zukünftig Fahrverbote für Oldtimer?

... das Wetter z.B. :-)

Moderatoren: TR-Freunde-Team, TR-Freunde-Team

Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1640
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 233 Mal
Kontaktdaten:

Re: zukünftig Fahrverbote für Oldtimer?

#46

Beitrag von JochemsTR »

Warte mal ab bis die Einnahme durch Kraftfahrzeugsteuer, Mineralölsteuer und Mwst. darauf, verschwinden. Ihr glaubt doch nicht das Elektrofahrzeuge die nicht tanken und von der Steuer befreit sind, unbesteuert bleiben.
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EFI EMU Black - 205/60 auf 7x16
Benutzeravatar
flying_brick
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 133
Registriert: 22.06.2016, 10:51
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: zukünftig Fahrverbote für Oldtimer?

#47

Beitrag von flying_brick »

[/quote]
POW40 hat geschrieben: 09.06.2021, 08:42
flying_brick hat geschrieben: 08.06.2021, 19:58
wankelspider hat geschrieben: 08.06.2021, 19:03
Wenn Du Glück hast, werden solche Feststoff-Batterien zum nächsten Jahrzehnt erst in relevantem Umfang produzierbar sein......
Der Nio ET7 übertrumpft dank Feststoffbatterie alle aktuellen Elektroautos. Es gibt ihn aber erst 2022 – und leider zunächst nicht in Deutschland. Erste Daten und Infos zur unfassbaren Reichweite

Elektroantrieb mit 648 PS und 850 Nm Drehmoment

Bis zu 1000 Kilometer Reichweite dank neuartiger Feststoffbatterie

Fortgeschrittene Assistenzsysteme zum autonomen Fahren

https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/e ... t/nio-et7/
Gruß Tim
Tr6 1973 :rally:
Benutzeravatar
wankelspider
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 366
Registriert: 19.08.2008, 23:00
Wohnort: 4711007 Brummelbach
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: zukünftig Fahrverbote für Oldtimer?

#48

Beitrag von wankelspider »

Genau der Nio ET7 mit 648PS ist genau das richtige Auto welches die alten Verbrenner nächstes Jahr in Rente schickt. Genau der richtige Stadtwagen für Köln und Konsorten und Ersatz für den derzeitigen Hausfrauenpanzer a la Porsche Cayenne.

Ausserdem ist es echt prima wenn der Wagen die komplette Funktionsweise des mittlerweile komplett unterentwickelten menschlichen Gehirns übernehmen kann. Dann könnte man endlich beim Fahren nur noch Fratzebuch lesen und Waddsäppen, derzeit muss man ja manchmal noch vom Handy auf die Strasse hochschauen, was dann aber obsolete sein wird.
+++ Jean-Claude fand Amme: Belgischer Schauspieler spürt Nährmutter auf +++
Benutzeravatar
flying_brick
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 133
Registriert: 22.06.2016, 10:51
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: zukünftig Fahrverbote für Oldtimer?

#49

Beitrag von flying_brick »

wankelspider hat geschrieben: 09.06.2021, 10:34 Genau der Nio ET7 mit 648PS ist genau das richtige Auto welches die alten Verbrenner nächstes Jahr in Rente schickt. Genau der richtige Stadtwagen für Köln und Konsorten und Ersatz für den derzeitigen Hausfrauenpanzer a la Porsche Cayenne.
Bei meiner Antwort ging es um die nicht aktuelle Ausssage, dass die Feststoffbatterie erst in 10 Jahren kommt.

Ja genau Jahrelange beklagt man die fehlende Reichweite und die Wartezeit an der Ladesäule und den Lithiumabbau. Werden diese Probleme gelöst, findet man immer wieder meue Ausreden. Bei den 500PS Boliden von Audi und BMW hat sich hier die letzten 10 Jahre auch keiner aufgeregt. Das Elektro-Stadt Auto hätte schon H-Kennzeichen. BMW E1. Der Audi A2 wäre die Ideale Basis für ein E-Auto gewesen aber man hat die Werkzeuge lieber verschrottet.

„Seine Meinung zu ändern erfordert manchmal mehr Mut, als bei seiner Ansicht zu verharren.“
Friedrich Hebbel
Gruß Tim
Tr6 1973 :rally:
Benutzeravatar
wankelspider
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 366
Registriert: 19.08.2008, 23:00
Wohnort: 4711007 Brummelbach
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: zukünftig Fahrverbote für Oldtimer?

#50

Beitrag von wankelspider »

„Das Jahr 2025 scheint das magische Jahr zu sein, wenn es um die prognostizierte Marktreife von Feststoffbatterien in Elektro- und Hybridfahrzeugen geht. Toyota will bis 2025 dieses Ziel erreichen. Ebenso hält es das Triumvirat um Renault, Nissan und Mitsubishi. 2025 ist auch hier das Ziel, um Feststoffbatterien in Serienfahrzeuge einzubauen. Die deutschen Unternehmen BMW, die sich mit Toyota zusammengetan haben, und Volkswagen, die 2018 in einen US-amerikanischen Batterieproduzenten investiert haben, sehen es bezüglich des Datums der Marktreife genauso. Der US-amerikanische Konzern Fisker hat es etwas eiliger und will bereits 2024 seine E-Autos mit Feststoffbatterien in Serienreife versehen. Ob es im Endeffekt dazu kommt, steht jedoch in den Sternen. Die Feststoffbatterie funktioniert bislang nur unter Laborbedingungen. Es fehlt nach wie vor an validen Ergebnissen für den Alltag.“

Ajaz Shah, Mit-Initiator von Energyload.eu
+++ Jean-Claude fand Amme: Belgischer Schauspieler spürt Nährmutter auf +++
Benutzeravatar
wankelspider
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 366
Registriert: 19.08.2008, 23:00
Wohnort: 4711007 Brummelbach
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: zukünftig Fahrverbote für Oldtimer?

#51

Beitrag von wankelspider »

flying_brick hat geschrieben: 09.06.2021, 10:48 „Seine Meinung zu ändern erfordert manchmal mehr Mut, als bei seiner Ansicht zu verharren.“
Friedrich Hebbel
Natürlich muss man neue Technologien entwickeln und weiter verfolgen aber man sollte die physikalischen Gegebenheiten, die Wirtschaftlichkeit und die Umweltaspekte dabei auch nicht ignorieren. Zu propagieren Lithium könnte die Lösung unseres Transportproblems sein ist wissenschaftlicher Unsinn und einfach Schlagzeilen machen.
Es gibt ohne Frage bessere Lösungen als Verbrenner, aber Fahren oder Fliegen wird meines Erachtens mit unseren bisher bekannten Technologien immer auf Kosten der Umwelt gehen.
Es ist für mich auch inakzeptabel die durch Raubbau an der Umwelt entstandene Wüsten wieder zu bewässern und durch Altbatterien kontaminierte Landstriche wieder zu entgiften nur damit die fetten riesigen SUV Karren fast leerstehend aber elektrisch unter dem Geheuchel der Umweltverträglichkeit zum Supermarkt fahren können. Aber das ist eine andere Diskussion.
+++ Jean-Claude fand Amme: Belgischer Schauspieler spürt Nährmutter auf +++
Benutzeravatar
TR7Heinz
ORGA-Team Vorarlberg
Beiträge: 2277
Registriert: 22.06.2008, 23:00
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal
Kontaktdaten:

Re: zukünftig Fahrverbote für Oldtimer?

#52

Beitrag von TR7Heinz »

Das ist jedenfalls stand der Technik und so wird es vielen ergehen wenn man mal vom reinen Stadtauto weg will/muss und nur Urlaub machen will.....

Teil 1:
Teil 2:
Grüße
Heinz

"Ohne Gaudi is ois nix!" (Fredl Fesl)
"Toleranz ist der Verdacht, dass der andere recht hat." (Kurt Tucholsky)
Benutzeravatar
redflitzer
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 872
Registriert: 13.04.2009, 23:00
Wohnort: Lage
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: zukünftig Fahrverbote für Oldtimer?

#53

Beitrag von redflitzer »

Moin zusammen.
Was für Reichweiten könnte man erzielen wenn die Leistung auf vernünftige 100 PS, die Größe Parkplatz und Garagentauglich machen würde. Wei lange halten das die Reifen mit 648 PS ? Gibt es für den Feinstaub eine Absaugung???
Was für ein Fortschritt. 😎😎😎
Ach ja, man ist auch deutlich schneller an der nächsten roten Ampel.

Gruß aus dem Lipperland Peter
Gruß aus dem Lipperland
Damidduweisswasbescheidiss!
TR 4, 1962
Benutzeravatar
cerbe
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 667
Registriert: 23.10.2010, 23:00
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal
Kontaktdaten:

Re: zukünftig Fahrverbote für Oldtimer?

#54

Beitrag von cerbe »

Hallo, hier mal ein Video mit Erfahrungen nach Kroatien.



Gruß Christian
Benutzeravatar
flying_brick
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 133
Registriert: 22.06.2016, 10:51
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: zukünftig Fahrverbote für Oldtimer?

#55

Beitrag von flying_brick »

Und falls es schon viele vergessen haben hier das Dokument dazu. :lol: :rally:

Gruß Tim
Tr6 1973 :rally:
Benutzeravatar
BayernTR7
ORGA-Team Vorarlberg
Beiträge: 855
Registriert: 10.11.2007, 00:00
Wohnort: Mainburg
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: zukünftig Fahrverbote für Oldtimer?

#56

Beitrag von BayernTR7 »

Wer glaubt für Elektrofahrzeuge wird es keine Beschränkungen oder Verbote geben, glaubt auch an das Christkind. Wenn die Beschränkungen und Verbote für Verbrenner, egal ob Motorrad, PKW oder auch Oldtimer; erst mal durch sind, dann wird es mit den Elektrofahrzeugen weitergehen. Sind die meisten davon dann auch noch autonom unterwegs wird das auf digitalem Weg ganz easy geregelt. Gibt man dann ein Ziel z.B. in einer Großstadt ein, wird man ohne federlesen zur nächsten S- oder U-Bahnstation gefahren werden. " Ziel derzeit nicht direkt an fahrbar"! Der Fahrschein mit den Umsteigehinweisen wird gleichzeitig auf s Smartphone geladen, egal ob man Gepäck dabei hat oder nicht.

Man muss sich dazu nur mal die diversen Stellungnahmen der Grünen, SPD, DUV etc. genauer durchlesen.
Ich mache mir da keine Illusionen und hoffe nur, dass das erst nach meinem Ableben sein wird
Mit triumphalen Grüssen aus der Holledau

Peter

Tr(i)umph ist die Seele des Spiels
Benutzeravatar
wankelspider
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 366
Registriert: 19.08.2008, 23:00
Wohnort: 4711007 Brummelbach
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: zukünftig Fahrverbote für Oldtimer?

#57

Beitrag von wankelspider »

BayernTR7 hat geschrieben: 09.06.2021, 13:15 Wer glaubt für Elektrofahrzeuge wird es keine Beschränkungen oder Verbote geben, glaubt auch an das Christkind. Wenn die Beschränkungen und Verbote für Verbrenner, egal ob Motorrad, PKW oder auch Oldtimer; erst mal durch sind, dann wird es mit den Elektrofahrzeugen weitergehen. Sind die meisten davon dann auch noch autonom unterwegs wird das auf digitalem Weg ganz easy geregelt. Gibt man dann ein Ziel z.B. in einer Großstadt ein, wird man ohne federlesen zur nächsten S- oder U-Bahnstation gefahren werden. " Ziel derzeit nicht direkt an fahrbar"! Der Fahrschein mit den Umsteigehinweisen wird gleichzeitig auf s Smartphone geladen, egal ob man Gepäck dabei hat oder nicht.

Man muss sich dazu nur mal die diversen Stellungnahmen der Grünen, SPD, DUV etc. genauer durchlesen.
Ich mache mir da keine Illusionen und hoffe nur, dass das erst nach meinem Ableben sein wird
Genau so sehe ich das auch :top: mir ist es ein Greuel vorzustellen dass z.B. ein besch... Google Betriebssystem das fahrende Tablet mit 2 Sitzen auf dem ich hocke steuert und regelt und für mich denkt..... :kopfklatsch

Wenn das mal vorgeschrieben wird, ist es für mich soweit den Führerschein zurückzugeben
+++ Jean-Claude fand Amme: Belgischer Schauspieler spürt Nährmutter auf +++
Benutzeravatar
TR7Heinz
ORGA-Team Vorarlberg
Beiträge: 2277
Registriert: 22.06.2008, 23:00
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal
Kontaktdaten:

Re: zukünftig Fahrverbote für Oldtimer?

#58

Beitrag von TR7Heinz »

wankelspider hat geschrieben: 09.06.2021, 14:00
BayernTR7 hat geschrieben: 09.06.2021, 13:15 Wer glaubt für Elektrofahrzeuge wird es keine Beschränkungen oder Verbote geben, glaubt auch an das Christkind. Wenn die Beschränkungen und Verbote für Verbrenner, egal ob Motorrad, PKW oder auch Oldtimer; erst mal durch sind, dann wird es mit den Elektrofahrzeugen weitergehen. Sind die meisten davon dann auch noch autonom unterwegs wird das auf digitalem Weg ganz easy geregelt. Gibt man dann ein Ziel z.B. in einer Großstadt ein, wird man ohne federlesen zur nächsten S- oder U-Bahnstation gefahren werden. " Ziel derzeit nicht direkt an fahrbar"! Der Fahrschein mit den Umsteigehinweisen wird gleichzeitig auf s Smartphone geladen, egal ob man Gepäck dabei hat oder nicht.

Man muss sich dazu nur mal die diversen Stellungnahmen der Grünen, SPD, DUV etc. genauer durchlesen.
Ich mache mir da keine Illusionen und hoffe nur, dass das erst nach meinem Ableben sein wird
Genau so sehe ich das auch :top: mir ist es ein Greuel vorzustellen dass z.B. ein besch... Google Betriebssystem das fahrende Tablet mit 2 Sitzen auf dem ich hocke steuert und regelt und für mich denkt..... :kopfklatsch

Wenn das mal vorgeschrieben wird, ist es für mich soweit den Führerschein zurückzugeben
Dann sind wir schon zu Dritt...... :wave:
Grüße
Heinz

"Ohne Gaudi is ois nix!" (Fredl Fesl)
"Toleranz ist der Verdacht, dass der andere recht hat." (Kurt Tucholsky)
Benutzeravatar
POW40
Profi
Profi
Beiträge: 1052
Registriert: 30.08.2009, 23:00
Wohnort: 1957 TR 3
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: zukünftig Fahrverbote für Oldtimer?

#59

Beitrag von POW40 »

flying_brick hat geschrieben: 09.06.2021, 10:25
POW40 hat geschrieben: 09.06.2021, 08:42
flying_brick hat geschrieben: 08.06.2021, 19:58
Wenn Du Glück hast, werden solche Feststoff-Batterien zum nächsten Jahrzehnt erst in relevantem Umfang produzierbar sein......
Der Nio ET7 übertrumpft dank Feststoffbatterie alle aktuellen Elektroautos. Es gibt ihn aber erst 2022 – und leider zunächst nicht in Deutschland. Erste Daten und Infos zur unfassbaren Reichweite (...)
https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/e ... t/nio-et7/
[/quote]

Der kommt in 2022 nicht mit Feststoff-Batterien, der Artikel sagt das auch nicht.... :-D

Wie gesagt, in relevanter Menge nicht vor Ende des Jahrzents ........
Benutzeravatar
POW40
Profi
Profi
Beiträge: 1052
Registriert: 30.08.2009, 23:00
Wohnort: 1957 TR 3
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: zukünftig Fahrverbote für Oldtimer?

#60

Beitrag von POW40 »

Der kommt in 2022 nicht mit Feststoff-Batterien, der Artikel sagt das auch nicht.... :-D

Wie gesagt, in relevanter Menge nicht vor Ende des Jahrzents ........
Antworten

Zurück zu „Was sonst interessiert“