Kupplung sehr schwergängig

Alles was mit der Kupplung zu tun hat.
Antworten
muenz.u
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 4
Registriert: 06.09.2016, 17:32

Kupplung sehr schwergängig

#1

Beitrag von muenz.u » 06.09.2016, 17:39

Hallo erst mal an alle hier versammelten.

Ich bin zu einem TR6 gekommen, wie die Jungfrau zum Kinde. Ich habe schon den ein oder anderen Oldtimer und mit einem Engländer wollte ich mich nie behängen. Aber nun steht er da. Fährt ganz gut, hat TÜV und ein paar Sachen müssen gemacht werden.
Ein Mango geht mir aber tierisch auf den Keks. Die Kupplung. Die geht soooooooooo schwer, das man bei Stadtfahrten Muskelkater bekommt. Der Vorbestizer hat sie eigentlich machen lassen ( sagt er ). Nun meine Frage, ist das Normal oder woran kann das liegen.
Freu mich über jeden Hinweis, damit ich Abhilfe schaffen kann.

Beste Grüße Uwe

Benutzeravatar
TR6US76
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 159
Registriert: 11.01.2015, 00:00
Wohnort: Sölden
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Kupplung sehr schwergängig

#2

Beitrag von TR6US76 » 06.09.2016, 19:00

Hallo Uwe,

willkommen im "Club".
Die Kupplung des TR6 geht von Natur aus schwerer wie bei einem modernen Auto.
Das liegt an den Übersetzungsverhältnissen in der Mechanik.
Du wirst Dich damit abfinden müssen.
So bekommst Du stramme Waden auch ohne Muckibude.

Gruß,

Seraphin

Benutzeravatar
Eckhard
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3696
Registriert: 13.02.2005, 00:00
Wohnort: Wüstenrot TR6 PI in Einzelteilen
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Kupplung sehr schwergängig

#3

Beitrag von Eckhard » 06.09.2016, 20:11

Hallo Uwe,
SACHS Druckplatte einsetzen und du wirst dich wundern. Habe ich fast von Anfang an drin

Im TRiki müsste die Bestellnummer zu finden sein

Ach so, natürlich willkommen im Forum :!:

Gruß
Eckhard

Benutzeravatar
Pioniergeister
ORGA-Team Niederbayern
Beiträge: 1325
Registriert: 09.07.2005, 23:00
Wohnort: Hunding
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kupplung sehr schwergängig

#4

Beitrag von Pioniergeister » 06.09.2016, 20:19

Hallo,
den Besenstiehl auf das Pedal gestellt, mit der Kofferwaage daran gezogen - 12,5kg
Sachs-Druckplatte

Gruß Alois

Benutzeravatar
mn-nl
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3821
Registriert: 28.05.2006, 23:00
Wohnort: 's-Hertogenbosch (NL)
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kupplung sehr schwergängig

#5

Beitrag von mn-nl » 06.09.2016, 22:00

Hallo Uwe,

Wilkommen hier! Die Kupplung im TR6 ist nix für Weicheier. Aber mit die richtige Komponente und gut im Schuss geht das allemal. Mache mal dem Vergleich mit einem anderen TR6, oder gleich mehrere, dan weisst du auch ob deiner 'normal' oder eben 'schwer' ist. Einen Stammtisch bietet sich in deiner Gegend vielleicht an?

Gemacht heisst nicht unbedingt 'richtig instandgesetzt'; gerade gibt es eine Diskussion bezüglich dieses Thema:

viewtopic.php?f=47&t=14142


Und sonnst: Viel Spass mit dem Engländer. Die Tücken sind halt Teil des Karakters, einmal angesteckt heisst meisst für immer Infiziert :drive:

Marc

Benutzeravatar
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2217
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

Re: Kupplung sehr schwergängig

#6

Beitrag von Kamphausen » 06.09.2016, 22:03

Moin

Ich hab das Thema auch (ausgiebig) hinter mir...

Ist alles ne Frage der Übersetzung...

1. Muß die Nehmer-Stange unten an der Kupplung im Mittleren Loch eingehängt sein....wenn Du´s siehst, weiß du, was ich meine
2. Muß der richtige Geber/Nehmer-Zylinder verbaut sein....selbst ein deutscher Großhändler aus Buchholz hat hier schon falsche Geberzylinder im Set verkauft...Wenn der zu groß ist, wird´s treten schwer...
3. Such mal nach Ausrücklager Bestellnummer: 328991 Das greißt im Gegensatz zu vielen anderen Ausrücklagern nämlich ganz innen am Kupplungsautomaten an und verbessert somit das Hebelverhälnis enorm...hat bei mir - trotz Laycock-Automat - schon gereicht...
4. Wechsel auf Sachs-Automat....

Und wenn´s schon mal draussen ist: Gleich die Lagerbuchsen der Ausrückwelle kontrollieren und ggf. tauschen....sind die verschlissen, hakt es gerne....

Vorher auch mal im TRiki schauen: viewforum.php?f=90

Peter
PS: wo wohnst du grob?
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist!
TR6 PI (CP) ´72, Spitfire MK4 1500 EZ 4´78, GT6+ ´70

Drolli
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 462
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Kupplung sehr schwergängig

#7

Beitrag von Drolli » 07.09.2016, 11:53

Moin Peter,
kannst Du mir mal verraten von welchem Lieferanten "Ausrücklager Bestellnummer: 328991" ist????????????ß
Gruß Carl

muenz.u
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 4
Registriert: 06.09.2016, 17:32

Re: Kupplung sehr schwergängig

#8

Beitrag von muenz.u » 07.09.2016, 19:23

Hallo und vielen Dank für die vielen Antworten. Jetzt kommt ja langsam der Winter und da ergibt sich viel Zeit zum Bauen. Ich will noch die Zündung machen und das Fahrwerk modifizieren.

Ach ja Peter , ich komme aus Jena

Beste Grüße

Benutzeravatar
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2217
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

Re: Kupplung sehr schwergängig

#9

Beitrag von Kamphausen » 08.09.2016, 05:52

Welcher Lieferant "Ausrücklager Bestellnummer: 328991" liefert, weiß ich nicht....
Aber man bekommt es nicht nur bei Limora....
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist!
TR6 PI (CP) ´72, Spitfire MK4 1500 EZ 4´78, GT6+ ´70

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 870
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kupplung sehr schwergängig

#10

Beitrag von dakwo74 » 08.09.2016, 06:01

Hallo,

328991 kommt von L. aus B. Hersteller ist aber unbekannt, bzw. wird nicht mitgeteilt.
Dazu hatte ich in einem anderen Thread bereits etwas geschrieben.

viewtopic.php?f=47&t=14142

Die Themen laufen jetzt parallel....

VG Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/60 auf 7x16

Drolli
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 462
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Kupplung sehr schwergängig

#11

Beitrag von Drolli » 08.09.2016, 08:15

moin Jochem,
ok und danke, also nichts neues
Gruß Carl

Antworten

Zurück zu „Kupplung / Kupplungshydraulik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast