TR6 Verdeckgestänge neu kaufen?

Sitze, Teppich, Armaturenbrett, Verkleidungen...
Benutzeravatar
Sinan
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 137
Registriert: 28.10.2010, 23:00
Wohnort: Weinheim
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: TR6 Verdeckgestänge neu kaufen?

#16

Beitrag von Sinan » 30.06.2019, 14:51

Bildnur mal so
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Julius
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 56
Registriert: 06.01.2019, 20:54
Wohnort: Remscheid
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: TR6 Verdeckgestänge neu kaufen?

#17

Beitrag von Julius » 30.06.2019, 15:30

Wie war nochmal die ursprüngliche Frage ?
:idea:
Gruß Axel

Nimm dir Zeit für deine Freunde,sonst nimmt die Zeit dir deine Freunde!

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2414
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: TR6 Verdeckgestänge neu kaufen?

#18

Beitrag von runup » 30.06.2019, 16:10

servus sinan
suchst du ein gut gebrauchtes dachgestänge ..??
oder auf was möchtest du hinaus??? :idea:
gruss
manfred

Benutzeravatar
Sinan
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 137
Registriert: 28.10.2010, 23:00
Wohnort: Weinheim
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: TR6 Verdeckgestänge neu kaufen?

#19

Beitrag von Sinan » 30.06.2019, 20:30

Also, das Bild habe ich aus versehen eingestellt. Es ist die Stoßstange eines Bertone 1750 1. Serie und tut nichts zur Sache. Es war halt klein genug. Sorry!!!
Nein ich brauche kein anders Gestänge, ich hatte am Anfang nur nur nicht verstanden, warum die Mitte an den Seitenscheiben durchhängt. Jetzt wo ich den Fehler gefunden habe, werde ich mein Gestänge instandsetzen.

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2414
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: TR6 Verdeckgestänge neu kaufen?

#20

Beitrag von runup » 30.06.2019, 20:38

hallo , ok alles verstanden
viel erfolg :top:
mfg

Benutzeravatar
Julius
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 56
Registriert: 06.01.2019, 20:54
Wohnort: Remscheid
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: TR6 Verdeckgestänge neu kaufen?

#21

Beitrag von Julius » 30.06.2019, 21:01

Dann lass mich an deiner Erkenntnis teilhaben!
Möglichst mit Foto
:top:
Gruß Axel

Nimm dir Zeit für deine Freunde,sonst nimmt die Zeit dir deine Freunde!

Benutzeravatar
yxc
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 730
Registriert: 11.01.2015, 00:00
Wohnort: Bad Soden
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: TR6 Verdeckgestänge neu kaufen?

#22

Beitrag von yxc » 03.07.2019, 05:11

...nebenbei bemerkt: das Gestänge würde ich sandstrahlen lassen und richten. Danach beim Lackierer des Vertrauens schwärzen lassen. Pulverbeschichten ist eher nicht so gut (abplatzgefahr an den drehpunkten...)

Vg Jürgen

Benutzeravatar
Sinan
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 137
Registriert: 28.10.2010, 23:00
Wohnort: Weinheim
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: TR6 Verdeckgestänge neu kaufen?

#23

Beitrag von Sinan » 07.07.2019, 18:50

Ich habe das Verdeckgestänge chemisch entlackt, entrostet und KTL beschichtet. Das taugt am meisten und kostet mich nichts.
Dann war natürlich kein Spiel mehr vorhanden, weil erstmal alles verklebt ist. Aber eben nur 2x mal auf und zu.
Aber beim messen der 3 Schraubenlöcher auf jeder Seite hatte ich nur max.6/10 mm Spiel. Die Schrauben sind 1/4" sprich 6,35mm
Dann bohre ich eben alle Löcher auf 7mm auf. Schrauben, Wellenringe (Sicherungsscheibe) und Polystopmuttern gibt auch zukaufen.
Sollte reichen. Was ich mache, um das Verdeck wieder schwarz zu bekommen, weiß ich noch nicht, aber man kann über die KTL pulverbeschichten. Das platz dann nie ab, die beiden Verfahren ergänzen sich optimal. Aber vielleicht muss ich dann alle Verklebungen mit dem Skalpell trennen. Bei der KLT ist das nicht nötig, weil zu dünn.
Wahrscheinlich doch lackieren. Mal sehen.......

Gruß Sinan

Bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Sinan
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 137
Registriert: 28.10.2010, 23:00
Wohnort: Weinheim
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: TR6 Verdeckgestänge neu kaufen?

#24

Beitrag von Sinan » 07.07.2019, 18:54

Kurzer Nachtrag;
ich bohre die Löcher auf, weil ich mir sicher bin, das die Aufweitung der Löcher in alle Richtungen gleichzeitig war.
Es ist kein Langloch, dann wäre aufbohren nicht richtig.

Benutzeravatar
Sinan
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 137
Registriert: 28.10.2010, 23:00
Wohnort: Weinheim
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: TR6 Verdeckgestänge neu kaufen?

#25

Beitrag von Sinan » 04.08.2019, 16:37

Eben jemanden gelesen, der hat das gleiche Problem.Auch wenn ihr die Schrauben noch so nett anzieht, dadurch das es sich bewegt, gehen die Schrauben immer an den bequemsten Punkt zurück. Schau mal das Loch, wo der gelbe Kanton dahinter steht, das musste ich zuschweißen, weil das Loch über 2mm nach oben gewandert war.
Natürlich das alte Loch erfasst und dann neu auf 7mm gebohrt. Die ganzen Millimeter stören in der kinematischen Bewegung, das Verdeck "rastet" nicht sauber ein.
Aber irgendwie ist das Gestänge in sich verzogen. Das richte ich beim Verdeck montieren. Die Spanngurt werden es wohl entscheiden, wie der Sitz der Leisten ist.

Antworten

Zurück zu „Interieur/ Verdeck“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast