Brexit

... das Wetter z.B. :-)
peter
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 78
Registriert: 07.05.2016, 21:26
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Brexit

#46

Beitrag von peter »

Hallo Thomas!
Gibt in der Suchfunktion "Moss Triumph France" ein, dann kommst Du auf die französische Seite von Moss. Dort sind alle Preise in €. Preise waren schon vor dem BREXIT deutlich über den englischen im Vergleich.
Grüße Peter
Benutzeravatar
Freiburger
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 132
Registriert: 20.10.2010, 23:00
Wohnort: 79194 Gundelfingen
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Brexit

#47

Beitrag von Freiburger »

Ich finde es auch ein bißchen - sagen wir mal: ungeschickt, daß auf der Moss-Hauptseite keinerlei Angaben zum Handel unter den Post-Brexit-Regeln zu finden sind.
Ebenso auffällig ist, daß im Forum des TR-Registers das B-Wort gar nicht auftaucht. OK - das ist hoch politisch und es gibt dazu in GB alle möglichen divergierenden Meinungen; aber das hat schon ein bißchen was von "Kopf in den Sand stecken".

Schöne Szene nebenbei: Diesen Sommer in Südwestfrankreich; Geburtstagsfeier mit Gästen aus fünf Ländern. Jeder begrüßt jeden. Ein Belgier zu mir: "Ah, ein Deutscher! Don't mention the war!" Neben ihm stand ein (bis dahin als solcher unerkannter) Brite, der seufzend sagte:"Don't mention the B-word!"
Allgemeines - etwas gequältes - Lachen...
Benutzeravatar
Papa Fox
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 83
Registriert: 15.02.2020, 09:45
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Brexit

#48

Beitrag von Papa Fox »

Einkauf bei Moss Europe ( France) . C est tres simple ! allez ici et passez votre commande .... pas de frais de douane à redouter !
https://www.moss-europe.fr/boulon-chrom ... soc=127967
Benutzeravatar
tr_tom
Institution
Institution
Beiträge: 5727
Registriert: 30.04.2009, 23:00
Wohnort: Duisburg TR4A IRS '65
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Brexit

#49

Beitrag von tr_tom »

Danke für die Tipps!

Gruss
Thomas
» Carpe diem - nutze den Tag... «
Benutzeravatar
Freiburger
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 132
Registriert: 20.10.2010, 23:00
Wohnort: 79194 Gundelfingen
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Brexit

#50

Beitrag von Freiburger »

Hier noch ein Artikel im Guardian, der ein Licht auf die Schwierigkeiten (und Kosten) von kleineren Firmen wirft, die bislang an Endkunden in der EU versendet haben:
https://www.theguardian.com/politics/20 ... businesses
Happy Motoring!

Christian

--------------------------------------
Triumph TR3A, 12/58, TS 40### L
Restaurierung im Gang...
Benutzeravatar
BayernTR7
ORGA-Team Vorarlberg
Beiträge: 850
Registriert: 10.11.2007, 00:00
Wohnort: Mainburg
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Brexit

#51

Beitrag von BayernTR7 »

Also die letzte Lieferung von Rimmer kam jetzt leicht verspätet, aber ohne Probleme.

Je nachdem wie die Reglungen mit GB gemacht werden, wird auch die Abwicklung sein. Wenn GB eine Regelung mit recht nahem Anschluß an das EU-Zollgebeit erhält, wird sich bei unseren Teilen nicht viel ändern. Sollte es Drittland werden mit allen Konsequenzen, dann würden wir erst mal in GB ohne VAT einkaufen, also billiger. Dafür müssten wir in D Einfuhrumsatzsteuer (entspricht Mehrwertsteuer) und Zoll ca. 5% auf den Warenwert bezahlen.
Es gibt aber Freigrenzen. Z.B. Waren aus den USA bis 22€ keine UMst. und kein Zoll. bis 150€ nur UMSt und kein Zoll.

Die Versandkosten werden aber teurer werden, da der Frachtführer auch die Zollabwicklung machen muss. Das kostet aber auchzusätzlich Zeit. Es wird also dann ähnlich werden, wie es jeder der schon Teile aus USA bestellt hat kennt. Bei mir in mehr als 30 Jahren lief das immer ohne grössere Komplikationen. Teile von Rockauto hatte ich oft schon nach 3 bis 4 Tagen.

Das wird sich also auch hier wenn alle Reglungen erst einmal festgezurrt sind , rasch einspielen.
Algarvio
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 70
Registriert: 16.12.2017, 07:38
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Brexit

#52

Beitrag von Algarvio »

Also ich habe grosse Probleme mit Lieferungen von James Paddock, erste Lieferung bestellt am 09.12 - geliefert am 08.01. Leider falsche Ware - ok kann passieren.
Rücksendung nach UK von Portugal aus innerhalb 3 Werktage erledigt. Ersatzlieferung seit 08.01. mit UPS unterwegs, Trackingergebnis = Verzögerung und demnach noch in UK. Weiss nicht wie es zur Zeit bei Rimmer oder Moss zugeht, aber wenn das so weiterläuft kauf ich nicht mehr direkt in UK.

Gruss aus Portugal
günter
Benutzeravatar
maetes
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 79
Registriert: 21.08.2020, 15:27
Wohnort: Köln | TR4A IRS 1967
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Brexit

#53

Beitrag von maetes »

BayernTR7 hat geschrieben: 17.01.2021, 14:46
Je nachdem wie die Reglungen mit GB gemacht werden, wird auch die Abwicklung sein. Wenn GB eine Regelung mit recht nahem Anschluß an das EU-Zollgebeit erhält, wird sich bei unseren Teilen nicht viel ändern. Sollte es Drittland werden mit allen Konsequenzen, dann würden wir erst mal in GB ohne VAT einkaufen, also billiger. Dafür müssten wir in D Einfuhrumsatzsteuer (entspricht Mehrwertsteuer) und Zoll ca. 5% auf den Warenwert bezahlen.
Ich habe gestern bei Moss bestellt und etwas recherchiert. Da GB nicht mehr zur EU gehört, zahlt man dort den Preis ohne 20% VAT, muss aber in D 19% MwSt bezahlen. Wird also genau 1% billiger. Ist aber etwas umständlicher. Wenn der Händler alles richtig macht, muss man die Steuer einfach nur an das Transportunternehmen zahlen. Wenn nicht (viele Privatleute) geht's zum Zoll. GB hat aber eine Zollunion mit der EU, d.h. Zoll fällt nicht an. Ich habe jetzt für ein großes Teil 16,90 GBP Porto bezahlt. In der Höhe lag das auch schon vor dem Jahreswechsel.

Also mal abwarten. Bestellt ist, bezahlt ist (ohne VAT). Ich berichte gern weiter. Bis dahin der Link zum Zoll:

Brexit Zoll
Drolli
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 586
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Brexit

#54

Beitrag von Drolli »

Moin,
geht mal davon aus, wenn der Carrier - DHL oder wer auch immer - die Lieferung zur Einfuhrumsatzsteuer vorstellt,
wird der Carrier für diese Leistung eine Provision berechnen - bei DHL ca. € 15,- je Vorstellung.
meine Erfahrung aus Import aus Drittländern,
Gruss aus Angeln Carl
Dr.No
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 97
Registriert: 02.08.2020, 09:14
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Brexit

#55

Beitrag von Dr.No »

Hallo, also meine Rimmer Lieferung sollte am vergangenen Donnerstag zugestellt werden (sonst sind die immer sehr pünktlich). Nun erhalte ich die Nachricht von UPS, dass das Paket in irgendeinem "Warehaus" deponiert ist und man auf Weiterverarbeitung wartet. Ich bin gespannt.....
Benutzeravatar
tr_tom
Institution
Institution
Beiträge: 5727
Registriert: 30.04.2009, 23:00
Wohnort: Duisburg TR4A IRS '65
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Brexit

#56

Beitrag von tr_tom »

Bitte berichtet weiter!

Insbesondere wäre interessant ob man dann UPS bei der Lieferung noch separat was bezahlen muss...

Gruss
Thomas
» Carpe diem - nutze den Tag... «
Benutzeravatar
POW40
Profi
Profi
Beiträge: 1045
Registriert: 30.08.2009, 23:00
Wohnort: 1957 TR 3
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Brexit

#57

Beitrag von POW40 »

maetes hat geschrieben: 17.01.2021, 16:44 ... GB hat aber eine Zollunion mit der EU, d.h. Zoll fällt nicht an...
Ich vermute, Du hast Dich da vertippt oder?
Zollunion gibt es nicht, sprich Zoll fällt an. ...
Benutzeravatar
TR6-72
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 120
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Brexit

#58

Beitrag von TR6-72 »

Es soll einem sehr umfangreichen Freihandelsabkommen gleichkommen

Grüße aus Westfalen
Dieter
Amelia
Benutzeravatar
Freiburger
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 132
Registriert: 20.10.2010, 23:00
Wohnort: 79194 Gundelfingen
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Brexit

#59

Beitrag von Freiburger »

Das Problem liegt in der Zollerklärung, die der Versender ausfüllen muß. In ihr muß der Warenwert eingetragen sein (damit die Zollbehörde erkennt, ob's über dem Freibetrag liegt) und die Herkunft der Ware (Produktionsland), da hier für Teile aus UK und - z.B. - Indien unterschiedliche Sätze anfallen.
Und da liegt der Hase halt im Pfeffer: Die ET für unsere Autos kommen ja aus UK, USA, China, Vietnam, Indien, S-Korea, Pakistan etc.
Also Dichtungen aus Süd-Korea, ein Radlager aus Indien, Chromkappen von Fray aus UK, AMCO-Fußmatten aus USA: Da schreib mal eine Zollerklärung (für deren Richtigkeit Du dann natürlich auch haftest).
Und: Ich habe im November 10kg gebrauchte 50er Jahre Originalschrauben für einen 3A über ebay in den USA gekauft. Ich war dann beim Zoll. Hat ziemlich lange gedauert: Ware neu oder gebraucht? Herkunftsland? GB (und damit EU), aber wirklich alle? Naja, weit überwiegend. Material: Stahl. Aber wirklich alle? Naja, weit überwiegend. "Wofür brauchen Sie solch einen Schrott?" "Für die Restaurierung eines Oldtimers." "Und da haben Sie mit Porto 100 Dollar bezahlt?" Und weiter: Da sind Gummiteile dabei, aber sehr wenige. Und zwei Thermostate - zum Glück stand Smiths und Made in England drauf. Hat hinterher ca. 25 Euro zusätzlich gekostet.
s-l1600a.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Happy Motoring!

Christian

--------------------------------------
Triumph TR3A, 12/58, TS 40### L
Restaurierung im Gang...
Benutzeravatar
POW40
Profi
Profi
Beiträge: 1045
Registriert: 30.08.2009, 23:00
Wohnort: 1957 TR 3
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Brexit

#60

Beitrag von POW40 »

...und jetzt stelle Dir vor, ein neuer MINI wird von Oxford nach Europa eingeführt 8O
Der besteht aus tausenden Teilen/Komponenten, die einen weltweiten Ursprung haben ....

Ein Freihandelsabkommen ist was anderes als eine Zollunion, heisst auch nicht automatisch dass keine Zölle anfallen. Spannend wird also werden, wie die Rahmenbedingungen und vor allem Prozesse dahinter aussehen werden. Das wird alles noch spannend werden....
Antworten

Zurück zu „Was sonst interessiert“