Probleme mit der Kupplung

Alles was mit der Kupplung zu tun hat.
Antworten
Benutzeravatar
Hans1234
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 4
Registriert: 28.04.2007, 23:00
Wohnort: Herdecke

Probleme mit der Kupplung

#1

Beitrag von Hans1234 » 22.02.2016, 15:01

Hallo, da ich vor ca. 1,5 Jahren einen schweren Unfall hatte, konnte ich mich nicht um meinen TR4A IRS kümmern. Am Sonntag wollte ich der TR mal laufen lassen und hatte folgendes Problem. Ich kann das Kupplungspedal "ohne" Widerstand treten - es tut sich nichts. Kupplungszylinder ist gefüllt - ich kann den Kolben mit bloßer Hand bewegen, so leichtgängig ist dieser.
Könnt Ihr mit helfen???? Bin kein "richtiger" Schrauber.
Vielen Dank
Hans-Jürgen

Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1671
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit der Kupplung

#2

Beitrag von Kamphausen » 22.02.2016, 15:37

Nur, weil Flüssigkeit im Vorratsbehälter ist, kann trotzdem Luft im System/das System leer sein.
Bewegt sich der Nehmer, also das Teil am Kupplungskorb? Wenn ja, ist die Befestigungsschraube der Ausrückgabel gebrochen...

Wenn nicht: System entlüften und gut...

Peter

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6639
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit der Kupplung

#3

Beitrag von gelpont19 » 22.02.2016, 15:42

Hi Hans-Jürgen,

...schau erstmal, ob unter dem TR eine Pfütze ist... ggf. nach langer Zeit ein verräterischer grosser Fleck. Dann ist die Flüssigkeit durch Leckage entwichen. Vielleicht der Nehmerzylinder oder die Verbindungsleitung.
Die Flüssigkeit oben im Masterzyl. bleibt dann erhalten.

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
Hans1234
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 4
Registriert: 28.04.2007, 23:00
Wohnort: Herdecke

Re: Probleme mit der Kupplung

#4

Beitrag von Hans1234 » 22.02.2016, 16:18

Hallo, wenn ich das Kupplungspedal betätige, kann ich beobachten, wie der Kupplungskolben komplett bewegt wird und der Flüssigkeitsstand um geschätzte 1-2 cm sinkt.
Unter dem Wagen ist alles trocken.
Irgendwo habe ich mal gelesen, dass nach längerer Standzeit die Kupplungsscheibe "festklebt bzw. festgerostet" ist - kann das sein?
Hans-Jürgen

Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7391
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit der Kupplung

#5

Beitrag von MadMarx » 22.02.2016, 17:34

gebrochener bolzen an der ausrückgabel.

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2087
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit der Kupplung

#6

Beitrag von Triumphator » 22.02.2016, 17:45

....Gang einlegen und starten. Kupplungsbereit sein und Bremsbereit...

Grüsse

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
Hans1234
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 4
Registriert: 28.04.2007, 23:00
Wohnort: Herdecke

Re: Probleme mit der Kupplung

#7

Beitrag von Hans1234 » 22.02.2016, 17:47

Hallo Wolfgang, 1. oder x. Gang?

Benutzeravatar
Eckhard
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3586
Registriert: 13.02.2005, 00:00
Wohnort: Wüstenrot TR5 Bj.68
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Probleme mit der Kupplung

#8

Beitrag von Eckhard » 22.02.2016, 18:23

Hans1234 hat geschrieben:H ich kann den Kolben mit bloßer Hand bewegen, so leichtgängig ist dieser.

Hans-Jürgen
Den Kolben im Nehmer kann man nicht im eingebauten Zustand bewegen. Kolben und Druckstange sind NICHT miteinander verbunden

Eckhard

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2087
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit der Kupplung

#9

Beitrag von Triumphator » 22.02.2016, 19:47

Hi Hans,

kommt darauf an, in welche Richtung frei ist. Nach vorne 1. Gang.
Wir hatten das schon öfters, dass die Kupplung festgeklebt war.
Mit der Methode sollte es funktionieren.
Aber vorher mal prüfen, ob das Hydrauliksystem überhaupt fiunktioniert.
Dazu benötigt es eine 2. Person, die die Kupplung drückt, während du untern schaust,
ob sich der Ausrückhebel bewegt.

Viel Erfolg

Wolfgang
Zuletzt geändert von Triumphator am 23.02.2016, 00:26, insgesamt 1-mal geändert.
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
Hans1234
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 4
Registriert: 28.04.2007, 23:00
Wohnort: Herdecke

Re: Probleme mit der Kupplung

#10

Beitrag von Hans1234 » 22.02.2016, 21:18

Danke Wolfgang, werde ich so machen!!!

Antworten

Zurück zu „Kupplung / Kupplungshydraulik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast