Kupplungsnehmer-Zylinder TR6

Alles was mit der Kupplung zu tun hat.
Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1366
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Kupplungsnehmer-Zylinder TR6

#1

Beitrag von hneuland » 06.11.2018, 09:10

moijn,

jahrzehntelang funzte meine Kupplungshydraulik problemlos. Erst seit ich vor ca. 2 Jahren Geber- und Nehmerzylinder erneuert habe, stimmt's nicht mehr. Der originale Nehmerzylinder hat einen zur Mitte hin versetzten Befestigungsflansch (wie im Foto unten)
Bild
Ersatzteile werden von den üblichen Lieferanten jedoch mit einem versetzt sitzenden Flansch geliefert (im Foto oben). Damit stimmt dann der Betätigungsweg nicht mehr und die Kupplung greift erst bei fast ganz durchgetretenem Pedal (oder auch gar nicht). Als Ausgleich hat Peter (kamphausen) eine Verlängerungsmimik kreiiert, bei der der Zylinder mittels einer zwischengesetzten Mutter etwas weiter nach hinten rutscht:
Bild
Doch auch mit dieser Installation zog meine Kupplungsleitung Luft. Kürzlich hatte ich mir den Nehmerzylinder vom Land Rover bestellt, der auch für den TR passen soll. Das Gehäuse stimmt jedenfalls mit dem Original überein. Allerdings passt das Gewinde für den Hydraulikschlauch nicht. Es ist ein kleinerer - offenbar metrischer - Anschluss. Darin lässt sich zwar das obere (bewegliche) Ende meines Hydraulikschlauches eindrehen, dann stimmt aber die Verbindung zur festen Leitung vom Geberzylinder nicht mehr.

Nun meine Frage hierzu: kann ich die Verbindung mit einem Übergangsgewindestück herstellen? Kennt jemand das Gewindemaß des Rover-Zylinders? Das Originalteil für die 1/4"-Leitung hat 7/16” x 20 UNF Außengewinde; dabei werden starre und flexible Leitung mit einem Doppelverbinder verbunden (10438)
Bild
Kann ich einen solchen Verbinder (mit dem entsprechenden Maß) auch für den Anschluss der Leitung an den Rover-Zylinder verwenden? Oder kennt jemand eine bessere Lösung?

Danke im voraus für die Hilfe.

Liebe Grüße
Horst

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6788
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kupplungsnehmer-Zylinder TR6

#2

Beitrag von gelpont19 » 06.11.2018, 09:37

Moin Horst,

...bei C&C Parts in Baarlo kriegste sicher auch den richtigen slave.
http://www.ccparts.nl/?language=en
KupplSlave 0909 (13).JPG
Wäre mir lieber wegen der Originalität ;D
So weit ich es weiss gibt es aber auch unterschiedlich lange Schubstangen...
Wiel hat auch eine, die de einstellen kannst, wie die von Moss angebotene, aber zum kleineren Preis.
pushrod_adjustable Instructions.pdf
win
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2906
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 283 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal

Re: Kupplungsnehmer-Zylinder TR6

#3

Beitrag von Schnippel » 06.11.2018, 09:49

Hallo

Die Schubstange angefertigt aus einer langen M 8 Schraube (Kopf absägen und rund schleifen) ,dazu eine Normteile Gabel in 8 mm und Kontermutter
Die 8 mm Stange so in der länge kürzen, das der Kolben seinen Arbeitsbereich behält.
Dann kann man sich für alle Zylindervarianten eine Schubstange machen.

Bis denn
Ralf
P1060759 klein.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6788
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kupplungsnehmer-Zylinder TR6

#4

Beitrag von gelpont19 » 06.11.2018, 10:04

...genial...
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1966
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Kupplungsnehmer-Zylinder TR6

#5

Beitrag von runup » 06.11.2018, 12:21

:genau: das ist nicht genial, sondern ganz einfach. :idea: .... habe ich schon vor ca. 10 jahren gemacht.
... ois easy
:wave:

Benutzeravatar
HoffmannJ68
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 580
Registriert: 04.02.2005, 00:00
Wohnort: Unna
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Kupplungsnehmer-Zylinder TR6

#6

Beitrag von HoffmannJ68 » 06.11.2018, 14:33

Horst,
hast du den originalen noch und kannst mal messen wie der Abstand von der Flanschfläche am Halteblech bis vorn ist?

War das der Landrover Nehmerzylinder FTC5071, den Du ausprobiert hast?.

Gruß
Jürgen
Rettet die Gummibumper!

Benutzeravatar
altana
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 118
Registriert: 01.12.2009, 00:00
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Kupplungsnehmer-Zylinder TR6

#7

Beitrag von altana » 06.11.2018, 17:41

Dann bist halt Du eben genial! VG Rainer

Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 1995
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Kupplungsnehmer-Zylinder TR6

#8

Beitrag von pi_power » 06.11.2018, 18:54

...und Schnippel einfach genial! Oder genial einfach?

Marc
Hauptsache Frisur hält!

S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2261
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Kupplungsnehmer-Zylinder TR6

#9

Beitrag von S-TYP34 » 06.11.2018, 19:09

oder munter genial abgekupfert,
weil dieses schon original bei TR2-4 Stange mit Gabelstück
früher verbaut war!
Harald

Benutzeravatar
jerry
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 127
Registriert: 17.06.2005, 23:00
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kupplungsnehmer-Zylinder TR6

#10

Beitrag von jerry » 06.11.2018, 20:06

und wenn du gar kein Geld ausgeben möchtest machst du es so

Grüße
Martin
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1366
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kupplungsnehmer-Zylinder TR6

#11

Beitrag von hneuland » 07.11.2018, 21:03

n'abend Jungs,
danke für die rege Anteilnahme und die vielen Ratschläge. Die Möglichkeit mit der einstellbaren oder angepassten Schubstange weiter zu kommen war mir schon bekannt. Vl. ist das auch die letzte Möglichkeit, wenn es anders nicht geht. Allerdings kann man mit einer falsch eingestellten Schubstange auch Schaden anrichten. Es gibt zur Thematik auch einen Techniktip von Ba...(s. unten).
Mit dem Original-NZ war die Kupplungsbetätigung nie ein Problem. Diesen tauschte ich erstmalig 1990 bei der Umrüstung auf Silikon-Flüssigkeit gegen ein Ersatzteil von Heuten. Das Gehäuse dieses Austauschteils zeige ich oben im 1. Bild meines Beitrages; die unterschiedliche Bauweise fiel mir damals nicht auf. Das 1990er Ersatzteil funktionierte gut, dass die Kupplung erst bei recht weit getretenem Pedal griff war mir recht bequem. Erst nachdem ich vor ca. 3 Jahren einen anderen, äußerlich mit dem Heuten-Teil baugleichen, NZ (von Rimmer) einbaute, begannen Probleme.
Da kam mir das Angebot mit dem Land Rover-Ersatzteil (das lt. Anbieter für den TR6 passen sollte) gerade Recht. Es geht mir nicht darum, eine Sparlösung zu finden, sondern dass es - möglichst mit den Originalteilen - funktioniert. Leider ist der Original-NZ nicht mehr vorhanden, das Land Rover-Teil entspricht jedoch dem im TR6-WHB Abgebildeten.
@Jürgen - der Karton mit dem Land Rover NZ liegt in der Garage, ich schaue morgen nach der Nummer

LG Horst
BildBild

S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2261
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Kupplungsnehmer-Zylinder TR6

#12

Beitrag von S-TYP34 » 07.11.2018, 21:37

Hallo Horst

der Megafehler ist auf dem Bastuck Bild wunderbar zu sehen,
warum die Kupplung nicht trennt
die haben den Slave vor die Halteplatte gebaut,
er gehört aber hinter die platte!!!
deswegen hängt der Slave (im Normalfall)beim Getriebeausbau
immer an der Flüssigkeitsleitung und man muss beim Wiederanbau
die Kupplung meistens nicht entlüften!
Also Werksseitig ist der Nehmerzylinder hinter der Platte montiert!!
Dieser Fehler wurde schon sehr oft gemacht.

Gruß

me. Harald Klein

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2225
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kupplungsnehmer-Zylinder TR6

#13

Beitrag von Triumphator » 08.11.2018, 08:44

...ich habe mal im WHB vom TR3 geschaut:
BAB1F2E3-BCE3-483D-89D8-44F71E5BBFC3.jpeg
und bei Haynes TR3:
C07D91FB-1E10-46A0-8CBD-87F83D012AC0.jpeg
sowie TR4A:
C385DEBC-91E2-4AED-8E95-3CB19B13703D.jpeg
merkt ihr den Unterschied?

Grüsse

Wolfgang
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1366
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kupplungsnehmer-Zylinder TR6

#14

Beitrag von hneuland » 08.11.2018, 09:50

@ Harald
@ Wolfgang
zzzz, da zeigt sich mal wieder wie gut es ist, hier im Forum Kollegen zu haben die auch mal genau hingucken... :top:
Eigentlich bin ich ja auch ein "alter Hase", aber ganz ehrlich, darauf hab' ich noch nicht geachtet! Doch ich glaube, dass aktuell mein NZ auch hinter der Platte montiert ist so wie es im TR3-WHB dargestellt ist. Trotzdem hatte Peter (kamphausen) bei seiner Lösung den Zylinder noch durch Unterlegen einer Mutter zwischen Halteplatte und Zylindergehäuse weiter nach hinten verschoben.
Fast krieg' ich jetzt schon Gewissensbisse - hab' ich da ein Nichtproblem verkompliziert? :-? Doch auch beim TR3-WHB-Bild sitzt der Haltekragen des Nehmerzylinders weiter Richtung Manschette, also wie in meinem Vergleichsfoto oben gezeigt.
Hab' jetzt mal meinen alten (Original-) Teile-Katalog vorgekramt, hier ist die Kupplungsmimik wie folgt dargestellt:
Bild
Die Teile-Nr. ist mit 211060 angegeben. Es ist nun nicht genau zu erkennen, ob der Haltekragen mittig oder weiter vorn sitzt. Allerdings zeigt die Zeichnung eine Montage vor der Halteplatte..... Hier sprang automatisch mein mittlerweile leicht geschrumpftes Gehirn an und vermittelte mir folgende Erkenntnis:
das Originalteil (mit dem mittig angebrachten Haltekragen) muss vor, spätere Ersatzteile mit dem versetzten Haltekragen hinter der Halteplatte montiert werden.
Ist diese Erkenntnis so richtig, muss man bei Betätigungsproblemen der Kupplung tatsächlich die Schubstange manipulieren. Sehe ich das so richtig?

@ Jürgen - wie versprochen, hier die Daten des kürzlich gekauften NZ für den Landrover. Auf dem Gehäuse ist "G5" eingeschlagen und noch "PGA" aufgedruckt. Auf der Packung (BRITPART) steht die Teile-Nr. 266694. Nach der Art des Gussteiles vermute ich, dass es sich um ein neuasiatisches Ersatzteil handelt....

LG Horst

S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2261
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Kupplungsnehmer-Zylinder TR6

#15

Beitrag von S-TYP34 » 08.11.2018, 10:05

Die Slaves sind immer von hinten nach vorn in die Halteplatte montiert
sonst wäre keine Stützwirkung vorhanden
und alle Druckkräfte müssten die beiden Halteschrauben übernehmen.
Hier mal Bilder vom TR6 Slavezyl.
Gruß
Harald
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Zurück zu „Kupplung / Kupplungshydraulik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast