TR3 Hebel-/Teleskopstoßdämpfer

Starachse, Aluschwingen, Antriebswellen, Fahrwerksbuchsen, Stoßdämpfer, Kreuzgelenke...

Moderatoren: TR-Freunde-Team, TR-Freunde-Team

Benutzeravatar
Willi49
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2577
Registriert: 23.04.2006, 23:00
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3 Hebel-/Teleskopstoßdämpfer

#16

Beitrag von Willi49 »

Es tut mir wirklich leid, für die 3er Dämpfer habe ich keine neuen Dichtungen mehr.
Diese sind etwas kleiner als 4A und 6er. Die größeren habe ich noch, leider z.Zt. keinen Zugriff wegen Umzugs, alles in Kartons verpackt.
Für den Blechdeckel rückseitig kann ei 50Ct. Stück angepaßt werden.
Die Dämpfer sind gut justierbar für Zug und Durckeinstellung am Ventil.
Viel Erfolg
Willi
......so`n Pferd is auch nur`n Mensch. (Tamme Hanken)+
Unsichtbar wird Dummheit, wenn sie genügend große Ausmaße angenommen hat.(B.Brecht) :yes:
Benutzeravatar
eldorado
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 213
Registriert: 16.02.2010, 00:00
Wohnort: 67677 Enkenbach
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: TR3 Hebel-/Teleskopstoßdämpfer

#17

Beitrag von eldorado »

Danke

Wenn Willi 49 noch die Dichtringe hätte, wäre es eine relativ einfache Sache.

Vielleicht schicke ich sie in die USA, 85 Dollar für eine Überholung wie beschrieben ist ok.

Gruß
Frank
AndreasP
Profi
Profi
Beiträge: 1158
Registriert: 09.11.2011, 00:00
Wohnort: Nienburg
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: TR3 Hebel-/Teleskopstoßdämpfer

#18

Beitrag von AndreasP »

Hallo Frank,
dann heb aber den Einlieferungsschein der defekten Teile auf. Sonst kannst du nachher den kompletten Warenwert verzollen.
Schreib auf den Einlieferungsschein "worn out" also defekt.
Bei Megacycle hatte ich Motorrad Nockenwellen schleifen lassen. Das gab in Leipzig beim Zoll wochenlanges Pallaver. Die Brüder wollten den Neuwert verzollen, obwohl der Rechnungswert (auf dem Papier) nur 400 Dollar betrug.
VG Andreas
Benutzeravatar
wankelspider
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 400
Registriert: 19.08.2008, 23:00
Wohnort: 4711007 Brummelbach
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3 Hebel-/Teleskopstoßdämpfer

#19

Beitrag von wankelspider »

Bei NOS Import hatte ich früher auch geschaut konnte mich aber nach Abwägen nicht dazu entschließen bei denen zu kaufen. Was mich stört ist dass die keine verschlüsselte HTTPS Seite haben, ich würde dort keinerlei Zahlungsinformationen eintragen. Außerdem sollte man klären ob die überhaupt welche vorrätig haben, und ob man auch sicher wieder welche vom TR3 zurückbekommt denn oft bekommt man Repros oder welche vom MG zurück und die sind günstiger zu bekommen (daher verlangen die auch Core Charge von 2x $30 um zu sehen ob welche vom TR3 angeliefert werden und ob die noch verwendbar sind). Die vom MG haben nach dem Umbau auf TR3 die Öleinfüllschraube hinter dem Hebel wo man kaum noch drankommt. Reviews haben die auch keine dafür, und ehrlich gesagt für $85,55 würde ich auch nicht viel mehr erwarten als bei den üblichen Verdächtigen hierzulande (aufmachen, reinigen, Ölwechsel, Lack) egal was die schreiben. Und sogar noch Edelstahllagerbüchsen für den Preis einbauen, hört sich zu gut an für den Preis und ist nicht nötig bei den "Drehzahlen" der Hebelwelle. Im Streitfall werden die vermutlich sagen bei den AT Dämpfern mehr war nicht notwendig gewesen und wenn du die Dinger hast wirst du kaum wieder die selbe Prozedur hin- und zurück mit Zoll machen wollen.
Und die z.B. bei MOSS und anderen als NEW angebotenen Dämpfer haben keinen ARMSTRONG Schriftzug und KEINE Öleinfüllschraube, sind also Repros und was ich von Shit from China halte sage ich jetzt besser nicht....
Vielleicht hast du ja auch Glück und alles klappt bestens, würde mich freuen wenn du deine Erfahrungen nachher mitteilst.
Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.
Benutzeravatar
mreichelt
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 5
Registriert: 03.09.2009, 23:00

Re: TR3 Hebel-/Teleskopstoßdämpfer

#20

Beitrag von mreichelt »

Auch wenn der Hinweis mit ein paar Tagen Verspätung kommt, vielleicht kann ich noch helfen: Ich habe meine TR3 Hebelstoßdämpfer diesen Frühling in Deutschland bei den Feuerland Werkstätten überholen lassen, sind Spezialisten für Stoßdämpfer aller Art: https://www.feuerland-werkstaetten.de.

Die Dämpfer wurden komplett überholt, neu befüllt, abgedichtet, lackiert und auf Dichtheit geprüft, hat einen ordentlichen Eindruck gemacht. Laut Aussage des Inhabers haben sie zudem regelmäßig Hebelstoßdämpfer von diversen Engländern zur Überholung im Haus, einzig die schnellsten sind sie nicht.

Beste Grüße
Michael
Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3408
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 295 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3 Hebel-/Teleskopstoßdämpfer

#21

Beitrag von Triumphator »

...Arbeiten an Hebelstoßdämpfern frühestens im nächsten Jahr wieder möglich.

Grüße

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....
Benutzeravatar
eldorado
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 213
Registriert: 16.02.2010, 00:00
Wohnort: 67677 Enkenbach
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: TR3 Hebel-/Teleskopstoßdämpfer

#22

Beitrag von eldorado »

Hallo nochmal.

Nachdem die Werkstätten zur Überholung der Stoßdämpfer möglicherweise eher zwielichtig arbeiten, Willi leider keine Dichtringe mehr hat, bzw. Firmen ihre Dienste (Feuerland) nicht mehr anbieten, nochmal die Frage.
Wer hat den Umbausatz von B. aus L. mit zufriedenstellendem Ergebnis verbaut?

Gruß
Frank
Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3408
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 295 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3 Hebel-/Teleskopstoßdämpfer

#23

Beitrag von Triumphator »

...m.W. wird dieser Umbausatz derzeit nicht angeboten weil sich gravierende technische Probleme ergeben hätten (Aussage eines Mitarbeiters).
Z.B. muss offensichlich der Dämpfer als Begrenzung herhalten.

Besorge dir neue Hebeldämpfer von Gerd Mausbach.

Grüße

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....
icke03
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 35
Registriert: 27.02.2018, 21:15
Wohnort: Gaggenau
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: TR3 Hebel-/Teleskopstoßdämpfer

#24

Beitrag von icke03 »

Hallo zusammen,

ich hätte auch noch eine Frage zu diesem Thema. Ich bin gerade beim Aufbauen meines Tr3. Ich denke das ich kurz über lang meine Dämpfer auch überholen muss. Wenn Willi49 keine Sätze für TR3 mehr hat, eventuell könnte mann ja neue besorgen. Nach der Anleitung denke ich sollte mir das dann auch selber gelingen.
@Willi49 gibt es deine Bezugsquelle noch? Ich wäre an 2 Satz interessiert eventuell bekommt man ja genügend zusammen.
Gruß Steffen
Benutzeravatar
Willi49
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2577
Registriert: 23.04.2006, 23:00
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3 Hebel-/Teleskopstoßdämpfer

#25

Beitrag von Willi49 »

Moin Steffen,
leider nein, die Einrichtung der Maschine kostet richtig.
Ich hatte mich s.Zt. gewundert, dass nur eine Hand voll Leuten sich die wirklich billigen Teile zur Seite gelegt hatten.
Gruß
Willi
......so`n Pferd is auch nur`n Mensch. (Tamme Hanken)+
Unsichtbar wird Dummheit, wenn sie genügend große Ausmaße angenommen hat.(B.Brecht) :yes:
Benutzeravatar
wankelspider
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 400
Registriert: 19.08.2008, 23:00
Wohnort: 4711007 Brummelbach
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3 Hebel-/Teleskopstoßdämpfer

#26

Beitrag von wankelspider »

icke03 hat geschrieben: 16.10.2021, 16:45 Hallo zusammen,

ich hätte auch noch eine Frage zu diesem Thema. Ich bin gerade beim Aufbauen meines Tr3. Ich denke das ich kurz über lang meine Dämpfer auch überholen muss. Wenn Willi49 keine Sätze für TR3 mehr hat, eventuell könnte mann ja neue besorgen. Nach der Anleitung denke ich sollte mir das dann auch selber gelingen.
@Willi49 gibt es deine Bezugsquelle noch? Ich wäre an 2 Satz interessiert eventuell bekommt man ja genügend zusammen.
Ich denke da wie Willi49 für deine 2 Satz und noch ein paar andere kannst du eine Nachfertigung vergessen. Schau doch mal bei diversen Dichtring-Herstellern in UK und USA nach ob die vielleicht Ringe in den richtigen Maßen haben, irgendwo kaufen die Überholer ja auch ihre Teile.
Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.
Benutzeravatar
HansG
Profi
Profi
Beiträge: 1396
Registriert: 24.04.2005, 23:00
Wohnort: Wachtberg TR4A IRS 1965
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: TR3 Hebel-/Teleskopstoßdämpfer

#27

Beitrag von HansG »

Hallo,

hier noch ein Firma, die überholt, "leider" auch in den Staaten...

https://www.applehydraulicsonline.com/c ... -rear-axle

Wenn die Dichtung am Hebel nicht defekt ist, kann man sie recht einfach selbst überholen.
Gruss aus dem Ländchen
Hansgerd
Benutzeravatar
wankelspider
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 400
Registriert: 19.08.2008, 23:00
Wohnort: 4711007 Brummelbach
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3 Hebel-/Teleskopstoßdämpfer

#28

Beitrag von wankelspider »

HansG hat geschrieben: 17.10.2021, 20:35
Wenn die Dichtung am Hebel nicht defekt ist, kann man sie recht einfach selbst überholen.
Ich denke die ist immer defekt weil es einfach nur ein uralter rechteckiger Gummiring ist und kein WeDi.

Wie sollte der Dämpfer deiner Meinung nach ohne den Lippendichtring am Kolben zu ersetzen einfach zu überholen sein? Nur Ölwechsel bringt gar nichts.
Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.
Benutzeravatar
HansG
Profi
Profi
Beiträge: 1396
Registriert: 24.04.2005, 23:00
Wohnort: Wachtberg TR4A IRS 1965
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: TR3 Hebel-/Teleskopstoßdämpfer

#29

Beitrag von HansG »

Die Hebeldämpfer an meinem 4er hatten 2008 nicht mehr genug Wirkung, aber sie waren nicht undicht.
Zerlegt, gesichtet, alles gereinigt, 1 Scheibe mehr unter die Feder, neues Öl, abgedichtet, lackiert, entlüftet - das war es.
Das fand ich nicht so schwierig...
2016 bei der Restauration waren sie nochmals draußen; mangels Befund so wieder eingebaut, funktionieren weiterhin tadellos.
Gruss aus dem Ländchen
Hansgerd
Benutzeravatar
wankelspider
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 400
Registriert: 19.08.2008, 23:00
Wohnort: 4711007 Brummelbach
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3 Hebel-/Teleskopstoßdämpfer

#30

Beitrag von wankelspider »

HansG hat geschrieben: 18.10.2021, 11:37 Die Hebeldämpfer an meinem 4er hatten 2008 nicht mehr genug Wirkung, aber sie waren nicht undicht.
Zerlegt, gesichtet, alles gereinigt, 1 Scheibe mehr unter die Feder, neues Öl, abgedichtet, lackiert, entlüftet - das war es.
Das fand ich nicht so schwierig...
2016 bei der Restauration waren sie nochmals draußen; mangels Befund so wieder eingebaut, funktionieren weiterhin tadellos.
So wie sich das anhört meinst du das unten quer liegende Ventil das man raus schrauben kann. Ich bezog mich auf die 2 Kolben auf der Wippe von der Hebelwelle angetrieben. Da kommt man nur ran wenn zuvor die Hebelwelle ausgepresst wurde.

Wenn der Lippenring am Druckkolben abgenutzt ist (wovon ich ausgehe denn ich habe noch nie noch brauchbare gesehen) dann nutzen Unterlegscheiben unter dem Ventil und neues Öl leider gar nichts.

Die von dir gemachte Prozedur ist das was auch die "üblichen Verdächtigen Händler" machen, das ist nicht schwer funktioniert aber nur zufriedenstellend wenn alle Dichtringe -auch der auf dem Kolben- noch funktionieren sind.

Und unter den beiden Kolben sitzt immer Abbrieb und Schmodder den bekommst du definitiv nicht raus ohne komplettes Zerlegen und Ausbau der Kolben.
Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.
Antworten

Zurück zu „Hinterachse“