Wechsel von Speichenfelgen auf Stahlfelgen - und zurück ...

Felgen, Reifen, Distanzscheiben...
Antworten
Benutzeravatar
TR74Pi
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 166
Registriert: 26.03.2007, 23:00
Wohnort: Rastede
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Wechsel von Speichenfelgen auf Stahlfelgen - und zurück ...

#1

Beitrag von TR74Pi » 27.07.2020, 23:28

Hallo Tr-Freunde,
die letzten Jahre bin ich immer häufiger auch außerhalb der Jahreszeit "Sommer" mit dem TR6 mit Speichenfelgen unterwegs gewesen. Denn ich hatte schlichtweg nur Speichenfelgen.

Ich habe mir nun Stahlräder zugelegt und würde diese gerne über den Herbst und Winter fahren, im Frühling und Sommer dann wieder mit Speichenfelgen etc.

Kann man die Räder mit den Jahreszeiten einfach so umbauen. Klar ist mir schon, dass der Speichenrad-Adapter für die Stahlfelgen abzubauen ist.
Sind die Radbolzen, die den Speichenrad-Adapter halten, auch für Stahlfelgen geeignet?
Könnte man hinter den Stahlfelgen auch Spurplatten montieren, die mit den vorhanden Radbolzen montiert werden, selber aber auch Radbolzen haben?
Kann man so etwas kaufen? Wo? Gibt es dafür Gutachten?
Was gibt es zu beachten? Oder ist das keine gute Idee?

Vielen Dank für Hinweise!
Viele Grüße
Carsten

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2923
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 144 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wechsel von Speichenfelgen auf Stahlfelgen - und zurück ...

#2

Beitrag von Triumphator » 28.07.2020, 05:23

Hallo Carsten,

um Speichenradadapter montieren zu können, müssen die Radbolzen gekürzt und flachere Muttern benutzt werden.
Ansonsten würden die Speichenräder auf den Radbolzen aufliegen und nicht auf dem Zentralflansch. Das wäre gefährlich!
Es gibt auch die Möglichkeit dünne Distanzplatten unter die Adapter zu legen, dann bleiben die Schrauben original.
IdR sind die Schrauben aber gekürzt und dann können Stahlfelgen nur nach Austausch der Radbolzen montiert werden.
Es ist gerade umgekehrt wie du angenommen hast.

Grüße

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
hneuland
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1807
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wechsel von Speichenfelgen auf Stahlfelgen - und zurück ...

#3

Beitrag von hneuland » 28.07.2020, 08:01

hallo Carsten,

es ist tatsächlich so, wie Wolfgang es beschrieben hat. Der Rück-/Umbau bedeutet viel Arbeit! Meines Wissens gibt /gab es auch Alufelgen, die mit den Speichenradadaptern verwendet werden können. Zweifelhaft aber, ob sowas ABE hat.

Gruß Horst

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2867
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: Wechsel von Speichenfelgen auf Stahlfelgen - und zurück ...

#4

Beitrag von runup » 28.07.2020, 09:18

servus carsten
wenn du deine speichenradadapter demontiert hast, sollten die radbolzen bei montage einer norm. felge
noch min. 7 gewindeumdrehungen haben (festgezogen)
gruss
manfred

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2867
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: Wechsel von Speichenfelgen auf Stahlfelgen - und zurück ...

#5

Beitrag von runup » 28.07.2020, 09:49

carsten, next info
sollten deine radbolzen zu kurz sein, dann könnte es noch eine möglichkeit geben.
zb. SCC Fahrzeugtechnik in 91166 Georgensgmünd (Bayern)
https://www.spurverbreiterung.de
dort gibt es auch für den tr(lochkreis 114,3) spurverbreiterungsadapter (evtl. mit gewindebolzen) anfragen.
sie werden dir bestimmt genaue infos geben.
mfg
manfred

Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3183
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wechsel von Speichenfelgen auf Stahlfelgen - und zurück ...

#6

Beitrag von Gyula » 29.07.2020, 16:20

Hallo Carsten!

Ich habe die 6J 15 Speichenräder von Dayton.
Die Gewinde von den Radbolzen musste ich nicht kürzen,
habe nur die Spitzen der Bolzen, wo noch kein Gewinde darauf ist, weggeschnitten.
Also Speichenradadapter runter und Stahlfelgen darauf.....

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3086
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 278 Mal

Re: Wechsel von Speichenfelgen auf Stahlfelgen - und zurück ...

#7

Beitrag von Schnippel » 29.07.2020, 16:48

Hallo
dann hast du aber schöne dicke Adapter.
Die nicht tief abgesetzt wurden.
Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück !

Drolli
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 523
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Wechsel von Speichenfelgen auf Stahlfelgen - und zurück ...

#8

Beitrag von Drolli » 29.07.2020, 17:45

Moin,
meine Distanzscheiben sind 8 mm stark - und 5,5 x15 72 Speichen montiert uns das seit mehr als 30 Jahren,
Gruss Carl

Antworten

Zurück zu „Räder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste