Schmierung Schiebebuchse Ausrücklager

Alles was mit der Kupplung zu tun hat.
Antworten
JürgenG
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 43
Registriert: 07.07.2019, 12:52
Wohnort: Remscheid
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Schmierung Schiebebuchse Ausrücklager

#1

Beitrag von JürgenG » 01.01.2020, 13:19

Moin zusammen, und allen ein frohes Neues Jahr mit vielen schönen Touren!

Ich habe gerade mein Getriebe raus und habe dabei festgestellt, dass der Bolzen der Ausrückgabel gebrochen war. Den habe ich nun ausgetauscht und werde auch noch den Tipp mit den Spannstiften aus dem WIKI umsetzen, damit das nicht so schnell wieder passiert.

Eine Frage hätte ich aber noch und habe darauf in den Beiträgen bislang keine Antwort finden können:

Womit schmiere ich denn am Besten die Schiebebuchse auf dem Lagergehäuse? Die Bolzen der Ausrückgabel in der Nut der Schiebebuchse und auch die Welle in den Lagerbuchsen würde ich mit Kupferpaste schmieren. Die erscheint mir aber für die Schiebebuchse etwas zu "störrisch". Die Buchse wird doch nur durch die Federn der Kupplung zurückgedrückt und würde dann ggf. zu fest anliegen, oder?

Bin über jeden Tipp dankbar.

Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
cerbe
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 608
Registriert: 23.10.2010, 23:00
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schmierung Schiebebuchse Ausrücklager

#2

Beitrag von cerbe » 01.01.2020, 14:03

Hallo Jürgen,

ich würde mal einfach Fett für Gleichlaufgelenke in die Runde werfen.
Kupferpaste wäre mir auch zu zäh.
Bei mir ist es dann oft auch mal Mos2 Fett.

Gruß Christian

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2911
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schmierung Schiebebuchse Ausrücklager

#3

Beitrag von Triumphator » 01.01.2020, 17:28

Hallo Jürgen,

besorge dir das:
C01FD2E5-365C-4BE3-928B-53488CD6289E.jpeg
Grüße


Wolfgang
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
TR674
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 371
Registriert: 05.09.2014, 23:00
Wohnort: Vikersund
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Schmierung Schiebebuchse Ausrücklager

#4

Beitrag von TR674 » 01.01.2020, 18:02

Hallo.
Dieses Wuerth 2000 Zeug benutze ich auch. Es ist schoen fluessig beim draufspruehen, kommt ueberall hin. Nach verdunsten des Verduennungsmittels wird es schleimig zaeh und bleibt wo es bleiben soll. Vertraegt auch hoehere Temperaturen.
Gruesse, Marius

JürgenG
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 43
Registriert: 07.07.2019, 12:52
Wohnort: Remscheid
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Schmierung Schiebebuchse Ausrücklager

#5

Beitrag von JürgenG » 01.01.2020, 18:52

Vielen Dank! Besorge ich mir.

Grüße
Jürgen

Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2447
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 192 Mal

Re: Schmierung Schiebebuchse Ausrücklager

#6

Beitrag von Kamphausen » 01.01.2020, 21:57

Es gibt sehr viele schöne Informationen auf der Sachshomepage...

https://aftermarket.zf.com/de/de/sachs/ ... uage=11170

Da steht z.B. auch was zu schief eingebauten Ausrücklagern/Kupplungskörben und deren Folgen:
https://aftermarket.zf.com/remotemedia/ ... 946-de.pdf

Aber auch zum Thread-Thema:
https://aftermarket.zf.com/remotemedia/ ... 544-de.pdf

Wenn Du also nen Sachs-Automat verbaut hast, war da nen passender Fett-Vorrat dabei...

Ansonsten nimm einfach weißes Kettenfett für Motorradketten...

Peter
Gruß Peter

Mir reichts, ich geh schaukeln!
TR6 PI (CP) ´72, Spitfire MK4 1500 EZ 4´78, GT6+ ´70, MX-5 ´91

Antworten

Zurück zu „Kupplung / Kupplungshydraulik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast