Corona  ***

... das Wetter z.B. :-)
Benutzeravatar
tr6helmuth
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 70
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Lübeck
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Corona

#16

Beitrag von tr6helmuth »

...ist euch schon mal aufgefallen, dass sobald die Friseure dichtmachen,
hier Themen behandelt werden, die am Ende regelmäßig in einem Blutrausch enden?

Helmuth aus Lübeck
Benutzeravatar
seidelswalter
Profi
Profi
Beiträge: 1164
Registriert: 19.01.2008, 00:00
Wohnort: Schwarzenbruck(bei Nbg.)
Hat sich bedankt: 203 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

Re: Corona

#17

Beitrag von seidelswalter »

gefunden: Etwa die Hälfte der Probanden bekam zweimal den Impfstoff verabreicht, die andere Hälfte stattdessen ein wirkungsloses Placebo. Die Teilnehmer waren mindestens 16 Jahre alt, rund 42 Prozent von ihnen waren älter als 55 Jahre.

Die Auswertung zeigt, dass etwa vorübergehende Schmerzen an der Impfstelle, Kopfschmerzen oder Müdigkeit vorkommen können. Konkret berichteten - je nach Altersgruppe und ob es sich um die erste oder zweite Dosis handelte - 66 bis 83 Prozent von Schmerzen an der Einstichstelle. Bei fünf bis sieben Prozent zeigten sich dort Rötungen oder Schwellungen.

Teilnehmer klagten nach der Impfung außerdem über Müdigkeit (34 bis 59 Prozent) und Kopfschmerzen (25 bis 52 Prozent), Schüttelfrost (6 bis 35 Prozent), Durchfall (8 bis 12 Prozent), Muskelschmerzen (14 bis 37 Prozent) und Gliederschmerzen (9 bis 22 Prozent). Besonders bei der zweiten Impfdosis bekamen Teilnehmer (11 Prozent der Älteren und 16 der Jüngeren) Fieber. Die Nebenwirkungen waren demnach im Allgemeinen schwach bis mäßig und klangen nach kurzer Zeit wieder ab.
gute Fahrt
Walter Seidel
TR6 PI Bj73 RHD pimento red Hardtop, Sitzheizung, 6 Zoll Speichenräder 195/65 Semperit Doppelrohrauspuff el. Zündung el. Benzinpumpe samt Vorpumpe - ein Leben ohne Triumph ist möglich, aber sinnlos - am 4. Januar 2021 ist mein 48ster Geburtstag

:wave:
Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3183
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 227 Mal
Danksagung erhalten: 217 Mal
Kontaktdaten:

Re: Corona

#18

Beitrag von Triumphator »

...wie so oft: MadMarx weiss alles....
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....
Benutzeravatar
redflitzer
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 837
Registriert: 13.04.2009, 23:00
Wohnort: Lage
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Corona

#19

Beitrag von redflitzer »

MadMarx hat geschrieben: 18.12.2020, 13:09
batcave hat geschrieben: 18.12.2020, 11:12 ......
Allerdings sterben bei Corona je mehr, je älter, und ersticken ist kein schöner Tod. ....
man bekommt vom ersticken nichts mit.
wenn es soweit sein sollte, dann ist man intubiert auf der intensiv und dämmert im koma dem ende entgegen.
insoweit ist der corona-tod dem krebs-tod vorzuziehen. 30 tage und man hat es ins jenseits geschafft. das empfinde ich als tröstlich.
Ist das eine Selbsterfahrung????
Gruß aus dem Lipperland
TR 4, 1962
Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1498
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 204 Mal
Kontaktdaten:

Re: Corona

#20

Beitrag von JochemsTR »

Hallo Zusammen,
ein Corona Thread hatten wir schon. Fangt die Diskussion wieder von vorne an, nun ergänzt mit eine Impf Diskussion?
Euere Fahrzeugen befinden sich alle im Winterschlaf oder gibt es interessante Winterprojekte zu berichten?

winter

Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EFI EMU Black - 205/60 auf 7x16
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3320
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 430 Mal
Danksagung erhalten: 408 Mal

Re: Corona

#21

Beitrag von Schnippel »

Hallo,
das hatten wir uns gestern angesehen, lief in Erstaustrahlung
Ein Doku von 2012
[media]https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinf ... e-100.html[/media]

Wie ich finde außergewöhnlich gut gemacht.


Munter bleiben
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück !
Was in der Arktis passiert, bleibt nicht in der Arktis !
Benutzeravatar
Ecktown
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 285
Registriert: 21.05.2014, 23:00
Wohnort: Eckernförde
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Corona

#22

Beitrag von Ecktown »

Hallo,
Corona ist schei...
Ich habe gerade seit 10/2020 eine bakterielle Infektion hinter mich gebracht.
Im Verlauf wie eine schwere Corona- Infektion.
Das mit 4,5 Wochen Koma, ca. 6 Wochen Intensivstation und 15 Wochen krankenhaus.
Sepsis, durch die Beatmung Lungenentzündung ( passiert in der Regel bei so langer Beatmung ) und am Schluss das, was dann gerne danach kommt: Eine Überreaktion des Immunsystems. Das schlimmste überhaupt.
Ich möchte auf die Folgen hier nicht eingehen.

Ich hoffe, in einem Jahr meine volle Lebensqualität wieder zu erlangen, wird aber aller Vorausicht nicht wieder, so wie es davor war. Aber ich lebe.
Ich möchte hier nur noch sagen, daß man im Koma schon teilweise mitbekommt was da passiert. Ich war sehr nahe am Erstickungstod..im. Koma.. und habe das mitbekommen.
Schreibt also nicht so einen Müll!!

Niemandem gönne ich diesen Verlauf.

Paßt bloß auf Euch auf!!!
Glaubt nicht diesen Leugnen.
PS: Auch diesen wünsche ich so einen Krankheitsverlauf nicht.

Haltet durch, denkt an Eure Liebsten, denn die sind, wenn es Euch trifft, auch gearscht.
Jörg, der nicht mehr Laufen, sprechen, schreiben, selbstständig essen, selbstständig die Schüssel unter den Hintern schieben konnte....
Nichts ist schlimmer, als mit seiner Liebsten nicht kommunizieren zu können.

Hört ENDLICH DAMIT AUF!!!

Wir brauchen nur ein Promille der Bevölkerung die nicht mitmachen und wir kommen auch dieser Nummer ewig nicht raus.

Jörg
Benutzeravatar
TR7Heinz
ORGA-Team Vorarlberg
Beiträge: 2268
Registriert: 22.06.2008, 23:00
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal
Kontaktdaten:

Re: Corona

#23

Beitrag von TR7Heinz »

Servus Jörg,

wünsche Dir alles Gute und drück Dir die Daumen. Was Du schreibst kann ich nur bestätigen aus meinem Bekannten, Kollegen und Verwandten Kreis. Da ist alles dabei von leichte Corona bis Tod und das waren keine Risikogruppen. Selbst die leichten Fälle haben mit Spätfolgen zu kämpfen und gelten aber als geheilt.

Leugner und Besserwisser können nicht abschätzen was da abgeht!
Grüße
Heinz

"Ohne Gaudi is ois nix!" (Fredl Fesl)
"Toleranz ist der Verdacht, dass der andere recht hat." (Kurt Tucholsky)
Benutzeravatar
Ecktown
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 285
Registriert: 21.05.2014, 23:00
Wohnort: Eckernförde
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Corona

#24

Beitrag von Ecktown »

Hallo Heinz,

genau so ist es und es tut mir leid, daß Du so hart betroffen bist.

Geheilt, aber wie?
Durch die Überreaktion haben sich bei mir Ossifikationen in der Oberschenkelmuskulatur gebildet, Bein steif, da die Verkalkung eine Kontraktion des Muskels nicht zuließ.
Ich habe glücklicherweise einen Arzt gefunden, der alles entfernt hat.
Sagte zu Ihm: Lieber Bein ab als steif...
Kann auch mit Corona passieren...

Nun geht es aber wieder einigermaßen nach 18 Monaten.
Der TR6 war das erste Auto, das ich wieder fahren konnte.
Dach auf und auf den Sitz fallen lassen, Kupplung ist ja auch schön weit weg.
Ich hatte Augenpippi
Ich hatte null Lebensqualität.

Paßt auf Euch auf..
Ich freue mich auf die erste Ausfahrt.

Jörg
Benutzeravatar
camello
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 59
Registriert: 24.02.2013, 00:00
Wohnort: Seon, Schweiz
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Corona

#25

Beitrag von camello »

Ecktown hat geschrieben: 20.02.2021, 21:58 Ich habe gerade seit 10/2020 eine bakterielle Infektion hinter mich gebracht.
Im Verlauf wie eine schwere Corona- Infektion.
Das mit 4,5 Wochen Koma, ca. 6 Wochen Intensivstation und 15 Wochen krankenhaus.
Sepsis, durch die Beatmung Lungenentzündung ( passiert in der Regel bei so langer Beatmung ) und am Schluss das, was dann gerne danach kommt: Eine Überreaktion des Immunsystems. Das schlimmste überhaupt.
Dein Fall zeigt aber auch, dass es viele Erreger gibt wie das Corona-Virus, die einen schweren Verlauf nehmen KÖNNEN. Das selbe Bakterium, das dich so übel getroffen hat, dürfte in vielen anderen Fällen nur leichte Symptome verursachen. Das ist wie so vieles im Leben manchmal halt einfach Pech.
Genauso ist es bei Corona. Viele bekommen es und merken nicht einmal etwas davon. Berichtet wird natürlich nur über die schweren Fälle. Man sollte immer versuchen, die Relationen zu sehen.

Ich wünsche dir jedenfalls weiterhin gute Besserung!
Fahrzeug: TR3A Bj. 1959
Webmaster https://www.swisstrclub.ch
Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7976
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Kontaktdaten:

Re: Corona

#26

Beitrag von MadMarx »

ein bekannter von mir ist vor 2 jahren in die dom-rep geflogen und kam mit schwerer herzinsuffizienz zurück.
hat sich dort irgendwas eingefangen, was das herz geschädigt hat....ein virus oder ein bakterium.

das leben ist einfach gefährlich, egal ob im krieg oder im frieden....sterben kann man jeden tag.
Bibo
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 445
Registriert: 26.05.2007, 23:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Corona

#27

Beitrag von Bibo »

Hallo,

kein Bakterum, ein Virus. Hier kann nichts in Relation betrachtet werden. Eine solche Betrachtungsweise würde implizieren, dass mit Erkranten und auch Toten halt zu "kalkulieren" ist. Was sool's. Pech halt. Jeder Erkrante und jeder Verlust eines Menschen in diesem Zusammenhang ist einer zu viel. Beeinflussbar und steuerbar durch unser individuelles, persönliches Verhalten im Alltag, was leider weiterhin an vielen Stellen stark, stark zu wünschen übrig lässt.

Jedem der nicht betroffen war oder ist oder sogar die Covid-19 Situation aus welchen Gründen auch immer verneint oder zu relativieren versucht, empfehle ich einen persönlichen Aufenthalt im Bereich der Covi-19 Intensivbehandlungstellen eines Krankenhauses. Dieses für einen ganzen Tag und als direkter Begleiter der Intensivpfleger und eines Erkranken. Nach diesem "abwechslungsreichen" Tag können wir uns gerne von Gesicht zu Gesicht unterhalten. Nicht über das anonyme Umfeld eines Forums.

Stay safe und eine vollständige Genesung jedem der betroffen war, ist oder sein wird.
Bibo
Zuletzt geändert von Bibo am 21.02.2021, 20:44, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
camello
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 59
Registriert: 24.02.2013, 00:00
Wohnort: Seon, Schweiz
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Corona

#28

Beitrag von camello »

Meiner Meinung nach ist Corona nicht gefährlicher als viele bereits seit langem existierende Erreger. Das eigentliche Problem ist, dass es neu ist und unser Immunsystem noch nicht damit konfrontiert wurde. Wenn dann zu viele gleichzeitig erkranken, wird das zum Problem fürs Gesundheitswesen, da sich dann halt auch die relativ seltenen schweren Verläufe summieren.
Fahrzeug: TR3A Bj. 1959
Webmaster https://www.swisstrclub.ch
Benutzeravatar
camello
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 59
Registriert: 24.02.2013, 00:00
Wohnort: Seon, Schweiz
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Corona

#29

Beitrag von camello »

Bibo hat geschrieben: 21.02.2021, 20:42 Hier kann nichts in Relation betrachtet werden. Eine solche Betrachtungsweise würde implizieren, dass mit Erkranten und auch Toten halt zu "kalkulieren" ist. Was sool's. Pech halt. Jeder Erkrante und jeder Verlust eines Menschen in diesem Zusammenhang ist einer zu viel. Beeinflussbar und steuerbar durch unser individuelles, persönliches Verhalten im Alltag, was leider weiterhin an vielen Stellen stark, stark zu wünschen übrig lässt.
Dann müsstest du aber deinen TR verkaufen, denn er ist im Strassenverkehr unsicherer und eine grössere Gefahr als ein modernes Auto mit Notbremsassistent und sonstigen Sicherheitssystemen. Ja eigentlich müsstest du dann auch fordern, dass man das Autofahren ganz verbietet und nur noch per Bahn unterwegs sein darf. Denn nachweislich sterben durch dieses Verkehrsmittel viel weniger Leute.

Sätze, wie: "Jeder Tote ist einer zu viel" tönen erstmal gut, bis man sie konsequent zu Ende denkt.
Fahrzeug: TR3A Bj. 1959
Webmaster https://www.swisstrclub.ch
Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3183
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 227 Mal
Danksagung erhalten: 217 Mal
Kontaktdaten:

Re: Corona

#30

Beitrag von Triumphator »

...was für ein Schwachsinn. Hier schreiben Leute über Themen, die sie nicht verstanden haben oder nicht verstehen wollen. Leider. Ich kann Bibo aus eigenen Erfahrungen nur zustimmen.

Hoffentlich erwischt es die „Leugner“ nicht. Denn dann ist das Geschrei erfahrungsgemäß am lautesten.
Leider gibt es keinen „Daumen runter“....

Bleibt gesund

Wolfgang
Zuletzt geändert von Triumphator am 21.02.2021, 21:25, insgesamt 1-mal geändert.
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....
Gesperrt

Zurück zu „Was sonst interessiert“