Kupplungsgeber

Alles was mit der Kupplung zu tun hat.
Antworten
Benutzeravatar
Willi
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3119
Registriert: 13.12.2004, 00:00
Wohnort: Erftstadt
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Kupplungsgeber

#1

Beitrag von Willi » 05.04.2015, 11:32

Es gibt für den TR5/ 6 den Kupplungsgeber in jeweils 2 Ausführungen: für Links- und Rechtslenker. Die beiden unterscheiden sich nur in einem Teil, nämlich der Betätigungsstange/ Gabel. Die anderen Teile sind identisch. Ich habe bei mir die beiden Betätigungsstangen in der Teilesammlung. Der Unterschied in der Länge beträgt etwa 7 mm, ist also auf den ersten Blick nicht erkennbar.

Ich habe meine Unterlagen gewälzt, aber ich finde keinen Hinweis darauf, welche Betätigungsstange zu welchen Zylinder gehört. Weiss das jemand?

Willi
If the only tool you have is a hammer, every problem tends to look like a nail.

Nichts ist idiotensicher, weil Idioten so erfinderisch sind.

Benutzeravatar
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3052
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kupplungsgeber

#2

Beitrag von Gyula » 05.04.2015, 15:26

Hi!

Willi, ich habe gerade meinen Reservegeber überprüft:

* Gesamtlänge der Schubstange über alles -> 82,4 mm
* Länge bis Lochmitte der Gabel -> 74 mm
* Linkslenker

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6671
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kupplungsgeber

#3

Beitrag von gelpont19 » 05.04.2015, 17:31

Moin Willi,

...geh mal auf die Rimmerseite... der unterscheidet die push rods des Masters und hat freundlicherweise auch immer en Foto dabei.
Sind zwar nich vermasst, aber das Auge sagt - der LHD push rod is der kürzere... ;D

https://www.rimmerbros.co.uk/Item--i-GRID200027

Pos. 36

LHD

Bild

RHD

Bild


win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
Willi
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3119
Registriert: 13.12.2004, 00:00
Wohnort: Erftstadt
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: Kupplungsgeber

#4

Beitrag von Willi » 06.04.2015, 23:25

Die Betätigungsstangen aus meiner Grabbelkiste sind bei flüchtigem Messen 81,8mm resp. 89,5mm lang (über alles). Das würde mit Gyulas Reservegeber passen. Die von Win erwähnten Rimmer Bilder kannte ich. Die Stange für den Linkslenker sieht wirklich kürzer aus, scheint aber eine Nachfertigung zu sein. Bei den abgebildeten Zylindern ist das schon nicht mehr so eindeutig. Aber ich nehme mal an, die Kürzere ist für den LHD.

Weshalb ich die Frage gestellt habe: was passiert, wenn die jeweils falsche Stange verbaut ist? Die Längere beim LHD scheint keinen Unterschied zu machen. lch bin eine Weile so rumgefahren, weil mir ein falsches Ersatzteil verkauft wurde. Wie ist es umgekehrt?

Willi
If the only tool you have is a hammer, every problem tends to look like a nail.

Nichts ist idiotensicher, weil Idioten so erfinderisch sind.

Benutzeravatar
doktorschlosser
Orga-Team Ruhrpott
Beiträge: 1110
Registriert: 29.04.2008, 23:00
Wohnort: Bochum, Robenkamp 23
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kupplungsgeber

#5

Beitrag von doktorschlosser » 07.04.2015, 09:46

Hallo Willi,

aus meiner Sicht ist es nur erforderlich, dass der Kolben des Geberzylinders so viel Weg macht, dass das Volumen für den Nehmerzylinder ausreicht.
Es gibt eigentlich nur zu lang: Kolben schlägt am Ende des Zylinderrohres an = Druckpunkt im Pedal
Zu kurz: Kolben verdrängt nicht genug Flüssigkeit = Pedal läßt sich ohne Gegendruck bis nahezu ganz unten treten.

Im Grunde verlegt man durch die verschieden langen Stangen den Arbeitsbereich innerhalb des Zylinders. (Sollte man beim Nehmer ab und zu mal kontrollieren - nicht wahr Thomas?)
Gruß aus BO-WAT

Gerhard (Doktorschlosser)

Für die Jüngeren unter uns:
Led Zeppelin ist kein beleuchtetes Luftschiff!!

Benutzeravatar
Willi
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3119
Registriert: 13.12.2004, 00:00
Wohnort: Erftstadt
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: Kupplungsgeber

#6

Beitrag von Willi » 07.04.2015, 13:54

@ Gerhard
sicher richtig. Ich gehe davon aus, dass beide Längen so gewählt sind, daß das Pedal bis zum Bodenblech getreten werden kann und der Kolben dabei den gleichen Hub macht. Wenn man das Pedal nicht bis zum Bodenblech treten könnte (Stange zu lang) würde man sicher früher oder später den Zylinder beschädigen. Es wird dann am Ende des Pedalwegs die ziemlich dünne Verbindungsstange Kolben/ Bodenventil belastet, was sicher nicht lange gutginge. Aber ich bin eine Weile so herumgefahren, konnte dabei das Peal bis zum Bodenblech drücken. Daraus schliesse ich, daß diese Verbindungsstange weit genug in das Loch des Kolbens eintauchen kann. Beim LHD scheint es also egal zu sein.

Umgekehrt (bei zu kurzer Stange) sitzt das Pedal näher am Bodenblech und es wird nicht das komplette Flüssigkeitsvolumen vom Kolben verdrängt, was auch zu Problemen führen kann. Frage ist dann: warum sind überhaupt 2 Längen verbaut worden, wenn es beim LHD egal ist und beim RHD die längere Stange richtig ist? Eine (die Längere) täte es auch.

Erfahrungsgemäss setzt kein Autohersteller 2 Teile ein, wo eins genügt. Dazu sind Produktion und Ersatzteilhaltung von 2 Teilen zu teuer. Irgendwie habe ich da noch einen Denkfehler drin. Wenn mir mal ein RHD in die Finger kommt messe ich mal die Geometrie aus (der Kupplungszylinder sitzt anders herum als beim LHD). Dann müsste eigentlich klar sein, was wohin gehört.

Willi
If the only tool you have is a hammer, every problem tends to look like a nail.

Nichts ist idiotensicher, weil Idioten so erfinderisch sind.

Benutzeravatar
doktorschlosser
Orga-Team Ruhrpott
Beiträge: 1110
Registriert: 29.04.2008, 23:00
Wohnort: Bochum, Robenkamp 23
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kupplungsgeber

#7

Beitrag von doktorschlosser » 07.04.2015, 14:28

Der Hersteller (Triumph) vielleicht nicht.
Aber wer sagt denn, dass ein Anbieter von Ersatzteilen für den Kontinent, sprich metrischen Raum nicht einfach nur zu dämlich war die Länge richtig umzurechnen?

Wirklich wundern würds mich ja nicht.

Auch ich sehe keine vernünftige Begründung für unterschiedlich lange Betätigungsstangen!
Iss aba auch egahl solange nix auf Block gedrückt wird und das verdrängte Volumen ausreicht.
Gruß aus BO-WAT

Gerhard (Doktorschlosser)

Für die Jüngeren unter uns:
Led Zeppelin ist kein beleuchtetes Luftschiff!!

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2103
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kupplungsgeber

#8

Beitrag von Triumphator » 07.04.2015, 14:41

...eine Kalkmütze hat mal eine andre Kalkmütze während einer Kontrolle gefragt:
"Was ist ein Zoll?" der andere: "3,14"....
Das dazu

Grüße

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
doktorschlosser
Orga-Team Ruhrpott
Beiträge: 1110
Registriert: 29.04.2008, 23:00
Wohnort: Bochum, Robenkamp 23
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kupplungsgeber

#9

Beitrag von doktorschlosser » 07.04.2015, 15:05

Tja, da hat er sich zwischen Zoll und Promillegrenze vertan - kann ja mal vorkommen.
Gruß aus BO-WAT

Gerhard (Doktorschlosser)

Für die Jüngeren unter uns:
Led Zeppelin ist kein beleuchtetes Luftschiff!!

Antworten

Zurück zu „Kupplung / Kupplungshydraulik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast