Welche Speichenräder?  ***

Felgen, Reifen, Distanzscheiben...
Benutzeravatar
Golfo1
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 172
Registriert: 30.08.2014, 23:00
Wohnort: 21335 Lüneburg
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Welche Speichenräder?

#16

Beitrag von Golfo1 » 05.05.2016, 10:03

Glaube nicht das die 4 oder 4,5 " Räder anders sind. Aber die Qualität ist auf jeden Fall besser als die aus Indien.


Uwe

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2171
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Welche Speichenräder?

#17

Beitrag von runup » 05.05.2016, 10:43

info........ 4 zoll /4.5zoll haben 60 speichen
die 5.5 zoll bzw 6 zoll haben 70-72 speichen
könnte stimmen.... :yes:
mehr speichen = stabiler das ganze ,... oder ??

Benutzeravatar
Golfo1
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 172
Registriert: 30.08.2014, 23:00
Wohnort: 21335 Lüneburg
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Welche Speichenräder?

#18

Beitrag von Golfo1 » 05.05.2016, 17:56

Ich muss diese Felgen ja nicht verkaufen aber auch da gibt es welche mit 72 Speichen.

Mein Bruder macht nun seit 25 Jahren Porsche und Jaguar Restaurationen, dabei hat er diverse Jaguar
auf Dayton Räder umgestellt und es hat sich bis heute noch keiner beschwert, das die nicht wirklich besser sind

Darum selber anschauen!

https://www.morganpark.de/triumph-speichenraeder/#!

Ich kann Sie wirklich nur empfehlen.

Uwe

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2468
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Speichenräder?

#19

Beitrag von Triumphator » 06.05.2016, 15:17

...es hat ja miemand gesagt, dass Dayton schlecht ist. Nur die MWS laufen auch rund.
Es kommt immer auf die Belastung an.
Zumindest der rote TR3 wird Probleme bekommen. Da reibt die Reifenflanke am Kotflügelfalz.
Bei Kurvenfahrt riecht man das erst, dann sieht man langsam die Schrift verschwinden und dann kann man dem Gummi
am Kotflügel wegpuhlen....


Grüsse

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1562
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Speichenräder?

#20

Beitrag von hneuland » 27.02.2019, 09:00

moijn,

ich klinke mich mal mit einem Hinweis zu Speichenrädern in diesen Beitrag ein.
Meine Räder hatten bei den letzten Passfahrten einige Schäden abbekommen, als der wegen Dampfblasen mitten am Berg liegengebliebene TR6Pi beim Rückwärtsrollen paar Felsen geknutscht hatte... Neben einem Paar neuer Reifen war auch eine Neuzentrierung der Felgen angesagt. Hierzu bin ich gerade auf dem Weg in meine Radspannerei in Hagen.
Beim Terminmachen wurde ich auf Folgendes aufmerksam gemacht, das sicher für alle Speichenradbesitzer von Interesse ist:
Speichenräder, die älter als 10 Jahre sind, werden dort nur angenommen, wenn das Auto regelmäßig gefahren worden ist. Hat es längere Zeit nur gestanden, stellt sich das Nachziehen der Speichen oft sehr schwierig bis unmöglich. Es wurde auch empfohlen, die Schraubverbindungen der Speichenmuttern einmal jährlich mit einem hochwertigen Sprühöl (WD40, Ballistol o.ä.) zu behandeln.
Ich hab' das bei meinen Rädern (Bj. 1991) vor 1 Woche erledigt und hoffe nun, dass der sehr genaue Chef der Radspannerei nix zu meckern hat.

Grüße
Horst

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2171
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Welche Speichenräder?

#21

Beitrag von runup » 27.02.2019, 12:20

servus horst
frage. welche speichenräder sind den auf deinem tr???
MWS oder Dayton??
70 oder 72 speichen??
mit oder ohne schlauch??
gruss
manfred

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1562
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Speichenräder?

#22

Beitrag von hneuland » 27.02.2019, 18:54

zu Manfreds Frage -
meine Speichenräder, Bj. 1991, sind Marke "Dunlop" 5 1/2x15 mit 72 Speichen (Chrom, kein Edelstahl) und nur mit Schlauch zu fahren; bei Heuten gekauft - es gab keine Auswahlmöglichkeit. Weiß nicht, ob's damals MWS oder Dayton gab.

Habe die Räder (nach 2 Stunden Wartezeit) gleich wieder mitnehmen können. An einem Hinterrad war eine Speiche gebrochen, lt. Werkstatt nicht selten bei sportlicher Fahrweise. Hinten sind zwei neue Cinturato 185/70 montiert, die bisherigen Hinterräder kommen nach vorn. Durch den Reifentausch hat jetzt auch das Reserverad den gleichen Reifen (da war noch von der Vorgängerbereifung ein 165er Michelin XVS drauf). Damit ist das Auto, zumindest im Räder-Bereich, wieder top.

Gruß
Horst

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2171
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Welche Speichenräder?

#23

Beitrag von runup » 27.02.2019, 19:03

info an horst
mws =dunlop
nach meiner erfahrung, sind die ...schlauchlosen die besseren. :yes:
gruss
manfred

Benutzeravatar
POW40
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 943
Registriert: 30.08.2009, 23:00
Wohnort: 1957 TR 3
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Welche Speichenräder?

#24

Beitrag von POW40 » 27.02.2019, 22:30

.....die Schlauchlosen sind nach dem Nachzentrieren aber nicht mehr schlauchlos...... :-o

Als bei mir neue Speichenräder anstanden, habe ich mich intensiv mit den Herstellern befasst - auch hier in einem Thread berichtet - und für mich gibt es ehrlicherweise nur eine Felgen, die man bei einer Neuerwerbung in Betracht ziehen sollte: Die Dayton....

Gruss
Oliver

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2468
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Speichenräder?

#25

Beitrag von Triumphator » 28.02.2019, 05:23

..man kann die schlauchlosen Räder nach dem Zentrieren wieder mit Silikon abdichten....

Grüsse
Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1562
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Speichenräder?

#26

Beitrag von hneuland » 28.02.2019, 09:02

Triumphator hat geschrieben:
28.02.2019, 05:23
..man kann die schlauchlosen Räder nach dem Zentrieren wieder mit Silikon abdichten....
Grüsse
Wolfgang
ja, diese Empfehlung hört man recht oft. Mein Felgenfachmann für Speichenräder hält davon nichts. Keine Sicherheit für dauerhafte Dichtigkeit! Da stimme ich eher Olivers Auffassung zu - wenn schon schlauchlose Speichenräder, dann was Vernünftiges. Ich habe mich selbst nicht intensiv damit auseinandergesetzt, glaube aber durchaus seiner Empfehlung. Wenn heute eine Neubeschaffung für mich anstehen würde, wären es auch welche von Dayton.

Gruß
Horst

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2468
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Speichenräder?

#27

Beitrag von Triumphator » 28.02.2019, 11:10

...dann nicht vergessen, die Karkassen innen schön zu glätten, alle Aufkleber entfernen und ordentlich mit Talkum montieren lassen. Damit nichts scheuert.
In jedem Fall immer einen Ersatzschlauch mitführen. Die Reifenhändler haben idR. keine Schläuche vorrätig.
Frage mal deinen Fachmann, warum er nichts davon hält....

Grüße

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3070
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Speichenräder?

#28

Beitrag von Gyula » 28.02.2019, 13:23

Hi!

....ob Silikon das Richtige ist.....?
Übrigens ich fahre seit 9 Jahren Daytons 6J 15 schlauchlos mit 72 Speichen. Was eher bescheiden ist, sind die Adapter, die haben eben Luft.

Liebe Grüße
Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
V8
Profi
Profi
Beiträge: 1452
Registriert: 02.11.2011, 00:00
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Welche Speichenräder?

#29

Beitrag von V8 » 28.02.2019, 17:26

Die Frage beim Nachspannen der Speichen ist immer ob das Silikon am Speichennippel pappt oder sich lösen kann. Wenn es pappt hat man ein rundes Loch im Silikonbett wie mit einem Bürolocher gestanzt. Das passiert in etwa 20% der Fälle.

Wenn es lose ist kann man den Nippel unter dem Bett drehen und das meistens bei allen Speichen von dem Rad.

Wenn das Bett beschädigt ist muss man das gesamte Silikon rauskratzen. Das ist eine üble Arbeit und dazu kleben die kleinen Krümmel überall fest.

Ich erneuere das Bett mit 1K PU Scheibenkleber. Ich kann nicht sagen, daß dies nicht hält. Wenn man das dann gemacht hat, kann man ab dann spannen ohne daß es wieder kaputt geht.

Speichenräder sind wartungsintensiv, zumindest sollte man regelmäßig mit dem Spannschlüssel alle Speichen anschlagen und hören, ob sie gleich klingen

Unterschiedliche Spannungen sind der Ursprung für Brüche. Ich hatte in 15 Jahren noch keinen Einzigen trotz V8.

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1562
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Speichenräder?

#30

Beitrag von hneuland » 28.02.2019, 18:01

Andreas hat die Thematik komplett beschrieben. Ähnliches sagte mir mein Felgenspezi auch.
Bei der aktuellen Kontrolle war eine Speiche am Hinterrad gebrochen (...von zu scharfer Fahrweise wurde mir als Erklärung gesagt). Wären die Speichenköpfe mit Silikon versiegelt gewesen, hätte ich das von Andreas beschriebene Reinigungsproblem gehabt.

Grüße
Horst

Antworten

Zurück zu „Räder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast