Ersatzteilpreise

alles was nervt.

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2363
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Ersatzteilpreise

#46

Beitrag von runup » 11.08.2019, 16:46

sinan ?... wer soll das den sein??
und fähnchen nach dem wind, so einen stuss kannst NUR du von dir geben.
trag nur weiter deinen von dir selbst "gebauten" heiligenschein durch die gegend,
ich habe dich bzw. mein tr 21 jahre NICHT gebraucht und werde dich die nächsten 21 jahre auch nicht brauchen. basst scho
mit dem GLASHAUS, daß sagt der RICHTIGE....natürlich hoffe ich, daß du deine SPARE PARTS gut verkaufst.
so jetzt bis du wieder an der reihe, ...aber mich langweilt´s. leben und leben lassen, verstehst du das überhaupt???
ois easy, und ....basst scho.
mfg
:popcorn

S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2405
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Ersatzteilpreise

#47

Beitrag von S-TYP34 » 11.08.2019, 17:10

Ach Manfred
dazu sage ich nur...der Tag wird kommen.
und damit ist für mich der Abschnitt mit runup Geschichte.
Manche Menschen sind nur so lange bei dir,wie du ihnen nützlich bist
Ihre Loyalität endet,dort wo ihre Vorteile aufhören.

Benutzeravatar
flying_brick
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 56
Registriert: 22.06.2016, 10:51
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Ersatzteilpreise

#48

Beitrag von flying_brick » 11.08.2019, 17:46

:idea:
Gruß Tim
Tr6 1973 :rally:

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1622
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ersatzteilpreise

#49

Beitrag von hneuland » 11.08.2019, 17:47

Jungs!
Nu lasst's mal gut sein. Es ist doch ein Streit um Kaisers Bart... :wave:
Gute Leistung hat ihren Preis, gute Teile auch. Klar, ein Jeder von uns guckt natürlich auch auf den Preis bevor was gekauft wird. Dabei freut man sich auch mal über das sogenannte "Schnäppchen". Das gibt's aber in der Regel nur, wenn der Verkäufer keine Ahnung hat (dann ist aber ein "Schnäppchen" eher unmoralisch). Oft sind Schnäppchen nur Ramsch....

Das gilt heute für fast alle Lebensbereiche - bei Lebensmitteln etwa ist es besonders prekär. Etwa bei 'nem Kilo Schweinefleisch zum Grillen für 2,99 €. Welches (un)glückliche Schwein will dafür schon sterben? :boese: Aber es wird gekauft, Hauptsache billich.... (ich kann mir ja nicht mehr leisten, heul). Hinterher die Jammerei über schlechte Qualität. :boese: :boese:

Da muss ich Harald mal Recht geben, auch wenn er sonst vielleicht seine Ecken und Kanten haben mag. Ordentliche und von ihm wohl meist auf Herz und Nieren geprüfte Teile haben eben ihren Preis!!! Wer's lieber billiger mag, bitteschön die bunte Bucht steht jedem offen.

Völlig ok, wenn wir hier auch über Preise bei den leider immer schlechter werdenden Ersatzteilen reden. Ist meist auch eine Frage des Anspruchs - wie schon oben geschrieben. Dann mag Jeder für sich entscheiden was er tut. Doch eines ist sicher auch richtig: wer sich bei einem der hier im Forum langjährig Aktiven helfen lässt, wird sicher nicht über's Ohr gehauen. Auch wenn's mal teurer wird als erwartet!

Und jetzt hört auf über Geld zu reden. Oder verkauft euren alten Karren und versauft das Geld :lol:

LG
Horst

S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2405
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Ersatzteilpreise

#50

Beitrag von S-TYP34 » 11.08.2019, 18:55

@Horst
Habe mir von dem Schrottgeld nen Kasten Getränke gekauft
und folge Deinen Aufruf :top: ....Prost!!! :party1

Das Leben,... ist eines der härtesten
und ist nur noch im Suff zu ertragen!!
Manche Menschen sind nur so lange bei dir,wie du ihnen nützlich bist
Ihre Loyalität endet,dort wo ihre Vorteile aufhören.

Benutzeravatar
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2110
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: Ersatzteilpreise

#51

Beitrag von Kamphausen » 12.08.2019, 05:56

Wenn ich mir anschaue, wie lang hier mancher schon versucht, seinen TR zu verkaufen hat sich das ja anscheinend eh erledigt mit den hohen Preisen...
Ohne Nachfrage dürften die von selber in´s bodenlose fallen...
Wer kauft heute schon noch so ne Karre? Die Zeit der "Erstbesitzer" oder derer, deren "Jugendtraum" nen Tr4-6 war sind vorbei...
runup hat geschrieben:
11.08.2019, 14:25
ich kanns nicht mehr lesen/hören
Dann tu mir nen gefallen und laß es einfach...

Peter

Benutzeravatar
Ecktown
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 240
Registriert: 21.05.2014, 23:00
Wohnort: Eckernförde
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Ersatzteilpreise

#52

Beitrag von Ecktown » 12.08.2019, 10:47

Hallo Peter,

sehe ich genau so.

Der Triumph ist bald Geschichte.
Das sieht man deutlich an der Altersstruktur der Community.

Über die Preise bin ich allerdings teilweise auch verwundert, deshalb holte ich meinen TR6 aus Dänemark.

Gute Ersatzteile haben Ihren Preis und das ist auch gut so. Bitte aber keine Mondpreise bei Karren, die neu eben gerade so zu einem Kilopreis von 8 EUR verkauft wurden und billigst zusammengeschustert wurden.

Hier muss man in der Preisgestaltung mal die Kirche mal im Dorf lassen und es auch mal aus der Sicht es Kunden sehen und nicht jammern oder das Zeug fiktiv in die Tonne treten.

Das ist Quatsch, ebenso die Anfeindungen eines M, der lieber hier und da nicht posten sollte.

Beides braucht hier kein Mensch.
Man muss das auch mal von der Anderen Seite sehen.

Siehe z. B. mal die Preise für ODs oder Lüftungsteile.
Ich habe für ein tolles revidiertes J- OD 1400 EUR bezahlt, bei 2000 und mehr wäre das keine Option für mich gewesen, dann wäre die Karre eher stehen geblieben, oder das alte Getriebe weiter genutzt worden.
Diesen Kurs habe ich gerne bezahlt, obwohl das für mich sehr viel Geld ist.

Man sollte doch mal schauen, was die Teile früher kosteten. Eine Preissteigerung um 1000- 2000 Prozent und mehr zahlt doch keiner.
Bei einem vernünftigen Preis wird auch kein Kunde meckern.
Bei dem angesagten Preis für z.B. die Y-Stücke kann man sich allerdings nur noch wundern. Das bezahlt doch keiner, landet dann irgendwann mal wirklich in der Tonne und es hat keiner was davon.

Das wäre schade.

Jörg, der es toll findet, dass sich Harald so stark mit seinem Fachwissen in diesem Forum einbringt und auch sein Geld für seine tollen Restaurationen bekommen muss.
Ersatztele aber zu vernünftigen Preisen anbieten sollte..s.o.

Benutzeravatar
TR674
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 301
Registriert: 05.09.2014, 23:00
Wohnort: Vikersund
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Ersatzteilpreise

#53

Beitrag von TR674 » 12.08.2019, 22:05

Hallo.
@ Peter ,betrag #1:
Mit dem Nachwuchs ist es laengst vorbei. Es gibt nur noch wenige Jungs die noch an ihren, meist neueren, Autos schrauben. Wenige. An Autos schrauben ist nicht mehr cool. Etwas selbst zu erschaffen wird nicht anerkannt und fast als dumm angesehen. Es gibt doch Besseres in der virtuellen Welt. Die Gruppe, die frueher mal vom Automechaniker Beruf getraeumt hat, will jetzt schoen, reich und Youtuber werden. An Autos schrauben ist muehselig und mit vielen Rueckschlaegen verbunden. Man muss realitaets - smart sein, sich die Haende schmutzig machen und ab und zu tut es weh - man arbeitet ja ohne Helm, Knie- und Ellenbogenschuetzer.
Es faengt schon damit an wenn das Fahrrad einen Platten hat, dann ist es erstmal kaputt, danach steht es eine Zeit lang - es geht auch ohne , eventuell wird dann nach einem App gesucht der das "kaputte" Fahrrad reparieren kann, Freunde werden angerufen die auch keine Ahnung haben, nach neuem Fahrrad inm Netz gesucht, bis man dann das "kaputte " Fahrrad zum Service bringt, der die kompliziere Reparatur durchfuehrt. Woher weiss ich das wohl ... .
An alten Eisen zu schrauben ist voellig out.
Zum Glueck habe ich meinen Jungs beigebracht, dass Automechanik kein Hokus-Pokus ist und Autos immer noch mit Schrauben zusammengehalten werden.
Gruesse, Marius

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2363
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Ersatzteilpreise

#54

Beitrag von runup » 12.08.2019, 22:37

:top: :top: ein sehr gutes statement.. :klatsch: .. hut ab
mfg
:wave:

Benutzeravatar
Roadster_Fan
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 28
Registriert: 14.08.2018, 14:40
Wohnort: Leonberg
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ersatzteilpreise

#55

Beitrag von Roadster_Fan » 13.08.2019, 08:25

Morgen zusammen,

also ich kann euch da nur teilweise zustimmen. Ich sehe sehr wohl auch, dass viele der jüngeren Leute keine Ahnung mehr von technischen Dingen haben (außer PC's zusammenschrauben) aber es gibt doch auch einige, die noch Interesse daran haben. Ich zähle mich jetzt einfach mal zu dem sogenannten "Nachwuchs" dazu - bin 33 J. und damit immer der Jüngste auf allen Treffen und Stammtischen (also außer deren Kindern :D)
Ihr müsst das auch mal so sehen ... für mich z.B. ist das alles andere als easy - meine Generation ist nicht mehr mit Keilriehmenwechsel, Ventil einstellen, Durchschmieren, usw. aufgewachsen - wir bringen unsere Autos in die Werkstatt ... früher mag das standard gewesen sein, ich aber muss mir das Wissen sprichwörtlich absaugen von meinen Bekannten und Stammtischlern. Die ganze Technik, Interesse und SiIchtweise ändert sich halt einfach je nach Generation. In meinem Bekanntenkreis habe ich einige in meinem Alter die an Old/Youngtimer schrauben .. viele würden auch gerne, haben aber einfach Platzprobleme, da es heute nichtmehr "normal" ist ein Haus mit Garage zu besitzen.
Zu Thema Ersatzteilpreise kann ich nur sagen, ich Frage mich durch und irgendwer kann immer helfen. Die Community ist da sehr Hilfreich muss ich sagen. Und jeder bezahlt doch das, was es Ihm wert ist. Wie mit allem anderen auch, oder etwa nicht?!
Irgendwann wird der Tag kommen, andem wahrscheinlich viele Garagen geräumt werden und das ganze Zeug aufn Schrott wandert oder zu "Schnäppchenpreisen" verhöckert wird - wie bereits geschrieben wurde - dessen bin ich mir auch ziemlich sicher. Daher kann ich auch nicht verstehen, dass die wenigen, die noch Teil dieser Interessengemeinschaft sind, sich nicht gegenseitig unterstüzen und die Sachen zu "fairen" Preisen abgeben, tauschen, oder sich sonstwie unterstützen!

MfG Florian
"My car is a hybrid… It burns Petrol and oil" :-D

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1622
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ersatzteilpreise

#56

Beitrag von hneuland » 13.08.2019, 09:11

moijn zusammen, hallo Florian,
schön, mal die Sichtweise der jüngeren Generation zu erfahren. Gibt ja ansonsten wenig Kommunikationsmöglichkeiten zwischen Alt und Jung, weil die "Jugend" - wie von Marius zuvor treffend beschrieben - ihr Heil nur auf dem Smartphone und im Internet sucht.... :(
Doch auch die heute "Alten" waren mal jung und haben sich derzeit ihre Kenntnisse und Fähigkeiten auf die gleiche Weise angegeeignet wie Florian es beschreibt. An meinem ersten Opel P2 hab' ich die Zylinderkopfdichtung noch auf der Straße gewechselt. Learning by doing war angesagt. Informatinonsmöglichkeiten qua Internet gab's nich, nur paar Reparaturhandbücher für viel Taschengeld.
Dennoch - ich sehe in meinem kleinen Umfeld durchaus technisches Interessse auch bei jungen Leuten. Manch einer traut sich nur nicht ran, weil heute alles mit Elektronik überfrachtet ist und im Lehrberuf nur noch der Austausch und nicht mehr die Reparatur vermittelt wird. Und analoge Technik wird - für uns ältere völlig unverständlich - als kompliziert angesehen. Man kommt halt nicht mit dem Schmieren eines Fingers über eine Glasscheibe zum Ziel.... Was aber unter der Glasscheibe passiert, weiß kaum noch jemand aus dieser hypen Informationsgesellschaft.

In einem meiner anderen Hobbys - alte Fototechnik - höre ich oft den Spruch: "analoge Fotoapparate sind mir zu kompliziert". ????Dabei gibt's hier meist nur zwei Drehknöpfe zum Einstellen von Blende und Belichtungszeit. Wenn ich dagegen das Menu einer modernen Digital-SLR sehe, brrrr. In anderen Technikfeldern sieht's ganz ähnlich aus. Warum muss man eigentlich einen Küchenherd mit 5 Fingertipps einschalten wo früher ein einfacher Drehnopf ausreichte? Die Tendenz geht zur Robotertechnik, zum autonomen Fahren, zum Smart Home und was weiß ich was sonst noch allem was kein Mensch braucht. Das wird dann so erklärt, dass es immer Entwicklungssprünge gegeben hat. Ok, aber deren Arbeitsweise haben Viele noch verstanden. Ingenieur war der State of Art-Beruf. Heute ist es der IT-Profi - alles steuern können, aber keine Ahnung haben wie's funktioniert. Manche haben 100 Apss auf ihrem Handy, können aber keinen Dreisatz mehr....
Ein wenig Hoffnung macht, dass die Analogtechnik hier und da wieder Nischenplätze einnimmt, etwa die gute alte Schallplatte.

LG Horst

S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2405
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Ersatzteilpreise

#57

Beitrag von S-TYP34 » 13.08.2019, 09:50

Horst @ others

Nur mal so eine Idee.

Werde die Restauriererei u. Repariererei sein lassen,
die Räumlichkeiten mit jeder Menge TR,Jag.u. sonstigen Anschauungsteilen
an verschiedenen Plätzen in der Werkstatt bestücken.
Tech.-Lehrgänge u. Praxisseminare
für die Reparatur u. Instandhaltung alter Fahrzeuge anbieten.

Geht aber nicht so einfach u.schnell da ich noch zu viel halbfertige TRIUMPH`s noch stehen habe
aber der Rest u.einige Teile eignen sich hervorragend zum üben u.verstehen
für die neue .....MAUSSCHIEBER u. SCHEIBENWISCHER....Meute,
die nur noch über den OBD-Anschluss ihre Info über Zustand ihres Autos erfahren.

So jetzt ende mit dummen Gedanken!
Jetzt wieder zurück an meinen 4A IRS dass er fertig wird,
nen neuen Eigentümer findet und wieder auf die Staße kommt
damit es Platz gibt.

Harald
Manche Menschen sind nur so lange bei dir,wie du ihnen nützlich bist
Ihre Loyalität endet,dort wo ihre Vorteile aufhören.

Benutzeravatar
tr_driver
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 240
Registriert: 19.09.2007, 23:00
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ersatzteilpreise

#58

Beitrag von tr_driver » 13.08.2019, 10:06

hneuland hat geschrieben:
13.08.2019, 09:11
Warum muss man eigentlich einen Küchenherd mit 5 Fingertipps einschalten wo früher ein einfacher Drehnopf ausreichte? Die Tendenz geht zur Robotertechnik, zum autonomen Fahren, zum Smart Home und was weiß ich was sonst noch allem was kein Mensch braucht. Das wird dann so erklärt, dass es immer Entwicklungssprünge gegeben hat. Ok, aber deren Arbeitsweise haben Viele noch verstanden.
LG Horst
Ja , Horst.
Das ist alles völlig richtg und leider auch sehr traurig.
Was irgendwie geht , wird heute auch gemacht.
Ob's sinnvoll ist ? Wer fragt denn danach ?
Autonomes Fahren ? Nein danke ! 8-O
TR 6 , Spitfire , MB W108

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4130
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ersatzteilpreise

#59

Beitrag von darock » 13.08.2019, 13:26

Die Menschheit entwickelt sich nunmal in Richtung "Notwendigkeit". Wieso sollte man schrauben wollen, ganz ehrlich. Dreckig werden für nichts und wieder nichts. Notwendig ist das nicht. Ein gewisser deutsch/österreichischer KFZ Herstellerverbund wirft dir die diversen Derivate seiner Produkte in subventionierten Leasings nach, dass dir schwindelig wird. Interessiert keine Sau ob das nach 4 Jahren hin ist. Neues geleased und gut. 100 Euro im Monat für irgendeinen kleinen Skoda. Wieso leasen Leute so etwas unglaublich grausliches wie einen Dacia? Weil sie von A nach B müssen und das am besten ohne Probleme. 4 Jahre fährt auch der Kübel und dann wird er zurückgegeben und der nächste Kpbel ist da.

Ich, 34, schraube auch nur mehr zum Spass wenn ich Freizeit habe. Spärlich seit meine Tochter auf der Welt ist. Zwischen 17 und 28 war das Schrauben notwendig um die Mobilität zu gewährleisten, heute nicht mehr. Meinen Freunden geht es nicht viel anders. Die Work-Life Balance die uns so wichtig ist drifted gezwungener Maßen immer weiter Richtung Work. Life bleibt auf der Strecke.

Und die Ersatzteilpreise für irgendwelche Spezialteile sind halt aus Angebot und Nachfrage. Mir wäre ganz recht wenn alle Ersatzteile 1-5 Euro mehr kosten würden, dafür nicht dauernd kaputt wären. Aber das Thema hatten wir schon und die Community hat sich leider dagegen entschieden die unterirdische Qualität gekaufter Teile öffentlich an den Pranger zu stellen.

Gutes Segment ist übrigens das "Wer billig kauft, kauft 2 Mal" von den Autodoktoren. So etwas sollte das Forum auch haben. Zu miesen Bauteilen jeweils ein ausführlicher Post mit Bestelldatum, Händler, Hersteller und genauer Problembeschreibung. Vor allem für sicherheitsrelevante Teile. Ohne BLA BLA BLA.

Und einen Lehrgang bei Harald würde ich auch besuchen. Habe stets versucht alte Techniken von den Meistern ihres Fachs zu lernen, damit nicht alles Know How ausstirbt.

Bernhard

Benutzeravatar
Ecktown
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 240
Registriert: 21.05.2014, 23:00
Wohnort: Eckernförde
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Ersatzteilpreise

#60

Beitrag von Ecktown » 13.08.2019, 17:07

Hallo,
ich sehe die sogenannten Verbesserungen an den neuen Autos in den meisten Fällen sehr kritisch.
Es sind oft nur Verbesserungen für die Servicewerkstätten.
Siehe doch mal als Beispiel die elektrische Handbremse.
Früher reichte ein Seilzug mit Hebel zur Bedienung. Das war einfach realisiert, billig und funktionierte prima.
Nun ist das elektrisch so verschlechtert worden, daß der gewillte Eigentümer noch nicht mal die Bremsbeläge mehr selbst tauschen kann.
Uns wird das als Innovation verkauft, ich sehe das als Verarschung des Kunden.
Oder Kurvenlicht oder LED....da kostet ein Frontscheinwerfer locker eben mal weit über 1000 EUR bei defekt plus " Anlernen ".
Deshalb liebe ich unsere Alteisen, da kaufe ich inkl. Kaffeekasse für 5 EUR eine neue Glühlampe.

Gruß Jörg

Antworten

Zurück zu „Draussen nur Kännchen...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast