zukünftig Fahrverbote für Oldtimer?

... das Wetter z.B. :-)

Moderatoren: TR-Freunde-Team, TR-Freunde-Team

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3448
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal

Re: zukünftig Fahrverbote für Oldtimer?

#91

Beitrag von runup »

:klatsch: Respekt für diese " zutreffende aussage " und melde mich deswegen an, für den nächsten stammtisch in ush-lh.
...mfg :-D
Benutzeravatar
redflitzer
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 872
Registriert: 13.04.2009, 23:00
Wohnort: Lage
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: zukünftig Fahrverbote für Oldtimer?

#92

Beitrag von redflitzer »

Die neueren verbrenner sind schon sehr leise. Der größere Geräusch Anteil kommt vom Reifen. Da ist der Antrieb egal. Das fällt in der Stadt besonders auf.
Gruß aus dem Lipperland
Gruß aus dem Lipperland
Damidduweisswasbescheidiss!
TR 4, 1962
Benutzeravatar
TR7Heinz
ORGA-Team Vorarlberg
Beiträge: 2277
Registriert: 22.06.2008, 23:00
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal
Kontaktdaten:

Re: zukünftig Fahrverbote für Oldtimer?

#93

Beitrag von TR7Heinz »

cerbe hat geschrieben: 10.06.2021, 15:34
Nichtschwimmer hat geschrieben: 10.06.2021, 14:05 Moin,

ich sehe das entspannt. Das nächste Alltagsauto wird irgendwann elektrisch. Momentan ist kein Bedarf wird elektrisch. Autonom finde ich super, ich pendele zur Arbeit und habe keine Lust mehr im Stau noch zu lenken, bremesen, Gas zu geben. Und sich nach der Arbeit auf der Rückfahrt ein Bierchen aufzumachen hat auch was. Geladen wird zu Hause. Für ganz lange Strecken, Anhängerbetrieb habe ich noch einen SUV, der bleibt.

Für meine Oldtimer sehe ich auch kein Problem. Sicher, es wird vielleicht die ein oder andere Einschränkung geben, aber das ganze Verbotsgerede halte ich für Panikmache. Das wird nicht passieren.

Grüße Udo
Hallo, genau so ist es.
Wenn ich drei Stunden gewollt mit meiner lauten Mühle fahre ist es mein Vergnügen. Wenn ich an einer hochfrequentierten Ausflugsstraße wohne ist es meine Lärmbelastung von 8 bis 20 Uhr. Dass dauernder Lärm krank macht, ist seit Jahrzehnten bekannt.

Gruß Christian
Dann stellt Euch schon mal darauf ein, dass die neuen leisen E-Mobile Soundgeneratoren bekommen gerade damit man sie wieder hört der Sicherheit zuliebe...... :lol:
Grüße
Heinz

"Ohne Gaudi is ois nix!" (Fredl Fesl)
"Toleranz ist der Verdacht, dass der andere recht hat." (Kurt Tucholsky)
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3303
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: zukünftig Fahrverbote für Oldtimer?

#94

Beitrag von Gyula »

Hi!

Worum geht es hier eigentlich?
Ob wir in Zukunft mit unseren Oldies noch fahren dürfen, oder um die Antriebsart?
Ist doch sinnlos…..!
Bei 7,8 Milliarden Erdenbürgern mit steigender Tendenz werden wir alle Antriebskonzepte ausschöpfen - früher, oder etwas später.
Alle verfügbaren Rohstoffe werden wir ausbeuten müssen, die Reihenfolge ist zweitrangig…..
Wir sollten das Leben genießen, solange es geht.

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln
Benutzeravatar
oldpit
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 102
Registriert: 22.12.2013, 00:00
Wohnort: Coburg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: zukünftig Fahrverbote für Oldtimer?

#95

Beitrag von oldpit »

Hi Gyula,
das hast du recht: Wir sollten das Leben genießen, solange es geht.
...und nicht soviel ärgern über die Verbotsweltmeister. Ich fahre jetzt mal ne Runde Gummi in den Asphalt brennen.
Gruß Peter
Benutzeravatar
redflitzer
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 872
Registriert: 13.04.2009, 23:00
Wohnort: Lage
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: zukünftig Fahrverbote für Oldtimer?

#96

Beitrag von redflitzer »

oldpit hat geschrieben: 10.06.2021, 18:07 Hi Gyula,
das hast du recht: Wir sollten das Leben genießen, solange es geht.
...und nicht soviel ärgern über die Verbotsweltmeister. Ich fahre jetzt mal ne Runde Gummi in den Asphalt brennen.
Gruß Peter
Das habe ich heute ab 10:30 gemacht. Ab da hatte ich eine neue TÜV Plakette. (ohne Mangel)

Gruß aus dem Lipperland Peter
Gruß aus dem Lipperland
Damidduweisswasbescheidiss!
TR 4, 1962
Benutzeravatar
flying_brick
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 133
Registriert: 22.06.2016, 10:51
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: zukünftig Fahrverbote für Oldtimer?

#97

Beitrag von flying_brick »

runup hat geschrieben: 10.06.2021, 15:56 :klatsch: Respekt für diese " zutreffende aussage " und melde mich deswegen an, für den nächsten stammtisch in ush-lh.
...mfg :-D
Netter Versuch,
Ich vermute, die lehnen einfach ab.
Der Drops ist gelutscht.

Habe die Ehre :wave:
Gruß Tim
Tr6 1973 :rally:
Benutzeravatar
wankelspider
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 366
Registriert: 19.08.2008, 23:00
Wohnort: 4711007 Brummelbach
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: zukünftig Fahrverbote für Oldtimer?

#98

Beitrag von wankelspider »

Mal eine Info am Rande zu Superakkus: Auszug aus Golem, diese Quelle ist für fliegende Backsteine bestimmt nur Blödsinn, aber die Ziegelstein Gemeinsamkeit ist schon frappierend amüsant:

Ziegelstein-Stromspeicher - ein moderner Schildbürgerstreich.
Als Witz wäre er ein Brüller. Aber als Paper beim renommierten Wissenschaftsverlag Nature ist der Ziegelsteinstromspeicher ein Skandal.

Falscher Wunderakku schaffte es in Nature Energy: Der Zink-Luft-Akku hat nur einen Bruchteil der versprochenen Kapazität. Das dreiste Paper zeigt systematische Probleme der Wissenschaftsjournals. Der Superakku ist schlechter als ein Bleiakku.

Die Wissenschaft hat ein Problem mit der Zuverlässigkeit ihrer wichtigsten Instrumente: den Fachjournalen, in denen Forschungsergebnisse veröffentlicht werden. Schon lange ist bekannt, dass gerade in den einflussreichsten Journalen die Zuverlässigkeit der Ergebnisse im Vergleich zu anderen unterdurchschnittlich ist.

Nature Energy, mit einem Impact Factor von 50 eine der einflussreichsten Zeitschriften überhaupt, hat dazu ein weiteres Beispiel geliefert - nämlich mit einem Paper zu einem Zink-Luft-Akku, von dem behauptet wird, er könne doppelt so viel Energie speichern wie aktuelle Lithium-Ionen-Akkus.

Quellen:
https://www.golem.de/news/wissenschaft- ... 57097.html
https://www.golem.de/news/energiespeich ... 50273.html

Oder warst du etwa der Erfinder? :klatsch: :klatsch:
+++ Jean-Claude fand Amme: Belgischer Schauspieler spürt Nährmutter auf +++
Benutzeravatar
flying_brick
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 133
Registriert: 22.06.2016, 10:51
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: zukünftig Fahrverbote für Oldtimer?

#99

Beitrag von flying_brick »

wankelspider hat geschrieben: 11.06.2021, 09:11 Mal eine Info am Rande zu Superakkus: Auszug aus Golem, diese Quelle ist für fliegende Backsteine bestimmt nur Blödsinn, aber die Ziegelstein Gemeinsamkeit ist schon frappierend amüsant:

Ziegelstein-Stromspeicher - ein moderner Schildbürgerstreich.
Als Witz wäre er ein Brüller. Aber als Paper beim renommierten Wissenschaftsverlag Nature ist der Ziegelsteinstromspeicher ein Skandal.

Falscher Wunderakku schaffte es in Nature Energy: Der Zink-Luft-Akku hat nur einen Bruchteil der versprochenen Kapazität. Das dreiste Paper zeigt systematische Probleme der Wissenschaftsjournals. Der Superakku ist schlechter als ein Bleiakku.

Die Wissenschaft hat ein Problem mit der Zuverlässigkeit ihrer wichtigsten Instrumente: den Fachjournalen, in denen Forschungsergebnisse veröffentlicht werden. Schon lange ist bekannt, dass gerade in den einflussreichsten Journalen die Zuverlässigkeit der Ergebnisse im Vergleich zu anderen unterdurchschnittlich ist.

Nature Energy, mit einem Impact Factor von 50 eine der einflussreichsten Zeitschriften überhaupt, hat dazu ein weiteres Beispiel geliefert - nämlich mit einem Paper zu einem Zink-Luft-Akku, von dem behauptet wird, er könne doppelt so viel Energie speichern wie aktuelle Lithium-Ionen-Akkus.

Quellen:
https://www.golem.de/news/wissenschaft- ... 57097.html
https://www.golem.de/news/energiespeich ... 50273.html

Oder warst du etwa der Erfinder?
Ach Armin,

Nichts gegen ein geistiges Duell,
aber wie ich sehe bist du unfewaffnet. :lol: :wave:
Gruß Tim
Tr6 1973 :rally:
Benutzeravatar
wankelspider
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 366
Registriert: 19.08.2008, 23:00
Wohnort: 4711007 Brummelbach
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: zukünftig Fahrverbote für Oldtimer?

#100

Beitrag von wankelspider »

flying_brick hat geschrieben: 11.06.2021, 09:34
wankelspider hat geschrieben: 11.06.2021, 09:11 Mal eine Info am Rande zu Superakkus: Auszug aus Golem, diese Quelle ist für fliegende Backsteine bestimmt nur Blödsinn, aber die Ziegelstein Gemeinsamkeit ist schon frappierend amüsant:

Ziegelstein-Stromspeicher - ein moderner Schildbürgerstreich.
Als Witz wäre er ein Brüller. Aber als Paper beim renommierten Wissenschaftsverlag Nature ist der Ziegelsteinstromspeicher ein Skandal.

Falscher Wunderakku schaffte es in Nature Energy: Der Zink-Luft-Akku hat nur einen Bruchteil der versprochenen Kapazität. Das dreiste Paper zeigt systematische Probleme der Wissenschaftsjournals. Der Superakku ist schlechter als ein Bleiakku.

Die Wissenschaft hat ein Problem mit der Zuverlässigkeit ihrer wichtigsten Instrumente: den Fachjournalen, in denen Forschungsergebnisse veröffentlicht werden. Schon lange ist bekannt, dass gerade in den einflussreichsten Journalen die Zuverlässigkeit der Ergebnisse im Vergleich zu anderen unterdurchschnittlich ist.

Nature Energy, mit einem Impact Factor von 50 eine der einflussreichsten Zeitschriften überhaupt, hat dazu ein weiteres Beispiel geliefert - nämlich mit einem Paper zu einem Zink-Luft-Akku, von dem behauptet wird, er könne doppelt so viel Energie speichern wie aktuelle Lithium-Ionen-Akkus.

Quellen:
https://www.golem.de/news/wissenschaft- ... 57097.html
https://www.golem.de/news/energiespeich ... 50273.html

Oder warst du etwa der Erfinder?
Ach Armin,

Nichts gegen ein geistiges Duell,
aber wie ich sehe bist du unfewaffnet.
Gerne Tim :wave: aber ein Gentleman braucht keine Vorderlader :lol:
+++ Jean-Claude fand Amme: Belgischer Schauspieler spürt Nährmutter auf +++
Benutzeravatar
wankelspider
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 366
Registriert: 19.08.2008, 23:00
Wohnort: 4711007 Brummelbach
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: zukünftig Fahrverbote für Oldtimer?

#101

Beitrag von wankelspider »

Tim vielleicht sollten wir einfach mal nur ein Bier zusammen trinken, denn zusammen sind wir stärker als gegeneinander
+++ Jean-Claude fand Amme: Belgischer Schauspieler spürt Nährmutter auf +++
Benutzeravatar
wankelspider
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 366
Registriert: 19.08.2008, 23:00
Wohnort: 4711007 Brummelbach
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: zukünftig Fahrverbote für Oldtimer?

#102

Beitrag von wankelspider »

Moin Tim, daß du mein Angebot zum Rauchen der Friedenspfeife nicht annehmen willst, zeigt mir wie verbissen du das Ganze siehst. Für mich ist dieses Forum ein Raum für Diskurs und kein Schlachtfeld. Wie auch immer schönes Wochenende. VG Armin
+++ Jean-Claude fand Amme: Belgischer Schauspieler spürt Nährmutter auf +++
Antworten

Zurück zu „Was sonst interessiert“