Good or not good:Motor

Antworten
Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1754
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal
Kontaktdaten:

Good or not good:Motor

#1

Beitrag von Kamphausen » 30.11.2015, 12:38

Good or not good:Motor

Hier stellen wir Bilder oder Beschreibungen von Ersatzteilen ein mit denen uns unsere allseits bekannten Lieferanten immer wieder überraschen. Es geht nicht darum einzelne Händler vorzuführen oder andere zu propagieren. Ziel ist es bei der Anschaffung von Ersatzteilen auf mögliche Probleme hingewiesen zu werden die im ersten Moment nicht zu erkennen sind. Eine Prüfung der Teile auf die genannten Fehler kann unnötige Montagearbeiten ersparen und die Rücksendung erleichtern. Sollten keine fehlerfreien Teile verfügbar sein, dürfen hier auch Tips gegeben werden wie man diese Fehler beseitigt.
Alu Ölwanne für 6 Zylinder Triumph Motoren

Fehlendes oder schlecht gearbeitetes Gewinde für die Ölablassschraube

so kann es aussehen:
alu-oelwanne-gewinde-01.jpg
alu-oelwanne-gewinde-01.jpg (21.8 KiB) 720 mal betrachtet
und so sollte das Gewinde aussehen:
alu-oelwanne-gewinde-02.jpg
alu-oelwanne-gewinde-02.jpg (30.24 KiB) 720 mal betrachtet
In diesen Fall war das Kernloch zu groß und unrund gebohrt. Die Ölablassschraube würde nicht vernünftig abdichten bzw. es droht der Verlust der Schraube mit den entsprechenden Konsequenzen.

Weber Ansaugrohr 4 Zylinder TR's

Fast schon selbst erklärend, der Ansatz im Übergang zum Zylinderkopf. Wer vernünftig tunt wird an dieser Stelle sowieso Anpassungen vornehmen, man sollte nur genau prüfen ob das Material an dieser Stelle ausreicht.
weber_tr4_saugrohr-01.jpg
weber_tr4_saugrohr-01.jpg (23.34 KiB) 720 mal betrachtet
weber_tr4_saugrohr-02.jpg
weber_tr4_saugrohr-02.jpg (18.78 KiB) 720 mal betrachtet
weber_tr4_saugrohr-03.jpg
weber_tr4_saugrohr-03.jpg (19.77 KiB) 720 mal betrachtet

Nockenwelle TR4

nockenwelle_vergleich.jpg
nockenwelle_vergleich.jpg (17.67 KiB) 720 mal betrachtet
Links eine SAC-Welle im Vergleich mit einer No-Name-Welle, gekennzeichnet mit „H“. Die H-Welle wurde von einer Fachwerkstatt eingebaut und man hat mich unmittelbar nach Ablauf der Gewährleistung über angeblich falsche Steuerzeiten informiert. Diese kann ich nicht bestätigen. Die Welle vermittelt jedoch den Eindruck eines nur dürftig bearbeiteten Rohlings. Die Welle dürfte sich noch im Handel befinden.
nockenwelle_schlecht.jpg
nockenwelle_schlecht.jpg (26.95 KiB) 720 mal betrachtet
Verarbeitungsdetail der H-Welle, Laufleistung zum Zeitpunkt des Ausbaus ca. 6 Tkm
nw-vergleich.jpg
nw-vergleich.jpg (12.32 KiB) 720 mal betrachtet
Oben die H-Welle unten die SAC

ovi-wan hat diesen Artikel für Voltri angelegt.


Benzinpumpe TR4 (mechanisch)

Bei einer neuen Benzinpumpe wurde vor dem Einbau festgestellt dass der Hebel welcher auf der Nockenwelle läuft und die Pumpe betätigt gewaltig schlackert.

Der besagte Hebel ist als Stanzteil zweiteilig hergestellt und zusammen vernietet. Die ebenfalls gestanzte Bohrung hat einen Durchmesser von 6,14 mm und da nur gestanzt eine entsprechende Oberfläche, der zugehörige Bolzen hat 5,97 mm. Kein Wunder dass hier alles wackelt und es kommt noch hinzu dass das Axialspiel bei 1,5 mm liegt.
benzpumpe_hebel_1.jpg
benzpumpe_hebel_1.jpg (19.39 KiB) 720 mal betrachtet
benzpumpe_hebel_2.jpg
benzpumpe_hebel_2.jpg (19.97 KiB) 720 mal betrachtet
benzpumpe_hebel_3.jpg
benzpumpe_hebel_3.jpg (20.21 KiB) 720 mal betrachtet
benzpumpe_hebel_4.jpg
benzpumpe_hebel_4.jpg (17.11 KiB) 720 mal betrachtet
Durch die unpräzise Führung kann der Hebel von der Nocke abrutschen, wie schon häufiger im Forum berichtet. Das bedeutet Ende der Fahrt. Erfahrungsgemäß trifft das für alle mechanischen Benzinpumpen für die Vier- und Sechszylindermodelle zu. Generell sollten diese Pumpen gemieden werden, sofern vernünftige verfügbar sind. Solange die original Pumpe noch überholfähig ist, sollte man diese überarbeiten.

Eine Überarbeitung der neuen Pumpe ist möglich, jedoch nicht mit den im üblichen Haus- & Garage zur Verfügung stehenden Mitteln. Unter glücklichen Umständen ist es möglich den Hebel der alten Pumpe einschl. des Bolzens zu verwenden so das man aus zwei Pumpen eine dauerhaft funktionierende zusammen bauen kann.

ovi-wan hat diesen Artikel für Eckhard angelegt.

Antworten

Zurück zu „Motor TRiki“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast