nun ist es geschafft

Hier können sich die TR-Freun.de selbst vorstellen
Benutzeravatar
TR6US76
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 144
Registriert: 11.01.2015, 00:00
Wohnort: Sölden
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: nun ist es geschafft

#16

Beitrag von TR6US76 » 08.07.2018, 11:40

Hallo Walter,

der Ölverlust an der Benzinpumpe kann auch an einem verzogenen Sockel der Benzinpumpe liegen.
Nämlich dann, wenn die Befestigungsschrauben mal zu stark angezogen wurden.
War zumindest bei mir so. Ich habe das allerdings auch erst bemerkt, als ich auf eine elektrische
Benzinpumpe umgerüstet habe.

Ich wünsche allen einen schönen Sonntag.

Viele Grüße aus dem Schwarzwald
Seraphin

Benutzeravatar
Uriah
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1083
Registriert: 04.01.2005, 00:00
Wohnort: Roetgen. TR6.Vergaser.Bj.1968
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Kontaktdaten:

Re: nun ist es geschafft

#17

Beitrag von Uriah » 08.07.2018, 12:04

Ich hatte mal eine schlecht gefertigte Filterpatrone. Das Innengewinde sass nicht parallell zum äusseren Rand. Daher war der Rand trotz Gummidichtung bei Druck nicht dicht.

Grüße
Uwe

Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1862
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal
Kontaktdaten:

Re: nun ist es geschafft

#18

Beitrag von Kamphausen » 08.07.2018, 14:35

HoffmannJ68 hat geschrieben:
08.07.2018, 11:03

Ansonsten ist etwas Ölverlust am TR ja nicht sooo ungewöhnlich,
Was man anscheinend in 25 Jahren schon mal wohlwollend aus dem Gedächtnis verdrängt :heilig:

@Walter: Tip für die Werkstattausstattung: Unterteil vom Katzenklo, besser noch Nagerkäfig und zwei Dutzend Flaschen Bremsenreiniger von
https://www.werkstatt-produkte.de/Aeros ... xid-2.html

Du wirst immer wieder mal Öl-Lecks und "feuchte Stellen" zur Fehlersuche reinigen müssen...

Peter

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1968
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: nun ist es geschafft

#19

Beitrag von runup » 08.07.2018, 15:54

servus walter
mit bremsenreiniger die stellen säubern, dann mit talkum puder "einstauben"
motor warm laufen lassen , und beobachten an welcher stelle die undichtigkeit austritt. 8-O
meine befürchtung, o-ring, :genau: ölfilter adapter zum motorblock
gruß
manfred

Benutzeravatar
wiwa
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 6
Registriert: 02.10.2004, 23:00
Wohnort: Dersau
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: nun ist es geschafft

#20

Beitrag von wiwa » 08.07.2018, 18:08

Hallo, vielen Dank für die schnellen Antworten. Das kann ich mir vorstellen, weil der Ölfilter total nass ist.
Motorblock, Kraftstoffpumpe und Öldruckschalter nur feucht. Das probiere ich gleich morgen aus.
Grüße aus Dersau

walter

Antworten

Zurück zu „Kurzvorstellung Mitglieder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast