Fragen zu Felgen und Reifenwahl

Felgen, Reifen, Distanzscheiben...

Moderator: TR-Freunde-Team

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3708
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: 49143 Bissendorf Schelenburger Str.
Hat sich bedankt: 591 Mal
Danksagung erhalten: 602 Mal

Re: Fragen zu Felgen und Reifenwahl

#31

Beitrag von Schnippel »

Hallo,

viewtopic.php?f=28&t=8821&hilit=risse#p86436

Nochmal ................seit mehr als VORSICHTIG was ORIGINAL STAHLFELGEN angeht.
Ist auch schon wieder 10 Jahre her das ich davor gewarnt habe !!

Munter Bleiben
Ralf
In diesem Forum ist ein Narzisst unterwegs,der rhetorisch gewand, Fake Geschichten verbreitet ! Fantasie und Reale Dinge verschmelzen.Groß aufgeblasen ist er IMMER der BESTE ! Technisch Versierte enttarnen den allerdings sofort. Was macht ein Narzisst alles so ? Google mal...du wirst staunen.
Ralf-TR6
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 29
Registriert: 09.10.2021, 14:43
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fragen zu Felgen und Reifenwahl

#32

Beitrag von Ralf-TR6 »

Hallo Ralf,
danke für den nochmaligen Hinweis, davor kann man gar nicht genug warnen.
Mir war das Thema aber schon bekannt durch dieses Forum, noch sind meine Felgen ok....
Da es keine neuen Stahlfelgen mit Gutachten gibt, müsste man wahrscheinlich im Falle eines Falles
auf die Alu-Felgen von Bastuck mit Gutachten ausweichen. Und wie es sich da mit dem H-Kennzeichen verhält,
ist auch noch die Frage.
Gruß
Ralf
Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3925
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 204 Mal
Danksagung erhalten: 261 Mal

Re: Fragen zu Felgen und Reifenwahl

#33

Beitrag von runup »

:genau: das ist dem H-Kennzeichen.....wurscht.
mfg
Benutzeravatar
Fuzzy
Profi
Profi
Beiträge: 1685
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 207 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zu Felgen und Reifenwahl

#34

Beitrag von Fuzzy »

Naja,
zumindest ist es eine Felge in zeitgenössischer Optik. Halt nur in 5,5x15 und bin mir nicht sicher, aber die ET passt glaub ohne Distanzscheiben auch nicht.

Die Maxilites sind wohl auch schon mit H durchgegangen. Müsste es in 5,5 oder 7 geben.
Gruß,
Jörg
Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3925
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 204 Mal
Danksagung erhalten: 261 Mal

Re: Fragen zu Felgen und Reifenwahl

#35

Beitrag von runup »

:genau: oberschwabe, ......nicht immer alles so schwierig gestallten.
die 5,5x15 alus von bastuck haben ein gutachten, dann wenn lustig..195/70x15 von uniroyal rain max und fertig ist die kiste.
bei den alus, zb, et 0 bzw et15, alles andere geht nur mit dist-scheiben und längeren radbolzen.
so, jetzt kannst du wieder deinen senf dazugeben. ..weusch.
mfg
:wave:
Benutzeravatar
Fuzzy
Profi
Profi
Beiträge: 1685
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 207 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zu Felgen und Reifenwahl

#36

Beitrag von Fuzzy »

Hi,
ich will es doch nicht kompliziert machen, aber der interessierte Mitleser muss ja wissen was auf ihn zukommt, gell. Und drum doch noch mein Senf dazu :-D :wave:

Das mit den Bastuck-Felgen hatten wir glaub auch schon. Wenn die tatsächlich ET15 haben, dann werden die vermutlich nur mit Distanzscheiben beim 6er drauf passen. Weil sie wahrscheinlich sonst innen schleifen und außerdem sch.... schmal aussehen. Und bei der Dicke der Distanzscheiben wird man, wie du schon schreibst, auch längere Bolzen brauchen. Aber klar, sowas hat B natürlich auch gegen Bezahlung im Angebot.
Warum macht sich jemand die Mühe und den Aufwand mit dem Gutachten und dann ist es nur so eine halbe Sache?
Zumal auch noch exotische Reifengrößen drin stehen. D.h. auch da braucht es dann für eine "normale" Reifengröße eine Einzelabnahme.

Bei den 7x15 Maxilites braucht es vorne vermutlich trotz ET0 zusätzlich dünne Distanzscheiben, weil es auch da innen eng wird.

Das mit Doppelhump-Felgen beim TR ist echt nicht ganz einfach.

Wahrscheinlich ist die Lösung mit der halblegalen Repro-Stahlfelge in 5,5x15 die einfachste.
Oder die originalen 5,5x15 mit moderneren Reifen incl. Schläuchen und die regelmäßig kontrollieren.

Oder etwas Historisches suchen und aufbereiten (lassen) >>>Wolfrace, ATS, Cosmic, AR Silverstone, ....
Wobei da auch nicht alle nen Doppelhump haben und somit mit Schläuchen gefahren werden müssen.
Und auch da gibt es Gerenne beim TÜV wegen Legalisierung.

Sodale, jetzt dürfte dazu das meiste gesagt sein.

@Manfred, wie sagt ihr >>>Habe die Ehre :-D
Gruß,
Jörg
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3708
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: 49143 Bissendorf Schelenburger Str.
Hat sich bedankt: 591 Mal
Danksagung erhalten: 602 Mal

Re: Fragen zu Felgen und Reifenwahl

#37

Beitrag von Schnippel »

Hallo Jörg,

Du machst es kompliziert !! Immer wieder und wieder.
Halblegale Stahlfelgen ??? Das ist so wie, Halb Schwanger !
Klingelt es !

Der interessierte Mitleser ist eigentlich eine ganz arme Sau.

Munter Bleiben
Ralf
In diesem Forum ist ein Narzisst unterwegs,der rhetorisch gewand, Fake Geschichten verbreitet ! Fantasie und Reale Dinge verschmelzen.Groß aufgeblasen ist er IMMER der BESTE ! Technisch Versierte enttarnen den allerdings sofort. Was macht ein Narzisst alles so ? Google mal...du wirst staunen.
Benutzeravatar
Fuzzy
Profi
Profi
Beiträge: 1685
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 207 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zu Felgen und Reifenwahl

#38

Beitrag von Fuzzy »

Ralf,
ich schätze dich, deine Erfahrung, deine Tipps, deine Hilfsbereitschaft und auch die meisten deiner Beiträge !!!

Aber in diesem speziellen Fall darfst du dem Mitleser gerne die hoffentlich seriöse Quelle für die neuen Stahlfelgen nennen.
Und sicherlich auch die ordentlich eingeschlagenen Kennzeichnungen, die auch irgendeine Verbindung zu einem Dokument haben.

Wenn nicht, dann wäre ich gerade als gewerblicher Anbieter vorsichtig, bzw. würde darauf hinweisen, bzw. keine Infos im Dunkeln lassen. Der Mitleser der das nicht weiß ist doch die arme Sau. Oder ist dem nicht so?
Mausbach hat sogar mit einem TÜV-Zertifikat geworben.
Auf Nachfrage war das nichts als heiße Luft. Und ob man von L da was erwarten darf, möchte ich auch anzweifeln.

Speziell bei Felgen, Reifen, Bremsen, .... wäre ich da vorsichtig. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
Wenn es dazu nichts Offizielles gibt, dann entsprechen die Nachbaufelgen einfach nicht dem originalen Zustand und es muss sich jeder selber entscheiden ob er das tun will oder nicht.
Aber dazu ist es doch nicht verkehrt diese Fakten zu kennen, oder nicht?

Aber du hast natürlich Recht. Halblegal ist wie halbschwanger. Muss mich also korrigieren. Ohne Dokumentation sind die Teile im öffentlichen Straßenverkehr illegal

Sollte ich falsch liegen, bzw. für Felgen irgendein Papierstück da sein, das die Herkunft, Qualität, Traglast, Änderung auf Doppelhump ..... oder was auch immer absichert, dann nehme ich meine Anmerkungen und Bedenken hiermit zurück.

Bevor es ausufert, kannst du es mir auch gerne außerhalb des Threads erklären. Per PN oder Whatsapp, meine Nummer hast du ja ;-)
Gruß,
Jörg
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3708
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: 49143 Bissendorf Schelenburger Str.
Hat sich bedankt: 591 Mal
Danksagung erhalten: 602 Mal

Re: Fragen zu Felgen und Reifenwahl

#39

Beitrag von Schnippel »

Lieber Jörg,

bestell dir doch mal eine Neue Stahlfelge mit Doppelhump die nach Neusten Fertigungsmethoden hergestellt wurde und vergleiche sie mit deiner Alten evtl.50 Jahre x km gefahrenen Felge ohne Doppelhump !
Mach dir Selber mal ein Bild.
Und wenn du demnächst Teile z,B. für die Achsen kaufst, wo auch immer !
Versäume nicht dir Dokumente vorzeigen zu lassen !
Oder sind die noch Verpackt vom Aftermarket Hersteller.
Wir sind gespannt !

Mehr möchte ich dazu nicht sagen.

Munter Bleiben
Ralf
In diesem Forum ist ein Narzisst unterwegs,der rhetorisch gewand, Fake Geschichten verbreitet ! Fantasie und Reale Dinge verschmelzen.Groß aufgeblasen ist er IMMER der BESTE ! Technisch Versierte enttarnen den allerdings sofort. Was macht ein Narzisst alles so ? Google mal...du wirst staunen.
Benutzeravatar
Fuzzy
Profi
Profi
Beiträge: 1685
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 207 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zu Felgen und Reifenwahl

#40

Beitrag von Fuzzy »

Hallo Ralf,
das ist nicht der Punkt und ich möchte deine langjährige Erfahrungen in keiner Weise in Frage stellen.
Warum auch?

Würde mir nur wünschen, dass du das ganze Bild "zeigst" und mit etwas kühlerem Kopf antwortest. Oder habe ich dir unbewusst irgendeinen Grund für deinen eher bissigen Schreibstil gegeben?
Wenn doch, dann sorry, das war nicht meine Absicht.

Klar gehe ich davon aus, dass die neuen, wie und wo auch immer hergestellten Felgen besser sind, als die vor 50 Jahren hergestellten Dinger.
Ich brauche da keine zur Ansicht kaufen. Ganz ehrlich, da reicht mir dein erfahrenes Auge, das wird schon passen.
Wenn ich welche kaufe, dann mach ich die Dinger drauf und habe mich bewusst dafür entschieden. Außerdem weiß ich dann was im Fall der Fälle auf mich zukommen kann. Genauso wie bei einem Motolita, Nardi, ... was weiß ich Lenkrad, oder Fahrwerksfedern anderer Höhe, ohne Papiere usw., usw.
Die sind sicherlich auch griffiger wie die dünnen, spröden Bakelit-Dinger oder die geschäumten alten Lenkräder bei denen sich die Schäumung von Stahlkranz löst. Oder die neuen Federn, die sicherlich qualitativ hochwertiger sind, als die ausgelutschten alten......

Der aufmerksame Mitleser soll nur die Fakten kennen, dann selber entscheiden und ggf. die Konsequenzen tragen.
Nicht mehr nicht weniger.
Bei Lagern, Dichtungen, ..... dürfte das eine andere Geschichte sein.

Aber ich gebe dir natürlich Recht, es ist immer eine Sache die man abwägen muss. Spätestens bei den IRS-Radlagereinheiten habe ich auch die Hosen voll. Da trau ich den originalen Dingern nicht über den Weg. Schon deswegen, weil man meistens nicht weiß wer da schon dran war und weil man nicht so einfach rein schauen und evtl. Risse erkennen kann.
Aber das ist eine andere Geschichte.

Zum Thema ist jetzt genug geschrieben.
Ich bin raus hier und benutz jetzt mal deine Worte
>>> Also munter bleiben ;-)
Gruß,
Jörg
Ralf-TR6
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 29
Registriert: 09.10.2021, 14:43
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fragen zu Felgen und Reifenwahl

#41

Beitrag von Ralf-TR6 »

Hallo,
ich als aufmerksamer Mitleser kann mich nur für die vielen Argumente bedanken, die das problematische Thema der Felgen und Reifenwahl
hier doch haben sehr deutlich werden lassen, insbesonders im Hinblick auf die neuen Stahlfelgen. Insofern würde ich die "arme Sau" nun wirklich nicht gelten lassen, das hat mich alles ein ganzes Stück weitergebracht :-D .
Grüße
Ralf
Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2041
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zu Felgen und Reifenwahl

#42

Beitrag von JochemsTR »

Ralf, du hast ein PN
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - 2,7L mit Kent 290° - LT77 5-Gang - Phoenix - EFI EMU Black - 205/60 auf 7x16
Antworten

Zurück zu „Räder“