TR6: Kupplungsautomaten Vergleich

Alles was mit der Kupplung zu tun hat.
Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1172
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Kupplungsautomaten Vergleich

#16

Beitrag von JochemsTR » 29.04.2020, 08:02

Hi Carl,
für das Projekt Zentralausrücker wurde Sachs 3182 654 206 verwendet (Opel Omega). Dieses Ausrücklager ist Lager und Nehmer und beinhaltet das Lager von Sachs 3163 901 001. Hast du die gleiche Artikelnummer?
Grüße Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/60 auf 7x16

Drolli
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 497
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: TR6: Kupplungsautomaten Vergleich

#17

Beitrag von Drolli » 29.04.2020, 08:14

Moin Jochem,
hatte ich doch in # 5 genannt,
Gruss Catl

Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1172
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Kupplungsautomaten Vergleich

#18

Beitrag von JochemsTR » 29.04.2020, 08:20

stimmt. Sorry.
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/60 auf 7x16

Benutzeravatar
Fuzzy
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 446
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Kupplungsautomaten Vergleich

#19

Beitrag von Fuzzy » 29.04.2020, 09:17

Hallo,
@Carl, das sieht richtig gut aus. :top:
Damit ist dann das optimale Verhältnis erreicht.
Es ist auf jeden Fall etwas, das für mein TR-Getriebe in Frage kommen würde.
D.h. der Hebel an der Lamelle verlängert sich um ca. 6mm. Meine Kupplungen sind leider alle im Moment beim Motorenbauer. Ich kann also nicht messen.
Weißt du wie viel % das zur gesamten Lamellenlänge sind?
Und ob der Zentraldrücker vielleicht auch noch ein paar Prozent zusätzliche Verbesserung bringt?

@Alle, hat zufällig einer den Durchmesser vom Spitfire/GT6 Ausrücklager?
Ist das möglicherweise noch kleiner? >>>Mich würde der Vergleich interessieren

Wäre einfach prima, wenn man die 60% mehr Kraftaufwand der 3082 100 142 in einen alltagstauglichen Bereich bekommen würde.


Wundert mich, dass sich keiner meldet, der die 3082 100 142 fährt.
Sind die einfach leidensfähig oder haben alle auf die 3082 100 041 gewechselt?


Gruß,
Jörg

Benutzeravatar
BramTR4
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 273
Registriert: 28.12.2006, 00:00
Wohnort: Eindhoven, NL TR4A IRS '66
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Kupplungsautomaten Vergleich

#20

Beitrag von BramTR4 » 29.04.2020, 11:12

Danke Carl.
Macht tatsächlich kaum unterschied, Limora versus Original (RHP?) Ausrücklager.
Mit 73 Jahre wieder etwas dazu gelernt…... :top:
Grüsse, Bram

Benutzeravatar
HarryConti
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 233
Registriert: 14.12.2004, 00:00
Wohnort: Gevelsberg
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Kupplungsautomaten Vergleich

#21

Beitrag von HarryConti » 29.04.2020, 13:21

Hallo,

ich habe in meinem TR6 die Lösung von Andreas Busch verbaut. Zentralausdrücker von Howe in Verbindung mit Sachs 142, seit letztem Jahr April/Mai nach Einbau des neuen 2,7 Ltr. Motors verbaut und läuft einwandfrei.
Sehr angenehme Pedalkraft, wie im Alltagsauto.

Bild

Beste Grüße
Harald

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2665
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: TR6: Kupplungsautomaten Vergleich

#22

Beitrag von runup » 29.04.2020, 16:52

... diese VARIANTE, hat NICHTS mit dem vergleich...KUPPLUNGSAUTOMATEN zu tun.
die gibt es auch von GOODPARTS, und ist beides mit HYDR:-PRESSURE
oder liege ich da falsch?
mfg
:popcorn

Benutzeravatar
HarryConti
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 233
Registriert: 14.12.2004, 00:00
Wohnort: Gevelsberg
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Kupplungsautomaten Vergleich

#23

Beitrag von HarryConti » 29.04.2020, 17:13

Einfach richtig lesen und du beantwortest deine Frage selber.
:kopfklatsch

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2665
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: TR6: Kupplungsautomaten Vergleich

#24

Beitrag von runup » 29.04.2020, 17:41

:genau: gleichfalls.... :kopfklatsch
deine kupplung, wird doch/mit hilfe von hydr-pressure betätigt... oder??

Benutzeravatar
HarryConti
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 233
Registriert: 14.12.2004, 00:00
Wohnort: Gevelsberg
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Kupplungsautomaten Vergleich

#25

Beitrag von HarryConti » 29.04.2020, 18:18

Deine Kupplung ebenfalls, wie jede TR6 Kupplung, nur das meine Kupplug genau so wie es auch Carl oben beschrieben hat, einen Zentralausdrücker benutzt. Dadurch wird die Kraft direkt auf die Druckplatte ausgeübt und die Schwachstellen der originalen Betätigung mit Geber- und Nehmerzylinder, der Druckstange, der Ausrückwelle, der Ausrückgabel, des Befestigung Bolzen Ausrückgabel usw. fallen weg.
Führt in der Gesamtheit zu weniger Kraftaufwand zur Kupplungsbetätigung und darum geht es insbesondere in diesem Thread.

Jetzt kannst du gleich wieder in Großbuchstaben schreiben und fleißig Emoj's verteilen.

Benutzeravatar
Fuzzy
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 446
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Kupplungsautomaten Vergleich

#26

Beitrag von Fuzzy » 29.04.2020, 18:38

Also,
klar das hydraulische System bleibt auch mit dem Zentraldrücker erhalten.
@Harald, schon mal gut zu hören, dass sich mit dem von dir verwendeten Zentraldrücker die stärkere Kupplung subjektiv angenehm betätigen lässt.

Jetzt wäre natürlich interessant ob und wie sich dein Drücker von dem von Jochem unterscheidet.

Am Ende ist das alles nur Physik. Wenn der Zentraldrücker durch mehr Präzision weniger Weg braucht, dann könnte sich die Betätigungskraft mit einem kraftoptimierten Geber- Nehmerzylinderverhältnis verbessern.

@Harald welchen Geberzylinder hast du verbaut?


Gruß,
Jörg

Drolli
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 497
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: TR6: Kupplungsautomaten Vergleich

#27

Beitrag von Drolli » 29.04.2020, 20:27

Moin Jörg,
schau die mal den Zentralausrücker von der Fa. Howe genau an, der den selben Geburtsfehler wie der mechanische Triumph Ausrücker mit den RHP Lager.
Der Eingriffpunkt des Howe in die Tellerfeder ist genauso schlecht wie bei dem originalen Triumphteil, sieht so aus als wäre das Ausrücklager identisch mit dem
von Limora, oben vom Bram gezeigt.
Der Vorteil des Opel Asrückers ist, das der auch die Tellerfeder an den Spitzen greift.
Howe sieht schön aus, kostet viel Geld - bringt aber nichts.
Gruss Carl

Benutzeravatar
Fuzzy
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 446
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Kupplungsautomaten Vergleich

#28

Beitrag von Fuzzy » 29.04.2020, 21:24

Hallo Carl,
für mich ist das keine Frage, mir gefällt die Opel-Lösung besser. :top:
Wenn jetzt dadurch die Pedalkräfte bei der strammeren Kupplung alltagstauglich werden, dann wäre das top.

Vielleicht muss Jochem dafür tatsächlich das Versuchskaninchen machen..... :-o

Oder einen Versuchsaufbau mit dem sich die 3082 100 142 testen lässt.
Aber das ist halt ein nicht gerade kleiner Aufwand.

Ich habe ja noch Zeit und kann abwarten.
Im Moment habe ich die 041 da liegen. Würde aber gerne die andere nehmen.
Aber im Notfall läuft es halt auf einen späteren Kupplungswechsel raus.

Ich halte mich ab jetzt aus dem Thema raus und warte was daraus wird.

Bin auf jeden Fall gespannt :yes:


Grüße,
Jörg

S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2526
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: TR6: Kupplungsautomaten Vergleich

#29

Beitrag von S-TYP34 » 29.04.2020, 22:34

Habe ein passendes Ausrücklager für meine Laycock
Hier noch ein paar Bilder wo man sieht wie weit das Lager in die Lamellen geht,
einmal die B+B Druckplatte
und die Laycock Druckplatte bei der die Lamellen etwas länger sind.
DSCN5987.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Manche Menschen sind nur so lange bei dir,wie du ihnen nützlich bist
Ihre Loyalität endet,dort wo ihre Vorteile aufhören.

Benutzeravatar
Willi49
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2489
Registriert: 23.04.2006, 23:00
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Kupplungsautomaten Vergleich

#30

Beitrag von Willi49 » 30.04.2020, 07:53

Moin,
wirklich tolle Sachen die ihr baut. :top:
Kann ich nur gespannt verfolgen, besser als jeder Tatort Krimi.
Was meine Kupplung betrifft bin ich froh wenn sie mich in Ruhe lässt.
Gruß
Willi
ab heute mit FFP 3 outfit. :boese:
......so`n Pferd is auch nur`n Mensch. (Tamme Hanken)+
Unsichtbar wird Dummheit, wenn sie genügend große Ausmaße angenommen hat.(B.Brecht) :yes:

Antworten

Zurück zu „Kupplung / Kupplungshydraulik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast