Ersatzteilpreise

alles was nervt.

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1622
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ersatzteilpreise

#61

Beitrag von hneuland » 13.08.2019, 17:53

n'abend,
auch Jörg's letzter Beitrag verdient Zustimmung. Allerdings sehe ich Einiges ein wenig differenzierter. Manch Neues diente der Sicherheit, etwa ABS oder Airbag. Anderer Schnickschnack sind in der Tat ungewollte "Innovationen" die man uns da aufdrängt. Hinzu kommt die Käuferneigung zu einerseits unangemessen groß (SUV) und andererseits billig (etwa Dacia und leasen, wie von Bernhard beschrieben bzw. Diesel usw.). LED's etwa sind eine wirkliche Innovation und werden sich auf breiter Front durchsetzen. Aktuell nutzen die Hersteller das noch zu weit überhöhten Preisen, das wird sich sicherlich ändern.
In jeglicher Beziehung bedauernswert ist der überbordende Elektronikeinsatz. Das Auto besteht immer mehr aus Kabeln und Schaltkreisen. Kommt jetzt noch der autonome Quatsch hinzu, beherrscht das Keiner mehr. Es sei denn man baut Schienen in die Straßen oder Oberleitungen....
Dieses Geld wäre wirklich sinnvoller in die Bahn oder andere öffentliche Verkehrsmittel investiert.

LG Horst

Benutzeravatar
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2110
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: Ersatzteilpreise

#62

Beitrag von Kamphausen » 14.08.2019, 07:02

TR674 hat geschrieben:
12.08.2019, 22:05
Es faengt schon damit an wenn das Fahrrad einen Platten hat, dann ist es erstmal kaputt, danach steht es eine Zeit lang - es geht auch ohne , eventuell wird dann nach einem App gesucht der das "kaputte" Fahrrad reparieren kann, Freunde werden angerufen die auch keine Ahnung haben, nach neuem Fahrrad inm Netz gesucht, bis man dann das "kaputte " Fahrrad zum Service bringt, der die kompliziere Reparatur durchfuehrt. Woher weiss ich das wohl ... .
Von meinem Sohn? (Der bei seiner Mutter groß geworden ist und nur vor dem iPhone hängt)

Peter

Benutzeravatar
Ecktown
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 240
Registriert: 21.05.2014, 23:00
Wohnort: Eckernförde
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Ersatzteilpreise

#63

Beitrag von Ecktown » 14.08.2019, 20:28

Hallo Horst,
ich stimme Dir schon zu, daß es ganz tolle Innovationen gibt, wie das ESP meines Firmemtransporters, daß automatisch den Beladungszustand erkennt.
Da wird einem durch die Elektronik bei brenzligen Situationen doch massiv geholfen, den Bomber auf der Strasse zu halten.
Ohne dieses Feature würde ich hier wohl nicht mehr schreiben können.

Aber die Autos neuerdings ( mit Absicht ? ...oder die Unfähigkeit der Ingenieure in der Entwicklung? ) so zu bauen, daß nichts mehr selbst geht, finde ich total daneben.
So fahre ich meine Autos so lange, bis ich selbst nichts mehr machen kann. ( Alter: Moped 26 J, Autos 11,26 und 48 J )
Mein Auto, daß am meisten Ärger macht, ist der Neuste, der 2008er Mini, was eigentlich ein tolles Auto ist.
Dort ist halt die Elektronik älter als 5 Jahre, die MUSS kaputtgehen.
Z.B
7-8x Nockenwellenpositionssensor, Reparaturkosten Mini je ca 300 EUR ( ebay Mat. Original Bosch ca 20 EUR/Stück, Arbeitszeit mit Zurücksetzen ca 10 min. in Eigenleistung ),

2x Vanos-Ansteuerung durch absichtlich zu feinem Ölfilter an den Vanos- Ventilen im Kopf
BMW verkauft das Vanosventil für 100 EUR, es muss nur der Drahtfilter mit Bremsenreiniger gesäubert werden. Kosten 0,1 Dose Bremsenreiniger.
5 x Lambdasonde etc.etc. bei insgesamt 97tkm.
DESHALB TR6:
- Nix Lambda, wäre aber schön, wenn er " sauberer " wäre
- Nix Nockenwellenpositionssensor oder Vanos
Warum? 2,5 ltr, mit moderater Literleistung, gebaut aus dem Vollen. Und wenn doch mal der Treckermotor nicht mehr i.O. ist, kann man Ihn mehrfach wieder neu aufbauen, so lange, wie es noch welche gibt, die das noch wirklich können.
Wo geht es hin?
Siehe den kleinen Jaguar F-Type...2,0 ltr, 300 PS.
Mini 3 Zyl., 1,5 ltr, 136 PS....

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2620
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ersatzteilpreise

#64

Beitrag von Triumphator » 14.08.2019, 21:34

...und der Mini Motor ist gar nicht von BMW sondern von Peugeot....


Grüße


Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7039
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ersatzteilpreise

#65

Beitrag von gelpont19 » 15.08.2019, 07:52

stimmt nicht - es gab mal ein Entwicklungsjoint mit PSA - aber auch mit Chrysler, das sie jetzt nicht mehr brauchen :

F55, F56, F57
Die Motoren stammen alle aus dem neuen Motorenbaukasten von BMW und erfüllen die EU6-Abgasnorm. Der Baukasten enthält auch Otto- und Dieselmotoren mit drei Zylindern, siehe dazu die Tabellen der Technischen Daten.

Quelle wikipedia

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1622
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ersatzteilpreise

#66

Beitrag von hneuland » 15.08.2019, 10:12

hmmm,
egal woher die Motoren heute kommen. Das ist traditionelle Technik, ich denke da baut keiner mehr Mist...
Problematischer ist aus meiner Sicht die zunehmende Elektronisierung der Autos. Da sind es dann eher die Schaltkreise, Sensorik und immer wieder die Spannungsstabilisatoren (vor allem Elektrolytkondensatoren) die sich verabschieden. Ausfälle im 5-Jahres-Raster sind vorprogrammiert. Hersteller kennen die Schwachstellen und rüsten die Werkstätten entsprechend auf und aus. So werden bei regelmäßigen Inspektionsintervallen wenigstens die Garantiezeiten (meist) überstanden. Danach sieht's dann düster aus!
Auch Komfortansprüche (elektrisch verstellbare Sitze, Spiegel, Fenster, Kofferklappe, Rückfahrkameras usw.) fordern ihren (digitalen) Preis. In manchen Mittelklasseautos stecken heute 3 Dutzend Elektromotoren (und mehr....). Und jeder hat meist digitale Steuerelemente.
Der klassische Kippschalter dessen Position man mit einem Blick aus dem Augenwinkel erkennt, ist ja schon lange out. Stattdessen blinkt und piept es überall, geht mal eine der zahllosen Warnlampen an, muss erst die Betriebsanleitung gesucht werden um die Funktion zu deuten.
Und das soll alles noch mehr werden? Kommt wirklich das "autonome Fahren", wird man die beim Lenken und Bremsen eingesparte Zeit sicher brauchen um Fehleranzeigen mit dem Smartphone abzugleichen. Schöne neue Welt!

Grunß Horst

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2620
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ersatzteilpreise

#67

Beitrag von Triumphator » 15.08.2019, 10:24

@win: dieser Mini Motor kam von PSA (206).
Mechanisch eine tolle Konstruktion. Nur der Steuerkettenspanner (17,50) solle bei jeder Inspektion ersetzt werden. Die Elektronik der beschriebenen Nockenwellensensoren reagiert m.E. zu sensibel. Deshalb gehen die Motoren in den Notbetrieb.
Wie Horst richtig schreibt: Elektronik!

Grüße

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
Ecktown
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 240
Registriert: 21.05.2014, 23:00
Wohnort: Eckernförde
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Ersatzteilpreise

#68

Beitrag von Ecktown » 15.08.2019, 10:54

Hallo,
stimmt Wolfgang.
Meines Wissens wollte BMW für diesen PSA- Motor eine Steuerkette statt Zahnriemen.
Einen Spanner habe ich schon liegen.
Bei den Positionssensoren handelt es sich um Pickups, die bei jedem Nockenwellendurchgang schalten müssen, da liegt das Problem.
Mit mehr Hubraum bräuchte man das alles nicht.
Grösserer Hubraum bedeutet allerdings höhere Produktionskosten.
Der 207er meines Nachbarn läuft absolut problemlos.
Na ja, was sagte BMW zu mir bei einem Angebot einer Reparatur: Herr " Jörg ", Sie fahren ja ein Premiumprodukt...200 EUR Arbeitslohn für max 15 min. Arbeit...Doppelkopfklatsch...

Jörg

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1622
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ersatzteilpreise

#69

Beitrag von hneuland » 15.08.2019, 11:25

Jörg, Wolfgang,
da wir nunmal schon total vom Ursprungsthema weg sind, hab' ich grad mal eine Frage zum Mini. Meine Frau fährt ihren Cooper, Bj. 2003, nach wie vor mit Begeisterung.
Auch hier ist wohl schon der Peugeot-Motor verbaut? Hat der nun Steuerkette oder Zahnriemen? Auch die beschriebenen Nockenwellensensoren?
Jörg's Erfahrung mit der arroganten BMW-Werkstatt muss ich leider bestätigen - wir fahren mit dem Mini schon seit langem zu ATU. Aber wissen die das dort auch mit dem Steuerkettenspanner?

Gruß
Horst

Benutzeravatar
Ecktown
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 240
Registriert: 21.05.2014, 23:00
Wohnort: Eckernförde
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Ersatzteilpreise

#70

Beitrag von Ecktown » 15.08.2019, 19:43

Hallo Horst,
dass müsste dann der R53 sein.
Soviel ich weiss 116 PS.
Er sollte auch eine Steuerkette haben. Å
Die Steuerkettenprobleme haben meistens die Cooper S, der Cooper, den Du hast, eher nicht.
Achte im kalten Zustand auf ein Rasseln dieser Kette.
Ich habe keine Probleme mit der Steuerkette, R56, 120 PS.
Mini hat den Spanner mehrfach überarbeitet, aber nie wirklich das Problem beseitigt.

Dein R53 ist allerdings sehr bekannt für Getriebeschäden.
Wenn dieses anfängt Probleme zu machen, dann weg mit dem Ding. Z.B. wenn es anfängt zu jaulen.

Ich finde diese Posts ehen nicht am Thema vorbei, die teilweise überteuerten ET Preise sind nicht nur ein Oldtimer spezifisches Problem, wie oben geschrieben.
NW- Sensoren bei ebäh gekauft 2 Stück 45 EUR inkl. Versand. Mini wollte ca 100 pro Stück.

Gruß Jörg

Benutzeravatar
Ecktown
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 240
Registriert: 21.05.2014, 23:00
Wohnort: Eckernförde
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Ersatzteilpreise

#71

Beitrag von Ecktown » 15.08.2019, 20:13

hneuland hat geschrieben:
15.08.2019, 11:25
Jörg, Wolfgang,
da wir nunmal schon total vom Ursprungsthema weg sind, hab' ich grad mal eine Frage zum Mini. Meine Frau fährt ihren Cooper, Bj. 2003, nach wie vor mit Begeisterung.
Auch hier ist wohl schon der Peugeot-Motor verbaut? Hat der nun Steuerkette oder Zahnriemen? Auch die beschriebenen Nockenwellensensoren?
Jörg's Erfahrung mit der arroganten BMW-Werkstatt muss ich leider bestätigen - wir fahren mit dem Mini schon seit langem zu ATU. Aber wissen die das dort auch mit dem Steuerkettenspanner?

Gruß
Horst
Hallo Horst,
der R53 ist schon betroffen.
Wie gesagt, rasselt er zuerst im kalten Zustand.
Der Kettenspanner sitzt am Motor links an der Spritzwand und kostet nicht die Welt.
Ich werde diesen bald propylaktisch tauschen.
Dabei muss ich darauf achen, dass die Kette nicht überspringt, also muss der Ventildeckel ab.
Ich traue mich, wenn Du dass selber machst, aufpassen. Motorschaden droht. BMW hat dafür ein Spezialwerkzeug um die Steuerkette zu arretieren.
Wenn man nach meiner Meinung beim Lösen des Spanners von oben die Kette leicht auf Spannung hält, kann Sie nicht überrutschen.
Gerne bricht die Schiene, die durch den Spanner an der Kette anliegt...deutlich zu hören---sofort stopp.
Solch eine Schiene hat auch der TR6, aber primitiver...
Beim R56 sitzen die NWP- Sensoren direkt rechts auf dem Ventildeckel, Stecker mit zwei Adern und einer 8ter Schraube befestigt. 1X PLUS 1X Auslassnockenwelle/ Einlassnockenwelle. Der hat R53 bestimmt auch diese Sensoren, Deckel sieht anders aus.
Habe den R53 aber noch nicht geschraubt...
Bei Problemen, melden, helfe gerne.
Gruss
Jörg

Benutzeravatar
Ecktown
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 240
Registriert: 21.05.2014, 23:00
Wohnort: Eckernförde
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Ersatzteilpreise

#72

Beitrag von Ecktown » 15.08.2019, 20:16

An alle,
nicht böse sein, betraf nicht unsere TRs, aber habe das mit der PN nicht auf die Reihe gekriegt.

Gruß Jörg

Benutzeravatar
tr_driver
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 240
Registriert: 19.09.2007, 23:00
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ersatzteilpreise

#73

Beitrag von tr_driver » 20.08.2019, 13:03

Gerade gefunden bei e.....ba....

"verkaufe original Gläser von Lucas für die Brems- und Rückleuchte in Rot, ich habe beide Gläser für die Linke und die Rechte Rückleuchte.
Ein Glas verkaufe ich für 65 €"

Die gibts neu bei Rimmer für 24,00 €. :boese: :P:baeh:
TR 6 , Spitfire , MB W108

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2620
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ersatzteilpreise

#74

Beitrag von Triumphator » 20.08.2019, 15:17

..die gibt es in der Bucht fast zum halben Rimmer Preis inkl. Versand aus GB....

und hier eine kleine online Marktforschung (komplette Leuchten):
Moss: 70,30 Euro Paar
Rimmer: 64,52 Paar
Limora: 70,00 Paar
Heuten (the winner): 112,25 Paar
25A7ABA3-2422-4D1F-8B68-0C42CC390AD1.jpeg
FA23CC47-7713-4D05-86C7-0FE237FAFECD.jpeg
028A82E2-85E1-4486-AC26-1BF5B19A4784.jpeg
[attachment=3]153A5CE6-CE6B-4A72-B312-4F6250E864F3.jpeg[q/
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
MKIII
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 57
Registriert: 02.09.2008, 23:00
Wohnort: Moerfelden
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ersatzteilpreise

#75

Beitrag von MKIII » 21.08.2019, 05:23

Heuten: Versandeinheit: 2 Stück

oder einzeln
https://www.ebay.de/itm/Rucklicht-Trium ... SwlAJc6quq
Gruß Norbert 69MK3

Antworten

Zurück zu „Draussen nur Kännchen...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast