorgibt.
wenn der spalt 2-3mm groß ist, dann behelfe ich mir mit einem 3 mm draht.
ich schweiße dann erst die ränder in kleinen etappen auf und schließe danach die lücke. so eine naht baut auf, und wird am ende verschliffen.

die kanadier haben sich das einfacher gemacht.
die haben die enden der rohre irgendwie nach innen gezogen und das neue rohr angesetzt. zum schweißen geht das einfacher, weil es überlappendes material ist, aber von der funktion als auspuff vermutlich nicht ideal, wenn alle 10 cm der rohrquerschnitt stark verengt wird:

Bild

Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7411
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: mein neuer motor

#58

Beitrag von MadMarx » 14.01.2018, 14:24

das mit den löchern hat sich auch geklärt.
das kommt fluten des rohres mit gas....anscheinend war meine abluftöffnung etwas zu klein, so daß sich ein innendruck aufgebaut hat, der dann gelegentlich einfach die schmelze nach außen wirft und das loch ist da.
statt einem abluftloch, nehme ich nun 3 löcher....

Benutzeravatar
Derfel
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 400
Registriert: 10.08.2015, 18:41
Wohnort: Weißenburg
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: mein neuer motor

#59

Beitrag von Derfel » 14.01.2018, 20:14

"Loch an Loch und es hält doch"

Das war unser Lehrlings-Motto. :)

Gruß
Roman
Wer einatmet muß ausatmen
Wer einschläft muß ausschlafen :o

Übrigens, mein Hund war reinrassiger Engländer :(

Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7411
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: mein neuer motor

#60

Beitrag von MadMarx » 21.01.2018, 20:32

so, der krümmer ist bis auf das endrohr fertig:
Bild

ich hab nachgemessen, die abweichung von kürzestem zu längstem rohr ist 5cm. das ist besser als ich vermutet habe.

heute mit dem anderen krümmer begonnen.
die ersten wig-punkte geschweißt, das ging schon recht gut.

Antworten

Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste