TR6: Differential: Stütze und Buchsen

Starachse, Aluschwingen, Antriebswellen, Fahrwerksbuchsen, Stoßdämpfer, Kreuzgelenke...
Antworten
Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 677
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Kontaktdaten:

TR6: Differential: Stütze und Buchsen

#1

Beitrag von dakwo74 » 10.10.2016, 07:05

Hallo TR-Freunde,
versch. Threads sind bereits ein paar Jahre alt. Ich möchte das Thema nochmal diskutieren bzw. neue Erfahrungsberichte bekommen.
Ich baue demnächst das Diff aus, und überlege mir dann die Buchsen zu erneuern.

Poly Buchsen: Was sind die Erfahrungen mit Poly Buchsen? Bei Superpropoly oder Revington kann man ein Satz für der Vordere und Hintere Diff-Aufhängung kaufen. Die Vordere sind Auswahlbar Weich oder Hart. Die Hintere haben nur eine Härte. Kann man die 1-zu-1 ersetzen oder nur in Kombination eine Stütze? Was bringt es überhaupt?

Drehmomentstütze: hier gibt es anscheinend vers. Lösungen. TR-Freund Win hat eine Konstruktion gemacht. Es gibt auch Bilder von Robert (TR_6000) von einem Winkelblech.
Gibt es hier Lösungen direkt zum kaufen, ohne Schweißen zu müssen? Ist diese Stütze notwendig?

Gruß Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 270° - 2 x ZS - Phoenix - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Hase
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 55
Registriert: 01.04.2016, 20:18
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: TR6: Differential: Stütze und Buchsen

#2

Beitrag von Hase » 10.10.2016, 08:12

Bei meinem TR6 war die vordere rechte Aufnahme am Rahmen abgerissen; dies ist immer die erste Stelle. Es gibt Bleche, welche den U-förmigen Bügel am Rahmen seitlich verschließen und dadurch erheblich die Steifigkeit verbessern. Diese habe ich auf beiden Seiten eingeschweißt; war bei mir easy, weil ich die Karosserie ab hatte. Gleichzeitig kann man die hinteren Halterungen auf härtere Poly-Buchsen wechseln, dann sollen sich die entstehenden Kräfte besser auf alle vier Befestigungspunkte verteilen. Ich werde dies auch tun.

Gruß
Michael

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6706
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Differential: Stütze und Buchsen

#3

Beitrag von gelpont19 » 10.10.2016, 16:27

Jochem + alle,

...die Konstruktion ist nicht von mir, sondern von deinem Landsmann Wiel... soviel Zeit muss sein....
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3052
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Differential: Stütze und Buchsen

#4

Beitrag von Gyula » 10.10.2016, 17:14

Hi!

Ich habe die Diff. - Aufhängung, wie von Wiel vorgestellt, saniert.
Hier die Chronologie:

viewtopic.php?f=19&t=10825

Liebe Grüße
Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 677
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Differential: Stütze und Buchsen

#5

Beitrag von dakwo74 » 10.10.2016, 17:24

Hallo Gyula,
danke für den Link. Leider nicht was ich suche. Ich möchte und kann NICHT schweißen. Da gibt es also keine andere Lösung die mal bereits paar 1000 km im Einsatz ist? Im Triki gibt es einen Eintrag zu Stütze. Hat sich diese Lösung bewertet? Was ist mit die Polybuchsen? Gyula, hast Du die Polybuchsen bei dir drin? Das ist mir nicht klar.
Jochem

Benutzeravatar
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3052
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Differential: Stütze und Buchsen

#6

Beitrag von Gyula » 10.10.2016, 17:51

Hi!

TR - Nord bietet eine Drehmomentstütze an, die die rechte vordere Aufhängung zum Rahmen hin abstützt.
Hier sind keine Schweißarbeiten erforderlich.
Wenn aber die Aufhängung bereits gerissen ist (und das vermute ich stark), kommst du um die Schweißarbeiten nicht herum.
Ich habe die Poly . Buchsen nicht verbaut. Ich wollte die "sanfte" Dämpfung der Gummibuchsen nicht einschränken, zumal die Aufhängung nicht mehr nachgibt.

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 677
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Differential: Stütze und Buchsen

#7

Beitrag von dakwo74 » 10.10.2016, 18:00

Hi Gyula,
ich habe die Drehmomentstütze im TRNord Katalog gefunden...werde morgen mal anrufen. Danke!
Gegen PolyBuchsen spricht also nichts dagegen....ich würde dann die harte (Sport) Variante nehmen.
Grüße Jochem

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2859
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: TR6: Differential: Stütze und Buchsen

#8

Beitrag von Schnippel » 11.10.2016, 06:54

Hallo Jochem,

Wenn neu kaufe dir den Polykit von Rimmer.
Mit dem hast du dann nahezu an allen Befestigungspunkten,die gleiche Situation.
Als andere ist dann Überflüssig.
Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 677
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Differential: Stütze und Buchsen

#9

Beitrag von dakwo74 » 11.10.2016, 07:04

Hallo Ralf,
s. Bild. Das meinst Du?
Rimmer:
RimmPolyKit.JPG
Kann es sein, das Poly nicht immer Poly ist ?? Diesen Kit ist günstiger als wenn ich es bei SuperPropoly.de kaufen würde....

Superpropoly:
Superpropoly.JPG
Zwischen diese Paket liegt ca. 50 Euro!! Und Rimmmer liefert mit Hardware.

Jochem

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2859
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: TR6: Differential: Stütze und Buchsen

#10

Beitrag von Schnippel » 11.10.2016, 07:12

Hallo Jochem

obiges Bild ist der von mir empfohlene Kit/Rimmer.

bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4038
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Differential: Stütze und Buchsen

#11

Beitrag von darock » 12.10.2016, 08:07

Setzt voraus, dass die Halterung nicht schon ausgerissen ist!

Du kannst keine gerissene Halterung durch Polybuchsen sanieren. Wurde sie noch nicht saniert ist die Chance, dass bereits eine Schädigung vorhanden ist sehr groß.

Bernhard

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 677
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Differential: Stütze und Buchsen

#12

Beitrag von dakwo74 » 12.10.2016, 08:25

Hallo Bernhard,
ja, stimmt. Ich habe aber gerade 2.000km drauf seit der Restauration. Ich hoffe, dass es also noch ohne Schädigung ist.
Von Wiel und Win habe ich die Zeichnung der Verstärkung bekommen, und lasse mich jetzt eine aus Edelstahl schweißen.
VerstärkungDiff.JPG
Dann kommt noch die Stütze von TRNord dran und dann die PolyBuchsen.
Laut Ralf vielleicht etwas überflüssig, aber die Konstruktion und Stütze werden ohne Schweißarbeiten eingebaut. Das geht im Verhältnis also.
Wenn sich demnächst aber rausstellt, dass die Halterung bereits gerissen ist, dann habe ich eine ganz andere Situation.
Jochem

Benutzeravatar
Derfel
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 400
Registriert: 10.08.2015, 18:41
Wohnort: Weißenburg
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: TR6: Differential: Stütze und Buchsen

#13

Beitrag von Derfel » 12.10.2016, 08:50

Hey Jochem

Mach die Verstrebung aus Stahl und lackier das ganze.
Edelstahl ist spröder und neigt eher zum reißen.


Gruß Roman
Wer einatmet muß ausatmen
Wer einschläft muß ausschlafen :o

Übrigens, mein Hund war reinrassiger Engländer :(

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 677
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Differential: Stütze und Buchsen

#14

Beitrag von dakwo74 » 12.10.2016, 08:59

Hi Roman,
OK! Danke!
Jochem

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6706
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Differential: Stütze und Buchsen

#15

Beitrag von gelpont19 » 12.10.2016, 10:12

Jochem - um das nochmal deutlich zu machen. Das sind die Masse für meine Karosse... deine könnten abweichen. Am Besten ist die Probemontage (wenn du alle Teile zusammen hast) die Flacheisen kannste ja schon bohren und lose verschrauben. Die Vierkante etwas länger lassen. Dann die Vierkantrohre anpassen (bezeichnen lks. re.) und alles zusammenschweissen lassen. Nur so - spielfrei - ist eine belastbare Konstruktion das Ergebnis....am besten wäre natürlich im angebauten Zustand anpunkten. Es wird dir doch jemand ein E. Schweissgerät leihen können ? Frag mal in der Fabrik.. der Unger hat bestimmt so was...

Mit dem Material hat Roman recht. Nimm den 1K Lack von Akzo (3x) und fertig.

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Antworten

Zurück zu „Hinterachse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: WernerTR6PI und 1 Gast