Lagerspiel und Filzdichtung

Traggelenke, Fahrwerksbuchsen, Lenkung, Radlager, Stabilisator, Stoßdämpfer...
Antworten
kfidi
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 72
Registriert: 17.01.2005, 00:00
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Lagerspiel und Filzdichtung

#1

Beitrag von kfidi » 26.12.2012, 12:55

Hallo Leute,

ich habe bei meinem TR250 die vorderen Radlager gewechselt. Eigentlich eine ziemlich einfache Sache...dachte ich. Ich bin aber auf 2 Probleme gestoßen:

1.) Lagespiel:
Das Lagerspiel habe so eingestellt, dass ich die Radmutter soweit festgezogen habe, bis das Lager blockierte, um dann ein bis zwei Nuten zurueckzugehen.

Das hat auf der einen Seite wunderbar funktioniert. Auf der Beifahrerseite konnte ich jedoch die Kronenmutter festziehen, ohne dass das Lager blockiert hat. Ich habe dann das Spiel nach Gefuehl eingestellt.
Wie kann das passieren?

2.) Filzdichtung:
Wenn ich die Schale der Filzdichtung (bei Rimmer bestellt) voll einpresse, blockiert die Schale das Lager. Wie ist Eure Erfahrung?

Vielen Dank für Eure Hilfe & viele Grüße,
fidi

Benutzeravatar
quertreiber
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 153
Registriert: 23.08.2010, 23:00

.

#2

Beitrag von quertreiber » 27.12.2012, 23:10

Hallo fidi,

was bei deinem Auto nicht richtig läuft, ist aus der Ferne schwer zu sagen. Allerdings bin ich etwas erstaunt darüber, dass du schreibst du hast die Kronenmutter so weit angezogen, bis das Lager blockierte. Ich hoffe das stimmt nicht, denn dann ist es möglicherweise schon kaputt. Ich würde es folgendermaßen machen:

1. Mutter unter Drehen des Radflansches so lange anziehen, bis das Lager schwergängiger läuft. Dann Mutter wieder lösen, bis sich die Beilagscheibe unter der Mutter (die sogenannte washer d, wegen des D-Förmigen Loches in ihrer Mitte) mit einem Schraubendreher noch ca. einen halben Millimeter hin-und herschieben läßt .
2. Rad montieren und das Spiel überprüfen, und zwar ein Mal mit den beiden Händen oben und unten und ein zweites Mal mit den Händen links und rechts fassen. Ziel ist kein spürbares Spiel in beiden Richtungen. Falls du dann während des Nachstellens feststellst, dass zwar rechts/links gerüttelt kein Spiel mehr auftritt, oben/unten aber schon noch, ist der Achsbolzen (stub axle) eingelaufen. Dann solltest du dir einen neuen kaufen. Achtung: Nicht bei MOSS kaufen, damit habe ich schlechte Erfahrungen. Ich hatte mal zwei gekauft, und die hatten schlecht gefertigte Konen, dort wo sie in den Achsschenkel (vertical link) eintauchen.
Das führte dazu, dass die gesamten Achsbolzen zu weit nach außen kommen. Und das wiederum könnte der Grund dafür sein, dass sich bei dir auf der Beifahrerseite die Mutter nicht weit genug anziehen läßt, um das Lager richtig einzustellen. Die Mutter klemmt nämlich dann die D-Scheibe am Gewindeende ein. Sie klemmt also nur die Scheibe und nicht wie geplant das Lager. Du kannst das überprüfen, indem du statt der D-Scheibe eine Scheibe mit einem größeren Loch als der Lagerinnendurchmesser einsetzt. Wenn es dann mit dem Nachstellen bis zur Schwergängigkeit geht, ist entweder der Achsbolzen im Achsschenkel locker (auch das wäre möglich) oder eine schlechte Nachfertigung verbaut.

Zu dem Filzring: Hast du den richtig rum drin? Die Filzseite gehört Richtung Fahrzeugmitte.

Ich hoffe das hilft dir weiter.

Gruß aus dem Süden der Republik!

Charly

Benutzeravatar
mats
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 271
Registriert: 11.08.2007, 23:00
Danksagung erhalten: 8 Mal

#3

Beitrag von mats » 28.12.2012, 08:04

Hallo Fidi,

da es sich bei diesen Arbeiten um wichtige Bauteile handelt solltest du mit Sorgfalt an die Sache gehen.
Die 0,5mm Spiel sind eindeutig zu viel!
Schau beim TR-Register.de unter Technik, dort findest du ein PDF mit allen Anzugsmomenten u.a. Achsschenkel an Vorderradnabe.

Denk mal über Spannhülsen nach, gibts glaube ich auch ein Fred dazu im Forum.
Außerdem solltest du dir wenn du selber schraubst ein WHB besorgen, das hilft fast immer.

Gruß
Mats

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6998
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Kontaktdaten:

#4

Beitrag von gelpont19 » 28.12.2012, 10:05

...genau dass, was Mats schreibt. Ein Satz Spannhülsen kostet bei racinggreen ca. 52 EUR - und das geht auch bei "normalen" Achsstummeln. Über Hinzufügen - bzw. Weglassen der Scheiben kriegst du das Lagerspiel exakt hin. Das Kippen des Lagers in Kurvenfahrten wird komplett eleminiert. Für den Filzring gibt´s ne Lösung von SKF als festen Dichtring - nur in usa. Leider hab ich bis dato keine weiteren Interessenten für nen Sammelkauf gefunden. Fracht is halt sehr teuer...

Bild

Bild

Ich habe mich allerdings für die verstärkte Achstummelvariante "uncle jacks" entschieden. Sie funktioniert ebenfalls mit Spannhülsen und es passen die Standardlager.

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

kfidi
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 72
Registriert: 17.01.2005, 00:00
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

#5

Beitrag von kfidi » 28.12.2012, 11:14

Vielen Dank fuer die Infos!

Ich habe mir nochmal das Werkstatthandbuch (Whb) angesehen und werde nochmal Schritt fuer Schritt die Einstellungen vornehmen.

7Nm Anzugsmoment kann ich ich mit meinem Werkzeug leider nicht abmessen. Was ist 7Nm..., mit der Hand angezogen???

0.5mm Spiel erscheint mir ebenfalls etwas viel. Das Whb spricht von 0.08-0.13mm.

Die Loesung mit den Huelsen finde ich sehr gut. Geht das auch mit den Standardlagern?

Im Whb ist auch der Querschnitt des Lagergehaeuses abgebildet. Hier sieht man deutlich, dass die Schale der Filzdichtung von der inneren Lagerschale weggebogen ist. Dieses war bei meinem Nachkaufteil definitiv nicht so.

Klingt vielleicht doof, aber koennt Ihr mir erklaeren, wie die innere Lagerschale des inneren Lagers daran gehindert wird, frei auf dem Achsstummel zu drehen bzw. zu schleifen?

Gruesse,
fidi

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6998
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Kontaktdaten:

#6

Beitrag von gelpont19 » 28.12.2012, 13:14

gelpont19 hat geschrieben:... Ein Satz Spannhülsen kostet bei racinggreen ca. 52 EUR - und das geht auch bei "normalen" Achsstummeln.
win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
POW40
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 944
Registriert: 30.08.2009, 23:00
Wohnort: 1957 TR 3
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

#7

Beitrag von POW40 » 28.12.2012, 13:41

Hallo Win,

ich bin regelmässig in den USA bzw lasse mir auch immer wieder Teile mitbringen. Schick mir doch bitte eine PN, dann können wir die Teile zusammenkaufen, bei einem Kollegen lagern und ich bringe diese beim nächsten Mal einfach mit (wird wohl März sein).

Bester Gruss
Oliver

Benutzeravatar
POW40
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 944
Registriert: 30.08.2009, 23:00
Wohnort: 1957 TR 3
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

#8

Beitrag von POW40 » 28.12.2012, 13:49

Hallo Fidi,

scheint, dass Du aus aus Spanien zurück bist?

Da Du offensichtlich nur die Lager getauscht hast, würde ich zunächst den neuen Lagersatz/Dichtringe als Verdächtige sehen. Im Prinzip sollte alles nach "klassischer" Methode einstellbar sein, wenn nicht ist vermutlich der Repro-Krams Schrott.

Ich hatte ein ähnliches Problem bei meinem TR3 und es waren die Lagersätze, die einen falschen Innendurchmesser hatten :boese: . Bestellt bei einem der grossen Versender, der gerne mal wie die Baumärkte 20% auf alles macht....als ich mir bei einem Profi dann einen Satz Timken gekauft habe, war alles ok.

...Hast Du mal den Innendurchmesser der Lager gemessen?

Bester Gruss
Oliver

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4104
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

#9

Beitrag von darock » 29.12.2012, 07:55

Du musst unbedingt den alten metallring vom filzdichtring nehmen! Hatte genau das selbe problem. Der neue ring ist im innendurchmesser zu klein. Teilequalität würg!

Bernhard

Benutzeravatar
Daibel
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 325
Registriert: 30.05.2005, 23:00
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#10

Beitrag von Daibel » 29.12.2012, 10:14

Hallo,

ich hätte auch Interesse an den festen Dichtring von SKF.
Gibt es da eine Bezeichnung dafür?
Diese Filzteile Ärgern mich schon seit Jahren.

Gruß Michael

Benutzeravatar
Wiel
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 437
Registriert: 18.08.2004, 23:00
Wohnort: Velden
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#11

Beitrag von Wiel » 29.12.2012, 10:31

Hallo,ich mochte auch gerne mit eine bestellung mitmachen.

grusse und das beste fuer neue jahr

wiel

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6998
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Kontaktdaten:

#12

Beitrag von gelpont19 » 29.12.2012, 16:06

...tja Oliver - jetz haste den Ball... :)

Bezeichnung und Masse hab ich Oliver schon übermittelt. Ihr müsst aber auch schreiben, wieviel ihr wollt. Man braucht einen für jede Seite.

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
POW40
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 944
Registriert: 30.08.2009, 23:00
Wohnort: 1957 TR 3
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

#13

Beitrag von POW40 » 29.12.2012, 16:56

....und muss nur noch das Tor schiessen :D

Also wenn wir alles sortiert / klar haben, melde ich mich mit einem Update und dann können da gern ein paar Huckepack fahren (sofern ich mir keinen Bruch hebe oder über die 400€ Warenwert des Zolls komme :D )

Bester Gruss
Oliver

Benutzeravatar
BramTR4
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 267
Registriert: 28.12.2006, 00:00
Wohnort: Eindhoven, NL TR4A IRS '66
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Filzring

#14

Beitrag von BramTR4 » 29.12.2012, 17:08

Hallo Oliver, Win.

Sind es die gleiche SKF Dichtringen 13612 welche heute bei e-Bay angeboten werden??
https://www.ebay.com/itm/SKF-13612-Oil- ... 0622528902

Ein schön und gesund 2013 aus NL :party1 :party1

Bram

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6998
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Kontaktdaten:

#15

Beitrag von gelpont19 » 29.12.2012, 17:43

Hi Bram - ein Gutes 2013 auch für dich...

Exact die sind es.... mit dem dealer hatte ich auch Kontakt. Will für shipping $59,95 dazu dann evt. noch Zoll.

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Antworten

Zurück zu „Vorderachse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast