Mein TR6 schüttelt sich nach Arbeiten am Differential

Starachse, Aluschwingen, Antriebswellen, Fahrwerksbuchsen, Stoßdämpfer, Kreuzgelenke...
Benutzeravatar
MMakal
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 21
Registriert: 18.10.2014, 23:00
Wohnort: Reken (Maria-Veen)

Mein TR6 schüttelt sich nach Arbeiten am Differential

#1

Beitrag von MMakal » 14.09.2015, 13:50

Hallo zusammen,

Anfang September habe ich meinen TR6 wegen Ölverlust in die Werkstatt gegeben und es wurden die Simmeringe und die Deckeldichtung am Differential getauscht. Dazu wurde natürlich das das Differential ausgebaut. Außerdem wurden zusätzlich alle Buchsen für die Differentialaufhängung erneuert (P-Buchsen).

Nun stelle ich fest, dass der Hinterwagen so ab 80 km/h anfängt zu schütteln und zu rubbeln. Bei genauem Hinsehen habe ich auch den Eindruck, dass sich die Lage der Hinterräder verändert hat. Man spürt diese Bewegung tatsächlich am Sitz

Muss die Hinterachse nach so einem Eingriff neu vermessen und justiert werden?

Ich denke mal, dass die Werkstatt nicht wirklich Ahnung von einem TR6 hat. Das habe ich leider zu spät bemerkt.

Eine weitere Möglichkeit sehe ich noch bei den Reifen. Es handelt sich hier um Michelinreifen. Diese sind bereits 6 Jahre alt und haben noch 7 mm Profiltiefe. Der Vorbesitzer ist halt sehr wenig gefahren.

Können die Reifen aufgrund des Alters verhärtet sein / ungut sein, dass es zu derartigen Ruckeln bzw. Geräuschentwicklungen kommt?

Für Hinweise bedanke ich mich im Voraus.

Benutzeravatar
batcave
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 635
Registriert: 11.06.2005, 23:00
Wohnort: Oberursel
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein TR6 schüttelt sich nach Arbeiten am Differential

#2

Beitrag von batcave » 14.09.2015, 16:49

..wenns vorher nicht so war, hängt es wohl mit der Tätigkeit der Werkstatt zusammen.

...Wenn ich mich so recht erinnere, müssen zum Wechsel der Simmeringe seitlich die Halbachsen raus, vorne das ganze Diff zerlegt werden. Das muss beim Zusammenbau mit touchierfarbe ausdistanziert werden und man braucht angeblich ein Spezialwerkzeug, um zum Ausbau das Gehäuse zu spreizen. Kurzum jede Menge Möglichkeiten das falsch zusammenzubauen.
Als einfachstes könnte man mal alle Wellen am Diff lösen und schauen wie sich das ohne durchdrehen lässt, der Motor hat auf jeden Fall genügend Leistung das Teil bei falschmontane zu Zerspanen.
..Vielleicht haben sie aber auch nur die Kardanwelle auseiandergezogen und frei wieder zusammengesteckt, dann stimmt die Wuchtung nicht mehr.

..Gößeres Problem mit viel Möglichkeiten der Ursache

Vielleicht wohnt bei Dir jemand in der Nähe der mal draufschaut

Viel Erfolg

Achim

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2859
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Mein TR6 schüttelt sich nach Arbeiten am Differential

#3

Beitrag von Schnippel » 14.09.2015, 17:45

Hallo

auf alle Fälle nochmal in die Werkstatt und prüfen lassen das die Halbwellen,wenn auseinander gezogen ,auch richtig zusammen gesteckt wurden.
Wenn die Kreuzgelenke nicht auf einer Ebene arbeiten, kann es zu solchen von dir beschriebenen Reaktionen kommen.

VG
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
batcave
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 635
Registriert: 11.06.2005, 23:00
Wohnort: Oberursel
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein TR6 schüttelt sich nach Arbeiten am Differential

#4

Beitrag von batcave » 15.09.2015, 08:17

Hallo Ralf,

Meine Halbwellen hatten eine breiteres Segment in der Verzahnung, so dass man sie nur definiert zusammenstecken konnte. schützt aber nicht vor Seitenverwechselung :(

Happy Day

Achim

Benutzeravatar
Willi
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3129
Registriert: 13.12.2004, 00:00
Wohnort: Erftstadt
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

Re: Mein TR6 schüttelt sich nach Arbeiten am Differential

#5

Beitrag von Willi » 15.09.2015, 08:28

Das ist nur richtig für die originalen Achswellen. Bei Aftermarket Produkten kann man die Wellen falsch zusammenbauen. Auch bei der Kardanwelle (Original oder Aftermarket) ist das möglich. Ich tippe auch auf verdreht eingebaute Kreuzgelenke.

BTW: Beim Tausch des Kardanwellen Öldichtrings muss dass Diff. nicht zerlegt werden.

Willi
If the only tool you have is a hammer, every problem tends to look like a nail.

Nichts ist idiotensicher, weil Idioten so erfinderisch sind.

Benutzeravatar
MMakal
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 21
Registriert: 18.10.2014, 23:00
Wohnort: Reken (Maria-Veen)

Re: Mein TR6 schüttelt sich nach Arbeiten am Differential

#6

Beitrag von MMakal » 15.09.2015, 09:26

Hallo zusammen,

vielen Dank für die bisher eingegangenen Hinweise.

Noch einige Anmerkung:
Die Kardanwelle war inkl. beider Kreuzgelenke (diese wurden nicht aufgemacht) von den Flanschen vorne und hinten abgenommen, da der Simmerin am Overdriveausgang auch getauscht wurde...

Das Differential wurde nicht zerlegt sondern es wurden nur die Simmeringe am Differentialeingang der Kardanwelle sowie an den beiden Achswellen gewechselt. Dazu wurden dann nur die Flansche für den Anschluss der Achswellen links und rechts abgenommen.Die Achswellen waren wohl nicht ausgebaut....

Das muss dann wohl am verschrauben der Flansch (vielleicht links/rechts vertausch) oder an Anschlüssen der Kreuzgelenke Achse links rechts oder der Verschraubung der Kardanwelle vorne/hinten?

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1913
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Mein TR6 schüttelt sich nach Arbeiten am Differential

#7

Beitrag von runup » 15.09.2015, 10:45

Servus "Noname" :?:
Es könnte sein, eine Unwucht der Kardanwelle (Gewicht verloren): Prüfen-auswuchten-austauschen.
Alle Schraubverbindungen prüfen, Diff..- Antr-wellen,.. K..welle.
Haben Deine Reifen einen Höhenschlag.-Standschaden ???
Gruss aus FS (Bayern)
Manfred

Benutzeravatar
Josa
Profi
Profi
Beiträge: 1013
Registriert: 16.02.2005, 00:00
Wohnort: Vilgertshofen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Mein TR6 schüttelt sich nach Arbeiten am Differential

#8

Beitrag von Josa » 15.09.2015, 11:12

Ich hatte das vor einigen Jahren auch mal, nach dem Tausch auf neue PU-Buchsen hatte mein 6er zwichen 80 und 100km/h starke Vibrationen beim Fahren, unter Last stärker, im Schiebebetrieb schwächer.

Nachdem ich alle Kreuzgelenke getauscht, den Kardan neu gewuchtet und schließlich auch die Achsen getauscht hatte, waren die Vibs zwar schächer, aber nicht weg.
Letzendlich war es das Diff, das einfach verschlissen war. Durch die härtere Aufhängung mit den PU Buchsen merkt man das intensiver.

Wenn die Werkstadt die Mutter des Antriebsflasches gelöst hat, muss das Diff neu eingemessen werden. Die Simmerringe an den Abtriebsseiten kann man einfach wechsel, das ist das Spiel mit Anlaufscheiben eingestellt. Ich gehe aber davon aus, das dein Diff eine generelle Überholung braucht.
Gruß Josa

Benutzeravatar
MMakal
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 21
Registriert: 18.10.2014, 23:00
Wohnort: Reken (Maria-Veen)

Re: Mein TR6 schüttelt sich nach Arbeiten am Differential

#9

Beitrag von MMakal » 15.09.2015, 11:33

@Manfred

Das mit dem Höhenschlag habe ich auch zuerst einmal in Betracht gezogen; aber das waren ja vor der Reparatur die gleichen Reifen und da war nix. Ich werde die Reifen am WE mal beim örtlich prüfen lassen....

Noch eine Anmerkung:

Im Schiebebetrieb sind die Vibrationen so gut wie weg...

Michael

Benutzeravatar
MMakal
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 21
Registriert: 18.10.2014, 23:00
Wohnort: Reken (Maria-Veen)

Re: Mein TR6 schüttelt sich nach Arbeiten am Differential

#10

Beitrag von MMakal » 15.09.2015, 19:39

Eine weitere Frage habe ich noch:

Kann mir bitte jemand sagen wie herum die Kardanwelle eingebaut werden muss?

Das Verschiebeteil am Getriebe oder am Differential?

Das wäre sehr gut. Am WE werde ich noch einmal fahren und auf Höhenschlag der Reifen beim Reifenhändler prüfen lassen. Wenn das ausgeschlossen ist muss ich den Wagen noch einmal zur Nachbesserung in die Werkstatt geben... und hoffentlich wird alles nicht noch schlimmer...

Michael

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1913
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Mein TR6 schüttelt sich nach Arbeiten am Differential

#11

Beitrag von runup » 15.09.2015, 19:46

am Getriebe
:wave:

Benutzeravatar
MMakal
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 21
Registriert: 18.10.2014, 23:00
Wohnort: Reken (Maria-Veen)

Re: Mein TR6 schüttelt sich nach Arbeiten am Differential

#12

Beitrag von MMakal » 20.09.2015, 10:38

Hallo zusammen,

war am WE nun beim einer örtlichen 1a Werkstatt und habe einen Termin zwecks Kontrolle der Reifen (Höhenschlag etc.) und Vermessung des Fahrzeugs vereinbart. Das Gute an der Sache... der Meister hat zwei weitere TR6 in der Kundschaft in Wartung. Er sagt er kennt sich schon mit dem Teil aus; dann wollen wir mal sehen was dabei herauskommt.

Nochmals vielen Dank für die schnellen Antworten...

Ich werde Euch dann am nächsten WE berichten was es gegeben hat...

Michael

Benutzeravatar
MMakal
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 21
Registriert: 18.10.2014, 23:00
Wohnort: Reken (Maria-Veen)

Re: Mein TR6 schüttelt sich nach Arbeiten am Differential

#13

Beitrag von MMakal » 03.10.2015, 14:03

Hallo zusammen,

wen es interessiert... nun habe ich wohl das abschließende Ergebnis:

1. Alle Reifen neu ausgewuchtet -> Felge hinten links mit Seitenschlag...
2. Fahrzeug vermessen und eingestellt

Die Unwucht ab 80 km/h ist leider noch immer vorhanden....

Ich gehe mal davon aus, dass das mit den falschen Einbau der Kardanwelle zu tun hat. Habe mittlerweile gelernt, dass gem. dem WHB die Position der Kardanwelle gekennzeichnet werden muss, damit beim Einbau nichts schief geht. Macht man das nicht, gibt es eben mal die Probleme mit der Unwucht.

Werde nun mal in den Reklamationsmodus übergehen und die Werkstatt, die wohl ohne größere Sachkenntnis am Antrieb heraufgeschraubt hat aufsuchen.

Bin mal gespannt.

Michael

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6706
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein TR6 schüttelt sich nach Arbeiten am Differential

#14

Beitrag von gelpont19 » 03.10.2015, 15:19

..was haste denn eigentlich für Felgen... Drahtspeichen oder Blech- bzw. Leichtmetallfelgen ??

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
MMakal
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 21
Registriert: 18.10.2014, 23:00
Wohnort: Reken (Maria-Veen)

Re: Mein TR6 schüttelt sich nach Arbeiten am Differential

#15

Beitrag von MMakal » 03.10.2015, 18:02

...die ganz normalen Stahlfelgen...

wie hier abgebildet...

.. und sollte es an dem Seitenschlag der Felge liegen... dann ist der auch erst seit dem Werkstattbesuch drin.

Vorher fuhr der Wagen einwandfrei ohne Rütteln und Schütteln. Bin schon mal probeweise 160 km/h mit dem Teil gefahren.. da war nie eine Unwucht zu spüren...
Dateianhänge
TR6.jpg
Mein_TR6
TR6.jpg (337.57 KiB) 648 mal betrachtet

Antworten

Zurück zu „Hinterachse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast