Wo ist eigentlich der Fortschritt....

... das Wetter z.B. :-)

Moderatoren: TR-Freunde-Team, TR-Freunde-Team

Antworten
Benutzeravatar
hneuland
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2066
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 349 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal
Kontaktdaten:

Wo ist eigentlich der Fortschritt....

#1

Beitrag von hneuland »

tach Jungs (oder muss ich jetzt genderkonform schreiben Jungs, Mädels und ihr anderen???),
heute mal was zum technischen Fortschritt:
Mit einer mir zugefallenen Briefmarkensammlung fiel mir auch der abgebildete Briefumschlag aus dem Jahr 1893, genauer vom 25.1.1893 in die Hände. An diesem Tag wurde er zwischen 6 und 7 Uhr in Chemnitz als Wertbrief nach Mittweida in Sachsen bei der Post eingeliefert. Von eher geringerem Interesse ist hier das aufgeklebte Porto mit 2x20 Pfennig der beiden Marken der kaiserlichen Reichspost. Die Preissteigerungen gegenüber heutigen Postgebühren mögen im Rahmen des Üblichen liegen. Was aber beim genauen Hinsehen auffällt, sind die Poststempel.
Bild
Man mag es nicht glauben, dieser Brief war - wie der Eingangsstempel des Postamtes in Mittweida auf der Briefrückseite belegt - am gleichen Tag bereits zwischen 8 bis 12 Uhr dort eingetroffen! Ich habe beide Stempel in ein Foto zusammenkopiert, damit auch ihr darüber staunen dürft, was die Post vor fast 120 Jahren zustande brachte. Was also ist bitte das Ergebnis technischen Fortschritts? Zumindest die Briefzustellung dauert deutlich länger. Amazon preist zwar eine Lieferung innerhalb eines Tages als Novum an - doch der olle Briefumschlag beweist es: alles alte Hüte...
nachdenklich
Horst
Benutzeravatar
TR7Heinz
ORGA-Team Vorarlberg
Beiträge: 2278
Registriert: 22.06.2008, 23:00
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wo ist eigentlich der Fortschritt....

#2

Beitrag von TR7Heinz »

Servus Horst,

der Fortschritt heißt Annalena und FfF. Damit wird klar Früher war nicht ALLES besser aber vieles.........
Grüße
Heinz

"Ohne Gaudi is ois nix!" (Fredl Fesl)
"Toleranz ist der Verdacht, dass der andere recht hat." (Kurt Tucholsky)
Benutzeravatar
Sinan
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 313
Registriert: 28.10.2010, 23:00
Wohnort: Weinheim
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Wo ist eigentlich der Fortschritt....

#3

Beitrag von Sinan »

Mein lieber Herr Gesangsverein!!! Jetzt fehlt noch ein "Merkel muss weg"
Da kann man der Jugend eigentlich nur noch empfehlen; arbeitet nicht an Tankstellen.

Studiert und kürzt bei der Altenpflege, dann kommen auch nicht so viele fremde Pflegekräfte ins Land.
Zur Not kann man die Altlasten in östliche EU Länder exportieren.... bei Hospizen spielt es keine Rolle, wo die stehen.

Gruß Sinan
Benutzeravatar
redflitzer
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 905
Registriert: 13.04.2009, 23:00
Wohnort: Lage
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Wo ist eigentlich der Fortschritt....

#4

Beitrag von redflitzer »

Sinan hat geschrieben: 23.09.2021, 13:31 Mein lieber Herr Gesangsverein!!! Jetzt fehlt noch ein "Merkel muss weg"
Da kann man der Jugend eigentlich nur noch empfehlen; arbeitet nicht an Tankstellen.

Studiert und kürzt bei der Altenpflege, dann kommen auch nicht so viele fremde Pflegekräfte ins Land.
Zur Not kann man die Altlasten in östliche EU Länder exportieren.... bei Hospizen spielt es keine Rolle, wo die stehen.

Gruß Sinan
Gehört das zum Thema???
Gruß aus dem Lipperland
Damidduweisswasbescheidiss!
TR 4, 1962
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2838
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wo ist eigentlich der Fortschritt....

#5

Beitrag von Kamphausen »

Der Fortschritt nennt sich Email und ist deutlich schneller als 1 Stunde ...selbst bis zum anderen Rand der Erdscheibe...

Peter
Grüße Peter

TR-Schrauben ist wie Schach. Nur halt ohne Würfel.

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....
Benutzeravatar
hneuland
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2066
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 349 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wo ist eigentlich der Fortschritt....

#6

Beitrag von hneuland »

Kamphausen hat geschrieben: 23.09.2021, 17:38 Der Fortschritt nennt sich Email und ist deutlich schneller als 1 Stunde ...selbst bis zum anderen Rand der Erdscheibe...

Peter
na ja, aber sag mir mal wie man einer email 960 Scheine Bargeld beilegen kann...
Horst
PS. Beitrag #3 geht kräftig am Thema vorbei - aber so ist das heute leider, Unsachlichkeit wird oft mit Meinungsfreiheit verwechselt...
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2838
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wo ist eigentlich der Fortschritt....

#7

Beitrag von Kamphausen »

hneuland hat geschrieben: 23.09.2021, 18:35
Kamphausen hat geschrieben: 23.09.2021, 17:38 Der Fortschritt nennt sich Email und ist deutlich schneller als 1 Stunde ...selbst bis zum anderen Rand der Erdscheibe...

Peter
na ja, aber sag mir mal wie man einer email 960 Scheine Bargeld beilegen kann...
Horst
Bargeld?

Paypal oder Direktüberweisung....

Es ist nicht alles schlechter, aber vieles anders geworden....

Peter
(der auf Wählscheibe gelernt, aber seit 2001 gar kein Festnetztelefon mehr hat....)
Grüße Peter

TR-Schrauben ist wie Schach. Nur halt ohne Würfel.

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....
Benutzeravatar
hneuland
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2066
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 349 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wo ist eigentlich der Fortschritt....

#8

Beitrag von hneuland »

Kamphausen hat geschrieben: 23.09.2021, 20:41 Es ist nicht alles schlechter, aber vieles anders geworden....
Peter
(der auf Wählscheibe gelernt, aber seit 2001 gar kein Festnetztelefon mehr hat....)
mit dem Beitrag wollte ich nicht zum Ausdruck bringen, dass "alles schlechter" geworden ist. Vielmehr geht's darum, die Fortschrittsgläubigkeit mal in Frage zu stellen. Sicher - das Thema ließe sich wochenlang diskutieren...
Sind denn mit dem "vieles anders" wirklich so viele Fortschritte verbunden wie manche glauben? Um nur bei diesem Thema zu bleiben - was wäre denn daran falsch, wenn ein Brief (oder Paket) wirklich noch am gleichen Tag ankommen würde?

LG Horst
(der schon Ende der 80er Jahre ein C-Netz-Telefon im Auto hatte es aber nur selten benutzte. Niemand ist so wichtig, dass er jederzeit und überall erreichbar sein muss...)
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2838
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wo ist eigentlich der Fortschritt....

#9

Beitrag von Kamphausen »

hneuland hat geschrieben: 24.09.2021, 08:34was wäre denn daran falsch, wenn ein Brief (oder Paket) wirklich noch am gleichen Tag ankommen würde?

LG Horst
https://www.was-war-wann.de/historische ... slohn.html

Ich würd das Porto von 2 x 20Pfennig mal mit heutigen 10€ vergleichen wollen...
Würden alle Briefe schreiben und keiner ne Email, könnte man / Die Post das für 10€ vermutlich anbieten/leisten...

Oder man macht es kostenfrei innerhalb Sekunden.....Für alles andere gibt´s https://www.opc-courier.com/ &Co.

Klar ist nicht jede Veränderung für alle gleichermaßen ein Fortschritt...aber aus irgend einem Grund ist er ja passiert....

Peter
(Der gern Nutella nach der alten Rezeptur zurück hätte...)
Grüße Peter

TR-Schrauben ist wie Schach. Nur halt ohne Würfel.

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....
Benutzeravatar
re-hiker
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 452
Registriert: 21.06.2014, 23:00
Wohnort: Buchs CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Wo ist eigentlich der Fortschritt....

#10

Beitrag von re-hiker »

Dazu habe ich auch noch ein Erlebnis

Das Ebianum Baumaschinenmuseum in der Nähe von Kaiserstuhl CH besichtigt, Richtig Super über den ganzen Baubereich. Darin die Nachbildung einer alten Werkstatt, an der Wand ein altes graues Wählscheibentelefon, davor ein Bube ca. 10 - 12 Jahre alt. Erfragt mich höflich ob ich ihm erklären könne was das sei und wie es funktioniert. Meine Antwort, das ist ein Telefon mit dem haben wir früher durch wählen der Nummer mit der Wählscheibe telefoniert. Er studiert einen Moment und dann fragt er, und wie kommt man mit dem Teil ins Internet. Herzliches grinsen von meiner Seite, zu dem Zeitpunkt war noch nichts mit Internet.

Gruss und ein schönes Wochende
Benutzeravatar
hneuland
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2066
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 349 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wo ist eigentlich der Fortschritt....

#11

Beitrag von hneuland »

tach Jungs,
hab‘ ich doch noch ‘nen Nachtrag zur Technik von gestern:
wie schon früher mal geschrieben, betreibe ich neben dem TR weitere Hobbies. Das Wichtigste - ich sammle historische Fotoapparate und restauriere sie auch. Wen’s interessiert, dazu gibt es eine umfangreiche webseite: https://photobutmore.de, in der auch der TR6 vorkommt.
Kürzlich habe ich nun eine meiner ältesten Kameras verkauft, eine Exakta aus dem Frühjahr 1933. Hierzu schickte mir der Käufer eine Postkarte aus Weimar, die ich euch nicht vorenthalten möchte:
Bild

Hier noch die Kamera dazu, eine Exakta mit Schlitzverschluss bis 1/1000 Sekunde:
Bild
Ob die heute gängigen digitalen Knipsautomaten in 88 Jahren auch noch Bilder liefern….

Liebe Grüße
Horst
Antworten

Zurück zu „Was sonst interessiert“