Revision Hinterachse die Zweite...

Starachse, Aluschwingen, Antriebswellen, Fahrwerksbuchsen, Stoßdämpfer, Kreuzgelenke...
Benutzeravatar
Derfel
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 392
Registriert: 10.08.2015, 18:41
Wohnort: Weißenburg
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Revision Hinterachse die Zweite...

#31

Beitrag von Derfel » 20.11.2017, 17:19

Hallo
Ich kann da eigentlich nicht mitreden.
Das Teil ist jetzt eingebaut, aber ausprobieren ...., naja das wird noch dauern.

Dieser Bereich mußte bei mir sowiso geschweißt werden, da war diese Verstrebung auch gleich eingebaut. Ein Fehler wird´s wohl nicht sein, wenn man den Rahmen in diesem Bereich versteift.


Gruß
Roman
Wer einatmet muß ausatmen
Wer einschläft muß ausschlafen :o

Übrigens, mein Hund war reinrassiger Engländer :(

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2830
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 265 Mal
Danksagung erhalten: 180 Mal

Re: Revision Hinterachse die Zweite...

#32

Beitrag von Schnippel » 20.11.2017, 18:46

Win,

man braucht doch nur eins machen,das Differential daran hindern, das es sich nicht unter dem Lastwechsel dreht.
Die Drehmomentstütze die von z.B. TR Nord vertrieben wurde,bewirkt nur das der Bolzen vorne rechts nicht ausreißt.
Das Diff dreht sich allerdings in seiner weichen Aufhängung besonders hinten munter weiter.
Die Aufhängung gehört zu den größten Ingenieurleistungen aus dem Hause Triumph. :top:


Bis denn
Ralf

PS: Vor vielen Jahren im Register mal veröffentlicht
Selbstlenkende Hinterachse ade (TR 4IRS/5/6)


Test: den TR auf die Hebebühne oder Grube. Handbremse voll angezogen.(Vorderräder bei Grubentest zulegen).Helfer/in sitzt im TR .Motor starten 1.Gang einlegen Kupplung langsam kommen lassen. Wir beobachten unter dem TR das Diff. Und was sehen wir ?Das ganze Diff dreht sich in seiner Aufhängung. Aber ausschließlich in den Hinteren .Bei meinem TR waren es über 10 mm !! Und das ist der Grund warum nur immer die vorderen Diffaufhängungen ausreißen. Ursache unterschiedliche Aufhängungen. Vorne die relativ harte mit den großen Unterlegscheiben die auf die Gummis eine hohe Vorspannung erzeugt .Wenn man sich mit rund 80 KG an das Diff. hängt gibt es nach, aber nur an den hinteren Böcken. Was passiert im nun im normalem Fahrbetrieb. Das Drehmoment kommt über die Kardanwelle in das Diff. Die hintere Aufhängung, da weicher gibt nach, also kommt der größte Teil der Kraft auf die vordere Aufhängung und die gibt dann irgendwann nach .Knack. Auf dieses Problem bin ich gestoßen nachdem mein TR auch durch Einbau von Wundergummis nicht ruhiger auf der Straßen (Lastwechsel) wurde .Dreht sich das Diff. in der Aufhängung ,zieht es auch an den Halbwellen. Es macht ja dabei einen gewissen Weg. Und die Halbwellen müssen folgen . Durch die Last beim Beschleunigen geben die Schiebestücke nicht sofort frei, aber die Gummis an den Dreieckslenkern .Und das spüren wir unter uns als leichte Fahrtrichtungsänderung, weil sich die Spur kurzzeitig verändert .
Gegenmaßnahme: Man baut einen Anschlag unter die hintere Aufhängung. Das kann so aussehen ,dass eine größere Unterlegscheibe (Dreherei) verwendet wird auf der vier kleine Stützeisen aufgeschweißt werden .Es geht auch ein starkes Flacheisen .Die Abstützung sollte neben den Schrauben an der breitesten Stelle des Steges sein .Sicher geht es auch wenn man direkt auf die Schrauben abstützt. Abstand ca 3 mm. Das reicht für das Diff zum Arbeiten. Die Wirkung ist sagenhaft die Achse ist RUHIG vorbei mit dem Eiertanz. Durch die Ruhigstellung des Diff entlastet man natürlich auch die Kreuzgelenke Halbwellen und Radlager. Es gibt keine Klappergeräusche .
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
Derfel
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 392
Registriert: 10.08.2015, 18:41
Wohnort: Weißenburg
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Revision Hinterachse die Zweite...

#33

Beitrag von Derfel » 08.04.2018, 19:30

Hey Leute

Kurzer Report zum Thema:
Heute habe ich eine Runde gedreht und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. :-D
Nachdem der komplette Antrieb, mit sammt der Hinter Achse, draußen war und zum Teil neu gelagert wurde (Kreutz-Gelenke des Kardan, PU-Buchsen der Schwingen, Diff.Halterungen, neue Federunterlagen) läuft er Vibrationsfrei und Geräuschfrei. Beim Lastwechsel ist das oblikatorische klacken weg, weswegen ich ja das Diff. auf verdacht ausgebaut habe.
Auch der Bodenwellen- und Kanaldeckeltest war äußerst positiv. Keine klappern und knacksen vom Fahrwerk.
Außerdem viel meiner Frau auf, das der Auspuff nicht mehr so laut sei, da wir uns im normalem Ton unterhalten konnten. Das läst sich wahrscheinlich dadurch erklären, das der Auspuff "richtig dicht" mit Auspuffdichtmasse zusammengeschoben wurde.
Was die Verstrebung am Diff angeht, kann ich nichts sagen ob die was bringt. Ich denke nicht, das ich den Wagen im Grenzbereich bewege, um so einen Unterschied (wegen der Steifigkeit) zu spüren. Das merkt vielleicht einer, der am Limit fährt. Ich habe sie jetzt drinn und denke das dieses Teil kein schaden ist.

Unterm Strich: Ich bin zufrieden :top:


P.S.: Muß aber noch dazu schreiben, das ich von Speichenfelgen auf Stahlfelgen gewechselt habe.



Gruß
Roman
Wer einatmet muß ausatmen
Wer einschläft muß ausschlafen :o

Übrigens, mein Hund war reinrassiger Engländer :(

Benutzeravatar
TR674
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 249
Registriert: 05.09.2014, 23:00
Wohnort: Vikersund
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Revision Hinterachse die Zweite...

#34

Beitrag von TR674 » 08.04.2018, 21:41

@ Ralf:
hast du vielleicht den Link/ Bilder zu dieser Konstruktion ?
Gruesse, Marius

Benutzeravatar
Sascha
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 252
Registriert: 02.08.2004, 23:00
Wohnort: Lüchow
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Revision Hinterachse die Zweite...

#35

Beitrag von Sascha » 09.04.2018, 06:33

Moin, da guckst du im Triki :-D

viewtopic.php?f=96&t=13390

Antworten

Zurück zu „Hinterachse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste