Uwe auf Schloss Dyck

Pleiten, Pech und Pannen sowie deren Bewältigung. Jährlicher "Bordsteinschrauber-Award"!
Antworten
Benutzeravatar
Uriah
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1083
Registriert: 04.01.2005, 00:00
Wohnort: Roetgen. TR6.Vergaser.Bj.1968
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Kontaktdaten:

#1

Beitrag von Uriah » 15.11.2013, 17:34

Da sich mein TR6, Bj. 1968 -bis auf die Lumention-Zündung und die SU-Vergaser- im technischen Originalzustand befindet und ich ihn regelmäßig warte, ging innerhalb der letzten 20 Tkm auch nix überraschend kaputt :D :P:baeh: :drive:

Grüße Uwe

Benutzeravatar
Z320
Profi
Profi
Beiträge: 1540
Registriert: 06.01.2012, 00:00
Wohnort: Kernen im Remstal
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

#2

Beitrag von Z320 » 15.11.2013, 19:47

Hallo Uwe,

ich erinnere mich an Schloss Dyck 2012, als du mit heißem Motor auf der
Zufahrt zum Treffpunkt liegen geblieben ist und hilfesuchend zu Fuß zu uns
gestoßen bist!

5 Mann hoch haben wir dich dann die geschätzt 500 m rein geschoben und
mussten uns von den MG-Fuzzies "alternativer Antrieb, oder was" zurufen lassen?

Oder habe ich das falsch in Erinnerung :D
Grüße Marco

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6788
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

#3

Beitrag von gelpont19 » 15.11.2013, 23:26

Uwe - das is partielle Amnesie - kenn ich gut - manchmal ... :D
liegt oft in der Familie :

Gab´s schon viel früher - hier ein Beispiel :

...Dein Vater ging unter und Momme, mein Sohn;
Drei Jahre verschollen ist Uwe schon,
Mein Uwe, mein Uwe!"

Nis tritt auf die Brücke. Die Mutter ihm nach!
Er weist nach dem Wrack und spricht gemach:
"Und seine Mutter?"

Nun springt er ins Boot und mit ihm noch sechs:
Hohes, hartes Friesengewächs;
Schon sausen die Ruder.

Boot oben, Boot unten, ein Höllentanz!
Nun muß es zerschmettern ...! Nein, es blieb ganz ...!
Wie lange? Wie lange?

Mit feurigen Geißeln peitscht das Meer
Die menschenfressenden Rosse daher;
Sie schnauben und schäumen.

Wie hechelnde Hast sie zusammenzwingt!
Eins auf den Nacken des andern springt
Mit stampfenden Hufen!

Drei Wetter zusammen! Nun brennt die Welt!
Was da? - Ein Boot, das landwärts hält -
Sie sind es! Sie kommen! - -

Und Auge und Ohr ins Dunkel gespannt...
Still - ruft da nicht einer? - Er schreits durch die Hand:
"Sagt Mutter, 's ist Uwe!"


...dabei war er ja immer da.... :kopfklatsch

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
Willi
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3132
Registriert: 13.12.2004, 00:00
Wohnort: Erftstadt
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

#4

Beitrag von Willi » 16.11.2013, 10:20

Uriah hat geschrieben:Da sich mein TR6, Bj. 1968 -bis auf die Lumention-Zündung und die SU-Vergaser- im technischen Originalzustand befindet und ich ihn regelmäßig warte, ging innerhalb der letzten 20 Tkm auch nix überraschend kaputt..
20000 Km sind gerade mal ein-, höchstens zwei Jahre. Kann also noch kommen. Und wie ich anderen Beiträgen entnehme setzt bei dir scheinbar schon in jungen Jahren das "selektive Erinnerungsvermögen" ein. Kein Grund zur Besorgnis: darunter leiden viele TR-Fahrer. Wenn das Auto original ist kann ja eh nicht viel passieren.. ;D

Willi
If the only tool you have is a hammer, every problem tends to look like a nail.

Nichts ist idiotensicher, weil Idioten so erfinderisch sind.

Benutzeravatar
Uriah
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1083
Registriert: 04.01.2005, 00:00
Wohnort: Roetgen. TR6.Vergaser.Bj.1968
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Kontaktdaten:

#5

Beitrag von Uriah » 16.11.2013, 12:40

hmm..., da habe ich vielleicht was verdrängt. Bin aber bisher immer auf eigener Achse nach Hause gekommen, oder hat da einer von euch etwa auch ne andere Erinnerung dran. Mit nem bisschen Alzheimer :genau: (ist übrigens die einzige Krankheit an der man nicht selber leidet sondern die anderen) könnte ich ja leben, aber mit Schizophrenie... :?

Grüße Uwe

P.S.: Wer seid ihr überhaupt? Kennen wir uns?

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6788
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

#6

Beitrag von gelpont19 » 16.11.2013, 22:35

Uwe - nimm´s nich tragisch. Ich hangle mich auch von einem Defekt zum anderen... hoffe irgendwann is mal Schluss.

Schilder doch mal den Vorfall, bevor ich noch der Einzige bin, der unterwegs was anfasst... :)

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
Uriah
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1083
Registriert: 04.01.2005, 00:00
Wohnort: Roetgen. TR6.Vergaser.Bj.1968
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Kontaktdaten:

#7

Beitrag von Uriah » 17.11.2013, 12:41

Ereignis:

2012 Schloss Dyck, Stop-and-go auf dem letzten Kilometer, Hitzestau unter der Motorhaube, Motor aus und springt nicht mehr an.

Folge:

5 Triumphler unter Leitung von Marco haben mich mit dem TR6 die letzten hundert Meter geschoben

Highlight:

wir kamen an einer Gruppe von MG vorbei, deren Kommentare könnt ihr euch vorstellen :boese:

Einer meiner Helfer konterte: "Besser im Triumph geschoben als im MG gefahren". Danach war Ruhe :D

Reparatur vor Ort:

Gewartet bis Motor abgekühlt war. Danach lief er sofort wieder.

Ergebnis:

Habe ich jetzt den diesjährigen Wettbewerb gewonnen, oder ist jemand von mehr als 5 hilfsbereiten Triumphlern geschoben worden? Auch der von mir gewählte Reparaturweg ist doch genial, oder? :erster

Grüße
Uwe

Benutzeravatar
tr_tom
Institution
Institution
Beiträge: 5117
Registriert: 30.04.2009, 23:00
Wohnort: Duisburg TR4A IRS '65
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Kontaktdaten:

#8

Beitrag von tr_tom » 17.11.2013, 17:45

Uriah hat geschrieben:Ereignis:

2012 Schloss Dyck, Stop-and-go auf dem letzten Kilometer, Hitzestau unter der Motorhaube, Motor aus und springt nicht mehr an.

Folge:

5 Triumphler unter Leitung von Marco haben mich mit dem TR6 die letzten hundert Meter geschoben

Highlight:

wir kamen an einer Gruppe von MG vorbei, deren Kommentare könnt ihr euch vorstellen :boese:

Einer meiner Helfer konterte: "Besser im Triumph geschoben als im MG gefahren". Danach war Ruhe :D

Reparatur vor Ort:

Gewartet bis Motor abgekühlt war. Danach lief er sofort wieder.

Ergebnis:

Habe ich jetzt den diesjährigen Wettbewerb gewonnen, oder ist jemand von mehr als 5 hilfsbereiten Triumphlern geschoben worden? Auch der von mir gewählte Reparaturweg ist doch genial, oder? :erster

Grüße
Uwe
Hallo Uwe,

gab es hier nicht auch noch die Ergänzung, dass dein Fahrzeug dann auch noch in der Presse zu sehen war!?

Gruss
Thomas
» Carpe diem - nutze den Tag... «

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6788
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

#9

Beitrag von gelpont19 » 17.11.2013, 17:49

tr_tom hat geschrieben: gab es hier nicht auch noch die Ergänzung, dass dein Fahrzeug dann auch noch in der Presse zu sehen war!?

Gruss
Thomas
Tom - mach mich nich fettich... hab den Karren danach doch noch gesehen... ;D
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Antworten

Zurück zu „Heroic Failures“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast