TR6 ruppige Kupplung

Alles was mit der Kupplung zu tun hat.
Benutzeravatar
TRdry
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 312
Registriert: 26.04.2005, 23:00
Wohnort: Bad Salzuflen
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

TR6 ruppige Kupplung

#1

Beitrag von TRdry » 22.06.2016, 12:48

Hallo TR-Freunde,

Ausgangslage:
TR6 PI, 73, 40.000 mls, Original Laycock Automat und Mitnehmerscheibe, Original Ausrücklager, Justierbolzen zwischen Motor und Getriebeglocke nicht (nachträglich korrigiert s. unten #11) vorhanden

Fehlerbeschreibung:
Wenn Motor kalt keine Auffälligkeiten, Kupplung trennt sauber und kuppelt normal wieder ein.
Wenn Motor warm sind manchmal beim Druck auf das Pedal leichte Rauhigkeiten zu spüren und das Pedal lässt sich etwas schwerer drücken, wenn ich die getretene Kupplung kommen lasse bleibt das Pedal fast stehen und kommt dann letztendlich mit einem Ruck zurück. Das tritt jedoch unregelmäßig und nicht jedes Mal auf. Es nervt besonders im Stadtverkehr.

Ich habe gelesen dass der Ausrücklagerträger auf der Getriebeeingangshülse haken könnte.
Was kann ich machen - möglichst ohne das Getriebe auszubauen ? Und wenn doch habe ich den Verdacht das alles dann normal erscheint.

Gruß
Thomas
Zuletzt geändert von TRdry am 22.06.2016, 19:22, insgesamt 2-mal geändert.
Perfection is achieved, not when there is nothing left to add, but when there is nothing left to take away.

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4003
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 ruppige Kupplung

#2

Beitrag von darock » 22.06.2016, 13:01

Zentrierpins zwischen Getriebe und Motor. Hatte ich auch.

Da ist das Getriebe zum Motor nicht richtig zentriert. Meist ist zusätzlich dazu noch das Fett auf der Führungshülse nicht mehr ausreichend. Der Stupf am Getriebe hat schon Unebenheiten und die Hülse ist scharfkantig. In Kombination erzeugt dann genau dein problem.

Getriebe raus, Gleitflächen glätten, fetten und mit den richtigen Zentrierpins oder 3/8zoll bohrer wieder zusammenbauen.

Gelbe Pfeile
Bild

Bernhard

Benutzeravatar
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3046
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 ruppige Kupplung

#3

Beitrag von Gyula » 22.06.2016, 13:48

Hi!

Die Druckstange vom Nehmerzyinder hast du im mittleren Loch am Betätigungsjebel (Getriebe) eingehängt?

LG
Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
TRdry
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 312
Registriert: 26.04.2005, 23:00
Wohnort: Bad Salzuflen
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 ruppige Kupplung

#4

Beitrag von TRdry » 22.06.2016, 14:51

@Bernhard
Das Bild sehe ich leider nicht. Meinst Du die Lage der Zentrierpins ?
Wenn ich den Tunnel ausbaue kann ich die Pins sehen oder sitzen die Pins in Sacklöchern? Sind die Pins alternativ vielleicht von der Motorseite aus sichtbar?

@Gyula
Ja, der Bolzen sitzT mit mittleren Loch.
Perfection is achieved, not when there is nothing left to add, but when there is nothing left to take away.

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4003
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 ruppige Kupplung

#5

Beitrag von darock » 22.06.2016, 14:53

https://tr6.danielsonfamily.org/LocatingDowels.htm

folge dem Link. Die zwei bilder ganz Unten

Man sieht die Löcher für die Dowel Pins von vorne und von hinten. Ist nur einwenig fummelig. Ich habe beim ersten Versuch die Pins einzubauen die Getriebeglockenschrauben nur gelockert und das Getriebe leicht angehoben. Dann konnte ich die Pins von vorne hinein klopfen.

Bernhard

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2812
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: TR6 ruppige Kupplung

#6

Beitrag von Schnippel » 22.06.2016, 14:57

Hallo

laut der Fehlerbeschreibung kommt nur die Aufnahme des Ausrücklagers auf der Getriebenase in Frage.
Das ist eine Standardmacke.


Thomas das heißt Getriebe ausbauen ! :(



VG
Ralf
Zuletzt geändert von Schnippel am 22.06.2016, 15:03, insgesamt 2-mal geändert.
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
TRdry
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 312
Registriert: 26.04.2005, 23:00
Wohnort: Bad Salzuflen
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 ruppige Kupplung

#7

Beitrag von TRdry » 22.06.2016, 15:00

Vielen Dank!
Dann gehe ich gleich mal in die Garage ob sehe nach den Pins. Ich kann mir nicht vorstellen dass ich die Pins weggelassen habe. Aber das war 2001 als ich den Motor raus hatte.
LG
Thomas
Perfection is achieved, not when there is nothing left to add, but when there is nothing left to take away.

Benutzeravatar
TRdry
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 312
Registriert: 26.04.2005, 23:00
Wohnort: Bad Salzuflen
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 ruppige Kupplung

#8

Beitrag von TRdry » 22.06.2016, 15:04

Schnippel hat geschrieben:Hallo

laut der Fehlerbeschreibung kommt nur die Aufnahme des Ausrücklagers auf der Getriebenase in Frage.
Das ist eine Standardmacke.

Thomas das heißt Getriebe ausbauen ! :(

VG
Ralf
Hi Ralf,
auf Getriebe habe ich jetzt gar keine Lust. Ich möchte fahren und in ein paar Wochen mit dem Auto nach Südtirol.
Gibt es nicht irgendwelche Selbstheilungskräfte ? ;-)
LG
Thomas
Perfection is achieved, not when there is nothing left to add, but when there is nothing left to take away.

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2812
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: TR6 ruppige Kupplung

#9

Beitrag von Schnippel » 22.06.2016, 15:15

Thomas
baue das Getriebe aus !
So wie ich dich kenne ärgerst du dir einen Wolf wenn du mit dem TR im Urlaub unterwegs bist!
Und diese Macke wird meisten noch schlimmer !
Schön im Stau stehen mit so einer Kupplung na Mahlzeit.

LG
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4003
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 ruppige Kupplung

#10

Beitrag von darock » 22.06.2016, 16:11

Nimm dir einen Tag Zeit und baue das Getriebe aus. Schaffst du locker in einem Tag das zu beheben.

Bernhard

Benutzeravatar
TRdry
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 312
Registriert: 26.04.2005, 23:00
Wohnort: Bad Salzuflen
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 ruppige Kupplung

#11

Beitrag von TRdry » 22.06.2016, 19:08

So kann man sich irren. Es ist kein "Dowel" eingebaut sondern nur ein Bolzen.
Bild
Bild
Bild
Jetzt erst eimal ein Bier...
Gruß
Thomas
Perfection is achieved, not when there is nothing left to add, but when there is nothing left to take away.

Benutzeravatar
mn-nl
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3821
Registriert: 28.05.2006, 23:00
Wohnort: 's-Hertogenbosch (NL)
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 ruppige Kupplung

#12

Beitrag von mn-nl » 22.06.2016, 19:11

Es gibt auch Pass-bolzen. So war & ist es bei mir. Die von der Antriebswelle passen hervorragend.

Marc

Benutzeravatar
Willi
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3105
Registriert: 13.12.2004, 00:00
Wohnort: Erftstadt
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: TR6 ruppige Kupplung

#13

Beitrag von Willi » 22.06.2016, 20:29

Beschreibt das Dein Problem?

https://www.buckeyetriumphs.org/technica ... Clutch.htm

Wenn ja: vergiß die oft und gerne erwähnten Passstifte. Ich kenne keinen Fall, der durch den Einsatz der Stifte dauerhaft gelöst worden wäre. Es kommen 2 Probleme zusammen: eine ungünstige Materialpaarung von Ausrücklager- Träger und Getriebeverlängerung, und ein ungleichmäßiger Verschleiß des Lagerträgers und der Betätigungspinne an der Ausrückgabel. Das Erste läßt sich durch Schmierung vorübergehend lösen. Aber nur für ein paar tausend Kilometer. Das Zweite muß erneuert werden.

Um den Getriebeausbau kommst Du nicht herum. Wechsel den Lagerträger gegen einen aus Messing, und erneuere die Betätigungsstifte der Ausrückgabel. Du kannst die Stifte lediglich um 180 Grad drehen statt sie zu erneuern. Du kannst auch den Lagerträger wieder verwenden, indem Du eine neue Bohrung für den Anschlag gegen das Mitdrehen setzt. Um sicher zu sein würde ich den Lagerträger allerdings gegen einen aus Messing auswechseln.

Willi
If the only tool you have is a hammer, every problem tends to look like a nail.

Nichts ist idiotensicher, weil Idioten so erfinderisch sind.

Benutzeravatar
TRdry
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 312
Registriert: 26.04.2005, 23:00
Wohnort: Bad Salzuflen
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 ruppige Kupplung

#14

Beitrag von TRdry » 22.06.2016, 21:13

Hallo Willi,
der Link beschreibt genau mein Problem. :-)
Wo bekomme ich den Lagerträger aus Messing ?
Gruß
Thomas
Perfection is achieved, not when there is nothing left to add, but when there is nothing left to take away.

Benutzeravatar
Willi
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3105
Registriert: 13.12.2004, 00:00
Wohnort: Erftstadt
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: TR6 ruppige Kupplung

#15

Beitrag von Willi » 22.06.2016, 21:25

Zum Beispiel bei Revington:

https://www.revingtontr.com/product/1478 ... -pb-tr4a-6

Korrektur: Phosphor Bronze, nicht Messing.

Willi
If the only tool you have is a hammer, every problem tends to look like a nail.

Nichts ist idiotensicher, weil Idioten so erfinderisch sind.

Antworten

Zurück zu „Kupplung / Kupplungshydraulik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast