Vredestein Classic 16 Jahre alt – OK?

Felgen, Reifen, Distanzscheiben...

Moderatoren: TR-Freunde-Team, TR-Freunde-Team

Benutzeravatar
TR6-72
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 308
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vredestein Classic 16 Jahre alt – OK?

#16

Beitrag von TR6-72 »

Ja weil das keiner geprüft hat, da die Reifen meist schon in den 80-igern eingetragen wurden könnte ich mir vorstellen.

Fahrwerksänderung "ja" - Speichenfelgen und damit Adapter. Andere Federn "nein".

Grüße aus Westfalen
Dieter
Amelia
Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3509
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 199 Mal

Re: Vredestein Classic 16 Jahre alt – OK?

#17

Beitrag von runup »

..auch mit 5,5 x15 mws -tiefbett speichen , NIE eine berührung oder schleifen bei lenkeinschlag.
noch nie, und bestimmt über 10 jahre damit gefahren.
dann umgerüstet auf alus mit vernünftigen reifen
mfg
Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4242
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vredestein Classic 16 Jahre alt – OK?

#18

Beitrag von darock »

Ich hatte auch sowas. Unbedingt erneuern! 16 Jahre alte Reifen sind ein gravierender Sicherheitsmängel!

Moderne gute Sommerreifen erhöhen die passive Sicherheit unserer alten Autos enorm.

Bernhard
Benutzeravatar
crislor
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2541
Registriert: 19.09.2004, 23:00
Wohnort: Rastatt (Ottersdorf)
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Vredestein Classic 16 Jahre alt – OK?

#19

Beitrag von crislor »

Mich haben 8 Jahre alte Reifen schon mal, bei plötzlich einetzendem Regen, eine halbe Front gekostet - weg mit den Dingern - erst recht mit den Vredestein !

Hier noch ein bisschen was zum Thema: https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/a ... ifenalter/

Meine fliegen nach spätestens 3 Jahren runter - dann haben sie auch max. 3mm Restprofil :-D
Gruss CRISLOR Koenig der Fahrfreude
Benutzeravatar
redflitzer
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 887
Registriert: 13.04.2009, 23:00
Wohnort: Lage
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Vredestein Classic 16 Jahre alt – OK?

#20

Beitrag von redflitzer »

Moin zusammen. Dunlop erlaubt auch einen Schlauch. Ist bei Speichenfelgen nötig. Ich fahre Dunlop Sport BluResponse 195 / 65 / 15. Die sind auch bei Nässe gut. Haben sich auf zum Teil nassen Serpentien in den Alpen sehr gut bewährt.
Gruß aus dem Lipperland Peter
Gruß aus dem Lipperland
Damidduweisswasbescheidiss!
TR 4, 1962
Benutzeravatar
TR6-72
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 308
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vredestein Classic 16 Jahre alt – OK?

#21

Beitrag von TR6-72 »

runup hat geschrieben: 16.05.2021, 09:59 ..auch mit 5,5 x15 mws -tiefbett speichen , NIE eine berührung oder schleifen bei lenkeinschlag.
noch nie, und bestimmt über 10 jahre damit gefahren.
dann umgerüstet auf alus mit vernünftigen reifen
mfg
Nicht beim Fahren zählt für den TÜV. Die "drücken" den Wagen diagonal glaube ich bis auf den Anschlag und lenken dann.

Grüße aus Westfalen
Dieter
Amelia
roejo
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 274
Registriert: 05.10.2011, 23:00
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Vredestein Classic 16 Jahre alt – OK?

#22

Beitrag von roejo »

Mein Senf dazu, hatte 18 Jahre alte 185 Michelin drauf.... Die waren deutlich ausgehärtet, wenn der TR dann so bei 100 im Vorderbau wackelt und man sich nicht mehr traut, schneller zu werden, haben die Standplatten die Oberhand gewonnen. Von Hand schieben wird fast zum Kraftakt, dann sollte man seine Lebensversicherung aufstocken oder oder neue ABE rundlaufende Alus mit 205/65 oder 70er, zB Dunlop Blue Response draufmachen. Noch was, ja, die 185er gehen im Radhaus vorne ins Blech Aussenseite. Einfach mal die 50 Jahre alten Federn gegen neue tauschen (Standart) und schon passt es wieder. Habe die Alus mit den 205 eintragen lassen, der TÜV hat ausführlich den Freilauf der Räder im Radhaus geprüft und fotografisch festgehalten. Mein Fazit, alte Reifen auf den Müll, ohne wenn und aber.
Benutzeravatar
TR6-72
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 308
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vredestein Classic 16 Jahre alt – OK?

#23

Beitrag von TR6-72 »

redflitzer hat geschrieben: 16.05.2021, 10:25 Moin zusammen. Dunlop erlaubt auch einen Schlauch. Ist bei Speichenfelgen nötig. Ich fahre Dunlop Sport BluResponse 195 / 65 / 15. Die sind auch bei Nässe gut. Haben sich auf zum Teil nassen Serpentien in den Alpen sehr gut bewährt.
Gruß aus dem Lipperland Peter
Apropros Schlauch.
Ein großer Reifenhändler hier aus der Region und dort ein langjähtiger Mitarbeiter hat zur Frage nach der Eignung von Reifen für die Schlauchmontage gemeint, dass alle modernen Reifen geeignet seien, mit Schlauch gefahren zu werden.
:drive:

Grüße aus Westfalen
Dieter
Amelia
Benutzeravatar
redflitzer
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 887
Registriert: 13.04.2009, 23:00
Wohnort: Lage
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Vredestein Classic 16 Jahre alt – OK?

#24

Beitrag von redflitzer »

TR6-72 hat geschrieben: 16.05.2021, 10:34
redflitzer hat geschrieben: 16.05.2021, 10:25 Moin zusammen. Dunlop erlaubt auch einen Schlauch. Ist bei Speichenfelgen nötig. Ich fahre Dunlop Sport BluResponse 195 / 65 / 15. Die sind auch bei Nässe gut. Haben sich auf zum Teil nassen Serpentien in den Alpen sehr gut bewährt.
Gruß aus dem Lipperland Peter
Apropros Schlauch.
Ein großer Reifenhändler hier aus der Region und dort ein langjähtiger Mitarbeiter hat zur Frage nach der Eignung von Reifen für die Schlauchmontage gemeint, dass alle modernen Reifen geeignet seien, mit Schlauch gefahren zu werden.
:drive:
Ich hatte Continental, Michelin und Dunlop angeschriebenen. Continental: für diese Grösse kein Schlauch erlaubt, Michelin: keine Antwort, Dunlop : OK.
Gruß aus dem Lipperland
Damidduweisswasbescheidiss!
TR 4, 1962
Benutzeravatar
TR6-72
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 308
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vredestein Classic 16 Jahre alt – OK?

#25

Beitrag von TR6-72 »

roejo hat geschrieben: 16.05.2021, 10:31 Mein Senf dazu, hatte 18 Jahre alte 185 Michelin drauf.... Die waren deutlich ausgehärtet, wenn der TR dann so bei 100 im Vorderbau wackelt und man sich nicht mehr traut, schneller zu werden, haben die Standplatten die Oberhand gewonnen. Von Hand schieben wird fast zum Kraftakt, dann sollte man seine Lebensversicherung aufstocken oder oder neue ABE rundlaufende Alus mit 205/65 oder 70er, zB Dunlop Blue Response draufmachen. Noch was, ja, die 185er gehen im Radhaus vorne ins Blech Aussenseite. Einfach mal die 50 Jahre alten Federn gegen neue tauschen (Standart) und schon passt es wieder. Habe die Alus mit den 205 eintragen lassen, der TÜV hat ausführlich den Freilauf der Räder im Radhaus geprüft und fotografisch festgehalten. Mein Fazit, alte Reifen auf den Müll, ohne wenn und aber.
Habe vorn Standardfedern von Limora verbaut (letztes Jahr).

Selbst 205/65 R15 auf den Speichenfelgen hätte der TÜV mir nicht eingetragen. Habe einen alten Hankook Winterreifen auf's Ersatzrad aufgezogen.
Selbst da war nicht genug Freiraum.

Das mit dem wackelnden Vorderbau bei meine 30 Jahre alten Michelin kann ich nur bestätigen.
:wave:

Grüße aus Westfalen
Dieter
Amelia
Benutzeravatar
Fuzzy
Profi
Profi
Beiträge: 1199
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vredestein Classic 16 Jahre alt – OK?

#26

Beitrag von Fuzzy »

Da tauchen ja wilde Sachen bzgl. 185/15 auf .... :?

Fakt ist, dass die 185/15 bei den US-6ern werksseitig auf 5,5 Zoll-Felgen drauf waren. Bei originalen Speichenrädern vermutlich auch.
Und beim 250er meine ich gegen Aufpreis zu haben war.

Bei den 6er PIs waren original wohl 165/15 drauf. Wobei bei meinen beiden CKD CR-PI 6ern beide Größen im Originalbrief eingetragen sind. Vielleicht war das bei den CKDs so.

Kann mir also nicht vorstellen, dass da original irgendwas streift.

Mit Felgen die andere Einpresstiefen haben, mag das wohl möglich sein.

Bei mir wurden 205/70 auf 6Zoll ATS-Classic ohne Beanstandung abgenommen und eingetragen. Und das würde ja dann laut deinem TÜVler gar nicht gehen.

Ich bleibe dabei: >>>Abrollumfang:
Ersatz für 185/15 ist der 205/70/15
Ersatz für 165/15 ist der 195/65/15
Dazwischen ist der 205/65
Am kleinsten und aus meiner Sicht zu klein ist der 185/70
Gruß,
Jörg
Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3509
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 199 Mal

Re: Vredestein Classic 16 Jahre alt – OK?

#27

Beitrag von runup »

..dein tüv in westfalen ist schon was besonderes und dein tr..ein unikat? :?
Benutzeravatar
Boris
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 39
Registriert: 25.11.2014, 00:00
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Vredestein Classic 16 Jahre alt – OK?

#28

Beitrag von Boris »

Sinan hat geschrieben: 16.05.2021, 07:51 ......
Gruß Sinan

PS: @Boris, sind deine 2021 Reifen noch HR oder sind die jetzt VR?
Hallo Sinan,
DOT ist 2/21 und es sind HR.

Ich bin ein Freund der Vredestein! Die haben mich auch bei Nässe noch nie im Stich gelassen. Auch nicht auf nassen Dolomiten Pässen.
Und wir fahren schon zügig.
Zudem mag ich die Optik. Das passt.
Selbst in einem der letzten Tests haben die richtig gut abgeschnitten.
Aber es ist wohl wie bei den Motorrädern... Glaube spielt da auch eine Rolle ;-)
Gruß Boris
Benutzeravatar
wankelspider
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 374
Registriert: 19.08.2008, 23:00
Wohnort: 4711007 Brummelbach
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vredestein Classic 16 Jahre alt – OK?

#29

Beitrag von wankelspider »

[/quote]

Ich hatte Continental, Michelin und Dunlop angeschriebenen. Continental: für diese Grösse kein Schlauch erlaubt, Michelin: keine Antwort, Dunlop : OK.
[/quote]

Ich fahre schon immer Continental auf Speichen mit Schlauch hatte noch nie Probleme, die sagen hauptsächlich aus Haftungsgründen - geht nicht.
Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.
Benutzeravatar
TR6-72
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 308
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vredestein Classic 16 Jahre alt – OK?

#30

Beitrag von TR6-72 »

runup hat geschrieben: 16.05.2021, 11:03 ..dein tüv in westfalen ist schon was besonderes und dein tr..ein unikat? :?
Klaro - schau
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Grüße aus Westfalen
Dieter
Amelia
Antworten

Zurück zu „Räder“