Bremslicht TR6 - Probleme

Hier können sich die TR-Freun.de selbst vorstellen
Michi
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 27
Registriert: 23.01.2019, 16:30
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 30 Mal
Kontaktdaten:

Bremslicht TR6 - Probleme

#1

Beitrag von Michi » 14.08.2019, 12:05

Hallo TR-Freunde,
habe festgestellt, dass, wenn ich die Handbremse angezogen hatte, das Bremslicht aufleuchtete und wenn ich die Handbremse löste, ging es auch wieder aus!? Außerdem, nachdem das mit der Handbremse plötzlich wieder weg war, ohne das ich etwas gemacht hatte, leuchtet das Bremslicht mal dauerhaft und mal gar nicht, auch wenn ich auf die Bremse trete. Alles ohne System, keine Logik dabei zu erkennen!
Kennt jemand das Problem? Ist das eine mechanische, oder eine elektrische Angelegenheit? Ich lasse ihn daher im Moment stehen, würde aber gerne alsbald wieder damit fahren wollen - solange es noch geht, vom Wetter her! ;-)
Über eure Hilfe freue ich mich sehr!
Danke und Gruß, Michi

Benutzeravatar
tr_driver
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 272
Registriert: 19.09.2007, 23:00
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bremslicht TR6 - Probleme

#2

Beitrag von tr_driver » 14.08.2019, 12:35

Die Handbremse hat meines Wissens keinen Schaltkontakt , mit dem das Bremslicht angesteuert wird.
Wäre ja auch eigenartig.
Das scheint mir eher ein mechanisches Problem zu sein.
Sicher bin ich allerdings nicht !
TR 6 , MB W108 280SE Automatik

Michi
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 27
Registriert: 23.01.2019, 16:30
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bremslicht TR6 - Probleme

#3

Beitrag von Michi » 14.08.2019, 12:49

Danke dir! Ja, Handbremse mit Schaltkontakt zum Bremslicht wäre unlogisch! Aber welches mechanische Problem wäre das denn ...??? Wahrscheinlich muss ich mal alles durchprüfen ...?

Benutzeravatar
tr_driver
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 272
Registriert: 19.09.2007, 23:00
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bremslicht TR6 - Probleme

#4

Beitrag von tr_driver » 14.08.2019, 13:10

Tja, welches Problem ?
So werden die Glühbirnen angesteuert :
Ohne Titel-1 Kopie.jpg
Der Bremslichschalter gibt Spannung auf die Glühbirnen. Mehr nicht.
Wenn die angehen , muss der Schalter eine Macke haben , oder von irgendwoher betätigt werden.
Ich kann mir nur schlecht vorstellen , dass das rückwärts über die Bremse geschieht.
Du wirst also suchen müssen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
TR 6 , MB W108 280SE Automatik

S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2425
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Bremslicht TR6 - Probleme

#5

Beitrag von S-TYP34 » 14.08.2019, 13:29

Und es gibt doch einen Hanbremskontrollschalter am Handbremshebel!!

Nicht bei den frühen 6ern,

sondern bei den späten 6ern und USA Autos
da war auch eine extra Kontrollleuchtr für Handbrake (eckig) im Holzarmaturenbrett.

Harald
Manche Menschen sind nur so lange bei dir,wie du ihnen nützlich bist
Ihre Loyalität endet,dort wo ihre Vorteile aufhören.

Michi
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 27
Registriert: 23.01.2019, 16:30
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bremslicht TR6 - Probleme

#6

Beitrag von Michi » 14.08.2019, 14:05

Hi Harald, ja, stimmt! 3 schwarze, quadratische Anzeigen, mittig unter den kleinen Instrumenten, Oil, Fuel, Temp u. Volts, mit Dimmer! Aber es sollte dann bei angezogener Handbremse NICHT das Bremslicht am Heck leuchten! Oder??? ;-)

Benutzeravatar
tr_driver
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 272
Registriert: 19.09.2007, 23:00
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bremslicht TR6 - Probleme

#7

Beitrag von tr_driver » 14.08.2019, 14:21

Ja , ihr habt Recht.
Aber aus dem Schaltbild erschliesst sich mir nicht , warum dann die Bremsleuchten angehen sollen.
HBSwitch.jpg
Damit wird doch nur eine Kontrolleuchte angesteuert !
Und zwar gegen Masse !
Die Bremsleuchten hingegen benötigen Batteriespannung !
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
TR 6 , MB W108 280SE Automatik

Benutzeravatar
TR6US76
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 159
Registriert: 11.01.2015, 00:00
Wohnort: Sölden
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Bremslicht TR6 - Probleme

#8

Beitrag von TR6US76 » 15.08.2019, 10:08

Hallo Michi,
ich tippe auf einen Wackler im Bremslichtschalter.
Baue das Ding mal aus und hole dir etwas Adäquates von Hella. Ist halt nicht mehr original aber solider gebaut und funktioniert. Leider kann ich dir die Teilenummer auf die Schnelle nicht geben. Aber der Boschdienst kann dir mit dem Muster sicher weiterhelfen. Hat bei mir seinerzeit so geklappt. Das Teil von Hella kostet nicht die Welt.

Gruß. Seraphin

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1650
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 198 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bremslicht TR6 - Probleme

#9

Beitrag von hneuland » 15.08.2019, 11:09

richtig, der im TR6 verbaute Bremslichtschalter (sitzt an der Pedalbox und wird vom Bremspedal betätigt) ist ein pisseliges Plastikteil. Auch ich würde wie Seraphin dort erstmal den Fehler vermuten. Wie allerdings eine elektrische Verbindung zum Schalter für die Handbremsleuchte zustandkommt kann ich mir nicht erklären.
Nicht selten sind an der Elektriik jedoch Veränderungen vorgenommen worden, die mit dem Schaltplan nicht mehr übereinstimmen. Das solltest Du in jedem Fall überprüfen.
Meine Vorgehensweise wäre:
1. Kontakte am Bremslichtschalter abziehen, diesen ausbauen und auf Funktion prüfen, evtl. ersetzen (enen besseren Ersatz findest Du auch in dem Schalter für TR2 oder TR3).
2. Leitungen vom Bremslichtschalter zu den Bremsleuchten auf Durchgang und Korrosion prüfen (mit Ohmmeter).
3. Schalter am Handbremshebel auf Funktion prüfen (geht die Kontrolllampe an?)
4. wenn die Kontrollampe an ist, prüfe mit dem Voltmeter, ob an einem der beiden abgezogen Kabel vom Fußbremsschalter evtl. Spannung anliegt. Das darf nicht sein! Falls doch, auch wenn nur geringe Spannung, ist etwas nicht in Ordnung. In diesem Fall prüfe
5. alle Kabel im Zusammenhang mit dem Bremslicht und den Schaltern (bei ausgeschalteter Zündung) mit dem Ohmmeter gegen Masse. Da sollte - abgesehen natürlich vom Massekontakt - kein Ausschlag sein. Wenn doch, hast Du das fehlerhafte Kabel gefunden.

Viel Erfolg
LG Horst

Michi
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 27
Registriert: 23.01.2019, 16:30
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bremslicht TR6 - Probleme

#10

Beitrag von Michi » 15.08.2019, 11:48

Hallo Horst und Seraphin,
TOP, das hilft sehr, werde das so machen. Herzlichen Dank euch beiden und auch den anderen natürlich!!!

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2650
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bremslicht TR6 - Probleme

#11

Beitrag von Triumphator » 15.08.2019, 11:53

...Bremslichtschalter vom Ford Granada
oder Boschdienst
TR2 und TR3 haben original einen hydraulischen Schalter. Das passt gar nicht.

Grüße

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2391
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Bremslicht TR6 - Probleme

#12

Beitrag von runup » 15.08.2019, 11:58

hallo
hast du denn, den handbremshebel kontaktschalter schon mal getrennt?
dann die handbremse betätigt?
was ist dann passiert?
mfg
:popcorn

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2650
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bremslicht TR6 - Probleme

#13

Beitrag von Triumphator » 15.08.2019, 12:00

86734640-55F7-48B9-8D8D-C577020D41E6.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Michi
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 27
Registriert: 23.01.2019, 16:30
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bremslicht TR6 - Probleme

#14

Beitrag von Michi » 15.08.2019, 12:22

runup hat geschrieben:
15.08.2019, 11:58
hallo
hast du denn, den handbremshebel kontaktschalter schon mal getrennt?
dann die handbremse betätigt?
was ist dann passiert?
mfg
:popcorn
Hi, nee, hab ich noch nicht, sollte ich noch machen. Aber das Problem mit der Handbremse habe ich jetzt komischerweise nicht mehr ...!

Benutzeravatar
tr_driver
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 272
Registriert: 19.09.2007, 23:00
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bremslicht TR6 - Probleme

#15

Beitrag von tr_driver » 15.08.2019, 12:32

Michi hat geschrieben:
15.08.2019, 12:22
runup hat geschrieben:
15.08.2019, 11:58
hallo
hast du denn, den handbremshebel kontaktschalter schon mal getrennt?
dann die handbremse betätigt?
was ist dann passiert?
mfg
:popcorn
Hi, nee, hab ich noch nicht, sollte ich noch machen. Aber das Problem mit der Handbremse habe ich jetzt komischerweise nicht mehr ...!
Kannst du dir auch sparen !
Wie ich schon unter #4 schrieb : Schalter am Bremspedal.
Das meinen die Kollegen ja auch.
Wird schon so sein.
TR 6 , MB W108 280SE Automatik

Antworten

Zurück zu „Kurzvorstellung Mitglieder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast