suche Radlagereinheit für Homokinetische

Starachse, Aluschwingen, Antriebswellen, Fahrwerksbuchsen, Stoßdämpfer, Kreuzgelenke...

Moderator: TR-Freunde-Team

Antworten
Benutzeravatar
Carlo
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 162
Registriert: 15.05.2009, 23:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

suche Radlagereinheit für Homokinetische

#1

Beitrag von Carlo »

leider hat ein Radlager nach 8000 km der Homokinetischen Wellen von Limora den Geist aufgegeben. Es gestaltet sich mehr wie schwierig das Lager raus zu bekommen. Nun bin ich auf der Suche nach einer passenden Radlagereinheit da L. nur kpl. Wellen verkauft. :idea:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
V8
Profi
Profi
Beiträge: 1721
Registriert: 02.11.2011, 00:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: suche Radlagereinheit für Homokinetische

#2

Beitrag von V8 »

Zuerst die Radnabe zusammen mit einem Innenring rausdrücken, dann den Sprengring darunter entfernen.

Die Einheit erwärmen wg Lagerkleber und das Lager rauspressen.

Ist keine große Sache, wenn man weiß wie.

Wenn es eine exakte TR Nord Kopie ist, wovon ich ausgehe, kommt da einerseits ein Lager vom vw rein und andererseits könnte es sein, daß ein Ersatzteil von TR Nord passt.
Benutzeravatar
Sascha
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 344
Registriert: 02.08.2004, 23:00
Wohnort: Lüchow
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Kontaktdaten:

Re: suche Radlagereinheit für Homokinetische

#3

Beitrag von Sascha »

Mahlzeit, da wird noch ordentlich Farbe auf dem Innenteil sein, irgend jemand hat halt entschieden die Farbe bleibt drauf :kotz: ......

Das SKF VKBA 1358 passt als Ersatz.

Ich denke die Sicherungsmutter M20x 1,5 (171407643A) war nicht fest genug angezogen, die Radnabe bekommt bei VW 280 Nm.
Der Limora wert ist deutlich niedriger, kann aber auch sein das deren Lager eine nicht so große Vorspannung brauchen.
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3176
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 349 Mal
Kontaktdaten:

Re: suche Radlagereinheit für Homokinetische

#4

Beitrag von Kamphausen »

Wie groß ist bei Dir die Einbaulänge für die CV-Wellen? Also von Diff-Flansch zu Auflagefläche Schwinge...

Peter
Benutzeravatar
Schrauber
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 32
Registriert: 26.10.2016, 16:54
Wohnort: Wallsbüll
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: suche Radlagereinheit für Homokinetische

#5

Beitrag von Schrauber »

Hallo Carlo
Ich habe letzen Winter mir die Wellen von L eingebaut und wollte längere Bolzen einbauen ( spurplatten )
Musste dadurch auch neue Lager einbauen weil ich sonst die Bolzen nicht reinbekommen hätte
Lager set Nummer FAG 713 6101 00 die werden vielfach bei VW verbaut
Gruß Holger
"Mit Frontantrieb sieht jede Kurve wie ein Unfall aus"
Walther Röhrl
Benutzeravatar
Schrauber
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 32
Registriert: 26.10.2016, 16:54
Wohnort: Wallsbüll
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: suche Radlagereinheit für Homokinetische

#6

Beitrag von Schrauber »

:wave: Nachtrag
Radlager vorziehen ca 50 Nm dann das Fahrzeug auf die Räder stellen und dann erst 280 Nm
So wird es bei VW gemacht .
"Mit Frontantrieb sieht jede Kurve wie ein Unfall aus"
Walther Röhrl
Benutzeravatar
Carlo
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 162
Registriert: 15.05.2009, 23:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: suche Radlagereinheit für Homokinetische

#7

Beitrag von Carlo »

:klatsch: Danke Jungs für die schnellen Rückmeldungen, da kann ich was mit anfangen!
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3176
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 349 Mal
Kontaktdaten:

Re: suche Radlagereinheit für Homokinetische

#8

Beitrag von Kamphausen »

Stellt sich trotzdem dem geneigten Leser die Frage, warum die Lager nur 8000 gehalten haben...

Deshalb fragte ich nach der zur Verfügung stehenden Einbaulänge...ist die zu kurz, gibt´s womöglich seitlichen Druck auf die Lager...
Benutzeravatar
TR6-72
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 464
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal
Kontaktdaten:

Re: suche Radlagereinheit für Homokinetische

#9

Beitrag von TR6-72 »

Kamphausen hat geschrieben: 08.07.2021, 18:49 Stellt sich trotzdem dem geneigten Leser die Frage, warum die Lager nur 8000 gehalten haben...

Deshalb fragte ich nach der zur Verfügung stehenden Einbaulänge...ist die zu kurz, gibt´s womöglich seitlichen Druck auf die Lager...
Hallo Peter,

der geneigte Oldtimerfahrer macht so 2.500 - 5.000 Km im Jahr. Bei 8.000 Km ist die Garantie weg.
Habe das Gleiche bei L mit einer Austausch Lichtmaschine erlebt. Nach ca. 10.000 Km und rund 2 Jahren "stinkt" und lädt nur noch sporadisch (Wackelkontakt?).

Bei solch teuren Teilen wie den Antriebswellen und Radlagereinheiten ist das umso ärgerlicher.

Also immer hohe Investitionen auch in Hinsicht auf Haltbarkeit prüfen / bewerten.

Immerhin ist es gut das es hier genug Kompetenz gibt, die hilft.

Ich "glaube" eher, dass die Ursache in mangelnder Qualitätskontrolle bei der Produktion liegt. :?

Grüße aus Westfalen
Dieter
Amelia
Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1999
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 415 Mal
Kontaktdaten:

Re: suche Radlagereinheit für Homokinetische

#10

Beitrag von JochemsTR »

Wenn ein Radlager sich nach 8.000 km verabschiedet dann ist was faul. Konzeptuell oder Einbaubedingt.
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - 2,7L mit Kent 290° - LT77 5-Gang - Phoenix - EFI EMU Black - 205/60 auf 7x16
Benutzeravatar
Schrauber
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 32
Registriert: 26.10.2016, 16:54
Wohnort: Wallsbüll
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: suche Radlagereinheit für Homokinetische

#11

Beitrag von Schrauber »

Hallo
Das hängt vielleicht wirklich mit der Einbau Situation zusammen .
Als ich noch voll im Kfz-Gewerbe tätig war ,wurde die zentralschraube mit dem Schlagschrauber vor gezogen
wenn ich heute so etwas mache ziehe ich mit Hand vor und dann ein paar setzschläge auf die zentral Mutter mit sich das Lager auf der Welle setzen kann .
Natürlich mit einem Kunststoff Hammer oder Hartholz Schlosserhammer

Bin gespannt wie lange meine nachgerüsteten FAG Lager halten .

Aktuell 2500 km :drive:
"Mit Frontantrieb sieht jede Kurve wie ein Unfall aus"
Walther Röhrl
kobold
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 138
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Fellbach
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: suche Radlagereinheit für Homokinetische

#12

Beitrag von kobold »

Hallo Carlo

welche Symptome hatte dein Radlager denn?

Ich habe nur die Radlagereinheiten von Goodparts mit „normalen“ verstärkten Wellen drin. Nach den besagten ca 8000 km habe ich (aufgrund Geräuschen bei Unebenheiten) die Zentralmutter mit 260 Nm nachgezogen und mit Loctite gesichert. Problem behoben, alles gut.
Jetzt nach weiteren Tausenden Km quitscht ein Rad und wird sehr heiß. Bremse ist es definitiv nicht. Antriebswelle selbst würde bei zu wenig Fett m.M. nicht quietschen weil sie sich nur in sich dreht. Daher gehe ich davon aus dass sich die RL-Einheit gerade verabschiedet 😕.

Grüße
Frank
Benutzeravatar
roulli
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 743
Registriert: 06.07.2006, 23:00
Wohnort: Luxemburg /Ospern
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: suche Radlagereinheit für Homokinetische

#13

Beitrag von roulli »

kobold hat geschrieben: 19.06.2022, 14:48 Hallo Carlo

welche Symptome hatte dein Radlager denn?

Ich habe nur die Radlagereinheiten von Goodparts mit „normalen“ verstärkten Wellen drin. Nach den besagten ca 8000 km habe ich (aufgrund Geräuschen bei Unebenheiten) die Zentralmutter mit 260 Nm nachgezogen und mit Loctite gesichert. Problem behoben, alles gut.
Jetzt nach weiteren Tausenden Km quitscht ein Rad und wird sehr heiß. Bremse ist es definitiv nicht. Antriebswelle selbst würde bei zu wenig Fett m.M. nicht quietschen weil sie sich nur in sich dreht. Daher gehe ich davon aus dass sich die RL-Einheit gerade verabschiedet 😕.

Grüße
Frank
Hi Frank,
Rufe Richard Good direkt an, denn er hat die Teile selbst entwickelt… Er ist sehr hilfsbereit am Tel. , und lässt die Leute nicht abblitzen, auch diesseits vom Atlantik nicht

Grüsse
Patrick
Antworten

Zurück zu „Hinterachse“