TR6 aluminium trailing arms  ***

Starachse, Aluschwingen, Antriebswellen, Fahrwerksbuchsen, Stoßdämpfer, Kreuzgelenke...

Moderatoren: TR-Freunde-Team, TR-Freunde-Team

Benutzeravatar
TR674
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 426
Registriert: 05.09.2014, 23:00
Wohnort: Vikersund
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

TR6 aluminium trailing arms

#1

Beitrag von TR674 »

Hallo.
Hat nicht jemand nachgedacht die Aluminium - Querlenker vom TR6 in "Blech" nachzumachen?
Gruesse, Marius
Benutzeravatar
hneuland
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2070
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 351 Mal
Danksagung erhalten: 315 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 aluminium trailing arms

#2

Beitrag von hneuland »

TR674 hat geschrieben:Hallo.
Hat nicht jemand nachgedacht die Aluminium - Querlenker vom TR6 in "Blech" nachzumachen?
Marius,
dieses Thema war - so erinnere ich mich dunkel - vor 40 Jahren mal in meiner damaligen britischen Werkstatt in Canterbury im Gespräch. Nicht bei meinem Auto, sondern an einem anderen Reparaturfahrzeug. Hatte mich aber auch interessiert, weil eine meiner Schwingen gerissen war.
Das wurde dann als nicht brauchbar abgehakt, aus 2 Gründen:
1. die Aluschwingen sind aus Gewichtsgründen erforderlich, weil ansonsten das ungefederte Gewicht die Geometrie der IRS-Achse aus dem Gleichgewicht bringt
2. Stahlschwingen harmonieren nicht mit Aufhängung, Federn, Stoßdämpfern usw.

Diese Angaben, wie gesagt, aus der Erinnerung. Bin selbst nicht genug Fachmann, um das sachgerecht beurteilen zu können.

Grüße
Horst
Benutzeravatar
TR674
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 426
Registriert: 05.09.2014, 23:00
Wohnort: Vikersund
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: TR6 aluminium trailing arms

#3

Beitrag von TR674 »

Das Thema waere dann nicht neu.
Ich meine, die Teile sind schon 40 Jahre alt. Neue gibt es nicht. Gaebe es sie neu in Aluguss, wuerde ich sie nicht einbauen, wegen der bekannten Qualitaet von aftermarket Teilen. In der Ami-Szene werden aehnliche Teile gegossen, gestanzt , geschweisst, gefraest, verstaerkt, leichter gemacht usw. ... und all das bei etwas anderen Gewichten und Kraeften am Auto. Warum nicht beim leichtgewicht TR6?
Gruesse, Marius
Benutzeravatar
crislor
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2570
Registriert: 19.09.2004, 23:00
Wohnort: Rastatt (Ottersdorf)
Hat sich bedankt: 201 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: TR6 aluminium trailing arms

#4

Beitrag von crislor »

Habe mir auch schon Gedanken über Blech oder Rohr ( a´la Ducati) gemacht - aber bei den sparsamen TR-Fahrern rechnet sich das nicht....... Das ginge sogar in Aluguss - habe da eine Gieserei an der Hand, die sehr viel Prototypenbau für die Entwicklungsabteilungen unserer Deutschen Premiummarken arbeitet.
Gruss CRISLOR Koenig der Fahrfreude
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2890
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 aluminium trailing arms

#5

Beitrag von Kamphausen »

Frage ist doch, was an den vorhandenen verbesserungswürdig ist...
  • Ein Umbau dürfte auf das H-Kennzeichen gefährden...

    Es gibt zig Leute, die mit den Schwingen auf der Renne unterwegs sind -> Stabilität dürfte kein Grund sein.

    Alu-Guß ist vom Gewicht her nur schwer zu schlagen...

    NOCH gibt es günstig Ersatz....

    Die bekannte "Rissbildung" ist mit einfachen Maßnahmen zu behben...
wie Du selber schreibst, dürfte eine Kleinstserie nicht gerade günstig werden...

Einziger Grund dürfte eine kompette Überarbeitung der Fahrwerksgeometrie sein...und ob das dann wieder mit dem Rahmen harmoniert, sei mal bezweifelt..

Kannst ja mal schauen, ob z.B. die Schräglenker eines Porsche 944 passen?

Peter
Grüße Peter

TR-Schrauben ist wie Schach. Nur halt ohne Würfel.

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....
Benutzeravatar
crislor
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2570
Registriert: 19.09.2004, 23:00
Wohnort: Rastatt (Ottersdorf)
Hat sich bedankt: 201 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: TR6 aluminium trailing arms

#6

Beitrag von crislor »

nene - die bleiben schön da wo sie sind - im 944S2 ;D
Gruss CRISLOR Koenig der Fahrfreude
Benutzeravatar
TR674
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 426
Registriert: 05.09.2014, 23:00
Wohnort: Vikersund
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: TR6 aluminium trailing arms

#7

Beitrag von TR674 »

Es geht mir eigentlich weniger um Verbesserungen als darum ,dass die Teile irgendwenn mal knapp werden + wenn man was gebrauchtes kauft, man eigentlich nie weiss was man da bekommt ( habe selber neulich welche auf Ebay gekauft, sind unterwegs hierher aus USA ). Wie gesagt, die Teile sind schon ueber 40 Jahre alt, und das in grobem Aluguss.
Gruesse, Marius
Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3450
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 299 Mal
Danksagung erhalten: 250 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 aluminium trailing arms

#8

Beitrag von Triumphator »

guck:
https://pattonmachine.com/TAK.htm

Grüsse

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2890
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 aluminium trailing arms

#9

Beitrag von Kamphausen »

Ein Problem sind ausgerissene Bolzen
Was aber laut Schnippel häufiger auftritt ("jede 4. Schwinge") sind Risse ..
Schwinge_riss.jpg
Aber selbst die lassen sich schweißen...

Peter
Grüße Peter

TR-Schrauben ist wie Schach. Nur halt ohne Würfel.

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....
Benutzeravatar
TR674
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 426
Registriert: 05.09.2014, 23:00
Wohnort: Vikersund
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: TR6 aluminium trailing arms

#10

Beitrag von TR674 »

Schweissen ja. Wie stark ist dann die Schweissnaht und wie aendert sich der Guss drum herum ? Mit anderen Worten: uebertraegt die Naht dann auch Kraefte aehnlich dem Rest oder ist das nur ein auffuellen/ verkleben des Spaltes mit geschmolzenem Alu?
Gruesse, Marius
Benutzeravatar
crislor
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2570
Registriert: 19.09.2004, 23:00
Wohnort: Rastatt (Ottersdorf)
Hat sich bedankt: 201 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: TR6 aluminium trailing arms

#11

Beitrag von crislor »

Hier ein link zu einem uralten Artikel, den ich für die IG-Südwest geschrieben habe.....

https://crislor.de/TR/Hau%20wech%201.pdf

https://crislor.de/TR/Hau%20wech%202.pdf

Disese Brüche sind durch zu lange Stoßdämpfer bzw. zu kurze Halter entstanden.... die Schwinge ging immer auf "Block" mit dem Stoßdämpfer statt auf den Anschlaggummie.

Zum Glück ist sie beim rausfahren aus ner Tanke gebrochen und nicht auf der Bahn :giveup :heilig:

https://crislor.de/TR/Schwinge/DSC00085.JPG

https://crislor.de/TR/Schwinge/mvc-006f.JPG

https://crislor.de/TR/Schwinge/mvc-009f.JPG

https://crislor.de/TR/Schwinge/mvc-015f.JPG
Gruss CRISLOR Koenig der Fahrfreude
Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2291
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: TR6 aluminium trailing arms

#12

Beitrag von pi_power »

Chris, hast Du mir nicht mal eine Konstruktions Zeichnung der Gitterrohr Schwinge a'la Ducati gezeigt, oder hast Du es nur so plastisch geschildert, dass ich die vor Augen habe? Glaube, wir hatten schon ein paar Wein intus.

Gruß Marc
Zuletzt geändert von pi_power am 03.02.2016, 11:32, insgesamt 1-mal geändert.
Hauptsache Frisur hält!
Benutzeravatar
doktorschlosser
Orga-Team Ruhrpott
Beiträge: 1110
Registriert: 29.04.2008, 23:00
Wohnort: Bochum, Robenkamp 23
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 aluminium trailing arms

#13

Beitrag von doktorschlosser »

Schweissen ja. Wie stark ist dann die Schweissnaht und wie aendert sich der Guss drum herum ? Mit anderen Worten: uebertraegt die Naht dann auch Kraefte aehnlich dem Rest oder ist das nur ein auffuellen/ verkleben des Spaltes mit geschmolzenem Alu?
Gruesse, Marius


Es hängt immer davon ab, wer schweißt.

Der Schweißzusatzwerkstoff muss zum Grundwerkstoff passen.
Die Schweißmaschine muss über ausreichend Leistung verfügen um die "Schutzhaut" gleichmäßig zu durchdringen.
Der Schweißer sollte das "w" nicht vergessen.

Wenn man alles berücksichtigt, ist die Reparaturstelle genau so fit als würde man mit Stahl arbeiten.
Gruß aus BO-WAT

Gerhard (Doktorschlosser)

Für die Jüngeren unter uns:
Led Zeppelin ist kein beleuchtetes Luftschiff!!
Benutzeravatar
hneuland
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2070
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 351 Mal
Danksagung erhalten: 315 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 aluminium trailing arms

#14

Beitrag von hneuland »

doktorschlosser hat geschrieben: Wenn man alles berücksichtigt, ist die Reparaturstelle genau so fit als würde man mit Stahl arbeiten.
tach,
dazu nochmal 'ne Meinung vom Amateur. Gerhard (Doktorschlosser) gehört bei mit zu den Forumstypen, denen ich unterstelle, dass Sie wissen was sie tun (und schreiben).
Doch ich hab' in meinem langen Leben auch schon die eine oder andere Stahlnaht reißen sehn, nicht nur am Triumph ;D
Und wenn ich das auf die hier diskutierte Aluschwinge übertrage - man denke daran, welche Kräfte der Link zum Hebel-Stoßdämpfer an dieser Stelle auf das bisschen Alu überträgt - würde ich nur einem von Allah, Jehova und Gott gleichzeitig behüteten Schweißer vertrauen. Es ist doch wohl so, dass die Schwinge immer neben der Montagestelle für den Hebel reißt. Da sind es nur ein paar Zentimeter Alu, umgeben von dem das Ganze stabilisierenden Kragen:
Bild
Das hält sowieso nur solange, wie die Gummis über und unter dem Montageloch die Schläge abfangen. Sind die erstmal marode, ist die Schwinge über kurz oder lang hin.
Wer dazu noch Teleskopdämpfer als "Kaputtmacher" montiert hat - möchte ich die Halbwertzeit von so'ner "Verbindung" nicht wissen.

schwingende Grüße
Horst
Benutzeravatar
Willi
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3138
Registriert: 13.12.2004, 00:00
Wohnort: Erftstadt
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: TR6 aluminium trailing arms

#15

Beitrag von Willi »

hneuland hat geschrieben:....Es ist doch wohl so, dass die Schwinge immer neben der Montagestelle für den Hebel reißt.....
Nein, so ist es leider nicht. An der beschriebenen Stelle wäre ein Bruch zwar ärgerlich, aber nicht gefährlich. Gerne reißt die Schwinge auch innen vor der Antriebswellen- Durchführung. Wenn sie an der Stelle bricht hätte das den Kollaps der Aufhängung zur Folge. Vielleicht können wir mal Fotos von Rissen an den verschiedenen Stellen ins TRiki stellen. Die Schwingen müssen unbedingt öfter kontrolliert werden. Bei der durchschnittlichen Jahresfahrleistung hier etwa einmal im Jahr oder jedes Mal, wenn das Auto auf einer Bühne steht. Die Anfänge eines Risses sind durch Dreck schwer zu erkennen. Da würde es schon Sinn machen wenn man genau weiß, wo man kontrollieren muß. Ich mach mal ein Foto von einem Riß in der Schwinge und stelle ihn ins TRiki. Er ist kaum zu erkennen, hätte aber wenn unbeachtet zu einem Bruch wie auf crislors Bildern geführt.

Willi
If the only tool you have is a hammer, every problem tends to look like a nail.

Nichts ist idiotensicher, weil Idioten so erfinderisch sind.
Antworten

Zurück zu „Hinterachse“