Radbolzen für Adapter kürzen?

Felgen, Reifen, Distanzscheiben...
Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 1959
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Radbolzen für Adapter kürzen?

#1

Beitrag von pi_power » 16.05.2018, 16:20

Hallo Freunde,

ist das Kürzen der Original-Bolzen, zur Aufnahme der Adapterscheibe (Foto Gelbe Markierung), auf Planmaß mit der Adapterscheibe zulässig? Theoretisch können sich die Muttern ja nicht lösen, da hier die geschlossene Felge eine Flucht verhindert. Was meint Ihr?

Marc
Dateianhänge
Bolzen_Forum.jpg
Hauptsache Frisur hält!

Benutzeravatar
Eckhard
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3603
Registriert: 13.02.2005, 00:00
Wohnort: Wüstenrot TR5 Bj.68
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Radbolzen für Adapter kürzen?

#2

Beitrag von Eckhard » 16.05.2018, 16:33

@Marc
da liegst du richtig. Achte nur darauf dass nichts übersteht. Natürlich auch die Muttern nicht. Diese würde ich LOCTITE niedrigfest sichern. Wenn du die Nummer willst schau ich nach

Grüße
Eckhard

Benutzeravatar
Willi
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3129
Registriert: 13.12.2004, 00:00
Wohnort: Erftstadt
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

Re: Radbolzen für Adapter kürzen?

#3

Beitrag von Willi » 16.05.2018, 17:23

Das sieht mir sehr gebastelt aus. Keine Ahnung, ob das zulässig ist, aber geh mit den Bildern einfach mal zum TÜV. Es gibt Spurplatten mit ABE. Was spricht gegen die?

Willi
If the only tool you have is a hammer, every problem tends to look like a nail.

Nichts ist idiotensicher, weil Idioten so erfinderisch sind.

Benutzeravatar
peterq
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 211
Registriert: 29.09.2007, 23:00
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Radbolzen für Adapter kürzen?

#4

Beitrag von peterq » 16.05.2018, 17:58

Hallo Marc,

Wenn der Bremstrommel unterhalb der Adapterscheibe angepinselt ist, ist die Fläche nicht plan. Darauf kommt eine Adapterscheibe die wahrscheinlich auch nicht plan ist.

Die Scheibe wird über 4 Muttern zentriert, das ergibt eine kleine oder große Abweichung zu den Positionen der Stehbolzen der Adapterplatte. Dann wird das Rad über diese Stehbolzen zentriert.

Wenn du diese Abweichungen addierst, hast du garantiert eine Unwucht am Rad. Auch wenn das „zulässig“ wäre, gibt es bessere Lösungen.

Wenn die Muttern an der Adapterscheibe sich lösen, können sie zwar nicht weg, aber wenn diese locker sind werden deine Stehbolzen beschädigt und schlimmstenfalls abbrechen.

Egal ob das beim TÜV oder bei der Versicherung Probleme geben könnte, ich halte die Lösung für so gefährlich dass ich es unabhängig davon sein lasse würde!

Gruß Peter.

Benutzeravatar
Eckhard
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3603
Registriert: 13.02.2005, 00:00
Wohnort: Wüstenrot TR5 Bj.68
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Radbolzen für Adapter kürzen?

#5

Beitrag von Eckhard » 16.05.2018, 18:18

Nun, die Eingangsfrage war für mich das Wesentliche. Selbst käme für mich sowas nicht in Frage. Aber jedermann muss wissen was er tut

Eckhard

Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 1959
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Radbolzen für Adapter kürzen?

#6

Beitrag von pi_power » 16.05.2018, 19:01

Diese Adapterplatten fahre ich so seit Jahren und tausenden Kilometern mit den Rotawheel-Minilight-Felgen. Alles gut. Jetzt geht es eigentlich nur darum, dass der Bolzenüberhang nicht in die Wolfrace-Felgen passt, weil sie dort plan sind. Die Rotawheels haben Hohlräume, wo der Überhang hineinragen kann. Man sagt ja, dass in der Regel 2-3 Gewindeumdrehungen aus der Mutter rausragen sollten, um auf der sicheren Seite zu sein. Diese 2-3 Gewindeumdrehungen würden dann fehlen und der Bolzen plan mit der Mutter abschließen. Aber halt gesichert durch die geschlossene Felge. Zusammen mit Loctide sollte das doch eine seriöse Sache sein.

@Eckhard, warum Loctide niedrigfest und nicht mittel- oder ganzfest?

Marc
Zuletzt geändert von pi_power am 16.05.2018, 19:45, insgesamt 1-mal geändert.
Hauptsache Frisur hält!

Benutzeravatar
Eckhard
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3603
Registriert: 13.02.2005, 00:00
Wohnort: Wüstenrot TR5 Bj.68
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Radbolzen für Adapter kürzen?

#7

Beitrag von Eckhard » 16.05.2018, 19:23

@Marc
die Überlänge bringt technisch überhaupt nichts. Diese Regel die du erwähnst bezieht sich auf Stopmuttern um sicherzustellen dass der Kunststoffeinsatz in der Mutter auch zum Einsatz kommt. Aber auch hier bringt es nichts wenn der Bolzen über die Mutter hinausragt.

Zur Sicherung mit Chemie. Je nach Festigkeit der Sicherung. z.B. hochfest bekommst du die Mutter nur nach Einsatz einer hohen Temperatur wieder auf. Selbst dann kann es sein dass sich der Bolzen im Flansch mitdreht :(

Eckhard

Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 1959
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Radbolzen für Adapter kürzen?

#8

Beitrag von pi_power » 16.05.2018, 19:42

Danke für die Info zu Überlänge und Chemie, Eckhard. Hätte ich mir denken können, dass sich bei "mittel- oder ganzfest" unter Umständen der Bolzen mitdreht.

@Peter, nein, unter dem Adapter ist blankes Metall. Kein Anstrich.

Marc
Hauptsache Frisur hält!

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1913
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Radbolzen für Adapter kürzen?

#9

Beitrag von runup » 28.05.2018, 19:03

servus marc
just 4 info
die norm. radbolzen entfernen, dann lange radbolzen installieren.
von SCC tüv zugelassene "SPACER" bestellen,- einbauen . gut is.
alles andere ist ein "schmarrn"
gruß
manfred

Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 1959
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Radbolzen für Adapter kürzen?

#10

Beitrag von pi_power » 28.05.2018, 20:46

Quatsch! Ich kauf mir doch nicht neue Spacer und setze dann extralange Bolzen ein, wenn ich gute Adapter habe.

Marc
Hauptsache Frisur hält!

Benutzeravatar
Niederrheiner
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2353
Registriert: 01.01.2012, 00:00
Wohnort: Kempen
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Radbolzen für Adapter kürzen?

#11

Beitrag von Niederrheiner » 28.05.2018, 21:51

pi_power hat geschrieben:
16.05.2018, 16:20
Hallo Freunde,

ist das Kürzen der Original-Bolzen, zur Aufnahme der Adapterscheibe (Foto Gelbe Markierung), auf Planmaß mit der Adapterscheibe zulässig? Theoretisch können sich die Muttern ja nicht lösen, da hier die geschlossene Felge eine Flucht verhindert. Was meint Ihr?

Marc
Moin Marc, komme schon seit Tagen nicht dazu, Dich anzurufen.

Es geht nicht darum, ob sich die Muttern lösen. Der massive Wärmeeintrag in den Bolzen verändert komplett das Gefüge. Es dürfte arg spröde werden von den Materialeigenschaften. Da hängt dann der ganze Kladderadatsch dran. Distanzen, Radbolzen, und der überbreite Reifen. Nicht gut. Bin bei Willi. Oder Du fährst nur noch um den Kirchturm. Mit Conny zur Eisdiele.
Beste Grüße, Helge

Mitglied des Vereins "Rettet dem Dativ" e.V.

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 677
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radbolzen für Adapter kürzen?

#12

Beitrag von dakwo74 » 29.05.2018, 06:25

Hallo Marc,
die Adapterscheibe (oder Distanzscheibe) hast du doch bereits eingetragen? oder nicht?
Wenn nicht, kommst Du, wie Manfred bereits geschrieben hat, nicht um einen zugelassene SCC Spacer herum.
Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 270° - 2 x ZS - Phoenix - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1913
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Radbolzen für Adapter kürzen?

#13

Beitrag von runup » 29.05.2018, 11:19

quatsch....... so...so... :kopfklatsch
marc, frag doch mal unseren guten freund und spezialisten aus niedersachsen, was er von deiner :genau: idee hält.
gruß
manfred :wave:

Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 1959
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Radbolzen für Adapter kürzen?

#14

Beitrag von pi_power » 29.05.2018, 12:56

@Manfred, damit Du keine Schnappatmung bekommst, nenn es halt Schmarrn. SCC stellt im Übrigen Spacer und Adapter mit ABE her. Ob einfache 20mm Spacer/Platten in Kombination mit ellenlangen Radbolzen eine stabilere Einheit bilden, als Adapter mit eigener Aufnahme, ist eine andere Diskusion. Ich habe die Bolzen jetzt auf Maaß gekürzt, entgratet und die offenen Radmuttern mit Loctite mittelfest und 120 NM angezogen. Im Grunde nix anders, als die Befestigung von Zentralverschlüssen z.B. bei Speichenfelgen. Den Segen aus Niedersachsen habe ich übrigens.

Marc
Hauptsache Frisur hält!

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1913
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Radbolzen für Adapter kürzen?

#15

Beitrag von runup » 29.05.2018, 14:10

marc, ich werde bestimmt keine "schnappatmung" bekommen. habe bei mir SCC verbaut und es war nur eine
empfehlung.
es kann jeder machen und schrauben was er möchte. :laughing: ist mir vollkommen wurscht.
:)

Antworten

Zurück zu „Räder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast