Simca 1000 Rallye II

Pleiten, Pech und Pannen sowie deren Bewältigung. Jährlicher "Bordsteinschrauber-Award"!
Antworten
Benutzeravatar
doktorschlosser
Orga-Team Ruhrpott
Beiträge: 1110
Registriert: 29.04.2008, 23:00
Wohnort: Bochum, Robenkamp 23
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

#1

Beitrag von doktorschlosser » 17.11.2013, 16:16

Leute, ich merk schon:

Von Euch hat wohl keiner Simca 1000 Rallye II mit 84 PS im Heck gefahren.

Es begab sich so.....

Klein Gerdy wollte unbedingt mit Freundin nach England (Torquay, Devon).
Im Gepäck befanden sich in weiser Voraussicht 3 Lichtmaschinen. Eine zum Wechseln, zwei zum Tauschen oder so ähnlich.
Auf einem Rasthof kurz vor Antwerpen haben wir angehalten und aus dem Motorraum ertönte ein leises PSCHSCH.
Scheißtechnik dachte ich, ist ja gar nicht die Lichtmaschine, riecht verdammt nach Kühlwasser.
Wasser aufgefüllt und weiter Richtung Kahläh (Calais). Beim Abstellen auf der Fähre erneut PSCHSCH.
Kurz gesagt: Auf der nächtlichen Fahrt durch Englands Süden immer wieder Wasser aufgefüllt.
In Torquay eine Werkstatt gesucht um den Riß im Kühlwasserverbinder nach vorn (Der Rallye II hatte den Motor hinten, aber den Kühler vorn) löten zu lassen.
Glückesgeschicktirili: Der Monteur musste bei einem deutschen Kadett B die Kupplung tauschen und hatte kein passendes Werkzeug zur Hand.
Der Deal war: Ich tausch die Kupplung und Du lötest mir den Verbinder!
Wir hatten beide unseren Spass mit der Arbeit des Anderen und es hat sich eine Freundschaft entwickelt, die heute noch gilt.
So schön konnten lange Autofahrten früher sein.....

Ach ja, die doofe Lichtmaschine habe ich nicht benötigt. Meine Freundin meinte nachher: "Das war reine Platzverschwendung, Du bist selbst schuld, da hätten jede Menge Dessous verstaut werden können!"

War aber auch so ein schöner Urlaub.
Gruß aus BO-WAT

Gerhard (Doktorschlosser)

Für die Jüngeren unter uns:
Led Zeppelin ist kein beleuchtetes Luftschiff!!

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6788
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

#2

Beitrag von gelpont19 » 17.11.2013, 17:09

Mensch Doc - wir sind alle neugierig geworden... stell doch mal en Fotto ein - von der damaligen Freundin... ;D
(mit Dessous)
...aber lass dich nich erwischen...

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
Rallye78
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 412
Registriert: 15.12.2011, 00:00
Wohnort: Werl
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

#3

Beitrag von Rallye78 » 22.11.2013, 17:47

Von Euch hat wohl keiner Simca 1000 Rallye II mit 84 PS im Heck gefahren.
Stimmt ! Sowas fuhren zu meiner Zeit nur Arztsöhne, Zuhälter etc., der Rest war zwar durchaus etwas neidisch, aber mit Käfer nebst Riechert-Anlage, Monzaröhrchen und Porschefelgen auch mit vollem Einsatz unterwegs und ich wage zu bezweifeln, daß der Rallye 2 die nicht unwichtigen Halteschlaufen hatte ..... :D

Benutzeravatar
doktorschlosser
Orga-Team Ruhrpott
Beiträge: 1110
Registriert: 29.04.2008, 23:00
Wohnort: Bochum, Robenkamp 23
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

#4

Beitrag von doktorschlosser » 22.11.2013, 18:03

Eugen,
das Teil hatte keine Schalensitze, das waren Sitzschalen. Nix mit dingens...
Käfer hatten keine Chance, NSU TT wurden zum Frühstück vernascht. Papas Tuning war echt stark. Nur die 145er Reifen waren etwas überfordert
Gruß aus BO-WAT

Gerhard (Doktorschlosser)

Für die Jüngeren unter uns:
Led Zeppelin ist kein beleuchtetes Luftschiff!!

Benutzeravatar
skorpion
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 854
Registriert: 07.10.2004, 23:00
Wohnort: Waldbronn
Danksagung erhalten: 6 Mal

#5

Beitrag von skorpion » 22.11.2013, 18:21

das gleiche Feeling hatte ich bei meinem ersten Auto einem R8 (nicht Audi sondern ein Renault). Diese Heckschleuder war super zu beherschen, aber wehe der Grip ging vorne verloren und das war ziemlich oft weil er vorne viel zu leicht war.
Die Alpine A110 zehren heute noch von diesem Fahrwerk.

Gruß
Hubert

Benutzeravatar
doktorschlosser
Orga-Team Ruhrpott
Beiträge: 1110
Registriert: 29.04.2008, 23:00
Wohnort: Bochum, Robenkamp 23
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

#6

Beitrag von doktorschlosser » 22.11.2013, 18:29

Der olle Major...
Als Gordini ne echte Alternative.
Aber auch bei dem galt das Stoßgebet "Lieber Gott mach ihn krumm, das ich aus dem Auto kumm"
Gemeint war übrigens der Rücken. Es gab ja keine Schlaufen sondern 4 Türen.
Gruß aus BO-WAT

Gerhard (Doktorschlosser)

Für die Jüngeren unter uns:
Led Zeppelin ist kein beleuchtetes Luftschiff!!

Benutzeravatar
tr_tom
Institution
Institution
Beiträge: 5118
Registriert: 30.04.2009, 23:00
Wohnort: Duisburg TR4A IRS '65
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Kontaktdaten:

#7

Beitrag von tr_tom » 23.11.2013, 06:51

so sahen die Teile wohl mal aus:

Bild


Bild
» Carpe diem - nutze den Tag... «

Benutzeravatar
doktorschlosser
Orga-Team Ruhrpott
Beiträge: 1110
Registriert: 29.04.2008, 23:00
Wohnort: Bochum, Robenkamp 23
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

#8

Beitrag von doktorschlosser » 23.11.2013, 12:58

Der vordere Simca dürfte ein Rallye I sein. Der grüne mit dem belgischen Kennzeichen ist ein Rallye II.
Schöne gute alte Zeit. Danach hatte ich eine Alpine A110. Hab ich idiotischerweise verkauft, weil ich nicht gut reingepasst habe. Die Kiste war zu klein (schluchtz)
Gruß aus BO-WAT

Gerhard (Doktorschlosser)

Für die Jüngeren unter uns:
Led Zeppelin ist kein beleuchtetes Luftschiff!!

Antworten

Zurück zu „Heroic Failures“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast