Ersatzteilpreise

alles was nervt.

Benutzeravatar
tr_driver
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 240
Registriert: 19.09.2007, 23:00
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ersatzteilpreise

#31

Beitrag von tr_driver » 10.08.2019, 18:22

hneuland hat geschrieben:
10.08.2019, 18:07
Umso mehr finde ich es wichtig, hier im Forum auch weiterhin vor allem praktische Tips und Erfahrungen auszutauschen. Denn teuer kann Jeder und dabei wird es leider oft noch nicht einmal besser :(

LG
Horst
Genau so sehe ich das auch.
TR 6 , Spitfire , MB W108

Benutzeravatar
mats
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 279
Registriert: 11.08.2007, 23:00
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Ersatzteilpreise

#32

Beitrag von mats » 10.08.2019, 18:54

Tja, da soll einer die Welt noch verstehen!

Weist du das das Strahlen nur 10 Minuten dauert? Nein, du schätzt! also keine Ahnung. Weist du was ein Trockeneisstrahler in der Anschaffung und das Eis kostet?

Wir haben selber einen Handwerksbetrieb, eine Schreinerei und mich kotzt es an das der Kunde meint zu Wissen das dies oder das zu teuer ist. Es mag für ihn zu teuer sein wenn er Äpfel mit Birnen vergleicht ( schwedisches Möbel vs. Schreinerei und Qualität) oder nur schätzt. Alle Produktproduzierenden Betriebe müssen richtig Geld in die Hand nehmen um vernünftig produzieren zu können. Zotty wird mir zustimmen, Invest für eine konkurenzfähige Schreinerei 250000 €.

Anderes Beispiel, was braucht ein Elektriker oder Maler ? Transporter (brauch ich auch) Leitern, Handmaschienen etc. , also ca. 1/10 an Investment bei gleichem Stundenverrechnungssatz wie wir ihn haben und über die Instandhaltungskosten und Wartungverträge möchte ich garnicht reden.

Hol dir also noch zwei weitere Preise ein und wenn du dann eine Abweichung von 20-30% hast, dann kannst du von "zu teuer "reden oder du kannst oder willst es dir nicht leisten.

In diesem Sinne, Chips und Bier :-)

Mats
race it,breake it,fix it,race it again

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1622
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ersatzteilpreise

#33

Beitrag von hneuland » 10.08.2019, 20:23

n'abend Mats,

kann Deiner Argumentation nur zustimmen, das hatte ich in meinem vorherigen Beitrag ja auch bereits eingeräumt. Dennoch - es bleibt bei unseren Hobbyaktivitäten immer eine Diskrepanz zwischen Aufwand und Anspruch. Irgendwann kann oder will man eine vermeintlich geringe Insanspruchnahme oder Leistung nicht mit viel Geld bezahlen.
Um bei Deinem Vergleich zu bleiben: gelegentlich reicht ein zusammengebrettertes Möbel aus Schweden für den akuten Bedarf völlig aus. Wer will - und braucht - denn immer nur das teure Qualitätsmöbel für's Leben? Manchmal darf es auch etwas einfacher sein.
Unsere Lebenswirklichkeit passt eben nicht immer mit hohen Standards zu entsprechenden Preisen zusammen. Die Preise mögen ja - wie von Dir ausgeführt - durchaus angemessen sein. Doch ist es einem nicht immer wert, für eine "Nebenbei"-Leistung viel Geld auszugeben.... Schwieriges Thema, zugegeben.

LG
Horst

Benutzeravatar
Julius
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 49
Registriert: 06.01.2019, 20:54
Wohnort: Remscheid
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Ersatzteilpreise

#34

Beitrag von Julius » 10.08.2019, 22:58

@Mast
...Stimme soweit mit dir überein,bis auf den Stundensatz.
Da liegen bei zwischen dem Maler u.Schreiner gut 20€,
zu Gunsten des Schreiners!
Aber das ist auch gerechtfertigt! :party1
Gruß Axel

Nimm dir Zeit für deine Freunde,sonst nimmt die Zeit dir deine Freunde!

Benutzeravatar
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2110
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: Ersatzteilpreise

#35

Beitrag von Kamphausen » 11.08.2019, 08:15

Wie schon erwähnt: Was die Leute für "Dienstleistungen" bereit sind zu zahlen oder bei Händlern zuviel für Ersatzeile, die es wo anders für die Hälfte/ einen Bruchteil gibt: das ist jedem selbst überlassen...
Wer sich abkochen lassen will: bitte!

Aber mich regt es auf, wenn Leute mit dem gleichen (Ex-)Hobby andere abkochen....

Peter

Benutzeravatar
mats
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 279
Registriert: 11.08.2007, 23:00
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Ersatzteilpreise

#36

Beitrag von mats » 11.08.2019, 08:43

@ Julius

bei uns in München sind es gerade mal 2-5€ unterschied.
@ Horst
wir können uns dieses Hobby auch nur deshalb leisten, weil ich an den Autos so gut wie alles selber machen will und kann. Wer diese Möglichkeit nicht hat, muss halt leider seinen Geldbeutel aufmachen.
Da du die hohen Standarts ansprichst, unser aller Hobby ist doch mit einem hohen Standart versehen, Oldtimer sind nun mal Preisintensiv, in der Anschaffung und im Unterhalt.

Ich kenne einige Leute die sich einen Oldtimer angeschafft haben weil es toll und cool ist so ein Auto zu fahren, bei den laufenden Kosten mach sie dann aber dicke Backen.

Euch allen noch einen schönen sonnigen Tag.
Mats
race it,breake it,fix it,race it again

Benutzeravatar
WernerTR6PI
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 318
Registriert: 06.01.2005, 00:00
Wohnort: München/Dresden
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Ersatzteilpreise

#37

Beitrag von WernerTR6PI » 11.08.2019, 09:39

Noch eine Anmerkung als Ökonom: Jede Ware und Dienstleistung hat nur zu dem Zeitpunkt , an dem sie gehandelt wird, genau den Wert der Preises, zu dem Sie gehandelt wird. Alle anderen Diskussionen ( ist das nicht wert.,) erübrigen sich! 🤓
TR6 PI Bj. 74 seit 1988

peter
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 22
Registriert: 07.05.2016, 21:26
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Ersatzteilpreise

#38

Beitrag von peter » 11.08.2019, 10:01

Habe im letzten Monat 2 Mal geholfen beim Einbau von homokinetischen Antriebswellen in jeweils einen TR4A IRS. Die einen Wellen kamen vom Händler M....... und hatten auf der Seite wo sie an den Flansch beim Diff. angeschraubt werden Stehbolzen, die durchgesteckt wurden und mittels selbstsichernder Mutter festgeschraubt wurden. Einbau kein Problem. Die anderen kamen vom Händler L..... und wurden an den Flansch beim Diff mittels Imbusschrauben befestigt. Leider hatten die Imbusschrauben einen Durchmesser, der es unmöglich machte, sie durch den Flansch hindurchzustecken und festzuschrauben. Bei der Reklamation kam dann die Antwort: Es ist doch einfach zu lösen, bauen sie das Diff. aus bohren sie die Löcher beim Flansch auf das Maß, dass die Imbusschrauben hineinpassen und schon ist die Montage kein Problem. Das steht aber nirgends auf der Seite im Onlineshop!!!! Na ja! und jetzt zum Preis: die Wellen vom Händler M....... sind zwar teurer, jedoch erspart man sich endlos Zeit und Nerven beim Einbau.
Grüße Peter

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2363
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Ersatzteilpreise

#39

Beitrag von runup » 11.08.2019, 10:21

...aussage und statement zu #36 mats
:top: den nagel auf den kopf getroffen und kann ich auch nur so aus eigener erfahrung bestätigen.
gruss
manfred

Benutzeravatar
tr_driver
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 240
Registriert: 19.09.2007, 23:00
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ersatzteilpreise

#40

Beitrag von tr_driver » 11.08.2019, 10:52

mats hat geschrieben:
10.08.2019, 18:54
Weist du das das Strahlen nur 10 Minuten dauert? Nein, du schätzt! also keine Ahnung.
Was ich in 2 Minuten mache , sollte der Profi ja wohl in 10 Minuten können.
mats hat geschrieben:
10.08.2019, 18:54
Weist du was ein Trockeneisstrahler in der Anschaffung und das Eis kostet?
Ja !

Unabhängig davon macht es Sinn , Arbeiten , die man selber verrichten kann , auch selber durchzuführen.
Ich habe nicht nur 150 € gespart , die ich woander besser anlegen kann , sondern auch die Verladung und den Transport des Eisenklotzes zum Spezi.

Es macht ja auch keinen Sinn , einen nachgefertigten Kotflügel für 800 € zu kaufen , wenn er eh nicht richtig passt und nachgearbeitet werden muss.
Da nehme ich lieber einen alten , gebrauchten und setze ein paar selber gedengelte Bleche ein.

Gruss
Tilo
TR 6 , Spitfire , MB W108

Benutzeravatar
tr_driver
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 240
Registriert: 19.09.2007, 23:00
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ersatzteilpreise

#41

Beitrag von tr_driver » 11.08.2019, 10:57

Noch ein Beispiel , dass allerdings nichts mit unserem Hobby zu tun hat :
Vor 18 Jahren einen Anbau selber erstellt.
Es sollte ein Kupferdach drauf.
Angebote zwischen 16.000 und 19.000 DM.

Habe dann in der Nähe Kupferscharen bestellt.
Die wurden hier vor Ort gekanntet und mittels Leiter nach oben geschoben.
Arbeitszeit für mich ca. 6 Std.
Kosten des Kupfers 3.000 DM.
Ersparniss mindestens 16.000 DM.
Ist das etwa nichts ?

Wer keine 2 LINKE Hände hat , kann manchmal viel Geld sparen. :)
TR 6 , Spitfire , MB W108

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2363
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Ersatzteilpreise

#42

Beitrag von runup » 11.08.2019, 11:14

tilo, auch das kann man bestätigen, aber .....es gibt viele in der " oldtimerszene" MIT ZWEI linke hände bzw. zwei hände und zehn daumen.
und die müssen sich schlau machen bzw. das kaufen was angeboten wird.
:idea: ODER wie man sieht... im FORUM schlau machen.
so,... jetzt is aber gut.
mfg
:popcorn

S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2405
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Ersatzteilpreise

#43

Beitrag von S-TYP34 » 11.08.2019, 12:51

So nun mein Senf auch noch dazu!

Habe keine Lust mehr über Preise zu sprechen!
Die Erfahrung hat es gezeigt dass es immer und immer wieder um die Höhe des Preises geht.

Da wird man,egal worüber..PN oder Tel.,hast du das oder das originale Teil
das es bei den Verdächtigen nicht mehr gibt oder nur noch as Nachbau???

Wenn man nach dem Nachschauen zurück ruft
und sagt ja Originalteil ist da in NEU und auch überarbeitet und kostet.XXXX
bekommt man dann den Preisvergleich zu dem bescheidenen Nachbau
mit der Begründung du bist aber teuer mit deinen Teilen!!

Sage nur eins,dass mit Frust,lasst es sein und sucht weiter.

Habe einige Teile aus meinem Teilelager aus diesem Grunde über die große Tonne endsorgt,
da brauchte ich mir wenigstens kein Komentar über den Preis anhören!

Das gleiche geltend auch für techn. Auskünfte...nur weil man hier als Profi freiwillig Hilfestellung
und Auskunft gibt berechtigt es niemand diese Hilfe, wie schon des Öffteren vorgekommen,
als selbstverständlich zu erwarten.
Das hier im Forum antworten,Auskunft geben etc. kostet jede Menge Zeit,in der man etwas anderes tun könnte,
was ich auch demnächst tuen werde.

Hier gibt es einige die nur nehmen aber von denen kommt nix zurück,außer dass nan noch getreten wird.
Deswegen auch meine Signatur!

Harald
Manche Menschen sind nur so lange bei dir,wie du ihnen nützlich bist
Ihre Loyalität endet,dort wo ihre Vorteile aufhören.

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2363
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Ersatzteilpreise

#44

Beitrag von runup » 11.08.2019, 14:25

8-O ach du liebes lieschen, ein geheul und gezeter... ich kanns nicht mehr lesen/hören
:idea:
wenn einer etwas von dir will, der kauft es ...oder nicht. AUS ...bassta
und wenn du etwas schreibst, dann hast du auch zeit.... sonst würdest du auch nichts schreiben.
und wenn du SCHRAUBST, dann schreibst du NIX: und SCHAFFST
hör endlich auf "rumzujammern.
wenn etwas NOS bei dir zu finden ist, dann ist es doch für den verkauf, sonst wird es doch bei dir nicht" rumliegen"
du holst doch deine "brocken" aus UK , um sie hier bei den germanen und anderen, zu verkaufen.
so, und wenn du ZEIT hast..... kannst du wieder etwas zum besten geben.
das forum freut sich.
mfg
:popcorn

S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2405
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Ersatzteilpreise

#45

Beitrag von S-TYP34 » 11.08.2019, 16:23

Manfred der Sinan hat Recht,
Du bist nicht zu toppen!!

Du drehst dein Fähnchen auch nur nach dem Wind!
Bei Dir muss es immer im Bestzustand und original sein ..
aber kosten darf es nicht viel,
so ist es bei Teilen, die es nicht mehr gibt, gewesen.

Wenn man im Glashaus sitzt soll man nicht mit Steinen werfen.

Und noch ne Frage,kannst Du auch mal richtige Reparaturratschläge,
die auch richtig zielführend sind, geben
und nicht nur oberflächlich blabla drumherrum schreiben.
Manche Menschen sind nur so lange bei dir,wie du ihnen nützlich bist
Ihre Loyalität endet,dort wo ihre Vorteile aufhören.

Antworten

Zurück zu „Draussen nur Kännchen...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast